Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48  (Gelesen 1801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1914
Flugzeuge Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« am: 13. April 2019, 17:30:25 »
Hallo zusammen,

heute kann ich mal wieder ein fertiges Modell präsentieren - eine Focke Wulf Fw 190A-8/R2:



Es handelt sich um die Maschine mit der Werknummer 681420. Diese wurde vom Lt. Alfred Lausch beim 8.(Sturm)/JG 4 geflogen.
Im September 1944 war die Einheit in Welzow stationiert.
Mit diesem Flugzeug konnte Lt. Lausch eine B-17 abschießen. Im gleichen Einsatz wurde er in der Nähe von Reitzenhain abgeschossen.





Das Modell von Eduard im Maßstab 1/48 entstand aus der limitierten Auflage "Reichsverteidigung".
Die enthaltene Fw 190 entstammt aus den neuen Formen.
Beim Zusammenbau gab es (fast) keine nennenswerten Probleme, Spachtel kam nur an einer Stelle zum Einsatz.
Neben den Bausatzteilen habe ich noch die Fahrwerksbeine aus Bronze - ebenfalls von Eduard - verwendet.
Pitotrohr und die 20 mm Kanonen stammen von Master. Die 30 mm Kanonen habe ich mit passend zurechtgeschnittenen Messingrohren dargestellt.





Bemalt habe ich den Flieger mit Farben von Vallejo Air. Hier kam die Box "Luftwaffe Colors 1941 to End-War" zum Einsatz.
Gealtert wurde das Modell mit diversen Produkten von AK und AMMO.
Erstmals habe ich zur Darstellung von Kratzern und Farbabplatzern auf Buntstifte zurückgegriffen.
Das Aufbringen der Abziehbilder war etwas schwierig, da die Abziehbilder diesmal sehr störrisch waren und zum Silbern neigten.

Auch wenn der Bausatz viel Spaß bereitet hat, gab es auch ein paar Probleme:
- die Abziehbilder für die Instrumente passen nur auf die frühe Ausführung vom Instrumentenbrett
- die Glaspanzerplatten passen nicht an die Cockpithaube, wenn  man die geöffnete Variante wählt (hier halfen Teile aus einer alten Auflage von Eduard)
- für Nietenzähler: die Zusatzpanzerung am Rumpf ist zu groß, sie bedeckt teilweise die Einfüllöffnung für den Anlasssprit









Und zum Schluss noch ein Blick auf die Unterseite:




Mir hat der Bau viel Spaß gemacht, es wird sicherlich nicht der letzte Sturmbock von Eduard sein.
Das war es dann auch schon wieder. Ich hoffe, dass der Flieger zu gefallen weiß.

Jens  :winken:

Propellerverbieger

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 261
  • Wer nichts zu sagen hat, sagt es auf Englisch.
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #1 am: 13. April 2019, 17:44:05 »
Tja, wer kann, der kann.... :klatsch: Toller Vogel.

Grüße
Andreas
Als Glück definieren wir den (in der Regel vorübergehenden) Zustand, bei dem sich die Wirklichkeit mit unseren Wünschen deckt.

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 961
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #2 am: 13. April 2019, 18:40:03 »
Ein Traum - absolut Überzeugend und Perfekt!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #3 am: 13. April 2019, 19:25:18 »
Ich nehme an, daß ist noch ohne das neue Farbset lackiert?
Wenn ich das hier sehe, bin ich der Meinung Du brauchst keine anderen Farben, denn perfekter geht es nicht :meister:
Und das die Bilder wieder mal Klasse sind :P, möchte ich auch noch erwähnen!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19829
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #4 am: 13. April 2019, 22:41:38 »
Wunderbar.

Absolut überzeugendes Ergebnis. Da macht jedes einzelne Bild Freude.

Hast du die Vallejos so genommen oder verdünnt? Orignalfarbton oder irgendwie aufgehellt?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

BAT21

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1914
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #5 am: 14. April 2019, 10:02:38 »
Vielen Dank fürs Feedback.

Ich nehme an, daß ist noch ohne das neue Farbset lackiert?

Ja, das Set kam ja erst die Tage an, die Focke Wulf war da ja schon auf der Zielgeraden.

Hast du die Vallejos so genommen oder verdünnt? Orignalfarbton oder irgendwie aufgehellt?

Die Farben habe ich tatsächlich vor dem Lackieren noch etwas verdünnt und mit Trocknungsverzögerer gemischt.
Aufgehellt habe ich nix, aber das RLM75 hätte im Nachhinein betrachtet durchaus etwas heller ausfallen können. Der Kontrast zum RLM74 ist mir etwas zu schwach.
Beim nächsten Einsatz von den Vallejos werde ich das ausprobieren, aber vorher muss ich die RLM74/75/76 Kombination noch von Mission Models, Mr. Paint und AK Real Colors ausprobieren...

:pffft:
 :winken:

Karaya

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 596
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #6 am: 14. April 2019, 11:08:38 »
Sehr schön geworden, Jens!
Gruß und ein kräftiges Horrido    
Olli
jetzt online www.mbf-saarpfalz.de

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19829
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #7 am: 14. April 2019, 12:02:38 »
Hast du mit dem Verdünner und Retarder von Vallejo gearbeitet?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Bf 109 Fan

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 166
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #8 am: 14. April 2019, 12:45:34 »
Dein Sturmbock gefällt mir richtig gut.

Gruß, Torsten

BAT21

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1914
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #9 am: 14. April 2019, 12:52:46 »
Hast du mit dem Verdünner und Retarder von Vallejo gearbeitet?

Die folgenden Farben und Hilfsmittel hatte ich bei de Lackierung verwendet:



Grundierung und Vorschattierung erfolgten wie bei der Spitfire gezeigt: https://modellboard.net/index.php/topic,61092.msg943596.html#msg943596

Bei den Klarlacken verwende ich aktuell die Acrylfarben von Tamiya, die machen die wenigsten Probleme.

Lackiert habe ich alles mit meiner Gabbert Triplex mit der mittleren Düsen/Nadel Kombination... alles mit ungefähr 2 bar Luftdruck...


 :winken:

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1895
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #10 am: 14. April 2019, 13:04:37 »
Moin Jens,

die Lackierung ist Dir wirklich erstklassig gelungen. Fotos sind eh immer spitze und auch danke ür die Info bezgl. der Tamiya Klarlacke und generell der Farbinformationen.

Gruß
Daniel

"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1089
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #11 am: 14. April 2019, 13:51:39 »
Hi,

die 190 gefällt mir sehr gut. Gnerell haben Deine Modelle eine sehr hohe Qualität, wie auch die Fotos. Wo hast Du denn die großen Flaschen von Vallejo her? Der König hat die nur in klein, glaub ich. Die Farben von Vallejo nutze ich auch, aber ich helle alle immer etwas auf.

Viele Grüße
Andreas

BAT21

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1914
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #12 am: 14. April 2019, 14:17:42 »
Wo hast Du denn die großen Flaschen von Vallejo her? Der König hat die nur in klein, glaub ich.

Sockelshop? Berliner Zinnfiguren? Sind schon ein paar Tage im Vorratsschrank, weiß nicht mehr genau, wo ich die gekauft hatte...  :rolleyes:

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4585
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #13 am: 14. April 2019, 16:04:23 »
Sehr schönes und gut gelungenes Modell! :klatsch:
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1919
  • Aachen - Köln
Re: Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48
« Antwort #14 am: 14. April 2019, 16:43:53 »
Gefällt mir auch sehr gut! Kritik: Die schöne Unterseite ist mit nur einem Bild unterrepräsentiert. ;)

Wie alt war Dein Verdünner? Denn seit einigen Jahren ist der Verzögerer im Verdünner schon enthalten.