Autor Thema: Zivilfahrzeuge Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)  (Gelesen 476 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3518
    • MB Portfolio
Zivilfahrzeuge Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« am: 14. April 2019, 18:43:33 »
Grüß euch.

Hier das nächste Modell das ich in meiner Abwesenheit gebaut habe. Den F2003 von Fujimi in 1:20.
Fertiggestellt wurde er letzten Oktober kurz vor der Messe in Ried. Und ich war sehr froh darüber weil das war einer der schlimmsten Plastikkits die
ich je in der Hand hatte. Die Passgenauigkeit war grauenvoll. :5:
Die Karosserieteile passen schlecht zusammen und haben gigantische Spalten dazwischen. Das musste alles verspachtelt und neu graviert werden.
Generell war die Aufteilung der Karosserieteile stellenweise wieder sehr merkwürdig. Die Luftführungen in den Seitenkästen, die schwarz lackiert werden sollen,
hängen zB an Karo-Teilen dran die rot werden sollen. Ich hab das dann auseinandergesägt und die Luftführungen zum Schluss eingebaut. Die Hinterachse war auch
eine ziemliche Fummelei. Zumindest die Flügel haben gut gepasst. :1:

Lackiert mit Zero Paints Ferrari rot und 1K Klarlack. Alle weißen Flächen auf dem Auto sind lackiert. Ich wollte da kein Risiko eingehen falls die Decals nicht decken.
Das Modell stellt Schumachers Wagen aus dem GP von Italien dar.

Team: Scuderia Ferrari Marlboro
Car: Ferrari F2003-GA
Driver: Michael SCHUMACHER
Year: 2003
Version: Italy GP































Hier habe ich noch ein, zwei Fotos aus der Bauphase.

Die unteren Karosserieteile wurden fix mit der Bodenplatte verklebt und verspachtelt. So wies am Original auch war.
Das hat die Lackier- und Decal-Arbeit zwar etwas verkompliziert, ging aber ganz gut.



Hier noch ein Beispiel zur Passgenauigkeit.
An den Seitenkästen hab ich radikal weggefeilt weil das viel zu hoch war und sonst die Bodenplatte nicht draufgepasst hätte.



Und hier noch ein schönes Bild vom Verkleben der Karo und der Bodenplatte.
Schraubzwingen musste ich auch noch nie benutzen aber hier hatte ich keine andere Wahl. Der Spalt zwischen den Teilen war
viel zu groß und musste unter Spannung verklebt werden.



lg Bernhard :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Bellof

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
  • "Bellof ersetzt jeden Turbo" Ken Tyrrell
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #1 am: 14. April 2019, 20:37:38 »
Ja ja... Fujimi...  :rolleyes:

Da sieht man aber auch, wie ein begnadeter Modellbauer mit solch einem Schrott zurecht kommt. Sauber gebaut wie immer bei Dir. Aber vor allem sind Deine Präsentationen immer ein Augenschmaus. Bitte mehr davon!  :klatsch:

 :winken:
Dominik


Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3184
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #2 am: 14. April 2019, 20:54:57 »
Wow, Schumis rote Göttin.
Hättest du jetzt nichts von den Problemen gesagt könnte man meinen er wäre von selbst zusammen gefallen.
Sieht prima aus. Respekt!

Cpt. Lee Adama

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 107
  • "Chuck Norris isst keinen Honig, er kaut Bienen"
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #3 am: 14. April 2019, 21:56:06 »
Also, da ziehe ich meinen Hut! Sauber was du aus dem Teil gemacht hast.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß
Drago

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 832
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #4 am: 14. April 2019, 21:59:50 »
Mit einem Wort:
Perfekt!
Forza Ferrari!  :1:
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Gruppecfan

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 635
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #5 am: 15. April 2019, 07:51:34 »
Trotz aller Widrigkeiten ein tolles Modell! :P
Gruß Ralf

Basukid

  • MB Junior
  • Beiträge: 24
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #6 am: 15. April 2019, 20:41:52 »
Ich kann mich nur anschließen. Hier hast du anscheinend aus Schei....e" wieder Gold gemacht :pffft: Respekt für deine Hartknäckigkeit.  :klatsch: :klatsch: :klatsch: Ganz tolles Finish.
Mfg Andreas

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4259
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #7 am: 15. April 2019, 21:10:13 »
Spitzenmäßig gemacht Bernhard  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Auf dem Foto sieht die Passgenauigkeit erschreckend aus  8o  Unglaublich was du aus dem Bausatz herausgeholt hast.
Die Lackierung ist auch makellos schön  :1:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 905
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #8 am: 16. April 2019, 09:13:06 »
Sehr schön Berni :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Ich durfte das Modell ja schon life sehen :D

LG, Jürgen

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3518
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #9 am: 18. April 2019, 00:04:28 »
Danke euch, ja ich bin wirklich zufrieden mit dem Ergebnis.
Aber nochmal würde ich den Bausatz nicht angreifen.  :3:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1198
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #10 am: 19. April 2019, 16:07:28 »
Hallo Bernhard,
Ein wundervolles Modell der Roten Göttin von Michael. Ein wahrer  Augenschmaus.
Was deine Probleme betrifft..... Scheiss Fujimi, die bekommen doch nichts richtig hin... (wer das Gegenteil beweisen mag, immer her damit)

Aber so schnell fasse ich keinen fujimi mehr an, den 88C mit Dominik wird gebaut und gut...

P.S. schliesse mich Dominik an, bitte mehr davon.


ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3518
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #11 am: 19. April 2019, 23:51:52 »
Was deine Probleme betrifft..... Scheiss Fujimi, die bekommen doch nichts richtig hin... (wer das Gegenteil beweisen mag, immer her damit)

Wart mal ab was ich als nächstes zeige. Das ist dann der Beweis für das Gegnteil...  ;)

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

kohl-michael

  • MB Routinier
  • Beiträge: 51
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #12 am: 20. April 2019, 14:28:50 »
eindrucksvoll sauberer Bau und Lackierung. Verrätst Du mir, wie Du bei der Lackierung vorgehst?

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3518
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F2003-GA (1:20 Fujimi)
« Antwort #13 am: 20. April 2019, 20:58:51 »
Ja klar.
Also nachdem alles verspachtelt und geschliffen ist kommt eine Schicht Grundierung. Danach werden alle noch sichtbaren Fehler ausgebessert
und ein zweites Mal grundiert. Welche Farbe die Grundierung hat hängt vom Bausatz ab. Bei dunkler Farbe nehm ich grau, bei hellen Farben, so
wie hier, nehm ich weiß. Wobei ich auch da oft die erste Schicht grau mache. Hier zB gibt es rote und weiße Plastikteile die zum Schluss weiß lackiert
werden sollen. Die weiße Grundierung deckt nicht gut genug um Farbunterschiede zu vermeiden. Darum die erste Schicht grau und die zweite weiß.

Danach kommt der Basislack drauf. Hier auch immer von hell nach dunkel lackieren. Also zuerst weiß dann rot. Sind die weißen Flächen lackiert werden
die abgeklebt und das Rot kommt drauf. Je nachdem wie gut die Farbe deckt in 2-3 Schichten. Generell wird bei mir jede Schicht zwischengeschliffen.
Von der Grundierung bis zum Klarlack. Bin ich mit dem Basislack zufrieden wird der nicht geschliffen sondern es kommt zuerst eine Schicht Klarlack drauf.
Einfach um mir die weißen Flächen zu schützen. Würde man den roten Basislack und die Lackkanten zum Weiß schleifen werden die weißen Flächen leicht
rosa weil man den roten Schleifstaub einarbeitet. Darum schleif ich erst nach dem Klarack.

Ist das erledigt kommen bei mir die Decals drauf. Wenn die richtig trocken sind fang ich an mit 2-3 leichten Schichten Klarack die wieder zwischengeschliffen
werden. Abschließend dann eine satte Schicht und eine Woche weggelegt zum Trocknen.
Danach gehts weiter mit dem Feinschliff. Da schleif ich dann die Karosserieteile mit 4000er, 6000er und vielleicht noch 8000er Schleifpapier. Und ganz zum
Schluss wird alles noch mit Tamiya Polierpaste aufpoliert. Ich benutze da nur noch die ganz feine "Finish" Paste.

Noch Fragen?  :D

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--