Autor Thema:  Piper L-4 Cub von Heller in 1:50  (Gelesen 478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2485
  • Mir doch egal!
Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« am: 05. Mai 2019, 23:26:00 »
Will demnächst mal wieder ein neues Modell anfangen. Die Piper L-4, ein Veteran aus dem 2. Weltkrieg, der in erster Linie als Verbindungs- und Sanitätsflugzeug diente, war und ist z. T. noch heute als leichtes Sportflugzeug unterwegs. Die simple Konstruktion und Handhabung, die kurzen Start- und Landestrecken machten diese Grashüpfer zu beliebten Maschinen trotz ihres schwachen 65-PS-Motörchens.
Von Heller und von Smer gibt es seit langem Bausätze davon, wobei beide identisch sind.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2485
  • Mir doch egal!
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #1 am: 05. Mai 2019, 23:28:32 »
Die Sackleinenbespannung ist nicht so mein Fall, mal sehen, wie die sich wegschleifen läßt:
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2485
  • Mir doch egal!
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #2 am: 05. Mai 2019, 23:29:54 »
Die Detaillierung der Cockpitinnenseiten ist eher spärlich.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2485
  • Mir doch egal!
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #3 am: 05. Mai 2019, 23:32:36 »
Die Klarsichtteile sind sehr gelungen, nur wenig Schlieren. Der Decalbogen sieht nur eine Bemalungsvariante vor, entsprechend übersichtlich ist er. Die Bauanleitung beschränkt sich im Wesentlichen auf die Explosionszeichnung.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2485
  • Mir doch egal!
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #4 am: 05. Mai 2019, 23:38:01 »
Wie schon erwähnt, den gleichen Bausatz gab/gibt es auch von Smer.

Alles in allem ein etwas simples, aber soweit in der Form stimmiges Modell, das ich in Eigeninitiative noch verfeinern werde. Nur die rauhe Stoffimitation wird mir einen Haufen unerfreulicher Arbeit machen.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18788
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #5 am: 05. Mai 2019, 23:42:08 »
Schleifen würde ich da nix.  Mehrere dünne Schichten, gut verdünnte Grundierung, sie sich in die Vertiefungen zieht, ist einfacher. Danach dann vielleicht einmal gleichmäßig drüber.

Smer verpackt eigentlich nur noch Heller-Sachen.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

flying wing

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Piper L-4 Cub von Heller in 1:50
« Antwort #6 am: 06. Mai 2019, 13:47:16 »
Also so schlecht finde ich die Bespannung nicht, wenn ich mir so dein Bild betrachte.
Kenne lallerdings das Original nicht in Natura.
Schließe mich da Hans an und freue mich auf dein fertiges Modell.

Gutes Gelingen

 :winken: