Autor Thema: Flugzeuge Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72  (Gelesen 2164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Flugzeuge Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #15 am: 12. Mai 2019, 21:24:39 »
Hi Fighter,

Das mache ich noch.
Noch ist das Cannopy noch nicht drauf und die Sitze ncht drinnen.
Bei den Lufteinläufe bin ich etwas unschlüssig.
Ich habe die jetzt erstmal grau lackiert.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #16 am: 14. Mai 2019, 22:52:35 »
So, es geht weiter.

Gibt ein großes Update.


Ein Blick unter die Haube, der Flügelmechanismus.
Die glove vanes,sind auf der anderen Hälfte befestigt.
Ein Flügel ist etwas lose und fiel andauernd raus und denn fielen noch die glove vanes raus, es war zum Mäusemelken.

Hat am Ende doch geklappt.


In den Lufteinläfen, gab es einen unschönen Spalt.


Es hätte durchscheinen können, also habe ich mit Papier dicht gemacht.


Ich hab das ganze doch zusammen gekriegt, aber vergessen ein Loch zu stopfen.
Bei ausgefahrenem Flügel kann man reingucken.


Ich habe einfach Papier aufgeklebt und den überstand,verspachtelt.


Als ich den Bug angeklebt habe, ist er mir runter gefallen und ein Stück ist abgebrochen.
Habs nocht gefunden und bin am Überlegen, was ich da mache.


Dieses Stück war schon verklebt, hat aber eine unschöne Stufe gebildet.
Habe es nochmal entfernt und angepasst.
Jetzt muss ich Spachteln.  :D


Und ich habe angefangen mit den Flugkörpern und Tanks zu befassen.

Ich werde wohl als nächstes die Leitwerke ankleben und verspachteln und denn geht es darum den Vogel fertig zum lackieren zu machen.

Edit: Was kann ich hier machen? Die Decals habe diese komschischen "Schlieren". Kann ich das irgendwie reparieren?


Edit 2: Die Kanzel ist zwar schön klar und passt gut, hat aber einen Fischaugeneffekt, kann ich da irgendwas machen?
« Letzte Änderung: 15. Mai 2019, 15:56:33 von cookiemonster »

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4223
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #17 am: 15. Mai 2019, 18:50:18 »
Ich kann jetzt keine Schlieren erkennen, du meinst du das auf dem "VF-213"-Wappen? Ich würde sagen, das ist wahrscheinlich Klebstoff, und der wird höchstwahrscheinlich beim Einweichen der Decals verschwinden.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #18 am: 15. Mai 2019, 20:32:10 »
Da ist eine Art "Film" drauf.
Genau das auf dem Wappen meine ich.
Ich hoffe du hast Recht, es wäre schade wenn nicht.

Fighter84

  • MB Routinier
  • Beiträge: 70
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #19 am: 17. Mai 2019, 15:28:03 »
Hallo Cookiemonster!

Sehr schöne Arbeit soweit an Deiner Reveller...  :P

Habe mal wegen Masken für das Canopy für Deine Reveller etwas im Netz gesucht...leider scheint es da nichts zu geben...für Hasegawa, FineMolds und Fujimi gibt es Masken, aber leider nix für die Reveller  :2:
Dann hol' Dir als Alternative sehr dünnes Papierklebeband vom Baumarkt, das gibt es für wenig Geld...meist ist da das Günstigste schon das Beste für Deine Zwecke, weil am dünnsten  :1: ...dann eine Lage auf das Canopy aufkleben, schön fest in die Ecken des Canopy-Rahmens drücken und mit einer nagelneuen Klinge im Skalpell daran entlang schneiden...schön in aller Ruhe...das wird schon klappen!  :P

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #20 am: 17. Mai 2019, 17:12:04 »
Das probiere ich aus.
Ich habe zwar Tamiya Tape, aber das ist etwas dick.

Die Tage gibt es wieder ein Update.
Und leider kriege ich diese Schlieren nicht von den Decals runter, zumindest nicht mit Wasser.
Was empfehlst du mir?

Fighter84

  • MB Routinier
  • Beiträge: 70
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #21 am: 17. Mai 2019, 17:45:26 »
Tamiya Tape ist definitiv viel zu dick, um Canopys zu maskieren...das Papier muss sehr dünn sein, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Zu den Decals...hmm...was soll ich da sagen, ich denke mal, das sind die, die man bei ebay aus China bestellt, oder? Wer weiß, was sie da verwenden...die Schlieren könnten alles mögliche sein! Vielleicht verschwinden sie ja nach der ersten Schicht Klarlack?!

Das Faultier

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #22 am: 18. Mai 2019, 02:22:13 »
Da würde ich ganz bescheiden widersprechen - Tamiya Tape eignet sich durchaus zum Abkleben von Kanzeln. Hauptsache man nutzt ein scharfes Skalpell bzw. schneidet fleißig schmale Streifen und bringt sie dann erst aufs Modell auf. Probiers einfach mal aus Cookie

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #23 am: 25. Mai 2019, 03:01:39 »
Es geht hier noch weiter.



Nachdem die vordere Cannopy verschwunden war, und ich schon Ersatz bestellt habe, hat sie sich angefunden.
Da wo ich sie zuletzt gesehen habe, im Kleinteilebehälter, jedoch ganz unten.
Wäre die nicht maskiert gewesen, hätte ich die nicht gefunden.  :5:

Vor zwei Tagen verstarb denn auch noch meine letzte (in Deutschland lebende) Verwandte.
Nachdem ich mich zwei Tage in den Alkohol geflüchtet habe, bastele ich lieber wieder. Ist ein besserer Ausgleich.

Ich habe als nächstes das VID zusammengebaut.


Das VID, ist eine Hochleistungskamera die im Nasenpod eingebaut ist, damit konnte die Tomcat Besatzung, Ziele in bis zu 20km Visuell Identifizieren.

Je länger ich mir die Lenkwaffen anschaue, desto weniger gefallen die mir.




Die Phoenix geht noch, aber die AIM7 und AIM9 gefallen mir nicht.
Falls jemand Zwei AIM7 und Zwei AIM9 an mich los werden möchte, so würde ich die gerne nehmen.

Die Haube lag relativ lange rum, das Tape hat seine Klebekraft verloren und klebt nicht mehr richtig.


Kann man da etwas machen? Ich habe keine Lust die ganze Haube neu zu maskieren.






cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #24 am: 26. Mai 2019, 13:14:28 »
Es ging weiter.




Da schwarz grundiert wurde, habe ich versucht mit weiß da ganze etwas zu schattieren.
Denn werde ich vieleicht heute die erste Schicht Grau auftragen.

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1506
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #25 am: 26. Mai 2019, 14:02:43 »
Soweit so gut mein lieber Duncan. Zuerst mein Beileid zu deinem Verlust.
Das abgelöste Tape kannst du durch neues ersetzen, dafür brauchst du nicht alles neu machen.
Beim preshading würde ich von schwarz abraten, lieber ein dunkles grau nehmen. (Panzergrau oder RLM 66 in etwa)
Die Aufhellungen mit einer helleren Farbe sind ok.
Viel Spaß beim weiteren Bau und ich schaue gespannt zu.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #26 am: 26. Mai 2019, 14:21:11 »
Vielen Dank für deine Rückmeldung André.
Ich nehme den Scwharzen Army Painter Dosen primer, den finde ich am Besten.
Der weiße,trocknet irgendwie körning aus. Der Schwarze ist schön glatt.
Kannst du mir einen Grauen Dosen primer empfehlen?

Ein anderes Problem was ich beim preshading hatte, war eine spratzende Airbrush.
Die gun war sauber und trotzdem, trotzt (meiner Meinung nach) ausreichender Verdünnung, gab es overspray and Sprenkel.
Könnte es vieleicht an meinem Kopressor liegen? Der hat ja nur zwei Zustände, an und aus.
Baut der vieleicht nicht genug Druck auf?

So schauts aus:
 

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1859
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #27 am: 26. Mai 2019, 14:24:03 »
Moin Duncan,
wenn die Gun sprotzt, ist diese entweder dreckig oder die Verdünnung passt nicht.
So zumindest meine Erfahrung.

Dein Flieger gefällt mir soweit.

und wegen des Verlustes, auch von mir mein Beileid.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1506
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #28 am: 26. Mai 2019, 17:26:46 »
Sorry Duncan,
ich grundiere nicht mit Dosen.
Wenn nutze ich Alclad oder eine Farbe mit der Gun.
Was dein Spratzproblem angeht, tippe ich auch auf ne dreckige Düse oder nicht ausreichend verdünnt.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3248
  • Duncan Cook
Re: Grumman F-14A Tomcat "Top Gun" Revell, 1:72
« Antwort #29 am: 26. Mai 2019, 18:29:01 »
Danke für die Tipps.
Ich pfusche nochmal ein wenig rum.  :D

Würdest du meine Gun beim nächsten Stammtisch unter die Lupe nehmen, André?
Ich geb dir auch einen aus.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 18:31:58 von cookiemonster »