Autor Thema:  Bristol Racer von Avis, 1:72  (Gelesen 279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Mir doch egal!
Bristol Racer von Avis, 1:72
« am: 16. Mai 2019, 21:03:54 »
Typ:          Bristol Mod. 72 Racer
Hersteller:  Avis
Maßstab:    1:72
Preis:         € 17,95
Spannweite: ca. 123 mm

Es erscheinen aus Osteuropa immer mehr Bausätze von Flugzeugen, die kaum einer kennt und im Original auch nur in kleinen Stückzahlen gebaut wurden. Zum Beispiel diese "Bristol Racer" von 1922, von der nur ein Exemplar gebaut wurde. Das Flugzeug hatte damals schon ein einziehbares Fahrwerk (!) und eine besondere Verkleidung des damals brandneuen Bristol Jupiter IV-Motors. Die Maschine sollte rechnerisch  350 km/h schnell sein. Allerdings wurde diese Wuchtbrumme nie in einem Rennen eingestzt, weil die Steuerung um die Längsachse problematisch war, die Probleme konnten nicht ganz abgestellt werden. Die gedrungene Form des Fliegers erinnert schon ein wenig an die Gee Bee-Racer.
Das Modell zeigt die typischen Merkmale eines Kleinserienmodells. Die Oberflächen der stoffbespannten Oberflächen an Flügel und Leitwerksflächen sind sehr realistisch wiedergegeben. Auffällig ist die Aufteilung des Rumpfes in Ober- und Unterhälfte, macht bei dieser außergewöhnlichen Form des Fliegers aber Sinn. Ich vermisse allerdings eine Oberflächenstruktur auf dem hinteren Rumpfbereich, die auf Originalfotos und sogar auf dem Deckelbild gut zu sehen ist. Die Windschutzscheibe ist ein Stück bedruckter Folie.

« Letzte Änderung: 17. Mai 2019, 21:54:23 von Gilmore »
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #1 am: 16. Mai 2019, 21:24:28 »
Ui, der ist schön und den hatte ich auch mal im Focus gehabt.
Wo hast Du den bekommen ?
Das schaut weitgehend gut aus bis auf die aufgedruckte Scheibe welche mir nicht zusagen würde.

Gruss

Markus

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #2 am: 16. Mai 2019, 21:26:11 »
Hatte das mit der fehlenden Rumpfstruktur überlesen, das ist sehr ärgerlich und aufwändig darzustellen.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4130
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #3 am: 16. Mai 2019, 21:37:50 »
Danke fürs Zeigen, das ist ja mal wirklich eine seltene Maschine, die ich noch nicht kannte.
Allerdings erinnert die mich schon recht stark an die ältere Bristol M.1C, die ich als Resin-Bausatz von SpinModels in 1:48 im Lager habe.

Das schaut weitgehend gut aus bis auf die aufgedruckte Scheibe welche mir nicht zusagen würde.
Da das damals nur einfache Scheiben waren, ist diese Darstellung am Modell absolut ok und in 1/72 realistisch. Das ist selbst bei den 48er Doppeldeckern üblich. Der Rahmen ist aufgedruckt, einfach mit scharfer Scher ausschneiden in Form bringen und aufkleben. Gespritzte Scheiben wären viel zu dick.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Mir doch egal!
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #4 am: 16. Mai 2019, 21:42:22 »
Ja, ärgerlich und eigentlich gar nicht darstellbar. Es sei denn, man spannt den Rumpf in eine Drehbank ein.   :7:
Evtl. könnte ich da meine "Kugelschreiber-auf-0,1mm-Plasticart-Methode" helfen, aber vermutlich würde ich das Modell damit eher verschlimmbessern. Zumal ja zuvor eine dünne Schicht Material vom Rumpf abgetragen werden müßte, was ich kaum gleichmäßig hinbekommen würde. Wann ich den Vogel bauen werde, weiß ich eh nicht, vielleicht kommt mir ja noch ein rettender Gedanke.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2019, 23:11:50 von Gilmore »
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18699
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #5 am: 16. Mai 2019, 21:54:59 »


https://www.baesystems.com/en/heritage/bristol-72-racer

Vielleicht andersrum - nix einfräsen, auffüttern mit gezogenem Gießast oder Plastikstreifen und dann fillern und leicht schleifen. Wenn überhaupt.....

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #6 am: 16. Mai 2019, 22:56:33 »
Sieht auf dem orig. Foto garnicht mal so stark aus die "Rippen" und das ist ne ziemliche Nahaufnahme.
Ich denke da muss man in 72 nicht viel wenn überhaupt was ändern.

hakkikt

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 844
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #7 am: 17. Mai 2019, 07:20:31 »
Danke für die Vorstellung!

Man kann versuchen, die Sache mit der Rumpfstruktur von der Seite des Herstellers zu sehen; ich bin mir nicht sicher, ob selbst Tamiya es hinkriegen würde, das darzustellen, ohne eine Schleiforgie des Bastlers zu verursachen.

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Meister
  • *****
  • Beiträge: 706
  • Marcel K.
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #8 am: 17. Mai 2019, 08:47:36 »
Danke Jürgen für die Vorstellung.
Eine kleine, interessante Drangtonne der Vogel und definitiv Mal was anderes.

Gruß

Marcel

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • Mir doch egal!
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #9 am: 17. Mai 2019, 21:56:05 »
@Tsurugi: Dieses und einige andere Modelle habe ich beim Aviationmegastore kommen lassen.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
Re: Bristol Racer von Avis, 1:72
« Antwort #10 am: 17. Mai 2019, 22:06:59 »
Danke Dir !