Neuigkeiten:

Autor Thema: Schiffe Revell 05220 Hermann Marwede 1:72 mit Eduard-Ätzteilen  (Gelesen 10316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Schiffe Revell 05220 Hermann Marwede 1:72 mit Eduard-Ätzteilen
« am: 15. Juli 2019, 20:35:29 »
Hallo liebe Mitkleber  :D

Nachdem ich das Modell schon kurz vorgestellt habe, möchte ich den Baubericht starten.
https://modellboard.net/index.php/topic,62791.0.html

Bevor ich mir den ersten Kleberduft inhaliere oder mir das erste Mal den Seitenschneider in die Finger stecke, noch ein paar Anmerkungen zu dem nun folgenden Langzeitprojekt:

Eigentlich ist das nämlich gar nicht mein Projekt  :2: Ein sehr sehr guter Freund von mir war zu DDR-Zeiten schon sehr begabt, aus den damaligen Verhältnissen Meisterleistungen im Schiffs-Funktions-Modellbau zu erzeugen. Es wurde sogar im Eigenbau an Hubschrauber-Modellen gewerkelt, die auch noch fliegen konnten.
Aber wie es so ist, der Beruf und die restlichen Unwägbarkeiten des Lebens ließen immer mehr Zeit vergehen und der Abstand zum Modellbau wuchs. Dann kam noch eine schwere Krankheit hinzu. Im Resultat der Erkrankung, nach mehreren Operationen und Chemotherapie fehlt heute leider das Gefühl in den Fingerspitzen, um selber die kleinen Plastikteile zu verarbeiten. Von den Ätzteilen mal ganz zu schweigen  :blaw:

Aber seit Jahren steht da in einem Haus in der Nähe von Berlin die Erstausgabe der Hermann Marwede aus dem Jahr 2005 ungebaut und in der Originalpackung auf einem Schrank. Sie wartet, staubt ein und bei jedem meiner Besuche fleht sie mich hilflos an und bittet mich mit einem traurigen Blick um Vollendung. Vor etwa 10 Tagen war das wieder mal so und daraufhin habe ich meinen Freund gebeten, mir das Boot mal ansehen zu dürfen. Es waren sogar schon Servos für die Ruder gekauft  :pffft:

Also, kurze Idee, nicht weiter darüber nachgedacht und schon kam die Frage von mir, ob wir das nicht zusammen bauen wollen. Ich kümmere mich in Leipzig um die Plastik und die Lackierung und er bei Berlin um die Elektronik. Gesagt, getan. Zuerst habe ich nach kurzem Überlegen die überarbeitete Version der Marwede aus dem Jahr 2015 sowie die passenden Ätzteile von Eduard besorgt.

Und jetzt, liebe Modellbauer (und Modellbauerinnen natürlich auch), ist Euer Schwarmwissen gefragt:
Wir möchten das Schiff als RC-fähiges Modell umbauen. Auf Grund der Gesundheit meines Freundes und meines RC-Unwissens aber nicht bis zum funktionierenden Kühlschrank, sondern nur Motoren, Ruder, Beleuchtung. Wahrscheinlich auch ohne Heckklappe und ohne Wasserspritzen.
Wenn Ihr also wisst, wer das schon mal gebaut hat, dann bitte her mit den Bauberichten. Wenn jemand Originalfotos von der Marwede hat, her damit  :6: Und wenn jemand Tipps zur Elektronik hat, wir sind dankbar dafür  :baby: Natürlich haben wir im Internet schon einige Berichte und Bilder finden können, Google sei Dank  :6:

Und bitte entschuldigt jetzt schon, das Ihr das Ergebnis nicht schon in 14 Tagen hier seht. Es wird wohl länger dauern, da wir ja auch alle arbeiten müssen und die Familie durchfüttern dürfen  :7:


Alex (Leipzig)
Uwe (Berlin)
 :winken:
« Letzte Änderung: 20. Juli 2019, 22:19:58 von Iceman-Pilot »


cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3284
  • Duncan Cook
Ich nehme mal Platz.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2740
  • Mir doch egal!
Da werde ich Euch auch gerne bei zugucken. Einen Tipp schon mal vorweg: Die Schraubenwelle muß schräg eingebaut werden, damit das Rohr, in dem die Welle gelagert ist, über der Wasserlinie endet. Dto. das Rohr, in dem das Ruder gelagert ist. So kann dort schon mal kein Wasser eindringen.
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Ich habe mir mal die Anleitung von Eduard etwas genauer angeschaut. Da werden an einigen Stellen noch zusätzliche Rundstäbe (z.B. Evergreen) benötigt. Nach meiner Rechnung sind das:

Durchmesser        Länge in Millimeter
0,5                      5
0,8                      25
1,0                      340
1,6                      15
2,0                      200
3,0                      15

Ich habe jetzt schon mal in diversen Onlineshops reingeschaut. Einige von den Durchmessern sind derzeit nicht lieferbar.  :n??:
Und in den Packungen, die erhältlich sind, ist für mich viel zu viel drin. Und insgesamt ist es auch relativ teuer. In der Summe sind das mindestens 30 Euro, ohne Versandkosten. Aktuell müsste ich bei drei Versandshops bestellen, um alles zu erhalten und dafür auch dreimal Porto zahlen. Und 80% von dem Material benötige ich nie mehr.  :woist:

Daher meine Frage an Euch: Kann mir jemand die benötigte Menge und etwas Reserve verkaufen? Über den Preis werden wir uns schon einig  :1:

Und eins wollte ich noch sagen:
Obwohl die Marwede ursprünglich gar nicht mein Projekt war, freue ich mich jetzt schon tierisch drauf  :D


Alex
 :winken:


mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3851
  • Peter Justus
Moin Alex, Moin Uwe,

ein sehr cooles Projekt habt ihr beiden hier am Start.
Gebaut hab ich die Neuauflage im Schrank stehen, ist auch fast fertig bis auf ein paar Kleinigkeiten. RC ist aber nicht drin, obwohl ich da mal drüber nachgedacht hatte, allerdings hab ich schon ein paar fahrende Schiffe hier, also ist der Hermann dann "nur" ein Standmodell geworden.

Helfen kann ich euch leider nicht beim Einbau, aber vielleicht helfen euch ein paar Links die ich gefunden habe:
http://www.wuhlemodellwerft.de/schiffe/hermann-marwede
https://www.dmc-drochtersen.de/2015/09/21/hermann-marwede/
https://www.schiffsmodell.net/index.php?/forums/topic/4206-revell-hermann-marwede/

und noch ein paar Bilders die Einbauten der Komponenten zeigen:
https://www.google.de/search?q=rc+umbau+marwede&tbm=isch&source=hp&sa=X&ved=2ahUKEwithZyRnbnjAhXI66QKHdeyCmEQsAR6BAgFEAE&biw=1467&bih=676&dpr=1.09

Solltet ihr das schon alles kennen, einfach ignorieren was ich geschrieben habe, oder ich nehm´s wieder raus... :rolleyes:

Viel Vergnügen und ich schau latürnich wieder rein...
Peter  :winken:

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Peter,

vielen lieben Dank für die Links!


Alex
 :winken:


f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3215
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Servus Alex,
0,5 - 1,0 - 1,6 und 2,0 hätte ich, 0,8 und 3,0 habe ich nicht im Fundus. 3,0 könntest Du mit ein paar Feilstrichen aus Gießast erzeugen, mach ich jedenfalls bei kurzen Stückchen so. Ebenso 0,8 aus 1,0 Rundstab (mein Evergreen 1,0 hat tatsächlich 0,93 oder so, die sind alle etwas unterkalibrig).

Brauchst Du von 2,0 die 200mm bzw. bei 1,0 die 340 mm in einem Stück? Die Evergreen-Stäbe sind angeblich 340 mm lang, müsste ich aber mal messen, ob dem auch so ist.
Edit hat sich gerade die Eduard-Anleitungen von 53163 und 53164 angeschaut und ist im Bilde. Von 1,0 braucht Du 3 x 105mm und Kleinzeugs, von 2,0 ist das längste Stück 18 mm. Für die Winzlinge in 0,8 kannst Du auch den 1,0 nehmen und ein wenig dünner feilen, das fällt Null auf. Die 3,0 Stückchen kannst Du aus Gießast machen, einfach mal in ein paar Bausatzschachteln reinschauen und messen, da sind bestimmt Gießäste mit ein bissl über 3 mm Durchmesser dabei.

Schick mir einfach eine PN mit deiner Adresse.

Ansonsten cooles Projekt  :P, zu dem ich Euch gutes Gelingen wünsche. Ich werde hier reinluschern.

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 16. Juli 2019, 15:47:13 von f1-bauer »

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Jürgen, das ist echt klasse! PM ist unterwegs...

 :respekt:


Alex
 :winken:


passra

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Niederbayern
Da setz ich mich doch auch mal dazu!  :1: Hört sich sehr interessant an!

Originalbilder, auch Detailbilder, hätte ich zwar nicht von der Hermann Marwede, aber von der Wilhelm Kaisen. Vll helfen die ja auch weiter... Kannst mir ja bei Interesse ne PN schicken.

Servus
Simon :winken:

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Es geht los :baby:

Wie ihr ja wisst, liegen zwischen den beiden Werften in Leipzig und Berlin etwa 150km Luftlinie. Oder ein paar Kilometer mehr - spielt ja auch keine Rolle mehr.

Somit kann ich nicht wie im Bauplan bei Schritt 1 anfangen. Ich habe mir überlegt, das es besser wäre, wenn ich einzelne Baugruppen fertige, die ich später nur zusammensetzen muß. Wenn ich dann einen Überblick habe, wo die Elektronik mit ins Spiel kommt und welchen Platz die benötigt, wird es für mich klarer.

Zum Üben und um mich wieder an die Plastik und die Qualität von Revell bzw. das Metall von Eduard zu gewöhnen, hab ich mit einer Kiste und Wasseranschlüssen angefangen. Im Original sollte das so aussehen:
http://www.schiffe-und-mehr.com/s/cc_images/cache_33011520.JPG?t=1442091153

Der Sekundenkleber ist auch neu, der ist mir etwas zu dünnflüssig  :7: Eine kleine Unaufmerksamkeit und schon ist der Finger fest  :6: Aber zum Glück gibt es ja Skalpelle. Einfach abschneiden, die Finger wachsen schon wieder nach  :pffft:

Auf dem letzten Bild fehlen noch das Handrad oben drauf sowie die 4 Absperrschieber für die einzelnen Wasserhähne.


Alex
 :winken:



Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Erstes Bauteil fertig geklebt. Kaum Verluste, kaum Kollateralschaden, nur leicht Verletzte …

 :klatsch:


Alex
 :winken:


f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3215
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Sieht gut aus, aber da fehlt was - die Welle unter dem Handrad - ach so, 2mm 0,8er Rundstab hast Du nicht .... noch nicht .... die Rundstäbe sind schon unterwegs  :D

Ich hätte allerdings schon erwartet, dass Eduard die Stütze unter den Rohrstutzen auch im PE-Set hat - leider nicht  :5:. Vielleicht noch einen Tip: die halbrunden Rohrenden mit einer Feile gerade machen und mit einem etwas kleinerern Bohrer per Hand leicht ansenken, dann sieht es mehr nach Rohr aus.

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 17. Juli 2019, 13:52:32 von f1-bauer »

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 399
  • Es geht immer um alles!
Sehr schön, da bleibe ich mal dran  :P .

M. :winken:

Iceman-Pilot

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 634
  • far away from all the trouble
Jürgen, vielen Dank für die Rundstäbe, die Du mir schickst. Solltest Du mal im wilden Sachsen sein, dann  trinken

Und danke auch für die gute Idee mit der Verschönerung der Wasserauslässe. Da werde ich bestimmt was draus machen. Auch wenn das nur etwa 1 mm² pro Wasserhahn ist und man das kaum noch sehen wird. Es ist wirklich interessant, wie sich Revell und Eduard vom Original abgrenzen. Meiner Meinung nach ist das Revellsche Handrad ohne die Welle darunter viel näher am Original, vor allem, was die Form (Biegung) des Handrades angeht. Und das Eduard die Stütze darunter weglässt, ist auch zu offensichtlich.
Aber: ich werde da nix scratchen!


Alex
 :winken:


Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4459
  • Berlin, Lichterfelde
Als alter DGzRS-Fan werde ich hier gerne zuschauen!

Dein Uwe in Berlin hat nicht zufällig einen Nachnamen, der mit "T" beginnt?


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.