Autor Thema:  Lustiger Lego-Ausflug in den Funktionsmodellbau.  (Gelesen 426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Duckdalb

  • MB Routinier
  • Beiträge: 58
  • Moses
Lustiger Lego-Ausflug in den Funktionsmodellbau.
« am: 09. August 2019, 04:20:15 »
Hubschrauber haben mich schon immer interessiert. Was lag näher, als es mal in Lego zu versuchen..?  :D

Kurz: das Gerät schwebte nur ca. 10 cm für eine Sekunde nach oben. Es hatte zwei Flügel aus Balsaholz mit einer Spannweite von ca. 70 cm, zwei Ausgleichspendel und ein stationäres Netzteil, weil der E-Motor ca. 3 A brauchte. Leider flog der Antrieb dann auseinander - die Kräfte waren zu stark. Aber immerhin: die Taumelscheibe war funktionsfähig und motorisiert (die unteren Stangen fehlen), die Flügel verstellbar und es machte ordentlich Wind...

Den Rotorkopf habe ich dann zur Erinnerung aufgehoben. Der Rest war sofort Schrott... Ein Glück, dass Legos unkaputtbar sind.

 :rolleyes: :7: :15: :2:
« Letzte Änderung: 09. August 2019, 04:31:47 von Duckdalb »

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1177
Re: Lustiger Lego-Ausflug in den Funktionsmodellbau.
« Antwort #1 am: 09. August 2019, 17:55:42 »
Hättest mal Fischertechnik nehmen sollen.  :D
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Volksinitiative für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW https://www.steuerzahler.de/nrw/

Duckdalb

  • MB Routinier
  • Beiträge: 58
  • Moses
Re: Lustiger Lego-Ausflug in den Funktionsmodellbau.
« Antwort #2 am: 10. August 2019, 19:26:38 »
Ja, unten ist ein bisschen Fischertechnik dran. Hab ich aber sonst nicht.