Autor Thema:  Schwerer Plattformwagen  (Gelesen 1187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kontio

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 11
  • We love to MB you :-)
Schwerer Plattformwagen
« am: 13. August 2019, 09:35:36 »
Hallo zusammen ....

ich habe mir nun von TAKOM den schweren Plattformwagen incl. dem Jagdpanther G1 bestellt.

Ich habe da zwar viel drüber im Internet gefunden, dennoch habe ich da so einige Fragen  :winken:

1. Sind diese Waggons immer in Panzergrau Lackiert gewesen ?
2. Die Räder sind auf allen Bildern (vom fertigen Modell) die ich bislang gefunden habe durchweg ebenfalls Grau. Müssten aber nicht die Laufflächen der Räder "Blank" sein .... Sprich der Nackte glänzende Stahl ?
3. Ebenso die Schienen... die müssten doch normalerweise einen Rost ähnlichen Lack bekommen und die Lauffläche muss doch ebenso Black sein ...oder wurden die Gleise damals schlicht zu wenig benutz ?
4.Gab es zur damaligen Zeit eigentlich schon Bahnschwellen aus Beton oder waren die allesamt aus Holz ?


Gruß Kontio

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2601
  • Let the Good Times Roll
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #1 am: 13. August 2019, 10:22:25 »
Hi,

zu 2 und 3:

Die Laufflächen immer blank, ebenso den Spurkranz. Bei den Schienen das gleiche, Oberseite blank und der obere Rand der Innenseite, da, wo der Spurkranz läuft. Auf den Schienen bildet sich aber oft nach wenigen Tagen Flugrost, zumindest bei uns im RBF nach einiger Zeit  Nichtbenutzung der Gleise.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Kontio

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 11
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #2 am: 13. August 2019, 10:34:14 »
Danke schön .....

Die Bremsen des Waggons müssten dann ja auch "Blank" sein.... es seiden der hätte länger gestanden  :winken:


Gruß Kontio

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #3 am: 13. August 2019, 12:41:19 »
Hallo,

Die Bremsen des Waggons müssten dann ja auch "Blank" sein ....

Die Auflageflächen der Bremsklötze  ??   ;)


=>  Die Bremsen/ Bremsklötze wirken auf die Laufflächen der Räder.

Grüsse

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1857
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #4 am: 13. August 2019, 12:56:07 »
1. Sind diese Waggons immer in Panzergrau Lackiert gewesen ?
Soweit ich weiß, die Plattformwagen: ja
2. Die Räder sind auf allen Bildern (vom fertigen Modell) die ich bislang gefunden habe durchweg ebenfalls Grau. Müssten aber nicht die Laufflächen der Räder "Blank" sein .... Sprich der Nackte glänzende Stahl ?
Bei vielbenutzten Wagen waren die Räder dann später in "Bremsklotzfarbe" wegen des Abriebs
3. Ebenso die Schienen... die müssten doch normalerweise einen Rost ähnlichen Lack bekommen und die Lauffläche muss doch ebenso Black sein ...oder wurden die Gleise damals schlicht zu wenig benutz ?
Bei vielbenutzten Gleisen hatten/haben die auch die Farbe des Bremsabriebes und an den Kontaktflächen sind sie Stahlblank
4.Gab es zur damaligen Zeit eigentlich schon Bahnschwellen aus Beton oder waren die allesamt aus Holz ?
Ich weiß es nicht, aber ich vermute Holz
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #5 am: 13. August 2019, 16:02:12 »
Hallo, farblich waren die unten eher etwas rostfarben durch den ganzen abrieb der Bremsen und Räder/Schienen.

https://www.scalemates.com/kits/t-model-tk3501-80ton-type-ssyms-flatcar--1193986

tracks-n-troops.eu/shop/index.php?main_page=popup_image&pID=16368


Erste Betonschwellen gab es schon 1890, in der Zeit vom WWII und davor gab es auch schon Gussstahl Schwellen.

Die gängigste Schwelle ist immer noch die Holzschwelle die wurden schwarz geteert.

https://de.wiktionary.org/wiki/Bahnschwelle


MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 13. August 2019, 16:16:56 von Ostwind »

Bromex

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1484
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #6 am: 13. August 2019, 16:43:18 »
Klugscheissmodus on:

Die Holzschwellen wurden / werden mit Karbolineum getränkt / imprägniert, nicht geteert !

Klugscheissmodus off

In diesem Sinne
Tschaudi
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1857
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #7 am: 13. August 2019, 16:56:50 »
Klugscheissmodus an:
Was aber nicht minder giftig ist
Klugscheissmodus aus  ;)
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

AlexE.

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 117
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #8 am: 13. August 2019, 21:14:05 »
Hallo,

zu 2. und 3. Durch die Nutzung waren die Lauflächen inklusive Spurkränze sicher blank. Ebenso gilt das für die Schienenköpfe, da wo die Lauffläche auf der Schiene Kontakt hat. Verrostete Schienenköpfe sind eher weniger anzunehmen, da zu dieser Zeit der Bahntransport eine höhere Bedeutung hatte und sehr viel und häufig mit der Bahn verlegt und transportiert wurde.
Die angesprochenen Bremsklötze dürften schon damals aus Grauguss gewesen sein.
zu 4. Die meisten Schwellen müssten aus Holz gewesen sein. Es gab auch Stahlschwellen, aber wegen der Rüstung wurden Stahlschwellen durch die Reichsbahn schon deutlich vor Kriegsbeginn nicht mehr verlegt. Zu Betonschwellen kann ich nichts beitragen. Die mir bekannten Bilder zeigen üblicherweise nur Holzschwellen.

Gruß Alexander :winken:

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #9 am: 14. August 2019, 09:34:41 »
Hallo, hier nochmal ein Ober Klugscheissermodus  Link. :7: :winken: :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnschwelle#Y-Schwelle

MfG Ostwind

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1857
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #10 am: 14. August 2019, 09:53:15 »
Zurück zur Frage:
ich habe mir nun von TAKOM den schweren Plattformwagen incl. dem Jagdpanther G1 bestellt.
4.Gab es zur damaligen Zeit eigentlich schon Bahnschwellen aus Beton oder waren die allesamt aus Holz ?

Im Bausatz ist ein Stück Schiene mit Holzschwellen enthalten.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #11 am: 14. August 2019, 10:15:21 »
Hallo,

Im Bausatz ist ein Stück Schiene mit Holzschwellen enthalten. 
Das passt auch,  Holzschwellen waren üblich.


Hallo, hier nochmal ein Ober Klugscheissermodus  Link.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnschwelle#Y-Schwelle   

die verlinkte Y-Stahlschwelle gibt es erst seit den 1980er Jahren.  :D

Wenn es um Stahlschwellen vor 1950 geht:
Diese gab es i.W. mal in den 20er Jahren, vorrangig bei Weichen, da sie Ersparnisse bei der Unterhaltung haben (weniger Schotter notwendig, höhere Lagestabilität und längere Liegedauer). Damals gefertigt im Prinzip aus geschnittenen Spundwandprofilen.

Grüsse
« Letzte Änderung: 14. August 2019, 10:18:03 von jackrabbit »

Kontio

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 11
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #12 am: 16. August 2019, 14:43:51 »
Hallo zusammen ....

erst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten  :klatsch:  Hätte ich so gar nicht erwartet .

So.. eben hat der Nette DHL Fahrer mir den Plattformwagen mit dem Jagdpanther gebracht. Die ist mein erster Bausatz von Takom , aber ich bin jetzt schon schwer begeistert .

Die Teile sehen (auf den ersten Blick) echt gut aus. Auch die Bauanleitung ist extrem übersichtlich  (nicht so wie die von MENG).

Was mir persönlich nicht so passt (stehe ich mit auf dem Kriegsfuß) ist diese  :12: :12: :12: :12: :5: :] :] :] beilegende Segment Kette... Jeder Führungszahn muss separat verklebt und beidseitig verschliffen werden .... trinken

Das tu ich mir nicht an  :pffft:. Also Friul drauf. Ich habe da leider nur die ATL-08 gefunden ! ist die Korrekt ?



Gruß Kontio

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #13 am: 17. August 2019, 18:13:01 »
Hallo kann man nehmen auf dem Jagdpanther wurden nur Ketten gefahren mit den Gleitstollen.

Aber ganz korrekt ist das nicht da Zitat Anfang mit Google Übersetzer.

Es wird oft angenommen, dass Jagdpanther hatte die gleichen Tracks als regelmäßige Panthers aber dies ist nicht ganz korrekt, ein Großteil der Jagdpanther hatte eigens Tracks mit ein wenig Spitze/Beule auf der einen Seite.
RFM ist, soweit ich weiß, der einzige Hersteller der diese Art der Kettenglieder im 1:35 Maßstab  veröffentlicht.
Die Tracks kommen als einzelne Glieder mit den Leitfaden Hörnern bereits hohl und Formteile in Ort und mit einem einzigen Auswerfer Stift in der Mitte. 

Zitat Ende
 
https://www.track-link.com/forums/site_blogs/39404

Hier der Link dazu man sieht deutlich die Verstärkungen auf der Laufflache.

https://www.modellbau-universe.de/produkt;workable-track-links-for-jagdpanther-rye-field-model;rfm~5024;174;1;1;1.htm

gibt es auch einzeln zu kaufen


MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 17. August 2019, 18:14:38 von Ostwind »

Kontio

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 11
  • We love to MB you :-)
Re: Schwerer Plattformwagen
« Antwort #14 am: 17. August 2019, 18:29:23 »
Hallo @ Ostwind...

die Kette hatte ich auch schon im Blick. Aber diese besteht auch wieder aus 1000  Teilen ... ;( Das wollte ich gerne vermeiden. Die Friul ist dank Kanülen fix zusammen gesteckt.  :)


Aber dennoch danke ich Dir für den Tipp.



Gruß Kontio