Autor Thema:  Wie is die Ente D mit Fiber Optik so?  (Gelesen 1608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ecki

  • Gast
Wie is die Ente D mit Fiber Optik so?
« am: 01. April 2002, 17:46:22 »
Auf die Gefahr hin, dass das hier schon mal angesprochen wurde: wie is die Ente D mit der Fiberoptic? Was is alles an Material dabei, was darf die kosten?

Das Q Kontinuum

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 129
  • Interessiere mich überwiegend für den Star Trek Modellbau. Flugzeuge, Helikopter usw interessieren mich aber auch.
Wie is die Ente D mit Fiber Optik so?
« Antwort #1 am: 02. April 2002, 20:42:34 »
Hi

Kann dir also nur bedingt auf deine Fragen anworten

Hmm ... hab selber keine mit Fiber Optic gekauft, hab die D ohne...
Würde ich mir aber holen, wenn ich nicht schon die eine hätte :O

Ich glaub das Skill Level liegt bei Stufe 3 oder so, mal ein wenig Anspruchsvoller als die anderen ST Bausätze.
Sind eine ganze Menge an Fasern zu ziehen ( Bei den ganzen Fenstern ):]  
Sieht auch bestimmt nicht schlecht aus, wenn ich meinen beleuchteten BoP sehe

Wenn du mich fragst, würde ich so bis 40 € bieten, aber auch nicht mehr, weil wie schon an einer anderen Stelle im Forum erwähnt, die Bausätze immer wieder auftauchen ...
( Amt/Ertl stellt doch nicht etwa noch Modell in kleinen Stückzahlen für den Schwarzmarkt her  :D )

Denke mal der Verkaufspreis lag auch so in der Ecke von 100 DM ...

MfG Holger
____________________________________________

....
____________________________________________

Ecki

  • Gast
Wie is die Ente D mit Fiber Optik so?
« Antwort #2 am: 03. April 2002, 10:19:35 »
Danke für die Auskunft. Das mit der Ente hat sich eh zerschlagen. Ich könnte mir jetzt nur noch ne DS9 mit gleicher Ausstattung kaufen. Hat ein Händler in der Nähe. Das sieht bestimmt auch toll aus!

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4600
  • Rhein-Neckar Kreis
Wie is die Ente D mit Fiber Optik so?
« Antwort #3 am: 03. April 2002, 19:50:03 »
Von der Ente-D hatte ich mal einen Baubericht gelesen, die Fasern bzw. Stromkabel zum Warpantrieb mußte man durch Kanäle legen, die man selbst in den Kunststoff fräßt und wieder zuspachtelt. IMHO wäre das mit dem Billigbohrer, der dem Bausatz beiliegt, nicht möglich. Bei der DS-9 stelle ich mir das *etwas* besser vor, allerdings soll es mit der Passgenauigkeit etwas hapern.

check mal Culttvman


HTH
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "