Modellboard

Tipps und Tricks* => Airbrush, Painting, Altern => Thema gestartet von: knight_of_benleve am 04. Februar 2013, 20:58:51

Titel: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 04. Februar 2013, 20:58:51
Damit hat die leidige Suche nach Klear ein Ende, oder ?

Humbrol - How To Use - Clear (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ByMhacC5vAE#ws)
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 04. Februar 2013, 21:06:21
Nö. Das ist ganz normaler Glanzlack.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 04. Februar 2013, 21:12:32
schon ausprobiert ? was ich in dem film sehe, ist m.e. normales Johnson Klear, gleiche konsistenz, die sache mit dem verglasen, das ist kein lack.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Wolf am 04. Februar 2013, 23:09:32
Nur weil es die gleiche Konsistenz hat, ist es jetzt nicht automatisch Johnson Klear.
Es scheint aber ein Produkt zu sein, dass den Eigenschaften von Produkten wie Future nahe kommt.
Jedenfalls ist es auch nicht von der Verarbeitung her wie ein normaler Klarlack ausgelegt.

Mich hat ohnehin schon immer gewundert, warum die Modelfarbenhersteller bisher kein Produkt mit den Eigenschaften von Future herausgebracht haben.

Vom Prinzip her ist Future ja auch nichts anderes wie "normaler" Klarlack, nur deutlich dünnflüssiger.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 04. Februar 2013, 23:24:34
Man müsste mal hinriechen, aber der Verdacht geht schon in die Richtung. Stimmt schon, im Film schaut sich das sehr ähnlich aus. Mal sehen, wo es ausser Hannant's noch ne Quelle gibt.

H
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: IchBins am 04. Februar 2013, 23:56:58
Das zeugt sieht auf jedenfall interessant aus. Die Beschaffungs sollte wohl auch deutlich einfacher werden, sofern es in D einen Importeur gibt.

Olli
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 05. Februar 2013, 09:32:03
@Wolf: ich denke es ist, wie Hans geschrieben Klear, hab das Zeug jahrelang direkt aus Uk importiert (gewerblich) und entsprechend oft genug ab- und umgefüllt und nat. auch benutzt.

@IchBins: naja ein paar Humbrol-Händler sollte es noch geben - oder war ich etwas doch der letzte  :O
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Wolf am 05. Februar 2013, 11:10:09
Wo hat Hans geschrieben dass es Klear ist?
Hans hat mir lediglich zugestimmt, dass es in diese Richtung geht. Soll heißen, dass es ein Produkt mit ähnlichen Eigenschaften wie Klear/Future ist.

Einen ähnlich sehr flüssigen Acryl Klarlack gibt es mittlerweile auch von Alclad. Ich habe allerdings noch nicht getestet wie er sich beim tauchen von Klarsichtteilen verhält. Aber eins steht fest, riechen wie Future oder Klear tut er nicht....warum auch.

Wie schon oben geschrieben, sind es scheinbar Produkte die dem bekannten Klear/Future sehr äöhnlich oder gar gleichzusetzen sind. Ich glaube abe rnciht, das Humbrol "Klear" in seine Fläschchen schüttet.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 05. Februar 2013, 11:26:44
Sorry, wenn das etwas mißverständlich rüber gekommen ist, will niemanden etwas in den mund legen.

Das Zeug von Alclad ist : Klear...ich kenn es
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 05. Februar 2013, 12:03:27
Das Zeug von Alclad ist : Klear...ich kenn es

Vorab: Pledge, Future oder Klear habe ich mangels Bezugsquellen nie ausprobieren können.
Wohl aber nutze ich den neuen Alclad-Klarlack und ich kann mir nicht vorstellen, dass der einfach Klear sein soll. Erstens stinkt das Zeugs beim Verarbeiten bestialisch, wer damit seinen Boden versiegelt, wird die Bude einige Tage nicht betreten können.
Zweitens ist auf den Alcladflaschen ein Hinweis "Gesundheitsschädlich", auf den Johnsonprodukten nicht.


Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 05. Februar 2013, 12:10:52
Es gibt von Alclad diverse Klarlacke (die stinken, wie so ziemlich alles von denen) und eben "umgefülltes Klear", ich meine hier das "originale" Klear (oder Future) nicht das Nachfolgeprodukt "Pledge", das ist milchig trüb, noch etwas dünnflüssiger und riecht hausfrauenkompatibel.

Im Endeffekt ist es auch unerheblich, solang das Humbrolzeug brauchbar, lieferbar und preislich attraktiv sein sollte.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 05. Februar 2013, 13:13:40
Es gibt mehrere "Pledge", man muss unbedingt drauf achten, das für Kunststoffböden zu erwischen. Dies ist nach wie vor klar. Ich hab da schon MMS in die USA hin und her schicken müssen, damit ja die richtige Flasche erwischt wird...

H
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: knight_of_benleve am 05. Februar 2013, 13:26:28
Ein Grund mehr, das es endlich auch bei uns was "offizielles" gibt;-)) , also außer Erdalglänzer oder wie das Zeug heist
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: somvet0815 am 06. Februar 2013, 13:50:14
Das sieht erstmal interessant aus, werd ich mal probieren.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 14. Februar 2013, 20:24:39
Kaum sind fast 2 Wochen um, ist die Lieferung schon da.

Fazit: Humbrol Clear ist nicht Future/Pledge/Klear, funktioniert aber exakt so.
Ich hab mein Klear verschenkt, aber Future/Pledge riecht deutlich deutlicher nach Ester als Humbrol Clear. Letzteres hat einen Hauch dabei, aber das Acrylzeug darin ist noch irgendwie anders mit angelöst, ich tippe auf irgendwas mehrwertiges alkoholisches. Ist aber wurscht - es funktioniert und es funktioniert gut. Die Hatz nach Pledge oder Klear kann man einstellen, wenn man Zugang zu Clear hat. Eine deutsche Quelle hab ich keine parat, aber wird schon noch kommen.
Ich hab's gepinselt, ich hab's durch die Herpa-Airbrush gejagt, ich habe eine alte P-51-Kanzel getippt. Alles einwandfrei. Rein gefühlt dauert es einen Hauch länger, bis es durchgehärtet ist, aber immer noch im sehr guten Bereich. Säubern schlicht mit Wasser, ggf. noch einen Schuss Airbrush Clean dahinter, notfalls Salmiakgeist.

Was nix taugt, ist dagegen Humbrol DecalFix, so wie es im oben verlinkten Video gezeigt wird. Bereits beim Öffnen der Flasche steigt einem der Ammoniak-Geruch in die Nase. Es ist ein hervorragendes Mittel, um jegliche Acrylfarbe zu entfernen. Es weicht natürlich auch das Humbrol Clear auf wie nix. Meinen Testflieger, den ich gespritzt und gepinselt hatte, hab ich mit einem in DecalFix getränkten Lappen wieder wie neu vom Clear befreit. Mist.

H
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 14. Februar 2013, 23:02:38
Danke für den Bericht, Hans. :P
Falls jemand eine deutsche Quelle entdeckt wäre es nett, wenn er sie hier posten würde. :winken:
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Juergen Schulz am 15. Februar 2013, 07:43:22
entfernt, weil unerwünscht
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Wolf am 15. Februar 2013, 07:45:23
Wobei, die Preisspannen von 5.- bis über 10.- Euro sind schon interessant  8o
Und das hantieren mit den Versandkosten noch mehr :D
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 15. Februar 2013, 10:28:52
Jürgen S: Wo glaubst du, dass ich es her habe?  :D :D. Aber guck mal wo du dann konkret bestellst, alles UK. Und da ist Porto so ne Sache und es dauert zur Zeit bis zu 2 Wochen, bis was aus UK da ist. Und Royal Mail liefert oft über GLS anstatt DHL aus, was die In-Empfangsnahme nochmal komplizieren kann.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 15. Februar 2013, 10:57:16
Muss man euch sogar die Amazon-Suche (http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0076IPXOC/ref=sr_1_1_olp?ie=UTF8&qid=1360910515&sr=8-1&condition=new) erledigen? :5:
Muss man für euch sogar das Lesen von Beiträgen erledigen? X( ;)

"[...]deutsche Quelle[...]"

:winken:
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Juergen Schulz am 15. Februar 2013, 13:02:37
Du bestellst über Amazon.de, nicht über Amazon.co.uk. Du rechnest direkt über amazon.de ab. Ausschließlich der Versand ist aus GB. Deutscher hab ich es dir nicht. Stammbaum des Schäferhundes wurde nicht hinterfragt.

Ade und danke für den Fisch.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Bernd B. am 15. Februar 2013, 13:23:55
Wobei man dann vielleicht auch anmerken kann, dass amazon.de keineswegs eine deutsche Firma ist ... ein weit verbreiteter Irrtum! :D
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Juergen Schulz am 15. Februar 2013, 13:32:27
Nein, aber für mich ist es eine deutsche Bezugsquelle, wenn ich in Deutschland auf deutsch etwas bestelle und mit in Deutschland üblichen Zahlungsverfahren bezahlen kann.

Für mich Thema durch. Ich hol mir das Zeug zu Pfingsten, wenn ich meinen Inselurlaub mache.

Jürgen
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 15. Februar 2013, 14:18:03
Sei doch nicht angefressen, war doch nicht bös gemeint.  :) :winken:
Die Sprache des Anbieters, oder ob Amazon ein US-Anbieter ist, spielt keine Rolle. Das Problem sind einfach die Versandkosten, die bei Auslandsbestellungen oft entstehen. Leider ist es so, dass eine Tube Tamiya Putty aus China nur 0,63€ Versandkosten kostet, ein Fläschchen Klarlack aus UK aber 5€.

Persönlich in UK kaufen ist natürlich der schönste Weg, leider komme ich dieses Jahr nicht nach Duxford. ;(

Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Juergen Schulz am 15. Februar 2013, 17:07:05
Wenn du dir mal die Mühe gemacht hättest, nachzusehen, hättest du bemerkt, dass das Angebot für knapp 10 € bereits einschließlich Versand ist (Versandkosten Dtl. = 0 €). Das Angebot für 5 € kostet dann 5 € Versand. Bei einem Preis von 5 Pfund in GB ist das nicht wirklich teuer. Aber ich bin ja nur der Depp. der mal einen Klick mehr macht.

Jürgen
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Bernd B. am 15. Februar 2013, 19:34:32
Irgendwie verstehe ich jetzt die Aufregung nicht ... :rolleyes: ... auf beiden Seiten.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 15. Februar 2013, 20:26:44
Ob ein Artikel jetzt 10€ inkl. Versand, oder 5€ plus 5€ Versand kostet, ist gehopst wie gesprungen. In beiden Fällen zahle ich indirekt oder direkt 5€ Versand und da warte ich lieber auf einen deutschen Shop. Meine Güte, da fragt man nur nach einer Bezugsquelle und... naja, was solls? ;)

Aufregen? Wer regt sich denn hier auf? *hust* :D
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Juergen Schulz am 15. Februar 2013, 21:14:15
Die deutsche Bezugsquelle hab ich dir ja gegeben. Und mal so gesehen: Der Preis für das Zeug in GB ist 5 Pfund. Das entspricht beim aktuellen Wechselkurs etwa 6,50 €. Der Versand macht also 3,50. Teuer? Ich wusste nicht, dass du es umsonst willst.

Aufregen? Nö. Kopfschütteln? Sicherlich.

Jürgen :winken:
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 16. März 2013, 13:33:04
Gerade rief mich ein Freund an. Laut Aussage des Shopbetreibers, soll cw-modell.de (http://cw-modell.de) den Lack im April/Mai bekommen.
Vermutlich wird das Zeug ab Frühjahr mehr und mehr verfügbar.

Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Flugwuzzi am 16. März 2013, 17:15:26
@Koffeinfliege .... da du dich oben über Versandkosten mokiert hast ... der erwähnte Shop verrechnet doch auch mind. 4,5€ Versandpauschale  :3: :3: .. den Preis zu mir nach Österreich will ich gar nicht erwähnen.

Also ich hab Humbrol Clear Gloss Varnish über Amaz... bestellt, bei akzeptablen Versandkosten und hab das Fläschchen schon längst erhalten, getestet und bin mit den ersten Tests vollauf zufrieden.

lg
Walter
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: mause am 10. August 2013, 11:17:40
Wieso lese ich auch immer so alte Beiträge?
Wieso suche ich das Zeugs auch bei Amazon?
Wieso tut mir jetzt der Bauch weh vor lachen?

Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 10. August 2013, 15:37:31
Gute Sachen kosten eben ihr Geld. Kannst auch meine Flasche haben, natürlich günstiger. Sagen wir 89.75?

H.
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Koffeinfliege am 10. August 2013, 17:20:05
Ach, der Hans ist viel zu teuer! Bei mir nur 79,95.  X(

Über den Amazonpreis bin ich vor einigen Tagen auch gestolpert. :7:
Der Lack ist kaum zu bekommen. Selbst auf der Humbrol-HP wird er nur innerhalb UK versendet und auch der Name hat sich etwas geändert - er heißt jetzt nur noch "Clear". Ob da irgendwelche Inhaltsstoffe Probleme machen? Zum Glück bin ich versorgt. ;)


Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: mause am 10. August 2013, 22:09:31
Nee, ihr beiden Schlitzohren.
78,99 hätte ich ja noch bezahlt aber jetzt bin ich angefressen und besorg mir nen neuen Dealer für das Zeug.

Zitat
Der Lack ist kaum zu bekommen. Selbst auf der Humbrol-HP wird er nur innerhalb UK versendet...

Vielleicht ist der Aufdruck "Clear" ja mitlerweile in Deutschland verboten oder die Postboten haben zuviel von dem Zeug  trinken
Naheliegender ist allerdings, dass die Flächen GEMA-relevanten Kontent enthalten.

<°JMJ-

Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 10. August 2013, 22:14:52
Nee, es scheint an den Transportbedingungen zu liegen. Gibt ne Liste, was nicht geflogen werden darf, und da sind diverse Lösungsmittel etc dabei.

H
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: mause am 10. August 2013, 22:33:43
Und die Flaschen zu 122,53 Eumel, werden mit dem Schlauchboot auf's Festland geschmuggelt  :8:

<°JMJ-
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Der Hoff am 11. August 2013, 01:36:57
 :2: Mause  :2: Es werden Lastensegler sein  :D
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: mause am 11. August 2013, 11:39:51
Können die so weit schwimmen?

<°JMJ-
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: salamander am 07. November 2013, 14:45:05
Ich war im Sept. in Duxford und habe mir eine Fläschen mitgenommen, jetzt habe ich nur noch eine Frage - mit was verdünne ich das Clear, mit Wasser oder Spiritus ??

Danke im voraus

Salamander
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Flugwuzzi am 07. November 2013, 16:52:57
Ich war im Sept. in Duxford und habe mir eine Fläschen mitgenommen, jetzt habe ich nur noch eine Frage - mit was verdünne ich das Clear, mit

.. wozu verdünnen? Das ist sowieso schon so dünn dass es mit der Airbrush oder Pinsel problemlos verarbeitet werden kann.

http://youtu.be/ByMhacC5vAE (http://youtu.be/ByMhacC5vAE)

lg
Walter
Titel: Re: Humbrol Clear Gloss Varnish
Beitrag von: Hans am 07. November 2013, 19:05:15
Verdünnen brauchst du es nicht, wenns dirs um Reinigen geht: Revells Airbrush Clean oder Dowanol oder Wasser+Spüli+etwas Alkohol.