Modellboard

Tipps und Tricks* => Airbrush, Painting, Altern => Thema gestartet von: birdie am 04. Januar 2002, 14:36:10

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: birdie am 04. Januar 2002, 14:36:10
Hallo Django,
gibt es bei diversen modellbau-versender oder auch airbrush-spezialisten wie z.b. bei HobbyKit, Heidelberger Str. 48, 68519 Viernheim. Lese hier gerade in der preisliste, das es da den "Expert Choice Decalfilm" in weiß und transparent sogar getrennt für Laserdrucker und Tintenstrahler gibt! Eine folie kostet 5,10 Euro, das dreierpack 13,25 Euro. Dazu braucht du noch die Decalfilm-Fixierung. Die haben auch eine internetadresse: http://www.hobbykit.de . Sie ist aber nicht so ergiebig wie die Preisliste!

tschüss
birdie

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: batkite am 11. Januar 2002, 09:46:48
ich hab diese Decals mit meinem HP 930 ausprobiert und war von den Ergebnissen sehr positiv überrrascht. Die Folie nimmt locker 120 dpi an. Ich hab mir das Muster für den Hellraiser Cube mit 2 cm gedruckt und es ist gestochen scharf geworden.
Ich kann dir auch gern näheres erklären von wegen Decals versiegeln und so.

Gruß
Marcus

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Max am 11. Januar 2002, 13:23:35
Da jagt man dann also einfach die Folie durch den Drucker und hat als Resultat (mehr oder weniger gute) Abziehbilder!

Du sagtest: "Ich kann dir auch gern näheres erklären von wegen Decals versiegeln und so. "

Ja, :biggrin:, bitte tu das :zuio:!

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: batkite am 12. Januar 2002, 05:30:50
also:

wie gesagt, ich hab einen HP 930 verwendet. mit einstallung High quality photo paper und beste Qualität für den Ausdruck. Das Druckbild war genauso scharf wie bei dem Photo Paper von HP, also mit den Auge quasi nicht zu unterscheiden von einem ausbelichteten Foto.
Andere Leute hatten schon Probs mit Epson Druckern; weil die immer so viel Tinte aufs Papier schießen sind die Ränder bei Schriftzügen etwas verlaufen. Wenn man experimentiert und nicht gleich eine ganze Seite durch den Drucker jagt, dann geht das aber sicher auch mit nem Epson drucker.
Wenn die Decals trocken sind, dann müssen sie mit einem Lack versiegelt werden, sonst schwimmt dir die Tinte im Wasserbad davon, logisch. Dazu hat hobbykit.de (der Laden is in meiner Stadt :smile:) einen Lack namens Topcoat im Sortiment. Den sprüht man erstmal vorsichtig drauf, damit nicht die Feuchtigkeit des Lacks die Tinte aufweicht. Dei zweite (und dritte) Schicht Lack kannst du dann auch etwas kräftiger sprühen, bis du sicher bist, dass der Lack das ganze Decal vorm Wasser schützt. Wie oft ist hier allerdings weniger Lack besser als zu viel, denn so wird das Decal immer dicker...
Und dann ganz normal wie immer: Ausschneiden, ins Wasser, auf den Kit, fertig.
ich schick dir gern mal ein Pic zu von meinen ersten Versuchen (oder wie poste ich das hier im Forum?)


Gruß
Marcus

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 12. Januar 2002, 12:31:49
Ein Bild muss Online sein um es hier abbilden zu können.
Dann (img)url vom Bild(/img).
Aber nicht ( ) sondern [ ] bei img.

Aber vorm abschicken der Antwort auf Vorschau gehen, ob das Bild auch geladen wird.

(Geändert von TomCat911 um 12:35 - 12.Januar.2002)

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 19. Januar 2002, 15:24:20
Auf der Seite von MKP-Modellbau http://www.mkpmodellbau.com[/url] gbts auch eine Folie, ist allerdings sehr teuer.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: mm am 23. Januar 2002, 14:53:14
Hier wurde mal ein Workshop zu diesem Thema getiipelt


Fertigen und anbringen von eigenen Decals   (http://modell.host4u.at/cgi-bin/cgiwrap/modell/ikonboard/topic.cgi?forum=9&topic=1)

da steht eigentlich alles,die Fragen tauchen hier ja fast überall auf.
schaut einfach mal in die Rubrik rein.

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: MarkusS am 18. Februar 2002, 13:40:05
gibts da eigentlich eine preiswertere Lösung? Das was ich bisher gesehen habe ist sehr teuer, nicht unter 5 Euro pro Bogen. Dann braucht man noch Weichmacher und Versiegelung für je 5 Euro, und dann hat man für wenig Decals viel Geld ausgegeben.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 18. Februar 2002, 21:18:10
Hört sich interessant an, die Sache. Wäre vor allem für Freunde von finnischen WK-II Maschinen interessant. Habe bisher erst einen Bausatz gesehen, bei dem diese Decals unzensiert sind, das ist die Fokker D.XXI "Finnische Luftwaffe" der türkischen Firma PM Model in 1:72. Allerdings sind Modelle mit diesen Decals nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, denn sonst steht man schneller vorm Staatsanwalt, als man denkt!
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Thorsten_Wieking am 19. Februar 2002, 12:38:21
Zitat
Zitat von MarkusS am 13:40 - 18.Februar.2002
gibts da eigentlich eine preiswertere Lösung? Das was ich bisher gesehen habe ist sehr teuer, nicht unter 5 Euro pro Bogen. Dann braucht man noch Weichmacher und Versiegelung für je 5 Euro, und dann hat man für wenig Decals viel Geld ausgegeben.


Billiger kenne ich jetzt nicht, allerdings kann man auf einem Din A4 Bogen eine Menge Decals unterbringen, rechne das mal auf Aftermarket Decals hoch. Ich habe mír am WE allerdings so ziemlich alle Grafiken zusammengesucht, die man nutzen könnte und dann in verschiedenen Größen mehrfach auf einen Bogen gedruckt. Anstelle vom Liquid Decalfilm habe ich eine Lage Future-Ersatz (=Erdal Glänzer) drübergejagt, ein erster Test der Farbdecals steht noch aus.
Meinen S/W Bogen habe ich schon zu Teilen eingesetzt, ein Playboybunny auf einem 1/87 Roco M1A1 in XF-57 Buff (sandfarben). Sieht kann nett aus, bei sehr genauem Hinsehen kann man allerdings die (unbedruckten) Ränder sehen. Vor  und nach dem Anbringen des Decals habe ich den Panzer mit Erdal Glänzer  lackiert, nach Detaillackierung wird das ganze nochmal mit Erdal Glänzer + Tamiya Matting Agent matt lackiert.

HTH
Thorsten

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: FREDO am 19. Februar 2002, 18:37:29
@ Medizinmann

das ist aber nur der Überpingeligkeit deutscher Händler geschuldet, die Finnland nicht von Deutschland unterscheiden können und außerdem nicht lesen können oder schlicht zu blöd sind, den Text vom § 86a zu verstehen. Bei Zeitschriften mit heutigen Fotos dieser Vogel gibt´s keine Probleme bezüglich finnischer Embleme.
Aber vorauseilender Gehorsam ist manchen Händlern eben mit der Muttermilch eingeflößt.

Andererseits kann man gerade die finnischen Kennzeichen sehr gut mit der Schablone spritzen. Wozu also dann teure Decals?
MfG
FREDO

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 20. Februar 2002, 12:01:10
Hast recht FREDO. In Deutschland wird eh viel zu viel Tamtam um das Thema gemacht. Unterscheidungsvermögen wäre da angebracht: ist doch wohl ein himmelweiter Unterschied, ob irgendein Schwachmat sein Zimmer mit NS-Symbolen zupflastert oder ein Modellbauer sein Modell einer deutschen oder finnischen WK-II-Maschine mit solchen Decals ausstattet, weil die Maschinen damals eben solche Markierungen hatten!
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 20. Februar 2002, 19:53:23
Auf die Gefahr hin, dass es in puncto verfassungsfeindliche Plastikmodelle ein Verbotsverfahren vorm Bundesgerichtshof gibt: wenn ein V-Mann unter euch ist, bitte melden! :iuu: :iuu: :iuu:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: FREDO am 20. Februar 2002, 22:32:25
@ Medizinmann und andere
das BGH-Urteil ist von 1979(!!!, ja, richtig gelesen!) und ist damit schon aus dem letzten Jahrtausend; gilt aber immer noch und wird von solchen Leuten herangezogen und interpretiert, die vergessen haben, daß die Zeit  weiterläuft. Verschiedene von mir befragte Anwälte sind der gleichen Meinung, allerdings müßte sich jemand finden, der die ganze Ochsentour von AG, LG, OLG bis BGH durchzieht und dabei auch persönliche Reputation und Vermögen riskiert. Und wer macht das schon?
Also bleibt´s beim Text von anno Dunnemals. Obwohl selbst die letzten aktuellen Kommentare zu selbigem Gesetz (§86a) die Ausdehnung auf Modellbau für Schwachsinn halten; aber Kommentare sind immer nur Auslegungs hilfen, und somit keine aktuelle Rechtssprechung.
Womit wir wieder Vom Kopf der Schlange beim Schwanz wären.
Wie gesagt, viel Auslegungssache und somit in der Hand der jeweiligen Staatsanwälte.
MfG
FREDO
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Thorsten_Wieking am 21. Februar 2002, 09:31:47
@ Fredo
Gibt es diese Auslegungshilfen irgendwo im Netz? Der Inhalt würde mich mal interessieren.

Gruß
Thorsten

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 21. Februar 2002, 09:51:44
Es gibt aber auch Tricks von manchen Herstellern, das zu umgehen. Bei meiner Do-17 in 1:72 von Bilek waren die Hakenkreuzdecals jeweils zweigeteilt. Also nach dem Motto: wenn einer diese Decals zum Hakenkreuz zusammenfügt, ist er selbst schuld und nicht der Hersteller.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Gast am 21. Februar 2002, 17:08:01
Also ruft dieses Gesetz sozusagen eine Kriminalisierung des Modellbaus hervor...:wink:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Thorsten_Wieking am 23. Februar 2002, 18:54:18
Für die Blanko-Decals gibt es aber noch andere Anwendungen. Mein Motivation war das erstellen eigener Noseart bzw. unseres Abteilungslogos für den Diensthelikopter. Ende September gab es in rec.models.scale einen interessanten Thread, welche Noseart man gerne auf seinem Flieger hätte, wenn man über Afghanistan im Einsatz sei. Teilweise kamen sehr nette Ideen zusammen.

Thread in rec.models.scale (http://groups.google.com/groups?hl=en&th=670122d0e9f09372&rnum=1)

Cheers
Thorsten

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: alexehm am 27. Februar 2002, 08:27:41
Ich hab da eine Folie, die du nach dem bedrucken nicht mehr behandeln mußt , da es sich um eine sehr dünne Aufkleberfolie handelt. Wenn du mir deine Adresse mailst, kann ich dir ja mal eine halbe Seite als Probe zumailen.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: MarkusS am 27. Februar 2002, 14:46:45
Hallo alexehm!

Die Folie, die du beschrieben hast ist interessant.
Poste bitte mal, wo es das gibt, und was es kostet.
Ist die für Tintenstahldrucker geeignet?

danke, Markus

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: alexehm am 27. Februar 2002, 14:55:46
@MarkusS: schick mir einfach ein Mail mit deiner Adresse, ich schick dir dann eine Probe per Post
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Thorsten_Wieking am 10. März 2002, 13:24:23
Weiß jemand, wer das Decalpapier herstellt ? Allzuviele Hersteller können es IMHO nicht sein, im Vergleich zu anderen Spezialpapieren dürfte der Jahresbedarf nicht sein.

Wie wird bei Decals, die  im Siebdruckverfahren erstellt werden, die Trägerschicht aufgebracht ?

Gruß
Thorsten

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 05. März 2004, 12:39:16
Zitat
Original von manmouse
Hier wurde mal ein Workshop zu diesem Thema getiipelt


 (http://modell.host4u.at/cgi-bin/cgiwrap/modell/ikonboard/topic.cgi?forum=9&topic=1)



Nun ich greife das Thema noch mal wieder auf.

- der Link funktioniert leider nicht mehr
- -mkpmodellbau.com hat anscheinend keine Decal mehr
- hobbykit.de ja aber das kann doch nicht der einzige gute Lieferant sein, oder?

=> habt ihr noch Tips für Lieferanten?
=> oder wisst jemanden, der Decal fertig produziert?

Greets
TheStormer

P.S. die anderen Threads habe ich schon durchkämmt.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: albandy am 05. März 2004, 14:48:45
Hallo hab gerade den Thread entdeckt...

hab mich auch schon mal mit der Thematik beschäftigt, da ich mein Truck + Trailer komplett mit eigenen Decals bestücken möchte...

bin auf folgende Seite gestossen:

http://www.druckeronkel.de/ (http://www.druckeronkel.de/)
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Andy am 05. März 2004, 15:41:17
War eben auf dieser Seite. Hat jemand da schon bestellt? Wenn ja, wie gut ist die Folie, bzw. welche genau habt ihr genommen?
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: albandy am 06. März 2004, 00:10:22
Also bestellt habe ich da noch nicht, werde aber in der nächsten Zeit bestellen.
Welche Folien ich nehmen soll weiss ich auch noch nicht genau, aber es wird auf die weisse rauslaufen, da man mit nem Tintenpisser net so doll weiss drucken kann 8) . Werd den glaube ich mal anschreiben, was er mir für mein Vorhaben rät zu nehmen.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: ufisch am 06. März 2004, 08:34:47
Zitat
Original von FREDO
@ Medizinmann und andere
das BGH-Urteil ist von 1979(!!!, ja, richtig gelesen!) und ist damit schon aus dem letzten Jahrtausend; gilt aber immer noch und wird von solchen Leuten herangezogen und interpretiert, die vergessen haben, daß die Zeit  weiterläuft. Verschiedene von mir befragte Anwälte sind der gleichen Meinung, allerdings müßte sich jemand finden, der die ganze Ochsentour von AG, LG, OLG bis BGH durchzieht und dabei auch persönliche Reputation und Vermögen riskiert. Und wer macht das schon?
MfG
FREDO


guckst Du hier Verhandlung am 26. April 2004  (http://www.sn-medien.de/modellpilot/news.htm) im Amtsgericht Neuburg/Donau. Der Modellbauer wird durch den Anwalt  des Deutschen Modellfliegerverbandes Alfred Kreutzberg vertreten.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 06. März 2004, 11:33:02
Zitat
Original von ufisch
Zitat
Original von FREDO
@ Medizinmann und andere
das BGH-Urteil ist von 1979(!!!, ja, richtig gelesen!) und ist damit schon aus dem letzten Jahrtausend; gilt aber immer noch und wird von solchen Leuten herangezogen und interpretiert, die vergessen haben, daß die Zeit  weiterläuft. Verschiedene von mir befragte Anwälte sind der gleichen Meinung, allerdings müßte sich jemand finden, der die ganze Ochsentour von AG, LG, OLG bis BGH durchzieht und dabei auch persönliche Reputation und Vermögen riskiert. Und wer macht das schon?
MfG
FREDO


guckst Du hier Verhandlung am 26. April 2004  (http://www.sn-medien.de/modellpilot/news.htm) im Amtsgericht Neuburg/Donau. Der Modellbauer wird durch den Anwalt  des Deutschen Modellfliegerverbandes Alfred Kreutzberg vertreten.


:2: was hat das hier zu suchen?
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 07. März 2004, 13:35:58
Decal Papier  (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3708792559&category=9142)

Decal Papier  (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3709015285&category=9142)
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: phantomflyer am 07. März 2004, 22:11:06
Zitat
Original von Andy
War eben auf dieser Seite. Hat jemand da schon bestellt? Wenn ja, wie gut ist die Folie, bzw. welche genau habt ihr genommen?


Hab mir beim Onkel mal einige Sheets (klar) für meinen ALPS MD bestellt. Musste leider feststellen, dass der Trägerfilm deutlich dicker als bei anderen Marken ist.

Ich kann dir z.B. die Decal-Sheets (klar/weiß.. für Laser/ALPS oder InkJet) von BareMetal (ACT) empfehlen.
Gibts z.B. bei http://www.Modellbau-Huber.de (unter Werkzeuge/Farben)

Wirklich sehr gut sollen die Folien von "BelDecal" sein. Habs selbst jedoch noch nicht ausprobiert. Weis gar nicht, wo man die in Deutschl. bekommt.

Gruß
Alex
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 08. März 2004, 22:06:25
Tscha, ne kleiner Zwischenbericht:
Bei hobbykit.de bestellt, per Vorkasse. Aber leider keine Kontoverbindung per e-Mail bekommen, geschweige denn auf den Seiten etwas zu finden.
UND ... bisher nicht auf die e-Mail Nachfrage reagiert .. komisch, vielleicht kein Interesse Geld zu verdienen ...

Greets
TheStormer
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Hans am 08. März 2004, 22:17:15
'BelDecal' sind, mit Verlaub, einfach nur schlecht. Dick, viel zu dick, schlecht bedruckbar. Ich hab mit diversen HP-Druckern von 500er-Serien bis zum 970ern nur allenfalls mittelmäßige Ergebnisse produziert. Aber das wäre noch das leichtere Problem, die Decals selbst sind viel zu dick.

Hans
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 08. März 2004, 22:37:08
Ich kann,was die Folien in Deutschland erhältlich angeht,auch ACT empfehlen.Sowohl die Laserfolie als auch die Inkfolie sind ziemlich gut.Die Inkfolie lies sich ohne Probleme mit meinem HP 959 im Fotomodus bedrucken.Das angehängte Bild zeigt einen Mix aus beiden Folien.Die weissen Flächen ist die Laserfolie und gedruckt mit ALPS,die farbigen Sachen sind mit dem HP und der Inkfolie gedruckt und dann möglichst passgenau über die weissen Decals gelegt:

Foto ist nicht das schärfste,Revell Tornado 1/72
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: phantomflyer am 08. März 2004, 22:48:51
Zitat
Original von Hans Trauner
'BelDecal' sind, mit Verlaub, einfach nur schlecht. Dick, viel zu dick, schlecht bedruckbar. Ich hab mit diversen HP-Druckern von 500er-Serien bis zum 970ern nur allenfalls mittelmäßige Ergebnisse produziert. Aber das wäre noch das leichtere Problem, die Decals selbst sind viel zu dick.

Hans


Oha!
Da hat mir doch so'n Ami wieder mal Sch/% erzählt:6: :12:
Bin ja jetzt froh, dass ich BelDecal nie bestellt hab.
Danke Hans!:P
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 08. März 2004, 22:52:35
... und, ne gute URL zum Bestellen?
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Andy am 08. März 2004, 22:54:39
also, den Tip vom ACT hab ich mittlerweile mehrfach gehört, dabei werde ich wohl bliben, danke phantomflyer
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 08. März 2004, 22:54:43
Zitat
Original von phantomflyer




Ich kann dir z.B. die Decal-Sheets (klar/weiß.. für Laser/ALPS oder InkJet) von BareMetal (ACT) empfehlen.
Gibts z.B. bei http://www.Modellbau-Huber.de (unter Werkzeuge/Farben)



Gruß
Alex
[/QUOTE]

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 08. März 2004, 23:24:34
ah, hatte das schon am Wickel, war nur etwas erschrocken über die PDF-Files 'als Shop' Artikel
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Blue Rebell am 09. März 2004, 21:21:30
@ all
Wer hat Vorlagen für Deutsche Nummernschilder in denen man sein gewünschte Zeichenfolge selber reinschreiben (PC) kann ?( ?(

:winken: B Rudi
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 09. März 2004, 21:57:53
Meinst Du sowas hier?

Großes Bild (http://www.arcor.de/palb/alben/22/7122/1024_3033613431353630.jpg)

(http://www.arcor.de/palb/alben/22/7122/400_3033613431353630.jpg)

Gruß
Oliver
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Blue Rebell am 09. März 2004, 22:01:10
@ oliver
GENAU  GENIAL GOIL
JO
Kannst Du mir das senden per Mail ?(
bluerebell@onlinehome.de
Danke im voraus
:winken: B Rudi
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 10. März 2004, 13:41:37
Du darfst es dir auch abspeichern.
Erlaubnis erteilt!

Gruß
Oliver:D
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Blue Rebell am 10. März 2004, 21:26:21
@oliver
Hab ich gemacht:baby:
Nur ich kann keine Buchstaben einfügen:12:
Was mache ich falsch?(
:winken: B Rudi
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: PMF am 10. März 2004, 21:36:52
Wenn ich mal was sagen dürfte: Nachdem du das Bild gespeichert hast, öffnest du es wieder in der normalen Windows Bildanzeige. Dann klickst du mit der rechten Maustaste auf das Kennzeichen und gehst auf bearbeiten. Danch müsste sich Paint öffene. Dort fügst du Buchstaben übers Textfeld ein.  :1:  Also ganz einfach.
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Blue Rebell am 10. März 2004, 21:42:41
Hi PMF
Versuch das mal :1: :1:
:winken: B Rudi
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 10. März 2004, 21:46:56
Oder das Bild in Corel Draw importieren und dann den Text (FE-Font) einfügen.

Gruß
Oliver
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: PMF am 10. März 2004, 22:15:27
Gerade mal versucht, aber nur mal grob. Einzeleheiten wie TÜV ec. hab ich jetzt nicht eingefügt.

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Blue Rebell am 10. März 2004, 22:29:41
Bei mir funzt das irgendwie nicht.
Bringe zwar Buchstaben hinen nur die letzte Zahl will und will nicht hinein.
Habe es genauso gemacht wie Du geschrieben hast
:winken: B Rudi

Edit:
Schaut jetzt so aus und es läßt sich absolut keine dritte Zahl am Schluß einschreiben.

(http://www.arcor.de/palb/alben/53/9853/3138626634306339.jpg)

Edit 2:
Habs dann doch noch gerafft :12: :12:
Schriftgröße verkleinert :baby: :baby:
Am Tüvstempel und Versicherungsstempel werde ich noch arbeiten :1: :1:


 (http://www.arcor.de/palb/alben/53/9853/3434323065653963.jpg)
:winken: B Rudi
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Oliver am 11. März 2004, 09:43:11
Buchstaben und Zahlen würde ich nicht als eine Eingabe einfügen, sondern getrennt. So läßt sich der Platz besser einteilen, da man alle Ziffern und Buchstaben einzeln positionieren kann.
Vorlagen für Plaketten gibt´s hier: http://www.skobymobil.de/ (http://www.skobymobil.de/)

Gruß
Oliver:6:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Iceflyer am 17. März 2004, 17:26:59
Um nochmal auf das versiegeln von den Selbstgedruckten Decals zu kommen.
Kann ich nicht einfach den Revell Klarlack zum versiegeln benutzen ?
Ist doch auch ein Klarlack:8:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: mke124 am 17. März 2004, 18:12:51
Hallo!

Ich bin gerade erst auf diesen Tread gestoßen. Ich werde mal am Wochenende ein bißchen herumprobieren, ob ich auch Kennzeichen hinbekomme.
Vorab eine Frage.
Hat jemand auch eine Vorlage für ein altes Kennzeichen, also nur so einen schwarzen Rahmen. Und welchen Schrifttyp verwendet man fürs alte Kennzeichen.
Hoppala, das waren ja zwei Fragen.

Martin  
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Ischebins am 17. März 2004, 18:32:31
Die Schrift in den alten Kennzeichen war die gute alte Normschrift
Und ansonsten nimm doch einfach den blauen Bereich raus. Die Abmessungen müßten die gleichen gewesen sein.
Darfst halt dann nur zwischen der ersten und der zweiten Buchstabengruppe den Bindestrich nicht vergessen.

Gruß Dirk
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 17. März 2004, 18:42:27
Kannste damit was anfangen?

Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 17. März 2004, 18:44:18
Fertig sieht das ganze ungefähr so aus:


Die Schrift ist DIN-Norm 1451, musste mal im Web suchen
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: TheStormer am 17. März 2004, 22:57:29
Soderle, habe mir mal den ganzen Kram bestellt. Werde hier mal von der Entjungferung weiter berichten. Falls es interessiert.

Greets
TheStormer
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: phantomflyer am 18. März 2004, 17:11:51
Zitat
Original von Iceflyer
Um nochmal auf das versiegeln von den Selbstgedruckten Decals zu kommen.
Kann ich nicht einfach den Revell Klarlack zum versiegeln benutzen ?
Ist doch auch ein Klarlack:8:


Hmmmm...., besser nicht!!

Mit Acryllacken (Gunze oder Tamiya) gehts, wenn du's langsam und vorsichtig angehst (Airbrush!!). Obs mit dem Revell-lack geht weiß ich nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen.

Am besten gehts, wenn du die gedruckten Decals mit einer speziellen Versiegelung (z.B. MicroScale LiquidDecal) hauchdünn versiegelst. Dann sollte das Anbringen auf dem Modell und der Klarlack kein Problem darstellen.

:winken:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 18. März 2004, 19:03:12
Zitat
Original von phantomflyer
Zitat
Original von Iceflyer
Um nochmal auf das versiegeln von den Selbstgedruckten Decals zu kommen.
Kann ich nicht einfach den Revell Klarlack zum versiegeln benutzen ?
Ist doch auch ein Klarlack:8:




Am besten gehts, wenn du die gedruckten Decals mit einer speziellen Versiegelung (z.B. MicroScale LiquidDecal) hauchdünn versiegelst. Dann sollte das Anbringen auf dem Modell und der Klarlack kein Problem darstellen.

:winken:


Hallo Phantomflyer,

wie bringst du das MicroScale Zeugs auf? Mit dem Pinsel oder Airbrush?? Und verdünnst du das dann noch irgendwie?

MfG,
Jürgen
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: phantomflyer am 18. März 2004, 22:47:56
Zitat
Original von Viking
Zitat
Original von phantomflyer
Zitat
Original von Iceflyer
Um nochmal auf das versiegeln von den Selbstgedruckten Decals zu kommen.
Kann ich nicht einfach den Revell Klarlack zum versiegeln benutzen ?
Ist doch auch ein Klarlack:8:




Am besten gehts, wenn du die gedruckten Decals mit einer speziellen Versiegelung (z.B. MicroScale LiquidDecal) hauchdünn versiegelst. Dann sollte das Anbringen auf dem Modell und der Klarlack kein Problem darstellen.

:winken:


Hallo Phantomflyer,

wie bringst du das MicroScale Zeugs auf? Mit dem Pinsel oder Airbrush?? Und verdünnst du das dann noch irgendwie?

MfG,
Jürgen


Jürgen, ich sprühe unverdünnt mit meiner Airbrush mit Fließbecher/Napf.
Da das Zeug ja relativ dick ist, fahr ich den Druck möglichst hoch und neble ein paar mal über die Decals bis die Oberfläche leicht Seidenmatt aussieht.

Gruß
Alex:winken:
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Viking am 19. März 2004, 00:51:59
Hallo Alex,
danke für die Antwort.Ich hatte bisher immer Gunze Mr Metal Primer zum versiegeln genommen,aber die Decals reagieren dann nicht mehr ganz so schön auf den Weichmacher.

Hatte mir dann vor kurzem das MicroScale Zeugs bestellt,mal sehen,wie das damit klappt,mir kam das nur so dick vor in der Flasche,aber dann gehts ja doch durch die Gun,pinseln hätte ich Angst,daß das zu dick wird.

MfG,
Jürgen
Titel: "Blanko"-Decal zum Selbstbedrucken?
Beitrag von: Hans am 19. März 2004, 09:09:22
MicroScale Liquid Decal ist eigentlich nicht zum "Versiegeln" gedacht. Es ist der Lack, den Decaldrucker zum Herstellen des Trägerfilms nehmen. Man nimmt das Zeug, um entweder selber Decals herszustellen oder um brüchige Decals zu retten. Ich habe mir z.B. Leimpapier vom Abziehbilderdrucker besorgt. Da ist lediglich eine Schicht wasserlöslicher Leim drauf. Da wird dann das Motiv draufkopiert ( geht nur mit Xerox oder Laserdrucker). Dann Liquid Decal drüber, eine Schicht mit dem Pinsel und fertig. Das Zeug ist zäh, verläuft aber völlig ohne Pinselspuren.

Zum 'Versiegeln' tut es jeder Klarlack. Problem ist natürlich beim Ink-jet-Drucker-Decal die Wasserlöslichkeit der Tinte. Da muss ordentlich Lack drüber. Früher hab' ich auch irgendeinen Enamel-Klarlack eingesetzt ( Humbrol/Revell), bei Ink-Jet gedruckten Decals sogar sicherer als Acryllack. Wobei beim Einsatz einer Spritzpistole mit vorsichtigem 'Vornebeln' es eigentlich wurscht ist, welcher Lack.


Grüße
Hans