Modellboard

Modelle und Reviews => Bauberichte => Thema gestartet von: bughunter am 01. Mai 2018, 14:03:08

Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
Beitrag von: bughunter am 01. Mai 2018, 14:03:08
GBU-43  
 


Nach dem Review von KlausH faszinierte mich dieser recht neue Bausatz der GBU-43, der in 1:72 und 1:48 (hier, unter der Nummer 648348) erhältlich ist. Obwohl ich genügend Bausätze im Lager habe, ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen und ich konnte nicht umhin, ziemlich zeitnah nach dem Erhalt den Lötkolben anzuwerfen :pffft:

Wer in Wilnsdorf war, konnte dieses Projekt schon als Work-in-progress betrachten. Wer es nicht geschafft hat, hat hier nun die Möglichkeit.

Der Bausatz besteht aus wenigen großen Resinteilen und fünf! großen Ätzteilplatinen.

Aus dieser Platine sind 5 Stützprofile zu fertigen:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=18pHYgo7YdmW9ypWk1Zlcl2b9zEGbwC7B)


Sieben weitere kleine Bleche vervollständigen die U-Profile des Originals. Positiv: von den kleinen Blechen sind Reserven enthalten.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1rexTm0I3UAAX8yDbdymKoBLlCvzzSqu8)


Die eigentliche Plattform allein füllt fast ein Blech.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1cW6yJ5GY-R1cnUD-H-Y_yVK3cwaudLJF)


Die dritte Platine enthält zu biegende Verstärkungsprofile:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1La4ODRgz5zRInC6CTdreOUy-6pHk13uO)


Bis vor kurzem dachte ich, ich hätte eine große Biegehilfe  :2:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1jpmcX4TZ2fKYDRhbaPySUzsNcNX20VMX)


Viele weitere Profile und Träger auf den Platinen 4 und 5:   
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1zOV503gYsxgdWJQQ4ng_uTbt7oHGXCJ5)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Usy2wZ6E4pQOTcnpMp7UPTINPap6j74-)


Für viele lange Profile genügt die Biegehilfe allein nicht, denn beim Zubiegen der rechteckigen Profile biegen sich eher die bereits gebogenen Kanten weiter zusammen als der gewünschte Knick. Damit alles rechtwinklig bleibt, habe ich die Profile innen während des Biegens mit passenden Messingprofilen gefüllt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1klkbUB6wASd1EkN-lwtbBxSlj3aNxMrL)


Manche Teile sind wirklich kompliziert geformt, so daß man sich über die Reihenfolge der Knicke Gedanken machen muß, damit man es einspannen kann. Anschließend sind 8 weitere Kleinbleche zu ergänzen:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1BtRz3exGPsVNg5PrMNUBdvxjpIaeqv09)


Nach Anleitung und vieler Löterei erhält man ein sehr robustes und originalgetreues Gestell:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=12fvWhhf4EqWu-RR9qj6H5DhhKfkDLCOn)


Nach dem Abtrennen dreier MASSIVSTER Angüsse sollten auch 16 Durchbrüche im Resin geöffnet werden ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1TdmKNorpewwr6LCDnQ4pKl9oYns4GF3e)


... um Verzurrösen in Ätzteildurchbrüchen darzustellen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15okO-DLJ-5onYP_31uZrW-zDxG3adcLh)


Nach dem Verkleben der drei Hauptresinteile wird der hintere Anguß durch ein Ätzteil abgedeckt, hier ist auch der GPS-Sensor zu ergänzen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1w46DCRVOvBXPtiPaiJZTH7qsT3lmrq80)


Um die Steuerflächen später besser verkleben zu können, habe ich die Vertiefungen dafür maskiert:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1_758ZJuk9tJP2psirG9fRbkdM2cE-Sdp)


Das Modell ist nah am Original:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1xnNQCQeY0PcB6jliz8vgM0sxCY-OKfSp)

(http://data3.primeportal.net/hangar/bill_spidle4/gbu-43b/images/gbu-43b_07_of_12.jpg)
Quelle: primeportal.net

Beim Abtrennen der filigranen Steuerflächen von Anguß ist etwas Vorsicht angebracht:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1VQeDtouddFnzg5UVyRgRHimkn0cZsH1P)


So, das war es fürs Erste!

Viele Grüße,
Bughunter

PS: Viel Spaß beim Nachbau!
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: eydumpfbacke am 01. Mai 2018, 14:33:48
Na da setze ich mich gleich mal in die erste Reihe.
Da ich in Wilnsdorf nicht sein konnte, bin ich natürlich sehr gespannt auf das Kleinod modellbauerischer Kunst.
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 01. Mai 2018, 19:19:08
Herzlich willkommen, Reinhart!

Das Resin ist inzwischen mit Alclad Microfiller grundiert und verschliffen und die Nase ist gelb, allerdings habe ich kein passendes Grün im Haus.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1uQQ7JrY8i0oJAg6xZX0sLaO6BEmfF1v3)


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2018, 19:36:29
Ah, die Mutter aller Bomben! Interessanter Bausatz, mit dem Gestell. Bin auf das Resultat gespannt!

Alex
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 01. Mai 2018, 22:55:48
Interessanter Bausatz, mit dem Gestell.
Genau das hat mich gereizt! Hat was von einem Stripdown :D
Der 1:72er Bausatz scheint ähnlich aufgebaut zu sein <wink_mit_dem_Brückenpfeiler> :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: springbank am 01. Mai 2018, 23:26:47
Moin,

ich hatte das Teil in WIlnsdor fin der HAnd und es war wie aus einem Guss gefertigt... EInfach genial.. :P

Jetzt weiss ich auch was ich Dich in WD  fragen wollte Frank. Welche Temperatur und welches Lot bennutzt du??

PS: und was für eine Lötspitze

Gruß
Daniel
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 02. Mai 2018, 19:25:59
Dankeschön!

Welche Temperatur und welches Lot bennutzt du??
PS: und was für eine Lötspitze
Ah, der gewünschte Lötkurs :8:
Temperatur weiß ich nicht, da ungeregelter 20W Lötkolben aus dem Baumarkt.
Lot: normales (das alte Elektroniklot) Sn60PbCu2
Lötspitze: reines Kupfer! (Ich mag diese Dauerlötspitzen nicht so gern).

Du hast nicht danach gefragt, aber Flußmittel: in Spiritus aufgelöstes Kolophonium

Nicht mit dem Lot ans Modell, sondern Flußmittel an die Lötstelle, etwas Lötzinn an die Spitze und damit ans Modell.
Teile mit Holz etc fixieren, Wärme von Lötstellen in der Nähe mit Klemmpinzetten ableiten.

Und üben, üben, üben :6:

Viele Grüße,
Bughunter

Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: springbank am 02. Mai 2018, 22:55:58
Moin,

na also.. hat doch gar nicht weh getan :D.
Besten Dank. Den Lötkolben hab ich, passendes Lot + Flussmittel besorg ich mir über die Firma und ne Kupferspitze ist auch noch drin.

Dann wird geübt... Vielen Dank  :meister:

Gruß
Daniel
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: HI-Lok am 02. Mai 2018, 23:05:56
Moin Bughunter,
Es war extrem erstaunlich  8o diese Lötarbeit in Wilnsdorf betrachten und anfassen zu dürfen.
Was für eine feine Meisterleistung  :1:
Bin gespannt auf das gesamte Ergebnis.
Gruß  :winken:
Marcel
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Postbote am 02. Mai 2018, 23:31:57
Servus Bughunter,

was für ein Monster 8o 8o 8o
Wenn ich richtig gezählt habe sind das 19 Kästchen und somit wohl 19 cm :6:

Was die Farbe angeht, da könnte eventuell Revell Nr 6o passen, ist so ein häßliches Giftgrün.
Ich habe mal auf der Seite von Revell geschaut, den Farbton gibt es wohl nicht mehr :5:
Muß mal nachsehen ob mein Döschen noch was taugt.

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 03. Mai 2018, 19:52:15
Es war extrem erstaunlich  8o diese Lötarbeit in Wilnsdorf betrachten und anfassen zu dürfen.
Danke Marcel, deswegen habe ich das am Wochenende davor verlötet, um das Gestell im Rohbau mitnehmen zu können, denn nach der Lackierung wird man nicht mehr soviel davon sehen.


was für ein Monster 8o 8o 8o
Wenn ich richtig gezählt habe sind das 19 Kästchen und somit wohl 19 cm :6:
Yep, das Ding ist laut der Beschreibung von KlausH in 1:72 schon ein Monster, in 1:72 erst recht.
Deine Zählung passt in etwa, mit den zusätzlichen Spitzen werden die 20cm erreicht 8o

Für die Farbe werde ich mir Gunze H16 ansehen, oder das empfohlene H6 als Mischgrundlage nehmen, denn ich habe auch noch Bilder gefunden, auf denen die Farbe nicht ganz so krass wie auf dem oben gezeigten wirkt (Farbabgleich der Kamera etc).

@Daniel
Berichte mal von Deinen Erfolgen! :winken:

Viele Grüße,
Bughunter 
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: springbank am 03. Mai 2018, 19:59:08
Moin Frank,

lätürnich werde ich Bericht erstatten..
Zur Farbe wenn es auch Lösemittelbasierte Farbe sein darf, schau dir mal das H26 von Gunze an.. Huch gibbet ja auch als Aqueous 8)
(https://abload.de/img/gunzeh-26evufl.jpg) (http://abload.de/image.php?img=gunzeh-26evufl.jpg)

Gruß
Daniel
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 03. Mai 2018, 20:34:34
Oh ja, das könnte auch passen! Habe ich aber auch nicht im Schrank :(

Hier ist das ältere Bild, das ich meine. Da liegt auch noch die Plattform drunter (ist aktuell entfernt).
(https://www.hmdb.org/Photos3/379/Photo379757.jpg)
Quelle: hmdb.org


Danke für den Hinweis,
Bughunter :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Puchi am 07. Mai 2018, 08:00:40
... ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen...
Rein unabsichtlich natürlich. :6:

Die Lötarbeit überzeugt wieder einmal auf der ganzen Strecke. :P Saubere, präzise Arbeit. :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl

Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Flugwuzzi am 07. Mai 2018, 11:32:42
ist mein Finger in der eBucht an den Kaufen-Knopf gekommen

 :3: .. jaja, so ein Ausflug ins Ebayland verursacht manchmal zittrige Finger. Sehr schön, dass du da hingegklickt hast, denn damit können wir wieder einem nteressanten Baubericht beiwohnen  :1:

Sieht jedenfalls bombig aus  :D
lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 07. Mai 2018, 21:47:13
Danke Euch beiden!

Zwecks besserer Vorstellung war Eduard so nett, ein Montagevideo zu drehen. Alle Teile erscheinen aber bereits gebogen in der Szene, so daß da einige Schwierigkeiten gar nicht erst zu Tage treten.
https://www.youtube.com/watch?v=BcO5GBAWQfo

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: passra am 07. Mai 2018, 21:52:02
Das Gestell ist der Wahnsinn  8o ich würd wahnsinnig werden bei der ganzen Löterei  :D Schaut echt super aus  :P :1:

Servus
Simon  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: matz am 07. Mai 2018, 23:57:55
Jessesnaa, is das wieder ein Gefummel,
Wie wärs mal mit dem Eifelturm, gelötet, in 1/1000 ?  :D

Meinen allergrößten Respekt für die Geduld und Präzision die Du immer wieder aufs Neue an den Tag legst.  :klatsch:

matz

PS: Melde mich zwar nicht dauernd zu Wort aber verfolge alle Deine Wahnsinnstaten ganz genau :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Prowler am 08. Mai 2018, 00:19:52
Danke Euch beiden!

Zwecks besserer Vorstellung war Eduard so nett, ein Montagevideo zu drehen. Alle Teile erscheinen aber bereits gebogen in der Szene, so daß da einige Schwierigkeiten gar nicht erst zu Tage treten.
https://www.youtube.com/watch?v=BcO5GBAWQfo

Viele Grüße,
Bughunter


So schnell möchte ich auch mal so eine Ätzteil-Orgie hinter mich bringen!  :D
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 08. Mai 2018, 21:10:53
Danke  :winken:

ich würd wahnsinnig werden bei der ganzen Löterei  :D
Alles eine Sache der Übung :6:


Wie wärs mal mit dem Eifelturm, gelötet, in 1/1000 ?  :D
Du meinst sicher den:
http://www.aerobase.de/e_e001.html
Aber dafür wird der Platz eng, und das ist glaube ich aus einem nicht lötbaren Metall.

PS: Melde mich zwar nicht dauernd zu Wort aber verfolge alle Deine Wahnsinnstaten ganz genau :winken:
Auch, Du bist das  ;)


So schnell möchte ich auch mal so eine Ätzteil-Orgie hinter mich bringen!  :D
Probiere doch mal, die 1:34 aus dem Video zu unterbieten :ziel:


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.5.2018 Lackierung
Beitrag von: bughunter am 10. Mai 2018, 21:21:53
Lackierung


Bei Tageslicht habe ich noch Bilder vom Gestell gemacht (leider beim Bau vergessen), solange man ohne Farbe noch etwas sieht.

Soweit wie möglich von unten verlötet:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1SxB1wvt50ddo2tP0SqyuHwiDAYcx07dP)


Auch was wie ein Messingprofil aussieht (hier außen), ist gebogen und verlötet. Dadurch sind schon Löcher und Montageschlitze eingeätzt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1bJcSSHmmnV1bbpfQmra_p3usNhZ5F7DE)


Nur diese Verbindung hatte einen recht großen Spalt, sitzt aber auf der anderen Seite auf einem Zapfen. Der Rest passt wirklich gut.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=13ZKOZ1CoLMc0HDq4EqxATRyBXrpbAe6D)


Das untere U wurde mit einem Deckel verschlossen und aus den oberen Blechen ergab sich erst ein U durch Einlöten einen Bleches.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15nDsEdy8Li6tnQxxHMSV_9vu33z2YJ-v)


Teilweise eine wilde Biegerei, aber das Resultat spricht für sich.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1-t0qRrpPqpgKs5QCCO6mRbFeu6CQmvMn)


Manche Lötstellen sind noch etwas rauh, aber am Original sieht man auch Schweißnähte.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1pz3Eko7S7FfBXLcG3lIMdgobSf-CxUZf)


Gunze H26 war mir dann doch zu grell, daher habe ich eine Mischung aus H6 und H26 (50:50) benutzt. So gefällt es mir.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1LqD9OP4-0nNmqlh7Yu3HFDoolmtGAnGt)


Und während der Lack trocknet, habe ich gleich mal ein weiteres Projekt gestartet (http://modellboard.net/index.php?topic=60630.0)


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Puchi am 11. Mai 2018, 10:18:11
 :P Den Farbton finde ich gut getroffen!

Am konischen Teil direkt hinter den Flügeln wirkt der Farbauftrag leicht streifig. Möglicherweise liegt's aber am Foto bzw. Reflexionen.

Sonst alles paletti! :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Flugwuzzi am 11. Mai 2018, 10:21:51
Yup ... der Grünton gefällt mir auch besser!
Schon ein Wahnsinn was du mit einer Biegehilfe und einem Lötkolben zauberst  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Postbote am 11. Mai 2018, 18:45:49
Servus Bughunter,

hier fällt mir als Kommentar nur eins ein

BOMBE

Hast Du das Mordstrum eigentlich mal gewogen? Würde mich mal interessieren wie schwer der Prügel ist.

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: bughunter am 11. Mai 2018, 20:08:29
Danke für Eure Wortmeldungen!

Karl, Du hast Recht, aber das war die Unterseite und etwas Future wird das noch ausgleichen. Oder Ausrede "lebendig lackiert"  :6:

Hast Du das Mordstrum eigentlich mal gewogen? Würde mich mal interessieren wie schwer der Prügel ist.
Kein Problem Christoph, gleich mal auf die Waage gelegt:
98 Gramm mit Gestell, 20 Gramm das Gestell allein. Sind also etwa 75 Gramm (ohne Farbe und Ätzteile) Resin 8o
Ich habe noch ein Bild der fetten Angüsse in der Kamera ...


Außerdem habe ich da so ein Idee :8: für dieses Projekt :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: GZ-Q2 am 11. Mai 2018, 21:36:29
Das wäre dann etwa Maßstab 1:127000  :D

Rein Gewichts mäßig.
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: springbank am 11. Mai 2018, 22:15:11
Große Klasse Frank!

Den Farbton hast du ziemlich gut getroffen mit deinem Gunze Mix.
Der BAu ist eh über jedenZweifel erhaben :P

Gruß
Daniel

Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: bughunter am 11. Mai 2018, 23:14:34
Daniel, Dein Rat mit dem H26 war aber auch die Basis :P

Base


Hier noch die erwähnten Resinangüsse, die zu entfernen ist schon Arbeit!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1VmSbg8-2KKNnpKLCSuPhRs_fQ8ysf2tP)


Mit einer scharfen Bügelsäge aber kein wirkliches Problem :P Wegen dem ungesunden Resinstaub unter Wasser gesägt!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1irObAZnPD0WGkALQlkFlXUgmfEMUnllM)


Dann habe ich mich entschieden, hier meine erste Base zu bauen!
Leider war die Form meiner Holzreste etwas begrenzt, sonst hätte ich es gern irgendwie angeschrägt. Das Buchenholz mit Mahagoni gebeizt und mit mahagonifarbenen Holzlack gestrichen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1-0nesYw_a1OLna9MjupGS7eGrWynUud5)


Der Radius meines Abrundungsfräsers für meine Dremmel ist auch etwas klein, aber ich habe dafür beide Seiten befräst. Die Verbindung erfolgt über zwei Holzdübel, die ich noch nicht verleimt habe.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1noZyjcrrJ15MA6eQoK79mSVAPV2k94LE)


An der Rückwand ist keine Farbe, weil dort eine geprägte Polystyrolplatte landen wird.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1LBPFwE_MTK8rWxH6EyTUUh53cP5vGfWj)


Unten habe ich eine massivere Evergreenleiste verklebt, ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1itSlOFTJGDqHpGK0eM5TVpDz4SwM9qJp)


... während oben nur eine zierlich Leiste den Einblick verhindert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1A1PQ0xIjPOx49hCgt5zNhu9XBfTzTONC)


In einem hellen blauen Grau lackiert:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1EppLrcc5hZjReoAK3k_ouKTqYXe93gvT)


So ungefähr könnte es am Ende aussehen, das Wellblech hängt nur mit Patafix:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1HvzAPqR1QEY1wvLTdQmQBcI3WPBeTihd)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1PxqpSpA5_LkSeyrsQ17RmPF18YLpfx-o)


Gefällt es? Tipps :8:?

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48
Beitrag von: Puchi am 12. Mai 2018, 06:39:22
Oder Ausrede "lebendig lackiert"  :6:
Achso, na dann... :3:

Zur Base: lässt Du den Boden so, oder gestaltest Du den wie auf den verlinkten Vorbildfotos? Würde mir persönlich besser gefallen, da ich den Kontrast Fassade/edles Holz etwas zu hart finde. Ist aber eben nur mein persönlicher Geschmack.


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: bughunter am 12. Mai 2018, 12:23:28
Ja Karl, den Boden möchte ich auch noch gestalten mit Straße (Sandpapier), Platten, Gras ...

Das Teilchen bzw meine Base ist sogar in Google Maps zu sehen:
https://www.google.de/maps/@30.4659335,-86.5610506,46m/data=!3m1!1e3

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: Puchi am 12. Mai 2018, 13:08:11
 :P Dann gefällt es! :D

Seltsamerweise steht auf Google die MOAB anders rum. :D


 :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: Alex am 12. Mai 2018, 16:53:54
Vielleicht eine Figur daneben, damit man einen Grössenvergleich hat?

Alex
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: bughunter am 14. Mai 2018, 20:57:31
Seltsamerweise steht auf Google die MOAB anders rum. :D
Das hätte mir klar sein müssen, daß Dir Adlerauge das auffällt! Dazu werde ich dann später noch etwas schreiben.


Vielleicht eine Figur daneben, damit man einen Grössenvergleich hat?
Ansich gute Idee, Alex. Allerdings habe ich noch keine Figur bemalt :woist:
Also wohl erstmal ohne, aber das kann ich ja später noch nachholen.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: Flugwuzzi am 14. Mai 2018, 21:40:29
Echt jetzt ... da mache ich so ein schönes Gesichtermaltutorial und du lässt die gute Idee von Alex einfach so sterben  :D :D
Das geht ja gar nicht  :3:

Die Idee mit dem Größenvergleich finde ich aber nicht schlecht, vielleicht lässt sich statt der Figur auch etwas anderes finden?

lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: Alex am 14. Mai 2018, 22:30:53
Vielleicht die Figur einfach nur grau grundieren? Damit sie einerseits nicht von der Bombe ablenkt, und andererseits, damit man sich nicht zuviel Arbeit macht...

Alex
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: Postbote am 14. Mai 2018, 22:50:13
Servus Bughunter,

also, wegen dem Größenvergleich, Du wolltest noch noch Gras aufbringen...

Da fällt mir der hier ein https://www.dersockelshop.de/figuren-buesten/lawnmower-man-1-48_black-army-models_bma48-10.html  :8:

Oder einer von denen? https://www.dersockelshop.de/figuren-buesten/ground-crew-1-48_pj-productions_pj481127.html  :1:

Falls Du lieber die Frauenquote erfüllen möchtest https://www.dersockelshop.de/figuren-buesten/mechanic-with-clipboard-1-48_maim-/-front46_maim48007.html  :D

Und dann gibt es noch die MoaPU (Mother of all Pin Ups) https://www.dersockelshop.de/figuren-buesten/dottie-pinup-girl-1-48_maim-/-front46_maim48012.html  :6:

Nur mal so ein paar Ideen meinerseits :pffft:
Irgendwie kann ich mir nämlich nicht vorstellen, daß Du beim bemalen einer Figur so gar nichts vorzeigbares auf die Beine stellen kannst.

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: bughunter am 14. Mai 2018, 23:15:49
Wow, Eure Ideen sind echt super und kreativ :P

also, wegen dem Größenvergleich, Du wolltest noch noch Gras aufbringen...
Da fällt mir der hier ein https://www.dersockelshop.de/figuren-buesten/lawnmower-man-1-48_black-army-models_bma48-10.html  :8:
Christoph, die MoaPU oben drauf sitzend hätte was :6:, passt aber schlecht in die angedachte Szenerie.
Aber mit dem Rasenmäher könnte ich mich anfreunden, obwohl vorn auf dem Gehweg auch Platz genug für eine andere Person wäre. Aber der Mähmann hat sowas wenig offensichtliches, dezent im Hintergrund :P Schade, daß ich gerade eine Lieferung vom Sockelshop bekommen habe.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: bughunter am 16. Mai 2018, 23:41:00
Ein kleines Lebenszeichen ...

Die letzten Tage habe ich das Forum nach Tipps durchforstet, und:
- Pappe als Sandsteinplatten o.ä. verlegt, mit Schnellschleifgrund versiegelt und per Airbrush lackiert
- die Fugen mit Windowcolors Konturmittel verschlossen
- Straße aus Sandpapier gelegt
- die zukünftigen Grünflächen mit Kaffeegrund und Weißleim aufgebaut (hier noch teilweise feucht). 
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1iM19WYZEbfdzrU5O6aPHG5blSOvCEKsk)

Die Platte ist nun zur Begrünung beim Gärtner (Danke schon mal :winken:)

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 11.5.2018 Base
Beitrag von: f1-bauer am 17. Mai 2018, 17:42:10
 8o Jetzt bist Du (fast) vollständig auf der dunklen Seite angekommen - galoppierendes AMS, Base bauen - yess, gotcha  X( :D  8)  :klatsch: - Figuren malen kommt auch noch - dann bist Du assimiliert  :D

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: bughunter am 31. Mai 2018, 20:51:33
Gras


Während meiner Abwesenheit hat Claus/FS35237 eine tolle gärtnerische Arbeit geleistet und den Rasen auf der Base wachsen lassen - Danke Dir nochmal :P
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1U-LqPyCkBWFeZZSC79SYbB9UGHjc66DO)


8o Jetzt bist Du (fast) vollständig auf der dunklen Seite angekommen - galoppierendes AMS, Base bauen - yess, gotcha  X( :D  8)  :klatsch: - Figuren malen kommt auch noch - dann bist Du assimiliert  :D
Wie Du auf dem Bild links siehst, habe ich vor, Christophs Idee mit dem rasenmähenden Typen umzusetzen, sein Gerät ist schon mal angelehnt :6:


Auch das Grün hatte ich an Stellen, an denen ich nicht hinkam nochmal nachlackiert und so konnte ich erst jetzt die Masken von der Gelben Farbe entfernen. Leider waren zwei Wochen keine gute Idee beim Tamiya-Kurventape, an diesem ist ein Teil der gelben Farbe hängengeblieben! :12:  Da darf ich also nochmals ran.

Ansonsten verbringe ich gerade Zeit damit, 1mm starkes Polystyrol, auf der KS230 Kreissäge in Streifen getrennt, schnitzend, schleifend und feilend in Form zu bringen. Eventuell wäre das mit Hilfsmitteln leichter gewesen, aber ein Schneidplotter schafft die Stärke nicht und wenn ich jemand gebeten hätte, mir das zu fräsen hätte ich erst Fräsdaten erzeugen müssen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1FZs2pjKX6l2IfhjUHHaD92Yc_huyxQok)


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: passra am 31. Mai 2018, 20:59:29
Sehr schön, mir gefällt's :P :P :respekt:

Servus
Simon  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: Flugwuzzi am 31. Mai 2018, 22:32:09
Großartig .... die Base sieht schon jetzt fabelhaft aus.  :P
Schön dass du all die Infos aus dem Forum gesaugt hast, da sieht man wieder wie wertvoll all die Bauberichte im Board sind  :1:

Prima dass du den Rasenmähermann auch mit drauf setzt. (den Lawnmower man gabs auch von Stephen King  :pffft:)

@ Tamiya curved Tape ... 8o ui, da muss ich auch aufpassen, denn das Tape verwende ich gerne ... danke für den Hinweis.

lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: Puchi am 01. Juni 2018, 07:11:16
Es grünt so grün... sehr schön! :P

Auch das Scrabble sieht sehr gut aus. Da darfst Du ja noch einige Buchstaben schnitzen. Aber "AUTO" kannst Du damit immerhin schon schreiben. :D

... aber ein Schneidplotter schafft die Stärke nicht ...
Naja, anritzen und brechen hätte eventuell funktioniert.


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: mumm am 01. Juni 2018, 07:15:04
Frank, langsam muss man sich echt Sorgen machen...
Nee, nicht um dich, eher wie hoch du die Latte noch legen willst  8o
Die GBU hatte ich ja schon in der Hand, aber jetzt fängst du noch an das Gras wachsen zu lassen...
Zum Glück hast du ja schon den Rasenmähermann am Start, sollte also immer schön gepflegt um deine GBU aussehen  :6:

Sehr schön
Peter  :klatsch:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: bughunter am 01. Juni 2018, 18:18:22
Vielen Dank für den Zuspruch :winken:

Sehr schön, mir gefällt's :P :P :respekt:
Hoffentlich am Ende auch noch :pffft:

Schön dass du all die Infos aus dem Forum gesaugt hast, da sieht man wieder wie wertvoll all die Bauberichte im Board sind  :1:
Genau, und mal sehen, ob ich Dein Gesichtsbemalungstutorial in etwa in 1:48 anwenden kann. Gleich mal hierher verlinkt:
http://modellboard.net/index.php?topic=57955.msg897063#msg897063

Aber "AUTO" kannst Du damit immerhin schon schreiben.
Ach ja, der Ford-T ... :pffft:

Naja, anritzen und brechen hätte eventuell funktioniert.
Aber wohl eher an den Außenkanten? Die waren mit Sägen kein Problem, schwierig sind eher die Innenteile des A, S oder R. Da hätte ritzen auch kaum geholfen, selbst ein Fräser kann ja nur Rundungen fräsen. Und da die Buchstaben nur 1cm hoch sind, ging es noch am Besten mit einem Skalpell. Damit bekommt man auch das A innen spitz :1:


Nee, nicht um dich, eher wie hoch du die Latte noch legen willst
Keine Sorge, höher als 12cm wird es nicht :6:


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 31.5.2018 Gras
Beitrag von: Postbote am 01. Juni 2018, 20:17:48
Servus Bughunter,

freut mich Dich angestachelt zu haben :6:

Nu wart ich gespannt auf das Ergebnis :winken:

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 2.6.2018 Schrift vollendet, Base fertig
Beitrag von: bughunter am 02. Juni 2018, 19:21:45
freut mich Dich angestachelt zu haben :6:
Nicht nur mich! Nach Deinem Link auf den Sockelshop muß noch jemand zugeschlagen haben, der Mähmann ist momentan vergriffen.
Aber habe ja noch einen abbekommen, alles gut :1:

Und weiter geht's ...

Schrift

Bei dem schönen Wetter schafft man nicht wirklich viel, aber eine weitere Aufgabe ist vollendet.

Die Buchstabenschnitzerei hat ein Ende, worüber ich zum Schluß recht froh war. Vor allen Dingen die Wiederholungen (3xA, 4xM,...) nervten. Und Karl, doch kein AUTO 8)
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15iHa-tj45yyp23CifD5SCuO4t8avf6e6)


Dann habe ich den Sockel weiß gebrushed (der war nur grundiert) und habe die Trapezplatte mit UHU Hart verklebt.

Nach einer nochmaligen Entgratung aller Kanten der Buchstaben habe ich sie auf Malerkrepp geklebt, grau grundiert und mit Gunze H83 Dunkelgrau lackiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1PFkon_fgcNl9yDYrXX6eMh5qELDB8kgi)


Nach Trocknung wurde jeder Buchstabe einzeln mit Sekundenkleber 100% Gel auf die Trapezplatte geklebt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1eXQYDuPFR9S4ciWXnZ_p8ilKICnCYbON)


Mit Holzleim habe ich die Rückwand nun an die Grundplatte geleimt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1jNbM6KZUnygn08yq4a8SUst3qn0DPAfp)


Hier nochmals ein Bild in der Abendsonne, die Base ist damit nun fertig.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1JAu_B0KDe9V76SGBikD-_dFNDuifVaIu)


Ich habe mich für Dunkelgrau entschieden, da ich kein passendes Blau hatte. Wie Karl richtig auf Google Maps entdeckt hatte, zeigte der Kopf der GBU zuerst nach rechts, die Buchstaben waren Blau und die Halle mehr blau lackiert.
Später lag sie mit dem Kopf nach links, die Schrift an der Wand war noch blau (habe ein Bild), und bisher immer mit Grundplatte. Diese ist heute entfernt, der Kopf zeigt immer noch nach links und die Schrift ist dunkelgrau lackiert. 

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 2.6.2018 Schrift vollendet, Base fertig
Beitrag von: Postbote am 03. Juni 2018, 00:40:01
Servus Bughunter,
wenn ich mir Deine Grundplatte so anschaue, gebe ich nicht so viel auf das Ooginohl... :pffft:

Deine Interpretation ist einfach :P :P :P :respekt: :klatsch: :respekt: :P :P :P

Und der Rasenmähermann, der wird auch noch :6:

Frage mich gerade, ob das auf dem letzten Bild, bei den Buchstaben, schwarze Schatten sind (Lichteinfall), oder lackierte Efekte :woist:

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 2.6.2018 Schrift vollendet, Base fertig
Beitrag von: Puchi am 03. Juni 2018, 06:32:35
Absolut edle Präsentationgrundlage für Deine GBU! :klatsch: :klatsch: :klatsch: Gefällt mir ausnehmend gut!

Noch ein kleiner Vorschlag: vielleicht könntest Du an einer (kleinen) Stelle noch ein paar Grashalme etwas höher stehen lassen, damit der gute Trimmermann auch was zum wegschneiden hat. So sieht's eigentlich schon fertig geschnitten aus, und die Figur wäre arbeitslos. Im Prinzip würden da ein paar Unkrauthalme in den Plattenfugen oder zur Mauer hin genügen. Je nachdem, wo Du den Arbeiter platzieren möchtest.


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 2.6.2018 Schrift vollendet, Base fertig
Beitrag von: bughunter am 03. Juni 2018, 13:00:02
Vielen Dank!

Frage mich gerade, ob das auf dem letzten Bild, bei den Buchstaben, schwarze Schatten sind (Lichteinfall), oder lackierte Efekte :woist:
Wie beschrieben entstand das Bild im direkten Sonnenlicht, dadurch sind diese starken Schatten entstanden.

Gute Idee, Karl! Da frage ich doch den Claus, ob er auch noch ein paar längere Fasern dafür hat.
Wo ich die Figur plaziere, hängt vom Erfolg der Bemalung ab :6:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 2.6.2018 Schrift vollendet, Base fertig
Beitrag von: Flugwuzzi am 03. Juni 2018, 14:24:32
Die Base sieht sehr schick aus  :P
Da kommt die GBU so richtig gut zur Geltung.

Bin schon sehr gespannt wie es aussieht, wenn der Rasenmähermann seine Arbeit aufnimmt.

lg
Walter
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: bughunter am 03. Juni 2018, 22:38:48
Danke Walter, aber das dauert noch ein wenig.


Gestell


Nach der Base geht es nun am GBU-Kit weiter.

Zuerst ein kleines Problem des Eduard Kits, es gibt wohl keinen fehlerfreien Bausatz.
Hinten ist ein Schlitz genau mittig über der Aussparung:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1nLMco8SYH1QnMHKcsGI8CEFVvsxB4COf)


Aber je weiter man nach vorn geht, desto weiter ist der Schlitz gegenüber der Aussparung nach vorn verschoben, hier habe ich ihn mit einer geätzten Säge schon nach hinten erweitert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1xIfeXrKMvncV2PHC2q2AOJYQQEk3aO_c)


Und wozu die Schlitze?

Für die Sicherung auf dem Gestell:
(http://data3.primeportal.net/hangar/bill_spidle4/gbu-43b/images/gbu-43b_07_of_12.jpg)
Quelle: primeportal.net (Bill Spidle)


Zum Glück kann ich kein Material wegwerfen, kann man ja nochmal gebrauchen. Hier nun die Reste von Eduard/HGW Gurtsets meiner Doppeldecker, der weiße "Stoff" ist 0,1mm dünn:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=19zx7Szk0GAZIrH-7959OFXucXUd2x5v0)


Das Gegenstück der Gurte ist im Bausatz nicht vorgesehen, daher habe ich in den unteren Trägern 16 Löcher gebohrt und Bügel aus 0,4mm Messing eingelötet. Eigentlich müßten die noch weiter nach hinten, aber dort ist bereits der Träger - die Geometrie scheint auch nicht ganz zu passen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1-ElVJ8m_BP8QM_3OE8tF78IwtnwFZ4lc)


Auf dem Originalbild sieht man die Gurte durch die Unterseite der oberen Träger gehen, da hat Eduard nix vorgesehen. Also noch vorsichtig Aussparungen eingefräst. Das wäre, wie üblich, vor der Montage einfacher gewesen, da war ich mir über diese Details aber noch nicht im Klaren.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1YxjNNijTvZmExJ5tmwaf1GbbetTBfLgE)


Ein großes Ätzteil (sieht so fleckig aus, da es dünner geätzt wurde) wurde auf einem runden Stab gebogen und zwischen die Träger gelötet:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1yfUUNizYkzXw8xaG6TLH4n4iWRVbqOY_)


Die letzten Ätzteile des Gestells waren vier Bolzenköpfe, die ich aber mit Sekundenkleber aufgeklebt habe.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=16EmTryialArcyxtmec5gCnaNNsbu2IN8)


Nach einer Grundierung mit dem klaren Gunze Mr. Metal Primer erfolget die Lackierung mit Alclad White Aluinium. Punktuell ist etwas viel Farbe, aber ich hatte durch die komplizierte Form immer Stellen, wo noch Messing durchblitzte.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1O7EM43vPrNosu0EV0c_MbJNLTzhblH2q)


Das Gestell ist damit nun fertig. Jetzt folgt die Grundplatte, für welche ich auch noch einige Resinteile vorbereiten muß.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: passra am 04. Juni 2018, 08:03:02
Hier geht's ja Schlag auf Schlag. Sehr schöne Lötarbeit :P :P :klatsch:

Servus
Simon  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: Puchi am 04. Juni 2018, 10:00:40
 :klatsch: Das wird klasse! :9:

 :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: mumm am 04. Juni 2018, 10:25:24
Sauber, Frank  :klatsch:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: f1-bauer am 04. Juni 2018, 10:53:59
Servus Frank,
willkommen auf der dunklen Seite  :winken:

Sieht alles sehr gut aus. Die Nacharbeit mit den Spanngurten war sicher nicht ohne. Ist Dir gut gelungen  :klatsch:. Am Original sehe ich vorne an der Spitze noch zwei grüne Stäbe, was auch immer das ist - Zünder? - kommen die noch oder fehlen die im Bausatz?

Was die Wiese anbelangt: hier ist mehr oder weniger perfekter Golfrasen zu sehen https://www.diariodecuyo.com.ar/mundo/Asi-es-la-bomba-que-lanzo-EEUU--20170413-0087.html (https://www.diariodecuyo.com.ar/mundo/Asi-es-la-bomba-que-lanzo-EEUU--20170413-0087.html). Ich würde mich da dem Karl anschliessen und um die und zwischen den Platten ein paar Büschel höheres Gras wuchern lassen, die der Gärtner gerade trimmt. Ansonsten passt die Grünfläche von der Höhe. Ich hätte da eine Sammlung an Grasbüscheln, kleinen Blumen, loses Gras etc. Wenn Du willst packe ich meinen Fundus ein und wir machen eine Gartenbausession  8). Ansonsten vielleicht mit der Airbrush ein wenig farblich variieren, besonders an den Rändern zu den Platten evtl. etwas durch die Sonne vertrocknetes Gras andeuten.

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: Skyfox am 04. Juni 2018, 14:47:04
Moin

Deine super-sauberen Lötarbeiten nötigen mir immer riesigen  :respekt: ab!
Da ist nicht ein Fitzelchen zuviel Lötzinn an den Verbindungsstellen, alles wirkt wie aus einem Guß...  :P
Das Gestell ist Spitze – mit der Farbe des Kernstücks dieses Bauberichtes kann ich mich aber, auch wenn es so am Original verwendet wurde, nicht so richtig anfreunden...
(ich hatte mal vor Jahren einen Artikel zur MOAB gelesen, da war der Korpus in Orange lackiert abgebildet (Prototyp?)  – das wirkte besser/böser... 8) )
Trotzdem ein Blickfang – keine Frage!  :D

 :V:
Skyfox
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: bughunter am 04. Juni 2018, 19:55:25

Hier geht's ja Schlag auf Schlag. Sehr schöne Lötarbeit :P :P :klatsch:
Naja, das Gestell ansich war ja schon mit in Wilnsdorf, jetzt ging es nur noch um die Fertigstellung/Gurte und Farbe.

@Karl und Peter,
Sehr schön, daß Euch meine ersten Versuche an einem Dio gefallen!


Am Original sehe ich vorne an der Spitze noch zwei grüne Stäbe, was auch immer das ist - Zünder? - kommen die noch oder fehlen die im Bausatz?
Yep, ich gehe davon aus, daß das die Zünder sind. Da die allerdings allerfeinst aus Resin gegossen sind und jeder an der Spitze drei winzige Zäpfchen trägt, wollte ich die erst ganz zum Schluß einkleben.

Ich hätte da eine Sammlung an Grasbüscheln, kleinen Blumen, loses Gras etc. Wenn Du willst packe ich meinen Fundus ein und wir machen eine Gartenbausession  8).
Das ist ein super Angebot! Aber laß mich erstmal die Technik vollenden und die Figur bemalen.


Deine super-sauberen Lötarbeiten nötigen mir immer riesigen  :respekt: ab!
Kurz vor Wilnsdorf habe ich das Teil ja noch gelötet, weil man nach der Lackierung kaum noch was davon sieht.

(ich hatte mal vor Jahren einen Artikel zur MOAB gelesen, da war der Korpus in Orange lackiert abgebildet (Prototyp?)  – das wirkte besser/böser... 8) )
Dazu ist ein Bild in Wikipedia, allerdings fehlen Zünder und die interessanten Leitwerke.
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/78/MOAB_bomb.jpg/800px-MOAB_bomb.jpg)
Quelle: wikimedia.org

Ein paar Bilder in dieser Lackierung gäbe es schon noch, aber ich fand die Idee des Museumsdio in Florida irgendwie "friedlich", als Gegensatz zur eigentlichen Aufgabe. Und gereizt haben mich auch eher die fünf Ätzetielplatinen als der Resinbrocken obendrauf.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: f1-bauer am 05. Juni 2018, 11:56:02
Zitat
Yep, ich gehe davon aus, daß das die Zünder sind.
:meld:  Das sind sog. "fuse extender", also Verlängerungen des Zünders, um die Explosion kurz über der Oberfläche auszulösen.

Die MOAB wurde für zwei Szenarien konzipiert:
- eindringen in harte Oberflächenziele (z.B. Bunker, Tunnelsystem) mit tief wirkender Zerstörung - dann kommen die fuse extender nicht dran.
- Explosion über der Oberfläche, um mit der Druckwelle ein großes Gebiet (bei der MOAB ca. 15 Fußballfelder  8o) "frei zu räumen", ähnlich der für Vietnam erfundenen fuse extender an Mk. 81 Bomben oder der "Daisy cutter" = Gänseblümchenschneider = BLU-82 Bombe - dann kommen an die MOAB die fuse extender dran.

Entwicklung der MOAB seit 2002, zwei Tests 2003 in Eglin Airforce Base (das waren die orange lackierten MOAB).

https://www.youtube.com/watch?v=i9H50tHiHjs (https://www.youtube.com/watch?v=i9H50tHiHjs)

Eigentlich gedacht für die Iraq-Invasion 2003, kamen aber nicht zum Einsatz. Man munkelt, dass in den US-Arsenalen 15 einsatzbereite MOAB schlummern. Seit 13. April 2017 sind es dann wohl nur noch 14, weil Trump den bisher einzigen scharfen Einsatz gegen ein Tunnelsystem des IS in Afghanistan befohlen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=LqfosAxT4CI (https://www.youtube.com/watch?v=LqfosAxT4CI)

Nachzulesen u.a. in dem Artikel: https://bagera3005.deviantart.com/art/GBU-43B-MOAB-153213320 (https://bagera3005.deviantart.com/art/GBU-43B-MOAB-153213320)

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 3.6.2018 Gestell
Beitrag von: bughunter am 05. Juni 2018, 16:59:50
Ne Menge Infos, wie von Dir gewohnt ;) Wikipedia hat auch eine Menge.
Vom Einsatz in Afghanistan habe ich mal vorher/nachher Satellitenbilder gesehen, da war ganz gut abgeräumt.

- eindringen in harte Oberflächenziele (z.B. Bunker, Tunnelsystem) mit tief wirkender Zerstörung - dann kommen die fuse extender nicht dran.
Dafür haben sie inzwischen die GBU-57 (https://de.wikipedia.org/wiki/Massive_Ordnance_Penetrator), die ist kleiner (passt damit in B-2 und B-52), aber deutlich schwerer.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 8.6.2018 Plattform
Beitrag von: bughunter am 08. Juni 2018, 22:52:19
Plattform


Weiter geht es mit der Plattform unter dem Gestell, ebenfalls Teil des Kits.

Hier sind 8 Resinteile von mächtig dicken Angüssen zu befreien, das habe ich schon mal anwendungsfreundlicher gesehen. An einigen Teilen waren beim Transport Stifte abgebrochen. Da aber in einem eigenen Zip-Tütchen verpackt waren alle noch da und ich konnte sie wieder ankleben.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1lW_Q_XiXnLTxlZPUpj0mvkAYcl_yeABT)


Viele weitere Kleinteile sind nötig, von den Resinteilchen nur der dicke Stift.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1r6UzAJ5iogKzsJh67hYCGL_J8RaY2Jdy)


Die eigentliche Plattform ist zu biegen und bekommt von unten weitere U-förmig gebogene Bleche. Ich habe sie leider eingelötet, wodurch sich das Ding etwas verzogen hat. Das hätte ich doch besser kleben sollen.
Zusätzlich sind noch die aufliegenden Streifen anzubringen und seitlich sind sie 8 Resinteile mit den ganzen Stiften aufgeklebt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15PYz8ih1WiqxcZD-zO0KCFyvdx-3Iey5)


Am Ende sind die vier Teile jeder Seite dann insgesamt einen Zapfen zu lang.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1nS6aJ9iyDtdRrYc3r-F_w7o_LqhD8nDy)


Die Plattform ist soweit vorbereitet, allerdings sitzt das Gestell recht knapp und ich habe diese kleinen Halter erstmal nur auf einer Seite angebracht.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1uP_gGwRzq6XqfAs2h_Ze0ivLjW_9Un2e)


Nach Mr. Metal Primer habe ich die Plattform ebenfalls mit Alclad White Alu lackiert. Nach etwas Ölwash in die Rillen habe ich das Gestell montiert und mit drei nicht sichtbaren Stiften verbunden, die so lang sind, daß sie in die Base gehen.
Die letzten drei kleinen Messinghalter sind auch montiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1DgbR-h78QJyidlCvo_V_Xybkg_tS2kw_)


Sieht schon mal ganz gut aus, habe dann aber noch die drei Messingteilchen lackiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1pcec5hW494ZPAs_UhL-vsorQerxF3NGB)


Auf die Base gesteckt ist damit die endgültige Position festgelegt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Nqrh1ojxBwwjV4EJhckZs1MIhljp5-KQ)


Nach Säuberung der gelben Nase mit Spiritus, die weiße Grundierung hat überlebt, habe ich die Nase neu lackiert, in einem etwas blasserem Gelb H4, um näher am Original zu sein.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1KNQNnRe5_IGY5ZcvoPgI-7bqv4BS04a8)


Die Zünder sind auch lackiert, werden aber erst später montiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=14-jPnUo6mHw4C4I7q7PufPVt-FWrpTyn)


Die super gemachten, sehr filigranen Steuerflächen (das Abtrennen habe ich weiter vorn gezeigt) sind auch lackiert und montagefertig.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1z3h_sv5xzZb3Q0VLbMfOJGzRqoD3urnz)


Die Montageflächen sind auch vorbereitet.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1mWRqpqSWmCGXrfNxAOhhmhuzPPKrWavg)


Auch zwei kleine weiße Decals gehören zum Kit. Leider hatte ich einen Kratzer in einem Buchstaben, Eduard hätte bestimmt Ersatz geliefert, aber ich habe sie auf der Wandseite aufgebracht. Das Weiß deckt super!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1w06zdLQxM7VCYk6VP_vCGmai24DHve7k)


Wenn die Decals und die Nase durchgetrocknet sind folgt Klarlack, ich denke mal seidenmatt (oder doch glänzend?).
Dann kann ich den Körper auf dem Gestell anschnallen und die Figur in Angriff nehmen.

Bis dahin :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 10. Juni 2018, 19:58:39
Verspannung


Ohne Verspannung kann ich wohl keine Modell mehr :pffft:

Für die Gurte brauche ich wie beim Taurus wieder Verschlüsse, die ich aus 0,1mm Messing und 0,33mm Neusilber geschnippelt habe. 8 Stück brauchen 32 Bohrungen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1oaarDrtnTwyfZUal2I1KJxKA3mZTVJKw)


Die Bolzen habe ich auf einer Seite verlötet.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1dTF3oEAjVGpzO8dimbOgSLd30Bk890dB)


Die Gurte habe ich auf der Unterseite in die Öffnungen geklebt ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1B56jGLE2jlZxtV5Ri48Yuk8UlPVA8Idl)


... und auf das Gestell getüdelt - :12: - lieber verspanne ich drei Doppeldecker!!!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1QxGlC7JuSt9H0CWF8q8heG21oZQgWHGE)


Nach Montage der Kleinteile ist das Diorama soweit fertig.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1zStGPpPrvYvbbBaPayghc10dW4CYnyR4)


Zum Glück gabe ich auf der Ausstellung in FFB ein Hautfarbenset gekauft. Damit habe ich mich an die Bemalung des Gesichtes gemacht - mein :respekt: für die Figurmodellbauer ist noch weiter gestiegen! Die Haare haben erst eine Sorte Braun.
Kann man das als erstes Experiment gelten lassen?
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=12qsZ-3KWZm121ZA5vJEI_nT_DLAaclTz)


Langsam kommt die Zielgerade in Sicht ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: Postbote am 11. Juni 2018, 02:33:36
Servus Bughunter,

ich glaube, daß man dies als erstes Experiment auf jeden Fall gelten lassen kann :1: :P

Und zur Herstellung der Verschlüße, geschnippelt ist bei solchen Arbeiten ja wohl stark untertrieben, meinen högschten Reschpeggt  :klatsch:

Mit schönem Gruß
Christoph

Aktennotiz für mich: nächstes Jahr WD - Lupe einpacken

Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: Puchi am 11. Juni 2018, 08:50:07
Kein Bröserl, was Du da wieder auf die Beine/Base stellst. Schaut alles bestens aus, und die Gurtschlösser sind wieder das Tüpfelchen auf dem "i" und somit ein Hingucker ersten Ranges. :P

Nach meinem Lilienthal-Projekt kann ich beim Bemalen von Figuren in 1/48 ja schon ein bisschen mitreden ( :pffft:) und finde den ersten Versuch schon recht gelungen. :klatsch: Was ich vielleicht noch machen würde, wäre den Kopf etwas zu senken, damit der Blick auf die Trimmerspitze fällt, und er während des Mähens nicht über das Gerät hinweg geradeaus starrt. Aber ob Du den Umbau jetzt noch machen willst, ist natürlich Deine Entscheidung.

Jedenfalls sehr schöne Fortschritte. :P :P :P


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 11. Juni 2018, 19:30:28
Danke Euch!

Aktennotiz für mich: nächstes Jahr WD - Lupe einpacken
Wird Zeit, das der Countdown ans Laufen kommt!


Was ich vielleicht noch machen würde, wäre den Kopf etwas zu senken, damit der Blick auf die Trimmerspitze fällt, und er während des Mähens nicht über das Gerät hinweg geradeaus starrt. Aber ob Du den Umbau jetzt noch machen willst, ist natürlich Deine Entscheidung.
Guter Punkt, Karl! An der fertigen Figur möchte ich ungern schnitzen, aber vielleicht kann ich das beim Positionieren berücksichtigen, so daß er während des Mähens das Schneidwerk vergisst und auf das grüne Ungetüm vor sich starrt 8o
Auf Euch ist Verlaß! :P

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: Flugwuzzi am 11. Juni 2018, 21:21:07
Die Verspannungen haben es dir aber angetan  :D

Sieht toll aus, gut dass man als Modelbauer alle Reste aufbewahrt und an anderer Stelle etwas Schönes daraus machen kann. Sieht jedenfalls schon richtig gut aus!

Die Figur sieht auch schon sehr gut aus, vor allem die Augen sind gut gelungen und der Mann hat keinen Glotzblick  :P

Ich muss Karl recht geben. Eine geneigte Kopfstellung zum Rasenmäher wäre plausibler. Vielleicht geht sich ein kleiner Korrekturschnitt am Hals noch aus?

lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: Postbote am 11. Juni 2018, 22:00:45
Oooder,  Du läßt die Figur wie sie ist, stellst sie mit Blickrichtung Beobachter auf und verpaßt ihr eine selbst geätzte Sprechblase.
Bei Dir denke ich mal, daß Du das kannst. :winken:
Text so was wie "Just look, don't touch" :aerger: :pffft:

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: mumm am 12. Juni 2018, 06:08:24
Oder du tust dir nochmal die Figurenmalerei an (die wirklich nicht schlecht ist wie ich finde, solltest mal meine sehen... :2:) und stellst noch ein ziviles Päärchen dazu das sich mit deinem Rasenmähermann unterhält, oder auch ein oder 2 Soldaten der Airbase?

Auf jeden Fall baust du wiedermal was tolles, Frank, und danke für´s Teilhabenlassen.

Peter  :winken:
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 10.6.2018 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 12. Juni 2018, 21:06:37
Dankeschön für Eure Ideen!
Ich habe noch die Entstehung dieser Figur gefunden:
http://www.planetfigure.com/threads/the-lawnmower-man-1-48.66096/

... und wenn er richtig steht, schaut er schon auf das Schnitzelwerk:
(http://i641.photobucket.com/albums/uu140/kakamatyi2/48-10/f1710nyiacuteroacutes10_zpsbf51aa99.jpg)
Quelle:planetfigure.com, siehe obigen Link

Ich werde das mal mit Jürgen/f1-bauer beratschlagen.

Die Figur sieht auch schon sehr gut aus, vor allem die Augen sind gut gelungen und der Mann hat keinen Glotzblick  :P
Das Makro täuscht aber auch, eine 48er Gesicht ist schon arg klein!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
Beitrag von: bughunter am 13. Juni 2018, 18:40:20
Taferl


Beim Anschauen der Originalbilder ist mir noch ein Detail aufgefallen, abbadahabichscratch  :8:

Wie üblich bei Museen steht da rechts eine Tafel ...
(http://data3.primeportal.net/hangar/bill_spidle4/gbu-43b/images/gbu-43b_06_of_12.jpg)
Quelle: primeportal.net


Nach Ausmessen der Größe aus verschiedenen Fotos zwei Messingreste und eine Stange vorbereitet und gebohrt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1RyaklZmde_k59LLy4p2RPm2HnCZmmDbx)


Verlötet ist der Ständer schon fast fertig.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1RQUPed4hEw3NmuqlpWhGTKEprQnLg-d1)


Netterweise gibt es im Walkaround auch ein gutes Bild der aktuellen Museumstafel:
(http://data3.primeportal.net/hangar/bill_spidle4/gbu-43b/images/gbu-43b_01_of_12.jpg)
Quelle: primeportal.net


In Digikam geladen (damit bearbeite und speichere ich auch meine Bilder), perspektivisch entzerrt und ausgeschnitten, um es anschließend auf klare Decalfolie zu drucken (plus Reserve). Der Ständer ist auch in einem gebrochenen Schwarz (MRP-255) lackiert und die eigentliche Tafel habe ich dann noch mit Bare Metal foil beklebt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1a8h2fbvp47bMiEQWWbtN1mcyI3D5K7VA)


Die Größe kommt halbwegs hin:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1DqpK6SNpQxIWF-lTToL0SA7LKKfyohLw)


Und nochmals ist das Dio um ein nettes Detail bereichert:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1_O03NJ7NKeWTnXQEuuvLrk578QQS_s-R)


Diesen Kasten über dem F werde ich aber wohl doch weglassen, könnte eine Lampe sein. Oder doch noch mit LED ausrüsten? :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
Beitrag von: FS35237 am 13. Juni 2018, 20:53:53
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: Wieder einmal ein klasse umgesetztes typisches „bughunter-Detail“.  :respekt:

Wenn man das obige Originalbild länger betrachtet, fällt die „Lampe“ ebenso auf wie das Taferl.
Ob diese nun leuchtet oder nicht ist meiner Meinung nach erst mal zweitrangig, wer aber das Bild kennt, dem würde auffallen, dass da was (ein Detail) fehlt.
Einen Versuch wäre es jedenfalls wert. :pffft:

Viele Grüße
Claus
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 13.6.2018 Tafel
Beitrag von: GZ-Q2 am 13. Juni 2018, 21:34:02
Da muss ich Claus Recht geben, das Lamperl wäre ein echter "Bughunterscher" Hingucker.  :D

Sofern die LED dann auch leuchtet.  :ziel:
Titel: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
Beitrag von: bughunter am 22. Juni 2018, 10:06:12
Finale


Ja, ja - Ihr habe ja Recht!

Ein Plättchen Polystyrol als Grundplatte, darauf Evergreenleiste und ein flachgefeiltes Stück klarer Gussast ergibt die gewünschte Lampe. Durch das weiße Grundlage scheint es hell durch das rauhe KLarteil, und nein, es ist keine LED drin. Insgesamt ist es dicker als die Buchstaben darunter.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1RVpYMbPCWy8CBePjZO7KoKGDN47J_YBR)


Mini-Maskierung:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1EZgYzAbFhJE4wq_QzCmLkAnAWUl9elEc)


Und in einem sehr dunklen Grau lackiert:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Ja4ZmrHO_6ouzhXI5UBCjxsRTm0kTqEq)


Der fleißige Gärtner ist auch lackiert. Die Details an der Motorsense sind echt der Hammer :P
Trotz Weißabgleich mag meine Kamera das Orange nicht, hier wirkt es rötlicher. Im Original ist es eher an den Geräten der Motorsägen etc der Firma St..l.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1KYmJ1s6W-_n9BhtaRrSwKtfSxyrX39KH)


Und jetzt rüber in die Galerie: http://modellboard.net/index.php?topic=60833.0

Damit ist wieder ein Baubericht zu Ende, der besonders durch Eure kreativen Ideen Spaß gemacht hat. Daß am Ende ein Diorama daraus wurde, war am Anfang nicht so geplant, aber so konnte ich wieder einiges dazulernen.

Bis zum nächsten Projekt :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
Beitrag von: Flugwuzzi am 22. Juni 2018, 11:21:10
Schon zu Ende? ... Schade.
Danke für den tollen Baubericht.  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: GBU-43, Eduard 1:48, Update 22.6.2018 Finale
Beitrag von: Puchi am 22. Juni 2018, 14:08:07
Find ich auch.

Auch von mir ein Dankeschön für den BB!


Liebe Grüße,

Karl