Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bauberichte / Re: BELL UH-1D Revell 1:72
« Letzter Beitrag von Ralf_B am Heute um 07:18:09 »
... Keine entsprechende Innenaustattung ganz zu schweigen von einer passablen Qualität des Bausatz.
Aber eigentlich beginnt da ja erst der Reiz des Modellbau...
...

Diese Einstellung gefällt mir! :P :P :1:

Als Übungsprojekt finde ich den mehr als ok. Besonders die Inneneinrichtung ist super!  :P
Jetzt weisst Du, was später zu tun ist (und nicht nur Du, ich z.B. auch) !

Gruß

Ralf  :winken:
2
Sehr schönes Ergebnis, fahre die Kisten unheimlich gerne bei Raceroom.

LIKE!

 :winken:
3
Bauberichte / Re: Zeigt Eure Projekte XII
« Letzter Beitrag von FlyingCircus am Heute um 01:01:42 »
Ich bin nach langer Zeit mal wieder am basteln. Bei der DC-2 ist innen Lackiert und nun passe ich gerade die Fenster ein.

Die He-177 habe ich mal am Ende der 70er Jahre gebaut. Ich bin dabei den Trümmer zu restaurieren. Ich habe den Rumpf geöffnet, Tragflächen und Kleinteile abmontiert und den Rumpf innen neu lackiert. Nun muß ich noch den eingebauten Piloten mit der Phantasie Bemalung was realistisches anziehen.

Den Flieger rechts habe ich heute angefangen. :winken:
4
Bauberichte / MIG 15 bis Eduard 1:72
« Letzter Beitrag von Der Ens am Heute um 00:04:34 »
Unlängst sah ich eine alte Dokumentation über den Koreakrieg und wie die MIG 15 den Amis und ihren Sabres

die grüne Hölle heiß machten. Also warum nicht mal dem Schwarzen Dienstag (30.Okt. 1951) ein Denkmal

setzen...kann man politisch sehen wie man selbst eingestellt ist, aber eine fliegerische Leistung mit den

veralterten Maschinen war es allemal !

Mir ging es auch um eine Spielerei mit der Präsentation...aber dazu später.

Bausatz Eduard 7056 und eine Figurvon PJ-Production

Kurze Behandlung des Cockpit ...



Da unterhalb zwei Fenster den Blick auf das Triebwerk freigeben, gibt es ein paar Leitungen zum beäugen...




Lufteinlass vorne vor dem zusammenkleben schon mal aluminisiert...


Die Haube ist im Gegensatz zu vielen Behauptungen recht klar und sauber gearbeitet...vielleicht ja eine neue

Serie ?!



Etwas am Hintern gefeilt und schon passt der Pilot..


Glanzschwarz von Revellaqua als Grundierung
 und anschließend mit 400er Schleifpapier in Flugrichtung Spuren

vom Einsatz geschliffen. Bester Zeitpunkt für Vewitterungen im Aluminium.



Behandlung mit Alclad polished alu...


Abkleben mit Tamiyaband ist auf Alclad kein Problem...Rot von Vallejo...



Mattschwarz auf Alclad auch kein Problem...


Leichte Abnutzung mittels Schwamm aufgetragen, die Servicedeckel mit dunklerem Alu aufgepinselt und einen

Acrylglasstab mittels Föhn gebogen in den Abgaskanal geschoben...
Antennendraht mittels UvdR Elastikfaden angeklebt...Maßstabsgetreu und damit kaum noch zu sehen.

Via Photoshop zwei Fotos ineinandergearbeitet und mit leichtem Blureffekt behandelt, das ganze auf eine Base

mit einer Hohlkehle aus Styrodur geklebt.



Am Anfang des Stab habe ich eine LED geklebt, den Stab am Abgasstrahl angeschliffen, so dass er dort

leuchtet. Die Stelle noch mit Tamiya Rot / Gelb Klar behandelt.
Die Wirkung ist allerdings nicht so schön wie gedacht. Beim Biegen entstehen im Stab Blasen, die ebenfalls

Leuchten....tja...das Basteln ist kein Wunschkonzert sondern ein ständiges Dazulernen.




Beim nächsten Stammtisch in Hamburg könnt ihr euch ein Bild davon machen...
Gruß aus Hamburg,
Kolja



5
Bauberichte / BELL UH-1D Revell 1:72
« Letzter Beitrag von Der Ens am 20. Mai 2019, 23:23:50 »
Es war am 14.März 2002 als ich morgens meinen Kaffee trank und es wenige hundert Meter von mir kräftig

knallte. In der Nähe vom Flughafen macht man da schon ein sorgenvolles Gesicht....
Der in Hamburg als Teppichklopfer bekannte SAR 71+76 war abgestürzt...ob nun durch technisches Versagen oder

durch den Restalkohol der Piloten, wie es in der offizeiellen Version heißt, sei dahingestellt.
Lange schon wollte ich den Retter als Modell huldigen...eigentlich in 1/48...aber erstmal, um mich mit der

Materie vertraut zu machen, einen in 1/72 zur Probe bauen.
Revell 04444 für gute acht Euro bietet zumindest schon mal die Bubblefenster und entsprechende SAR -

Decals...mehr aber auch nicht. Keine entsprechende Innenaustattung ganz zu schweigen von einer passablen

Qualität des Bausatz.
Aber eigentlich beginnt da ja erst der Reiz des Modellbau...






Was mir bei den meisten Modellen nicht gefiel waren die viel zu dicken Türen...also dünner schleifen.




Die Motor be- und Entlüftung sah nicht nur billig aus, sonder war zudem falsch. Also mussten die

waagerechten Lüftungslamellen aus Alublech nachgebaut werden und einige Gitter durch Ätzteile aus der

Restekiste ersetzt werden.




Ein Satz Piloten kam von PJ-Production.



Das ganze stand etwas unter Zeitdruck, da die Lackierung auf dem Seminar mit Matthias Faber stattfinden

sollte...

Die Klarsichtteile hatte ich erstmal mit Ponal eingestetzt...so konnte ich sie problemlos wieder entfernen

da sie einer extremen Nachbehandlung mit Schleifpolitur badurften. Linkes Fenster vor der Behandlung. Der

Mittelsteg hätte noch reichlich Nachbesserung bedurft...



Mal zum Spaß ein Größenvergleich 1/72 und 1/48


Fenster der vorderen Türen sind aus Verpackungsmaterial umgebaut. Das Dreieckfenster hatte ich mal mit

Klarlack versucht nachzubauen....sorry...habe inzwischen Kristallklear gekauft...wie am Anfang geschrieben :

Übungsobjekt.

Im Vergleich zum Großen fehlt so manches Detail...




Abgasrohr rausgefräst und durch ein Kunststoffrohr ersetzt, mit Farbe und Pigmenten behandelt.



Spärliche Innenauststattung aus Kunstoffresten geschnitzt und gedreht...



Die Base ist aus Styrodur, mit Farben, Pigmenten und Kabel als Fugenteer.




Bringe ich zum nächsten Stammtisch in Hamburg mit.
Viel Grüße aus Hamburg
Kolja
6
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Tamiya Mercedes C-Klasse DTM 1994 "Promarkt"
« Letzter Beitrag von Blackshave am 20. Mai 2019, 22:26:56 »
Danke für die Kommentare!  :1:

@Christoph: Ich würde ihn gern nochmal in einer anderen Lackierung bauen, aber die Preise, die für die Bausätze im Internet verlangt werden sind mir einfach viel zu hoch angesetzt.

Zum Lack: Vor dem Farbkleid hab ich mir viel Zeit genommen und alle Sicken nochmal schön tief mit einem Scriber nachgezogen.
Grundiert wurde dann mit grauem Baumarktlack aus der Dose. Für das gelbe Farbkleid hatte ich mir dann extra von Zeropaints TS-16 bestellt, aber die Farbe deckte kein bisschen. Absoluter Reinfall!
Ich hatte aber zum Glück noch eine Tamiyadose mit TS-47 hier stehen, ist ein wärmeres Gelb, was hervorragend deckt!
Das hab ich dekandiert und mit der Airbrush als erste deckende Schicht aufgetragen.
Danach dann nochmal mit Zeropaints TS-16 drüber, Sicken geschwärzt und Decals aufgebracht.
Der Klarlack ist der 2k Clearcoat von Zeropaints, der ist hervorragend!
Bei dem Klarlack war nicht viel Nacharbeit notwendig, musste lediglich ein paar Einschlüsse wegschleifen.
Sobald der Klarlack drauf ist, stecke ich das lackierte Teil sofort unter eine Akrylhaube, damit so wenig Einschlüsse wie möglich in den Lack dringen.

Was mir gestern noch aufgefallen ist, ich habe die Abschleppösen vergessen!  :D

7
Bauberichte / Re: GB 50 Jahre Mondlandung - Apollo 11 LM "Eagle" 1/72 Dragon
« Letzter Beitrag von Ralf_B am 20. Mai 2019, 22:21:14 »
Ich finde das ganz hervorragend, was Du da zauberst!
Ich bin gespannt, wie die Descent Stage am Ende aussieht. Bisher sehe ich eine Tendenz zur Museumsqualität...

Bleib dran, Daniel!  :klatsch: :klatsch:

Ralf
8
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Spitfire Mk. Vb, Tamiya 1:48
« Letzter Beitrag von heinz baccardi am 20. Mai 2019, 20:57:25 »
Eigentlich bin ich ja im Bereich Jet`s und Hubschrauber in 1:72 zuhause

du kannst ruhig weiter größere Spits bauen.... oder andere Jäger.
Mir gefällts!

Danke fürs Zeigen
Chritoph :winken:
9
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Tamiya Mercedes C-Klasse DTM 1994 "Promarkt"
« Letzter Beitrag von heinz baccardi am 20. Mai 2019, 20:53:16 »

wirklich herausragende Lackierung!

Hab spontan in der Bucht nach dem Bausatz gesucht....

Danke fürs Zeigen
Christoph  :winken:
10
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Tamiya Mercedes C-Klasse DTM 1994 "Promarkt"
« Letzter Beitrag von Andy2605 am 20. Mai 2019, 20:37:28 »

Perfekt  :P :klatsch:,vor allen die Lackierung. Genial in Szene gesetzt ,SUPER Fotos. Mich würde auch interesieren wie du den Lack so hinbekommen hast.
Seiten: [1] 2 3 ... 10