Modellboard

Die Modellbau Themen* => Kartonmodelle => Thema gestartet von: fuchsjos am 14. August 2015, 10:53:49

Titel: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 10:53:49
Vor einigen Jahren habe ich das sIG33 (schweres Infanterie Geschütz 33) von Answer gebaut und wollte es immer mit einem Zugfahrzeug der Wehrmacht gemeinsam ausstellen. Meine Wahl fiel schließlich auf die Krupp Protze, die zwar nicht als Zugfahrzeug für ein schwere Geschütz vorgesehen war, aber sicherlich war diese Kombination bei einem schnellen Stellungswechsel durchaus realistisch und wahrscheinlich.

Wegen der interessanten Technik und der ungewöhnlichen Bauform habe ich mich für diesen Lastwagen entschieden. Da ich Modelle in erster Linie zum Zeitvertreib baue, nehme ich mir viel Zeit und werde das Modell entsprechend verfeinern und ausbauen. Mein Baubericht wird aber in erster Linie aus Bildern bestehen - Fragen werde ich jedoch gerne beantworten.

Der Bogen besteht aus 14 Seiten A4 mit Bauteilen und 7 Seiten A4 mit Bauanleitung/Zeichnungen ohne 3D-Darstellungen.

Josef

Achtung! Urheberrecht/Copyright-Hinweis: Bitte nur Dateien hochladen, die ihr selbst erstellt habt oder an denen ihr selbst die Rechte habt! GS
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 10:55:59
Derzeit arbeite ich am Bauabschnitt 1:

Rahmen (mit Helling), Vorgelege, Differentiale, Kreuzgelenke, Schwingarme der Einzelradaufhängung.

Testbau der Reifen, Rippendarstellung beim Zylinderkopf.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 10:57:21
Der Abschnitt 1 ist nun fast fertig. Um zu erreichen, daß auch alle Räder wirklich auf dem Boden stehen :-), baue ich die Hinterräder
mit voll beweglicher Einzelradaufhängung und Federung. Dies bedingt aber auch Antriebsachsen mit beweglichen Kreuzgelenken - die
sitzen bei jedem Hinterrad zwischen den beiden kreuzförmigen Parallelschwingen und sind aufgrund ihrer Größe (bzw. Kleinheit) eine
echte Herausforderung.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:04:05
Bauabschnitt 1 ist nun fertig und mit einigen sinnvollen Ergänzungen erweitert. Prinzipiell ist nun das Fahrgestell fertig - als
nächstes kommt der Motor mit Auspuffanlage an die Reihe. Einige Bilder als Übersicht.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:04:57
Der Mechanismus der hinteren Einzelradaufhängung wurde voll beweglich gemacht, damit später dann wirklich alle 6 Räder auf dem Boden
stehen.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:05:33
Für eine elegantere Präsentation wurde die Lenkung beweglich gemacht.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:06:47
Einige Detailaufnahmen: Anhängekupplung, vorderen Blattfedern mit Lenkgestänge, Reifen mit Felge, Trittbleche mit integriertem
Ätzgitter.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:07:57
Details der Hinterradfederung:

A - Die Achsen für die Federlager wurden (sowie auch andere Stellen) mit Papiernieten abgedeckt.
B - Die Profile der Reifen sind zweilagig aufgebaut, leider gab es hier aufgrund von Verzerrungen und Papierdehnung kleine
Ungenauigkeiten; die sind aber nur in extremen Makroaufnahmen erkennbar.
C - Das Hauplager der Federschwingen wurde aus Stabilitätsgründen mit einem Kern aus dem 3D-Drucker gemacht und außen mit den
Papierteilen verkleidet (tapeziert).
D - Die Federn des Hinterradantriebs und auch die Feder für die Anhängekupplung habe ich mir nach Maß machen lassen ( https://www.federnshop.com/de/produkte/druckfedern.html (https://www.federnshop.com/de/produkte/druckfedern.html) ) - die ausgezeichnete Optik und die Funktion ist mir die paar Euro wert.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:10:32
Der nächste Schritt am Weg zur fertigen Protze ist der Motor. Da er teilweise auch von außen sichtbar ist habe ich einige Teile
aufgewertet. Flansche für Ansaugkrümmer, Kühlrippen in plastischer Darstellung, div. Schraubenköpfe, durchsichtiges Lüftergitter,
etc. nichts besonderes ...
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:11:31
Das fertige Aggregat nach der Lackierung und das Lenkgetriebe (beweglich).
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:13:08
Der Motor benötigt eine Behausung und somit war der Vorbau der nächste Schritt auf dem Weg zum Ziel. Der Vorbau mir der abnehmbaren
Motorhaube war der komplizierteste und aufwändigste Teil, den ich je gebaut habe. Der Bausatz glänzt auf der einen Seite mit
hervorragender Passgenauigkeit, anderseits finden sich aber auch schwere Fehler, wie fehlende Bauteile und die
Konstruktionszeichnungen schaffen mehr Verwirrung wie Klarheit. Daher an dieser Stelle eine Warnung - dies ist kein Bausatz für
Anfänger.

Die abnehmbare Motorhaube habe ich mit kleinen Magneten befestigt. Dazu wurde an die untere Kante der Haube ein Eisendraht geklebt
und in den Verschlüssen habe ich die Magnete versteckt.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:14:35
Hier einige Bilder vom Aufbau - manchmal bin selbst ich von der Formbarkeit von Papier überrascht ...
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:15:51
Langsam nimmt das Ganze Form an.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:16:44
Für die Verbindung von Motor und Fahrgestell braucht es eine Antriebswelle, für deren Herstellung ich wieder selbstgebasteltes
Werkzeug aus Papier verwende.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:17:23
Mit den dazugehörigen U-förmigen Gegenstücken entsteht dann eine frei bewegliche Antriebswelle.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:18:28
Derart gewappnet konnte der Motor in das Fahrgestell eingebaut werden und auch noch die Auspuffanlage angehängt werden.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:19:43
Für den weiteren Fortschritt wurde nun der Vorbau (Motorhaube und Fahrerplatz) vorbereitet und mit allen eingebauten Teile
komplettiert ... Sitze z.B. Teile, bei denen die Gefahr einer Zerstörung durch grobmotorische Hände gegeben war, wurden nur für die
Montage vorbereitet - der endgültige Einbau erfolgt aber erst zu einem späteren Zeitpunkt.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:20:44
Die Scheinwerfergläser wurden mit Hilfe einer einfachen Form aus gewickeltem Draht (Lötzinn) mit UV-härtendem Klebstoff gegossen. Der
Reflektor wurde aus Zinnfolie geprägt und die Glühbirne mir einer Stahlkugel simuliert. Der Rest des Scheinwerfers besteht aus
Papier. Die Blenden für die getarnte Nachtfahrt bestehen bei diesem Typ aus Gewebehüllen, die nur bei Bedarf wie eine Haube über die
Scheinwerfer gezogen wurden - ich habe sie bei meinem Modell weggelassen.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 14. August 2015, 11:22:05
Nach diesen Vorarbeiten stand einer Vereinigung des Vorbaus mit dem Fahrgestell/Motor nichts mehr im Wege und es konnten auch noch
die Tanks eingebaut werden. Die befinden sich unter dem Fahrer-/ Beifahrersitz und erzeugen bei mir immer ein Bild mit dem Namen 'Auf
dem Pulverfass sitzend ...'.

Der nächste logische Schritt ist die Ladefläche in Form einer großen Holzkiste ... Bretter, Bretter, Bretter um es mit Luis de Funes
auszudrücken. Davon dann demnächst mehr.

LG
Josef
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: Universalniet am 14. August 2015, 11:23:16
Ich staune über Deine Meisterwerke ....    8o 8o 8o
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: Koffeinfliege am 14. August 2015, 11:46:12
Un-fass-bar! :respekt:
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: KUO am 19. August 2015, 09:53:20
Absoluter Wahnsinn!  :respekt:

Ich wäre froh wenn ich einen Plastikbausatz in annähernder Qualität zusammen bringen würde!
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 28. August 2015, 11:50:35
Einige Bilder aus der Fertigung der Ladefläche. Jetzt mache ich noch das Ladegut und dann wird alles zusammengestoppelt.
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: Bongolo67 am 28. August 2015, 13:13:43
Wow, da fehlen mir schlicht Worte! 8o :meister:

Gruß

Ulf
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: MadDog am 28. August 2015, 18:41:22
extrem beeindruckend. Einfach irre was du aus einem Kartonbausatz zauberst.

Ruhig weiter so  :winken: :klatsch:

BB, Rob
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 02. September 2015, 16:06:00
Die Beladung ist fertig und wurde auf der Ladefläche verteilt, ebenso wurden die restlichen Puzzleteile eingefügt, bzw. montiert -
habe fertig - weitere Bilder gibt es dann in Kürze in der Galerie.

LG
Josef
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: Sachse 3 am 02. November 2015, 09:23:24
Hallo,
einfach nur spitzenmäßig.  :respekt:

Gruß
Michel
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: momos am 18. November 2015, 07:25:32
Glaub ich nicht, glaub ich nicht, das Ganze ist nie im Leben aus Papier, Du schummelst  :7:. So etwas Tolles habe ich noch nie gesehen  :klatsch: :klatsch:. Selbst wenn Du das Ganze aus "Plaste" gebaut hättest wäre das ganz, ganz großes Kino. Aber so, einfach nur genial. Mein lieber Spitz, mir fehlen die Worte vor Bewunderung  :3:

Dietmar
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: Frusty am 04. März 2016, 23:02:25
Kann mich momos nur anschließen: Zuerst dachte ich, irrtümlich wieder bei Plastik gelandet zu sein. "Das gibts doch nicht", mein Gedanke. Aber mir stockt der Atem, wenn ich die Bilder sehe. Wäre ich nicht gänzlich neidfrei, ich würde platzen vor,..... :klatsch: :klatsch: :winken:

Gratulation, wirklich ganz große Kunst :klatsch:
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: dieri am 16. März 2017, 22:29:22
Mir fehlen die Worte. Das ist ganz großes Modellbaukino. Die Bzteichnung Modellbau bzw. Modellbauer ist für das, was Du auf die Beine stellst bzw. gestellt hast,
nicht annähernd angemessen. Du bist nicht nur für mich ein absoluter Modellbaukünstler. Man scheut sich ja bei Deinen Werken noch von Handwerk zureden. Ich kenne auch aus anderen Kartonbau-foren Deine übrigen Kunstwerke und bin von Mal zu Mal sprachloser. Warum stellst Du Deine "Werke" nicht aus in Dortmund oder noch besser demnächst in Lingen. Ich denke ein Stand von Dir wäre geradezu belagert. Aber um wieviel reizvoller wäre es für uns "kollegen", Dich persönlich kennenzulernen und auch nur ein bisschen von Deinen Fertigkeiten lernen zu dürfen. Denke bitte darüber nach.

dieri 
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 09. Juni 2017, 00:09:22
Hallöle!

Spät, aber doch -  herzlichen Dank für die netten Kommentare. Ich hatte mein Paßwort verlegt und nun wieder gefunden ... in einem ordentlichen Saustall geht halt nichts verloren  :D

Demnächst starte ich den Baubericht zu meinem neuen Projekt: PzKpfw 38(t). Da ich seit einiger Zeit einen Lasercutter habe, werde ich bei diesem Projekt auch ausgiebig gebrauch davon machen.

Als Appetitanreger ... ein Bild des Antriebsrades.

Josef
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 09. Juni 2017, 07:58:42
Hi Joseph,

was ist eigentlich aus deinem Victory Projekt geworden?
Titel: Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
Beitrag von: fuchsjos am 09. Juni 2017, 10:45:52
Servus Christian!

Die Victory ruht noch für einige Jährchen - die mache ich erst weiter, wenn ich im Ruhestand bin (hoffentlich spielt dann die Motorik, Augen, Tattrigkeit ... noch mit  :1: ). Ist einfach zu zeitaufwändig für Job, Familie, sonstige Hobbys etc.

LG
Josef