Modellboard

Tipps und Tricks* => Fotografieren, Inszenierung, Bildbearbeitung => Thema gestartet von: Muddi am 27. Juli 2018, 07:27:04

Titel: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 27. Juli 2018, 07:27:04
Moinsen,


ich bin nicht so der Fotoprofi. Aber meine paar Modelle, die ich habe, haben es verdient in ein besseres Licht gerückt zu werden. Nun meine Frage an die Schwarmintelligenz. Was haltet ihr von untenstehendem Fotozelt?

https://www.amazon.de/Amzdeal-Lampenstativ-Lampenschirm-Aluminium-Leuchtenkopf-Hintergr%C3%BCnde/dp/B00F8EVXAY/ref=pd_lpo_vtph_tr_t_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=9H4F2XNH44B3G3HB7QX5 (https://www.amazon.de/Amzdeal-Lampenstativ-Lampenschirm-Aluminium-Leuchtenkopf-Hintergr%C3%BCnde/dp/B00F8EVXAY/ref=pd_lpo_vtph_tr_t_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=9H4F2XNH44B3G3HB7QX5)


... und noch eins gefunden, das mich anspricht. Welches der beiden Fotozelte ist besser oder kann ich beide in die Tonne treten?

https://www.pearl.de/a-NC1727-1305.shtml?query=fotozelt (https://www.pearl.de/a-NC1727-1305.shtml?query=fotozelt)


Vielen Dank schonmal  :1:
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Ralf S. am 27. Juli 2018, 08:45:51
Moin Drache,

was mir auffällt sind insbesondere die unterschiedlichen Abmessungen / Formate.
Das eine ist immerhin mit 80x80x80 cm angegeben, das kleiner von Pearl dagegen mit 40x40x40 cm.

Qualitativ habe ich selber noch keine Erfahrung damit gemacht.

Aber das Amazon scheint mir durch die Stativleuchten variabler, bei dem Pearl sind die Lampen fest in die Seitenteile einzusetzen.
Was ist jetzt für die Ausleuchtung besser?
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 27. Juli 2018, 08:51:24
Das ist die Frage. Ich habe keine Ahnung was das betrifft. Ich brauche echt Input von Menschen, die damit arbeiten und sich auskennen.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Armored am 27. Juli 2018, 09:55:45
Hallo,

Meiner Meinung nach ist der 80x80x80 Würfel mit extra Leuchten die flexiblere Variante. So kann mann nicht nur Lichtstärke aber auch Licht Position an dem Modell anpassen und zusätzlich passen größere Modelle auch rein. Nachteile wären der größere Platzbedarf und mehr Licht um es auszuleuchten.

Ich nutze selbst genau so ein Setup allerdings waren mir die Stativ Lampen das Geld nicht Wert (speziale Leuchtstoff Lampen, Platzbedarf der Stative, usw.). daher habe ich mich für zwei Tertial Lampen (https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50355395/) mit 75W LED "Birnen" entschieden und eine davon gleich als Arbeitsplatz Beleuchtung verwendet. Im nachhinein würde ich vielleicht noch eine dritte, oben platzieren.

Das ganze sieht dann so aus:
(https://farm8.staticflickr.com/7368/16405540638_c044152a88_o.jpg)

Und hier die Ergebnisse:
https://www.flickr.com/photos/50688795@N05/albums/72157670753455745
https://www.flickr.com/photos/50688795@N05/albums/72157691941308844
https://www.flickr.com/photos/50688795@N05/albums/72157658088581053
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Koffeinfliege am 27. Juli 2018, 10:14:18
Ich habe seit einigen Jahren zwei von der Amazon-Variante. Eines in 80 für Flugzeuge und eins in 30 für Figuren. Allerdings ohne das Lampenset, dazu kann ich nichts sagen.

Im Prinzip sind die aufgebaut wie Wurfzelte. Ein biegsames Glasfasergestänge gibt die Form für den weißen Nylonstoff vor. Ein Dreh und das Zelt ploppt auf. Dafür ist das Zusammenfalten der Horror, ohne YT-Video bekam ich es nicht zusammen. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=Wm0onK1pgu0

Für den Preis (18€/80cm) sind sie erstaunlich robust. Die Vorderseite mit Schlitz ist mit Klettband befestigt und lässt sich einfach abziehen. Die mitgelieferten farbigen Hintergrundstoffe kann man mMn. in die Tonne kloppen. Sie glänzen und sind faltig. Da bleibe ich bei meiner Pappe. Geliefert werden die Zelte in einer Hülle mit Reißverschluss.

Vom Nutzen der Zelte bin ich prinzipiell nicht so überzeugt. Mit ihnen soll das Licht ja so gestreut werden, dass man indirektes Licht erhält. Das funktioniert zumindest bei dem Zelt nicht wirklich, die Position der Lampen hat massiven Einfluss auf das Ergebnis. Gerade 28mm Minis sind so schwer auszuleuchten.
Mittlerweile gehe ich damit raus auf die überdachte Terrasse, dann erhält man mit dem Zelt weiches Licht.

Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Schröder am 27. Juli 2018, 13:56:27
Ich habe mir aus Leisten da selbst was gebastelt,die obere Beleuchtung habe aber wieder entfernt.

(http://666kb.com/i/dvkk5op27x1wjhql1.jpg)

Das Ergebnis,noch ohne große Nachbearbeitung

(http://666kb.com/i/dvkk47wzisw3aiifp.jpg) 

(http://666kb.com/i/dvkk4nx3yn14czrv9.jpg)

Michael
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 28. Juli 2018, 21:37:17
Danke für eure Antworten.

Also, das mit dem Faltzelt ist mir zu nervig. Ich kenne mich, irgendwann fliegt es weg, wenn es ein paar Mal nicht klappt.

Selbstbauen fällt auch flach. Ich muss es platzsparend verstauen können. Musste mein Modellbauzimmer hergeben und bin dabei mir auf der Galerie und im Flur eine Ecke einzurichten. Da ist quasi schon jeder Platz auf den Regalen besetzt.

Falls nicht noch etwas günstigeres gesagt wird, wird wohl meine Wahl auf das 80 x 80 Faltzelt fallen.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Ralf S. am 30. Juli 2018, 08:35:31
Moin Hausdrache

Zitat:
Also, das mit dem Faltzelt ist mir zu nervig. Ich kenne mich, irgendwann fliegt es weg, wenn es ein paar Mal nicht klappt.
.......
Falls nicht noch etwas günstigeres gesagt wird, wird wohl meine Wahl auf das 80 x 80 Faltzelt fallen.

Äh? Wie jetzt? :2:

Schau doch mal auf Youtube, da gibt es viele Videos zu einfachen, selbst gebauten Fotoboxen und Aufbauten.
Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Eb3sSJTF5Og
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: wefalck am 30. Juli 2018, 09:00:40
Ich könnte mir vorstellen, daß man sich aus den heute günstig zu habenden LED-(Decken)panelen recht einfach einen Lichtkasten bauen könnte.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: pucki am 30. Juli 2018, 14:26:53
Ich könnte mir vorstellen, daß man sich aus den heute günstig zu habenden LED-(Decken)panelen recht einfach einen Lichtkasten bauen könnte.

Ich würde da ich mit den Zeug kein Schönheitswettbewerb gewinnen will einfach LED-Streifen nehmen. Wenn man ein bisschen Löten kann kann man dann das Licht sehr gut regeln.

Ein "Lichtkasten" allein reicht nicht, weil er das Licht nur von einer Seite macht. Ergo Schattenbildung. Bitte bei den Foto des
Selbstbausatz oben die beiden Tischlampen nicht übersehen ;)

Ich würde folgendes vorschlagen. Einen Lichtwürfel OHNE ALLES kaufen. Und dann das Licht einfach durch breit streuende Lampen von Außen auf den Lichtwürfel strahlen lassen. Dazu tut es sogar die Nachttischlampe wenn man ein 2 davon hat. 

Der Vorteil des Lichtwürfel ist nämlich nicht nur die dezente Beleuchtung sondern die Tatsache das er ein "Fotorealistischen" Hintergrund bietet. Im Klartext : Keine Fehlfarben durch Hintergrund/Boden und perfekte Möglichkeiten das Objekt "frei zu stellen". Und da er "gespannt" ist, auch keine lästige Knickkante. !!

Dies sehe ich nämlich als ein größeres Problem beim Fotografieren an, als das Licht. Licht kann man immer tricksen bei so ein Zelt.

Im schlimmsten Falle beleuchtet man gar nicht, sondern macht eine Langzeitbelichtung. Dazu ist aber Stativ und Fernauslöser dringend erforderlich. Und etwas Kenntnis von Manuelle Modus einer Spiegelreflexkamera.  ;)



Gruß

   Pucki
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 30. Juli 2018, 16:49:28
Moin Hausdrache

Zitat:
Also, das mit dem Faltzelt ist mir zu nervig. Ich kenne mich, irgendwann fliegt es weg, wenn es ein paar Mal nicht klappt.
.......
Falls nicht noch etwas günstigeres gesagt wird, wird wohl meine Wahl auf das 80 x 80 Faltzelt fallen.

Äh? Wie jetzt? :2:



Asche auf mein Haupt... Danke, dass Du mich auf den Fehler hingewiesen hast. Das hätte ich dann wohl erst gemerkt, wenn ich es zusammenfalten wollte.

Fakt ist, zwecks meiner momentan beengten Möglichkeiten brauch ich etwas zusammenklappbares.

Ganz ehrlich, es ist nichts dabei, ich google immer wieder mal, was mich wirklich vom Hocker reisst. Oder es übersteigt das Budget. Ich baue nicht so viel, zumindest im Moment, und von daher scheue ich mich auch viel auszugeben. Was eventuell ein Fehler ist. Ich bin echt hin- und hergerissen. Wie ist das mit dem von oben fotografieren? Dazu müsste man doch den Deckel abnehmen oder wie wird das sonst gehandhabt?
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: pucki am 30. Juli 2018, 20:07:23
Wie ist das mit dem von oben fotografieren? Dazu müsste man doch den Deckel abnehmen oder wie wird das sonst gehandhabt?

Man legt das Objekt auf die Seite. Einige Objekte so darunter platzieren das man es nicht sieht, fertig. Da du durch das Zelt kein "echten" Hintergrund hast, fällt das nicht auf. Wie oben geschrieben ist der Praktisch nicht vorhandene Hintergrund von Vorteil. 

Zelte mit farblich unterschiedlichen Hintergrund sind wichtig für die spätere Freistellung des Objekt am PC. Ein weißes Auto in einen Weißen Zelt fotografiert, freistellten per Software ist fast unmöglich. Das selbe Auto mit schwarzen Hintergrund sind 4-5 Klicks. ;) 


Alternativ kann man das Zelt auch drehen, also so das bei der Kugel die Öffnung oben ist. Ein Stativ mit Schwenkkopf der die Kamera um 90° dreht und das war es. Ich würde sowieso zu einen etwas besseren und somit Stand festeren Stativ raten, so das die Kamera auch gewissen halt hat. Das stellst du auf den Boden und das Zelt auf den Tisch.  Bzw. bei ein gedrehten Zelt über das Zelt.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 31. Juli 2018, 06:59:41
Das kommt heraus, wenn Frau das Buch fertig gelesen hat, zu faul ist, sich ein neues zu holen und dann im Internet nach Fotozelt suchen geht.

https://www.amazon.de/gp/product/B075S8ZQTH/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 (https://www.amazon.de/gp/product/B075S8ZQTH/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1)

Das Teil hat mich angesprochen und buchtmäßig war es mein.


Vielen lieben Dank an alle für die informativen Antworten.  :klatsch: Ich hoffe, das Teil hält was es verspricht und ich bin nicht zu dämlich damit umzugehen. 
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Ralf S. am 31. Juli 2018, 09:31:08
Na, dann bleib ich gespannt und hoffe das du hier deine Erfahrungen darstellst.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 31. Juli 2018, 16:29:01
Werde ich natürlich machen. Nachdem ich so nen Wirbel gemacht habe.

Allerdings nicht vor nächster Woche. Bin übers We in München.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 19. August 2018, 12:23:19
Also, gut Ding braucht Weil...


Letztendlich habe ich mich für folgendes Modell entschieden https://www.amazon.de/gp/product/B075S8ZQTH/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 (https://www.amazon.de/gp/product/B075S8ZQTH/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1).

Auch nach Auspacken und Zusammenbauen war ich immer noch begeistert. Dank Klettverschluss und schon fest verbauten Leuchtstreifen ist das kein grosses Hexenwerk, wenn man mal den Dreh raus hat.

Es werden drei Hintergründe geliefert, die sich auch mittels Klettband befestigen lassen.

Hier mal ein paar Bilder, auch mit verschiedener Dimmung des Lichtes.

Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Gilmore am 19. August 2018, 12:29:48
Scheint ein sehr schönes Teil zu sein, Glückwunsch für Deine Neuerwerbung. Dann bin ich ja mal gespannt auf Fotos, die Du darin machst.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 19. August 2018, 12:48:39
Danke Dir. Ganz ehrlich, die wären besser, wenn ich wüsste an welchen supersicheren Platz ich mein Stativ hingepackt habe. Das kommt davon, wenn man ewige Zeiten nichts mehr macht.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Koffeinfliege am 19. August 2018, 12:58:08
Sehe ich das auf den Bildern richtig? Die Lampen sitzen IM Zelt?! Das wäre für einen der Zwecke eines solchen Zeltes, dass Licht diffus zu verteilen, irgendwie kontraproduktiv. ;)
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 19. August 2018, 13:05:15
Richtig. Die sitzen im Zelt. Aber man kann sie auch komplett abschalten.

Was bedeutet Licht diffus zu verteilen? Ich bin momentan noch die Fraktion... Oh, eine Kamera... Oh, ein Motiv... gleich mal schauen, ob ich ein brauchbares Foto hinbekomme.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: pucki am 19. August 2018, 19:24:35
Was bedeutet Licht diffus zu verteilen? Ich bin momentan noch die Fraktion... Oh, eine Kamera... Oh, ein Motiv... gleich mal schauen, ob ich ein brauchbares Foto hinbekomme.

Einfach erklärt.

Licht wird gebündelt abgestrahlt in eine Richtung. Das führt dazu das sich eine Art SPOT bildet. Also im Ziel des Objekt ist mehr Licht als im Randbereich. Aus diesen Grund haben gute Kameras auch mehre Messpunkte an den sie das Licht messen, und verhindern so eine Fehlbelichtung (zu Dunkel oder zu hell)

Wenn bei einen Zelt die Lampen innen sind hast du genau dieses Risiko der Spotbildung. Und auch das Risiko einer unerwünschten Schattenbildung.

Wenn bei einen Zelt dagegen die Lampen außen stehen, wird das Licht durch die Zeltwand verteilt. Dies führt dann im Zelt zu einer Gut verteilten Beleuchtung und vermindert das Risiko einer Schattenbildung.

Wenn du eine Kamera mit externen Blitzer hast mach mal folgendes.

1.) Iss einen Joghurt
2.) Spüle den Becher aus und trockene Ihn
3.) Montiere deine Kamera auf ein Stativ und fotografiere eine Objekt.
4.) Stülpe den Becher auf den Blitzer und löse die Kamera noch einmal aus.
5.) Vergleich beide Bilder.

Dein Becher übernimmt damit die Aufgabe eines Diffusors. Er dämpft und verteilt das Licht.  Gute Blitzer haben sogar abnehmbare Diffusor und man kann bei einigen sogar angeben ob man mit oder ohne blitzt.

Der Tipp oben mit den Becher ist übrigens ein Tipp von Profifotografen die Ihren Diffusor nicht nutzen können. Er stammt aus der Zeit als gute Blitzer noch nicht mit Diffusor ausgeliefert wurden.

Tipp : gibt mal " externer blitz mit diffusor " bei Google ein, und klicke auf Bilder.

In einen Fotostudio wird in der Regel nur mit Reflektoren gearbeitet. er Grund ist auch hier der selbe. Man will mehr Licht haben, aber das Licht überall gleich verteilen.

Ok das war jetzt etwas zu viel des guten, sorry, :D aber du solltest halt wissen wieso was ist.  :pffft:

Gruß

    Pucki


Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Gilmore am 20. August 2018, 00:58:20
Es kommt aber auch ein wenig darauf an, was man darin fotografiert. Wenn man stark glänzende Objekte fotografieren möchte, z. Schmuck oder ein glänzend lackiertes Automodell, ist eine diffuse Beleuchtung besser. Ein mattes Modell z. B. eines Leuchtturms ( ;-) ) oder in matten Tarnfarben bemaltes Modell würde in diesem Fotozelt gut aussehen, weil diffuses Licht das Objekt recht fad ausssehen ließe. 
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 20. August 2018, 06:24:31
Vielen Dank, Pucki und Gilmore :-)

... und Nein, es ist, für mich, nicht zuviel des Guten. Es ist verständlich geschrieben. Messpunkte werden bei meiner Kamera auch angezeigt. Gestern habe ich noch etwas mit der Kamera gespielt und was soll ich sagen, die Bilder, die auf Automatik aufgenommen wurden, waren einfach die besseren. Nach Recherchen im Netz wurde das von vielen auch so bestätigt. Es ist nun nicht das super Teil. Hatte ich mir für die vorletzte Ausbildung gekauft, da ich Videos für die Bewertungen drehen musste

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen ist, man kann die Leuchtdioden auch komplett ausschalten. Es ist von oben und von der Seite eine Öffnun, bzw. kann ich die Front komplett runterklappen und es ist auch stabil.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Ralf S. am 20. August 2018, 10:02:03
Na dann viel Spass damit.
Ich hoffe das du dein Stativ bald findest, und wir Objektfotos zu sehen bekommen.
Ich bin gespannt wie sich die "Innenbeleuchtung" nun tatsächlich auswirkt, bei matten und/ oder glänzenden Oberflächen.
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Muddi am 20. August 2018, 16:42:47
Danke Dir :-)

Erste Fotoversuche, allerdings ohne Stativ, kannst Du unter http://modellboard.net/index.php?topic=61104.0 (http://modellboard.net/index.php?topic=61104.0) sehen ;-)
Titel: Re: Frage zu Fotozelt
Beitrag von: Prowler am 20. August 2018, 19:46:00
Hört sich alles in allem gut an,was Du zu dem Fotozelt schreibst.So kann sich jeder selbst überlegen,ob sich der Kauf lohnt.
Überlege auch schon....   :1: