Autor Thema:  Deutsche Hubschrauber 1930-1945  (Gelesen 1657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 835
Deutsche Hubschrauber 1930-1945
« am: 04. Februar 2006, 21:49:28 »
Deutsche Hubschrauber 1930-1945    

Autor:  Steve Coates
Verlag:  Motorbuchverlag
Format:  gebunden, 224 Seiten, lt. Text Buchrückseite über 500 Bilder, davon 15 in Farbe
ISBN:  3-613-02379-2
EAN:  9783613023796
Preis ca. :  39,90 Euro





Text Buchrückseite Anfang

Diese Dokumentation ist das Ergebnis einer über 20-jährigen Forschungsarbeit. Sie stellt die Hubschrauber- und Tragschrauberentwicklung in Deutschland zwischen 1930 und 1945 umfassend vor und würdigt eine lange und zu Unrecht vernachlässigte Ära beträchtlicher luftfahrttechnischer Fortschritte: Allzu oft wurden die deutschen erfolge auf diesem gebiet von den Fortschritten in der Entwicklung der so genannten Wunderwaffen überschattet. Denn als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging, waren die deutschen Konstrukteure – trotz minimaler Finanzierung, nur halbherziger offizieller Unterstützung und bitterer Rivalitäten zwischen den Waffengattungen – in der Entwicklung von Drehflüglern ihren Kollegen in alle anderen Ländern technologisch deutlich voraus.

Steve Coates hat lange nachgeforscht und schließlich die Geschichte der Entwicklung und der Verwendung deutscher Hubschrauber von den Vorkriegsjahren bis zum anschließenden Einsatz in der Luftwaffe zur Unterstützung von Gebirgstruppen und Unterseebooten neu geschrieben.

Mit Hilfe von über 500 Abbildungen, von denen die meisten bisher noch nie veröffentlich wurden, gelang ihm eine detaillierte Analyse bahnbrechender Hubschrauber sowie einiger noch „exotischerer“ Projekte und Varianten, die sich in Planung befanden.

„Deutsche Hubschrauber 1930-1945“ kann als eine der ausführlichsten Dokumentationen bezeichnet werden, die jemals zu diesem Thema veröffentlich wurden.

AEG-Projekt – Cierva C.30 – Focke-Wulf C19 – Focke-Wulf C30 – Focke-Wulf Fw186 – Focke-Wulf Triebflügel – Flettner Fl 265 – Flettner Fl 282 – Focke Achgelis Fa 223 – Focke Achgelis Fa 269 – Focke Achgelis Fa 284 – Focke Achgelis Fa 330 „Bachstellze“ – Heinkel „Wespe“ – Heinkel „Lerche“ – Heliofly – Henschel Hs P77 – Rieseler RI und RII – Weser WP 1002/1 – Wiener Neustadt Flugzeugwerke WNF 342

Text Buchrückseite Ende


Nachfolgend ein paar Bilder aus dem Buch. Ich habe alle paar Seiten ein Foto gemacht. Keine bestimmte Reihenfolge, einfach drauflos, aus fast jedem Kapitel etwas. Ach ja, die Kapitel. Eine Auflistung der Kapitel ist nicht notwendig, da sie keine bestimmte Aussagekraft haben, sondern nur aus Sätzen bestehen, die damals gesagt worden sind.

 


Fazit:

Ein wirklich hochinteressantes Buch. Für Modellbauer, die Hubschrauber aus der Zeit bauen wollen, eine Fundgrube. Man darf aber keinen Walk-Around-Bildband erwarten.

Nicht gerade ein preisgünstiges Buch. Ich hatte Glück und konnte ein preisreduziertes Mängelexemplar erwerben, dessen einzige Mängel eine angestoßene Umschlagecke und der Mängelexemplar-Stempel waren. Ich habe den Kauf für knapp 30 Euro nicht bereut.
« Letzte Änderung: 15. November 2008, 09:12:52 von Duckman »