Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)  (Gelesen 7201 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
Flugzeuge North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #15 am: 11. Juli 2006, 22:23:04 »
Danke! :D

Zitat
Original von Lei-M
Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen SuperClear und TopCoat.


Keine Ahnung, japanisch kann ich nicht, ich kann daher nur auf Vermutungen und eigene Erfahrungen zurückgreifen. SuperClear scheint mir der agressivere der beiden Lacke zu sein, bei einem früheren Modell hat mir das Zeug einmal sogar die Decals verhunzt. Daher nutze ich den nur noch zur Versiegelung einer Acryl-Lackierung auf Wasserbasis bzw. des Washings mit Plaka-Farben und habe damit keine Probleme. Für einen hohen Anteil an Lösungsmitteln spricht für mich auch die extrem kurze Trocknungszeit von SuperClear.

TopCoat hingegen hat bei mir noch nichts angelöst, und sorgt einfach meiner Meinung nach für eine bessere Oberflächenqualität. Bei der Sabre wirkte die Lackierung nach SuperClear eher grau als metallisch, der Metallic-Look kam erst nach der Abschlußlackierung mit TopCoat wieder durch. ;)

Vielleicht erzähle ich da auch gerade kompletten Unsinn, so habe ich es mir jedenfalls zusammengereimt. :6:

Viele Grüße, Christian

Lei-M

  • Gast
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #16 am: 11. Juli 2006, 22:46:39 »
Zitat
Keine Ahnung, japanisch kann ich nicht
Hm - ich auch nicht - steht eine Menge auf der Dose - wäre bestimmt interessant...  :santa:
Zitat
Für einen hohen Anteil an Lösungsmitteln spricht für mich auch die extrem kurze Trocknungszeit
... und bei mir die Geschwindigkeit, mit der meine Frau luftanhaltend das Zimmer verlässt (äh, beim Sprayen)  :D
Zitat
so habe ich es mir jedenfalls zusammengereimt
Vielen Dank für den Reim Christian!  :P
Grüsse,
Uwe

Carzenburg

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 693
  • I don't think I'll ever get over Macho Grande...
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #17 am: 12. Juli 2006, 02:34:19 »
@Hobbybastler

Wilkommen in meiner Welt,Top Coat ist super,sag ich ja immer wieder,wenn auch gemein teuer. :1:
Zu den Hansa Farben kann ich nur sagen,das ist leider so,ohne Versiegelung lösen die sich bei Kontakt mit Wasser auf,bzw. an.
Da ich das Glück habe,das ganze Zeug von Hansa umsonst zu bekommen,kann ich ein Lied davon singen,aber die Farben sind schon echt gut.

Was mir jedoch nicht bekannt war sind die Metalic Farben. Ich hab die Opaque-und die Alterungssets.
Ist das Silber (Alu) auch Teil eines Sets? Sieht nämlich super gut aus auf Deinen Fotos und die Dog Sabre hab ich hier auch noch liegen... :D

Falls es da noch mehr Info gibt,immer her damit,
J. :winken:

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3227
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #18 am: 12. Juli 2006, 09:14:00 »
Auch wenn ich mich wiederhole, sehr sauber gebaut, auch auf den Großaufnahmen sehr schön zu sehen.
Was ist den das für ein Kasten unter dem Cockpit? Klimaanlage? :D
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3588
    • http://www.Modellbaufreunde-Siegen.de
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #19 am: 12. Juli 2006, 09:19:47 »
Schöne Sabre, gefällt mir  :P

@Rolle: Ist ein ausfahrbarer Raketenbehälter, damit konnte man seinem Gegner einheizen  :D

 :winken: Peter
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.Modellbaufreunde-Siegen.de

 http://www.scale-world.de/

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #20 am: 12. Juli 2006, 10:25:20 »
Zitat
Original von Carzenburg
Ist das Silber (Alu) auch Teil eines Sets?

Es gibt ein pro-color Metallic-Set, in dem das Silber enthalten ist. Ich habe es allerdings einzeln gekauft, weil ich die anderen Farben (gold, kupfer, perlmutt, schwarz) entweder schon hatte oder eigentlich nicht brauche. :)

@ Rolle: Die "Klimaanlage" (hihi :P) ist neben dem vergrößerten Rumpf, einem stärkeren Triebwerk mit Nachbrenner und dem damals revolutionären Feuerleitradar unter dem großen Radom die Besonderheit der Dog Sabre, die als Abfangjäger eingesetzt wurde. Seinerzeit traute man der Durchschlagskraft von Maschinengewehren und Bordkanonen nicht mehr allzu viel zu und ist auf Raketen umgestiegen, wie z.B. bei der F-94 Starfire oder der F-89 Scorpion, bei denen die ungelenkten Raketen dann in großen Flügelspitzenbehältern untergebracht wurden.

Bei der F-86 D (die eigentlich F-95 heissen sollte und erst während der Entwicklung unter den 86er-Mythos geschlüpft ist)  ist man einen eleganteren Weg gegangen und hat einen ausfahrbaren Kasten in bzw. unter den Vorderrumpf gesetzt. Die Kanonenbewaffnung hat man dafür weggelassen.

Danke für´s Lob! :winken:

Viele Grüße, Christian

Nachtrag: Hier mal ein Bild einer "Klimaanlage" im laufenden Betrieb:


roman

  • Gast
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #21 am: 12. Juli 2006, 12:06:56 »
Tolle Maschine ,sehr gut gemachtes Modell aber warum hast du das Cockpit zugemacht ?
Hab den Bausatz selber noch zuhause und einen Baubericht in einer Wingmaster-Ausgabe.
Sind super Photos vom Cockpit drinnen und man braucht fast nichts durch Zurüstsätze verfeinern,bis auf die Gurte.Gibts auch von Monogram in der Pro-Modeller Ausgabe ist aber dafür ums doppelte teurer.  
Sonst sehr schön gemacht  :respekt:

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #22 am: 12. Juli 2006, 16:48:24 »
Hallo roman,

ein herzliches Danke auch an Dich! :D

Ich bin ja mal gespannt, wann jemand die Macken an dem Modell findet .... :woist:

Zu Deiner Frage: So gefallen mir Flugzeuge einfach besser als mit geöffneten Hauben oder sogar - bei anderen Bausätzen - geöffneten Wartungsklappen, das ist alles. Auf offene Airbrakes, sofern sie die Linie des Flugzeugs nicht allzu sehr stören, lasse ich mich notfalls noch ein. ;)

Bis dann, Christian

wezman

  • Gast
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #23 am: 13. Juli 2006, 11:54:43 »
Ein sehr sauber gebautes Modell was du da abgeliefert hast. Gefällt mir ausgesprochen gut. Die einzigen zwei Dinge die mir jetzt auffallen, sind die verspachtelte Cockpithaube (hier hast d es wohl etwas zu gut gemeint  :D ) und die die stark glänzende schwarze Nase. Wobei ich bei letzteren nicht sicher bin ob sie nicht eher matt bis seidenmatt waren?!

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #24 am: 14. Juli 2006, 23:25:27 »
Die Cockpithaube hat auch einen leichten Versatz zur Frontscheibe - eine Folge der schlechten Passung, da habe ich sie unter Spannung eingeklebt, wodurch sie etwas tiefer sitzt als vorgesehen, und was auch zur Notwendigkeit des Spachtelns und Schleifens führte. ;)

Das Radom ist eigentlich genauso seidenmatt wie der restliche Flieger, obwohl das auf den Fotos einen anderen Eindruck macht. :D

Aber danke für die Hinweise!

Viele Grüße, Christian

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
North American F-86L "Dog Sabre" (1:48 von Revell)
« Antwort #25 am: 09. September 2006, 18:06:13 »
Hallo!

Ein Fehler ist mir übrigens auch noch aufgefallen: Es handelt sich genaugenommen nicht um die "D"-Version, sondern um eine F-86L. Dabei handelte es sich um eine geringfügig modifizierte D-Version. Eine Kleinigkeit, aber ich hab´s im Topic mal geändert. :D

Die Hinweise - nochmals vielen Dank dafür! - versuche ich bei künftigen Modellen umzusetzen. Am Modell werde ich nicht nachbessern, die Gefahr der Verschlimmbesserung ist mir einfach zu groß.

Viele Grüße, Christian
« Letzte Änderung: 18. August 2017, 14:51:28 von Hobbybastler »