Autor Thema: Flugzeuge Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)  (Gelesen 5185 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
Flugzeuge Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« am: 11. September 2006, 15:22:40 »
Hallo!

Ich möchte Euch heute mein neuestes Modell vorstellen, dass gerade fertig geworden ist. Es handelt sich um die Canadair Sabre Mk. 6 von Revell, die aber letztlich ein Hasegawa-Modell ist. Von den drei Optionen des Bausatzes, die auch eine silberne US-Maschine und eine getarnte Version der Bundesluftwaffe möglich macht, habe ich mich für die aluminiumfarbene Bundeswehrmaschine der Waffenschule der Luftwaffe entschieden, wie sie im Jahr 1960 in Oldenburg stationiert war.

Ein paar Worte zum Bau, der weitgehend oob erfolgte, wobei ich allerdings eine Pilotenfigur aus der Restekiste, die besser zum Modell zu passen schien, verwendet habe. Etwas Spachtelei war beim Zusammenbau der beiden Rumpfhälften notwendig, aber nicht sonderlich viel. Nach einer Grundierung mit Tamiya Primer aus der Spraydose wurde mit der Airbrush lackiert, wobei ich wieder auf "silber" aus der pro-color-Serie von Hansa, also Airbrush-Künstlerfarben zurückgegriffen habe. Nach einer glänzenden Klarlackschicht wurden die - sehr guten! - Decals angebracht. Eine echte Geduldsprobe, die aber von den sehr angenehm zu verarbeitenden und prima auf Weichmacher reagierenden Decals erleichtert wurde. Danach gab´s ein Washing mit verdünnter Plakafarbe, wobei ich die offenen Fahrwerksschächte und Bremsklappen relativ stark verdreckt habe, während ich auf der Flugzeugoberfläche anschließend stark geputzt habe, um nur die Details etwas hervorzuheben und insgesamt doch wieder ein halbwegs sauberes Flugzeug zu bekommen. Mit einer abschließenden seidenmatten Klarlack-Lackierung mit Gunze TopCoat war das Modell dann im Wesentlichen fertig. ;)

So leicht war´s dann aber doch nicht, beim Bau ist leider einiges schief gegangen. Die wichtigsten Fehler sind:
  • Unterkriechen der Cockpithaube mit Lack, interessanterweise aber erst die dritte Lackschicht (farblich klar erkennbar), was aber mittels abkratzen, vorsichtigem Schleifen und glänzendem Klarlack halbwegs behoben werden konnte,
  • Innenspiegel verloren und daher weggelassen,
  • einige Fehler in der Lackierung, wobei die Ausbesserung nicht so gut geklappt hat (Tragflächenhinterkanten, linker Außentank, linke hintere Rumfseite - dort aber ganz gut vom Decal kaschiert),
  • Anpassung der Flügelspitzen (Resinteile nach Kürzen der Tragflächen) hätte besser sein können,
  • Abschließende Lackierung mit seidenmattem Klarlack ist tlw. zu üppig ausgefallen, daher mehr Glanz als erwartet - z.B. beim Blendschutz vor dem Cockpit. Das mattiert mit der Zeit noch etwas nach und bleibt daher zunächst so.

Als modellbautechnische Neuerung habe ich bei diesem Modell erstmals Deckweiss als Feinspachtel eingesetzt, z.B. beim Übergang Rumpf-Tragflächen und bei der Cockpithaube. Das hat sehr gut geklappt und wird sicher bei anderen Modellen wieder eingesetzt, wenn es darum geht, kleine Spalten zu schließen.

Hier die Bilder:















Lob und Tadel, Kritik, Anregungen und Hinweise werden wie immer gern entgegengenommen!

Viele Grüße, Christian

Update 10.07.2017: Fotos neu verlinkt, weg von Photobucket auf eigenen Webspace.
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 10:23:36 von Hobbybastler »

bjs

  • Gast
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #1 am: 11. September 2006, 18:15:34 »
sieht schick aus!  :P

Den Bausatz habe ich auch schonmal gebaut, ich kann den nur mpfehlen - und den Eduard-Satz dazu (bedruckt)

Mir sind nur zwei Sachen aufgefallen: Ist der Blendschutz vor dem cockpit nicht eigentlich matt?

Und flog die Waffenschule nicht mit blauen (=Übungs-) Sidewinders?

giftmischer

  • Gast
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #2 am: 11. September 2006, 18:44:42 »
Hätte ich den so hingekriegt, wär ich jetzt hochzufrieden mit mir und stolz wie Oskar  :D Sei es auch!  :respekt:  Da hast Du Dir wirklich eine Decalorgie angetan...

tarner

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1046
    • Modell.Land
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #3 am: 11. September 2006, 18:49:52 »
hallo christian!

sauber gebaut! eine sabre hat mein vater mal geflogen (ist aber schon
lange her) :) deine maschine sieht recht 'real' aus ;) viel spass damit!

HAVE A GOOD CONSTRUCTION
Vasilij "Tarner" Ratej

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #4 am: 11. September 2006, 22:01:31 »
Danke! :winken:

@ bjs: Zum Blendschutz hatte ich schon geschreiben, dass der matter sein sollte. Insgesamt ist der Vogel aber glänzender geworden, als er es eigentlich sollte.

Zu den Sidewindern habe ich keine eindeutige Quellen gefunden, daher habe ich sie einfach weiss gemacht. Auch wegen der Optik, weil es so imho besser aussieht. Keine Ahnung, ob die nicht auch irgendwann mal ein Übungsschiessen mit scharfen Raketen gemacht haben ... ;)

@ giftmischer: Ich will ja gar nicht sagen, dass es damit ein schlechtes Modell geworden ist. Der Urheberstolz ist auf jeden Fall da! :D

Allerdings haben mich die Fehler trotzdem geärgert, da sie teilweise ziemlich blöd, sprich vermeidbar gewesen sind. Es hätte also besser werden können. Zwischendurch war ich kurz davor, den Bau abzubrechen, jetzt hat das Vögelchen dennoch seinen dauerhaften Ehrenplatz im Regal bekommen.

@ tarner: Nette Bildbearbeitung! :mariinee:

Viele Grüße, Christian

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19234
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #5 am: 11. September 2006, 22:11:03 »
Wenn ich auch kein Jetfan bin, so ist doch die Sabre eine von den wenigen Jets, die ich mag.

Schön gebaut :P

Bis auf die Flügelspitzen und den Klarlack sehe ich von den genannten Mankos eigentlich nichts.

Tolle Decalorgie :D
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

bjs

  • Gast
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #6 am: 11. September 2006, 22:18:09 »
Zitat
[
@ bjs: Zum Blendschutz hatte ich schon geschreiben, dass der matter sein sollte. Insgesamt ist der Vogel aber glänzender geworden, als er es eigentlich sollte.


Ups, jo, wer lesen kann ist klar im Vorteil  :15:

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3222
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #7 am: 11. September 2006, 22:30:04 »
Hallo,
ja sehr schön gemacht. Bis auf die schon angesprochenen kleinen Unzulänglichkeiten;)
Der Belndschutz kommt mir etwas hell vor, auf meinen Bildern siehts dunkler aus.
Was solls, sonst gibts ja nix, was man beim nächsten Modell besser machen kann;)

Die gebaute Maschine, soll nach meinen schlauen Buch, im Deutschen Museum stehen.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1410
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #8 am: 12. September 2006, 00:01:05 »
gefällt mir gut - der blendende blendschutz wurde ja schon angesprochen. für meinen geschmack fallen vielleicht noch die gravuren auf dem metallfinish etwas zu dunkel aus.

Madcat

  • MB Routinier
  • Beiträge: 63
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #9 am: 12. September 2006, 08:22:56 »
Hi Christian,

ein nettes Fliegerlein hast Du da auf die Räder gestellt. Gefällt mir auch sehr gut... :D
Muss mir den Bausatz bald auch mal zulegen....

Gruß Sebastian
Im Bau:
Revell Arado 234 C-3 in 1:48
Special Hobby Sack As-6 in 1:48
Revell F-104 Starfighter in 1:48
Tamiya A-10 in 1:48 (was geht noch alles schief?)

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #10 am: 12. September 2006, 11:01:19 »
Klasse!!!  :P  Die Sabre hat mir schon immer gefallen - und die deutsche Version natürlich besonders!
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Trinity

  • Gast
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #11 am: 12. September 2006, 13:16:17 »
Also sind ganz offensichtlich die Hansa Airbrush Farben eine Alternative zu Tamiya - Gunze "Grobkorn" Metallic...  ;)

Gut zu wissen!

Und: Schönes Modell.  :P

Hobbybastler

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1081
    • Modellboard-Portfolio
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #12 am: 13. September 2006, 10:35:03 »
Nochmals vielen Dank für die Blumen! :D

@ trinity: Wenn Dich die Hansa-Farben näher interessieren, im Galerie-Thread zu meiner Dog Sabre - klick - habe ich etwas mehr zur Verarbeitung dieser Farben, speziell zum auch hier verwendeten Metallic-Silber, geschrieben.

@ Rolle: Das Internet sagt das auch: klick. Die Seriennummer 1659 scheint es tatsächlich bis in´s Deutsche Museum geschafft zu haben, sieht dort aber deutlich anders aus als seinerzeit in Oldenburg. Jetzt ist sie getarnt und hat eine andere Kennung. Ich finde es jedenfalls sehr gut, dass die Maschine noch existiert. ;)

@ MadCat: Mach das, noch ist der Bausatz günstige Kaufhausware und geht für gute 15 Euros über den Tisch ...

Bis dann, Christian

Trinity

  • Gast
Canadair CL-13B Sabre Mk. 6 Waffenschule der Luftwaffe (1:48 von Revell)
« Antwort #13 am: 13. September 2006, 11:36:13 »
@ Hobbybastler:

Danke! Ich werd mir mal die Hansa Farben zulegen, probehalber.