Autor Thema:  Plastikteile bemalen, aber wie?  (Gelesen 2742 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« am: 03. November 2002, 21:28:27 »
Hallo Leute!

Ich bin neu hier, darum kurz zu meiner Person : Mein Name ist Thomas, bin 22 Jahre und komme aus Wien.

Voriges Wochenende war ich auf der Modellbaumesse in Wien und wurde zum Ersten mal so richtig mit dem Modellbaufieber infiziert. Habe mir auch gleich drei Kits mitgenommen. Und zwar einen Porsche 924 Turbo, einen Chevy S-10 Pickup und einen '39 Chevy Coupe Lowrider.

Die ersten Zwei sind bereits fertig, und jetzt will ich mich an den Lowrider zu schaffen machen. Da dieses Modell aber ein bißchen "netter" aussehen soll, will ich die kleinen Plastikteile mit Farbe bemalen. Habe da in diesem Board, welches ausgezeichnet ist, auch schon viele Tipps und Tricks entdeckt, aber eine Frage stellt sich mir trotzdem :

Kann ich mir einfach eine Farbe (z.b. von Revell) kaufen und darauf lospinseln oder muss ich die Teile irgendwie noch vorher bearbeiten? Was sollte ich da beachten?
Ich würde mich sehr über Tipps freuen! Ich bin voll süchtig nach dem Zeug  :D !

LG

Thomas

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19197
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #1 am: 03. November 2002, 22:17:23 »
Die Bauteile solten auf jeden Fall frei von irgendwelchen Rückständen wie Fett etc. sein. Die Farben lassen sich zum Pinseln meist direkt verarbeiten. Falls die Farbe etwas zu dickflüssig ist kann man den entsprechenden Verdünner zugeben. In der Regel ist es besser, wenn man mit dem Pinsel arbeitet, zweimal die Farbe dünn aufzutragen als einmal ganz dick. Zwischen den Farbaufträgen muss natürlich eine entsprechende Trocknungszeit eingehalten werden.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #2 am: 04. November 2002, 09:09:13 »
Vielen Dank! Dann mach ich mich gleich heute an die Arbeit  :1:

keramh

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #3 am: 04. November 2002, 09:30:51 »
Hallo,
bevor Du die Farbe aufträgst sollten die Teile mit warmen Seifenwasser gründlich von allen Verschmutzungne gespült werden. Danach mit klaren Wasser abspülen und mit Küchentüchern trocknen.
Die Farben von Revell können so wie sie sind verarbeitet werden.
Wichtig für ein gutes Ergebnis ist das Werkzeug. Du solltest Dir ein paar gute Pinsel (Rotmarder) in den verschiedensten stärken zulegen.
Für flächige Bemahlungen empfielt sich nur ein Airbrush oder für Anfänger Lack aus Spaydosen.
Viel Erfolg beim Bau Deiner Modelle wünscht
keramh

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #4 am: 04. November 2002, 10:54:22 »
Danke für die Tipps. Pinsel benutze ich eh nur für die kleinen Teile. Für die Karosserie hab ich mir so ein Airbrush-Set zugelegt. Bin schon gespannt, ob das reibungslos klappt  :rolleyes:

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19197
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #5 am: 04. November 2002, 11:27:04 »
na, da steigst Du ja direkt voll ein. Übers Airbrushen gibt es auch einiges hier im Board was Dir weiterhelfen wird.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #6 am: 04. November 2002, 12:47:52 »
Zitat
Original von Wolf
na, da steigst Du ja direkt voll ein. Übers Airbrushen gibt es auch einiges hier im Board was Dir weiterhelfen wird.


Na wie gesagt, es hat mich voll erwischt ;)! Habe schon die tollen Artikel zum Airbrush gelesen. Wirklich Respekt. Mit eurer Hilfe sollte ja nichts schiefgehen!  :P

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19197
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #7 am: 04. November 2002, 13:01:16 »
na, sei Dir da mal nicht so sicher.....schief gehen kann gerade beim bemalen immer was. Ob man nun Anfänger ist oder Profi, die Abgründe des Problem und Fehlerteufels sind unergründlich.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #8 am: 04. November 2002, 13:11:00 »
Hab ja auch geschrieben SOLLTE  ;)

Ist mir schon klar, dass am Anfang es sicher nicht so leicht geht, wie man sich das gerne vorstellt. Ich habe den nötigen Respekt gegenüber dem Airbrushen  :))

jörg

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #9 am: 04. November 2002, 14:02:10 »
Hi, noch einen Tip, ich benutze Fettlöser für die Großküche.
Aber vorher an einem Plastikteil testen.
Damit bekommst Du sogar Farbe ab, die von Tamiya nämlich.
Aber das nur so am Rand. Wichtiger ist, dass Du damit auch die Rückstände vom Tapen abbekommst, sei es vom Maskieren oder vom Pressen/Kleben.

Und nach dem Abwaschen, trocknen lassen. Denn Wasser und Farbe vertragen sich nicht.

Ansonsten viel Spaß,

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #10 am: 04. November 2002, 16:02:33 »
So, hab jetzt gerade mit dem Bemalen begonnen. Eine Frage hab ich noch : Wie haltet ihr die kleinen Teile während dem Bemalen? Oder wie macht ihr es, damit alles schön gleichmässig bemalt werden kann?

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19197
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #11 am: 04. November 2002, 18:35:35 »
entweder mit Pinzette oder wenn das Teil ein Loch hat auf einen Zahnstocher steckenbzw bei größeren Löchern einen entsprechenden größeren Stab wie z.B. Pinselende verwenden.
Das mit dem gleichmäßigen Streichen ist Übungssache. man darf das Teil nicht in Farbe ertränken, aber auch nicht sowenig auf den Pinsel an Farbe aufnehmen daß man zu oft neu ansetzen muss. Und immer nass in nass Pinseln, also die Farbe nicht antrocknen lassen und dann an der Stelle weitermachen.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Oliver

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #12 am: 04. November 2002, 18:36:37 »
Bei WESTFALIA (Hagen) oder auch in Modellbauläden (da aber bestimmt teurer) gibts eine sogenannte "dritte Hand".  Das ist ein massiver Metallständer mit einem rundum beweglich gestalteten Querarm an dessen beider Enden je eine Krokodilmaulklemme angebracht sind. Damit lassen sich Kleinteile sehr gut festhalten und man hat die Hände zum Bemalen frei. Bei Westfalia hat das Teil damals 5DM gekostet. Mittlerweile hab ich fast 20 Stück davon, weil man damit einfach alles einspannen kann. Vom Kleinteil bis zum fertigen LKW-Chassis.

keramh

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #13 am: 04. November 2002, 19:30:34 »
Hallo,
Kleinstteile  8o am besten am Gießast belassen und dort streichen.
Nach dem Trocknen :10:  abtrennen und diese Stelle mit einem kleinen Tupfer Farbe bemalen.
mfg
keramh

MrThomas

  • Gast
Plastikteile bemalen, aber wie?
« Antwort #14 am: 04. November 2002, 19:48:40 »
Wieder mal vielen Dank an Euch! Tolle Tipps. Habs zuerst mit der Pinzette versucht, ist aber nicht so toll gegangen. Ist aber sicher auch Übungssache. Vielen Dank für eure Ratschläge.