Autor Thema:  Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!  (Gelesen 4343 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Jack Aubrey Commands    


Titel:  Jack Aubrey Commands
Autor:  Brian Lavery
ISBN:  1 84486 012 4
Format:  ca. DIN A4
Sprache:  Englisch
Preis ca. :  25 Euro







Beschreibung:  

Wer kennt ihn nicht aus dem Kino? - Jack Aubrey, Kapitän der H.M.S Surprise, gespielt von Russell
Crowe in "Master and Commander" (Bis ans Ende der Welt).

Was wenige wissen: Jack Aubrey ist der Held einer Reihe von etwa 20 Büchern, geschrieben von Patrick
O'Brian (leider schon verstorben; ein Foto von ihm ist im Buch).

Das vorliegende Buch wurde geschrieben von einem der renommiertesten Marinehistoriker Englands,
Brian Lavery, der bereits eine ganze Reihe von exzellenten Fachbüchern geschrieben hat. Zum Beispiel
auch "Nelsons Navy: The Ships, Men and Organisation 1793-1815". Hauptberuflich ist er Kurator für
Schiffstechnologie im National Maritime Museum (NMM), Greenwich.

Das Buch hat ein Vorwort von Peter Weir, dem Regisseur/Director von "Master and Commander".

Das Buch beschreibt auf 182 Seiten und in 14 Kapiteln (inklusive Anhänge) die Zeit, das Leben und die
Schiffe, auf denen die Romane von Patrick O'Brian spielen.

Hier die Liste der Kapitel:

* Foreword
* Naval fact and naval fiction
* The world of the seaman
* The ships
* Officers
* The lower deck
* Techniques
* Life at sea
* Enemies and allies
* The Navy in action
* The experience of war
* Footnotes
* Bibliography
* Glossary
* Index

Das Buch ist reichlich bebildert (viele Farbseiten) und deckt wirklich in jeder Hinsicht die meisten
Aspekte des Lebens eines Seemannes aus dieser Zeit ab. Politisch, genauso wie Details der Schiffe
und ihrer Handhabung und soziale Aspekte, und, und, und...


Fazit:  

Kurz gesagt: Ich bin begeistert! - Wer gerne die Hornblower- oder Jack Aubrey-Romane liest (oder
gelesen hat), der findet in diesem Buch eine reiche Fundgrube an Details aus dieser Zeit.

Aus meiner Sicht schliesst dieses Buch in hervorragender Weise die Lücke zwischen der reinen
Phantasie der Romane und den harten Fakten der Fachbücher (Monografien über die Schiffe).

Hier wird historisch korrekt wiedergegeben, was damals in vielerlei Hinsicht passierte. - Gut, es ist kein
Roman, es gibt keinen Helden, dem man durch das Buch folgen kann, aber es lässt diese Zeit, gerade
auch durch die hervorragend ausgewählten Bilder, in fantastischer Weise wieder lebendig werden.

Wer mehr möchte, als nur ein Schiff bauen und wer den Roman-Autoren nicht traut, der findet
hier eine fantastische Fundgrube, über das Leben und die Zeit. - Die Quelle ist niemand geringerer,
als ein Brian Lavery. - Sein Buch "Nelsons Navy" wurde während der Dreharbeiten zu "Master and Commander" immer wieder hinzugezogen.  

Ich zitiere hier eine kurze Stelle aus dem vorliegenden Buch, an der Peter Weir über den
Film schreibt (die Einleitung zum Vorwort):


1. 'What's Lavery got to say about it?'
2. 'He agrees.'
3. 'No. I'm sure he disagrees.'
1. 'Go and get the Lavery.'


Das soll wohl beschreiben, wie der Film entstand und welchen Einfluß Brian Lavery auf den Film hatte.

Im Buch findet sich auch eine kleine Abbildung der Pläne der originalen H.M.S Surprise. - Diese
Pläne wurden wohl von Brian Lavery in Zusammenarbeit mit dem NMM neu gezeichnet und können
vermutlich wohl auch von dort bezogen werden.

Ein meinen Augen ist dieses Buch ein absolutes MUSS in der Sammlung von jedem, der sich ernsthaft
mit den Schiffen dieser Epoche auseinandersetzen möchte.

Ein großer Pluspunkt ist sein günstiger Preis. - Mit 25 Euro ist dieses Buch wahrlich günstig!

Wer einen "Nachschlag" von diesem Buch haben möchte, darf gerne zum dickeren "Nelsons Navy" vom
selben Autor greifen. - Das ist dicker und enthält noch mehr Informationen. - Kostet dafür aber auch
(zu Recht!) mehr.

Pros und Contras kurz zusammengefasst:

+ Sehr guter Einblick in die Zeit und das Leben der Seeleute
+ Sehr zuverlässige Quelle
+ Sehr gute Auswahl an Bildern
+ Keine einzige Seite ist langweilig!
+ Schliesst die Kluft zwischen Fiktion und Wirklichkeit
+ Es ist sehr preiswert

- Es ist englisch
- Es ist zu kurz! - Es dürfte gerne dreimal so dick sein!


Ciao,

HWE
 :mariinee:

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1587
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #1 am: 19. April 2007, 19:53:36 »
Hi ,

der Film Master and Commander ist ja wohl einer der genialsten zum
Thema historische Schiffahrt überhaupt , jedesmal wenn ich den sehe
juckts mich gewaltig in den Fingern so ein Teil zu bauen .

Das es eine Romanvorlage dafür gibt weiss ich bereits , auch das sie
zwanzig Bände umfasst , und das die Handlung des Films an den 12ten
oder so angelehnt ist .
Da ich eine Leseratte bin seit ich lesen kann und mich das Thema auch
schon immer interessiert werd ich mir die Bände auch sicher zulegen ,
Aber weils dann mit der Selbstbeherschung bald vorbei sein dürfte , und ich
momentan nicht die Zeit habe zur Holzwurmabteilung vorzustossen , werd
ich damit wohl noch ein bißchen warten .

Wenn ich das richtig gelesen habe stellst du hier aber wohl das Buch zum
Film vor . Klingt interessant , ich wusste gar nicht das es da eines von gibt .
Ich behalte es auf jedenfall mal im Hinterkopf .

Danke für die Vorstellung . :P  :P  :P

Mfg Thomas :winken:
zur Zeit in Arbeit :
1:200 Trumpeter Sovremenny + WEM Ätzteilsatz
Baubericht   Stand 3.6.07

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #2 am: 19. April 2007, 22:17:18 »
Hallo Thomas,

"Buch zum Film" ist so eigentlich nicht ganz richtig. - Der Film ist mehr der Aufhänger.

Das Buch handelt von der Zeit, den Schiffen, dem Leben an Bord und so weiter.

Es behandelt alle Schiffe (und eben auch das drumherum), auf denen "Jack Aubrey" in den
Romanen von Patrick O'Brian fährt, oder mit denen er in Kontakt kommt. - Da ist viel mehr in dem Buch, als nur der Film. - Der Film wird eigentlich nur im Vorwort, durch den Director des Films (Peter Weir) ein wenig behandelt.

Der Rest des Buchs ist weitgehend unabhängig und eher als Ergänzung zu "Nelson's Navy" zu sehen.
Es ist definitiv KEIN "Making of" in Papierform. - Wer das glaubt, wird schwer enttäuscht.

Dafür wird der belohnt, der einfach mehr Informationen zu der Zeit und allen Hintergründen haben möchte.

Ist also mehr so eine Art "Einstiegsdroge für Holzwürmer".

Ich kann es nur wärmstens empfehlen! - Besonders für Leute mit kleinem Budget, die sich an die Materie herantasten wollen.

Liebe Grüße,

HWE
 :mariinee:

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1587
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #3 am: 20. April 2007, 05:55:31 »
Morgen ,

umso besser mit ist das drumherum ohnehin wichtiger als
ein Making of in Papierform .  :P

Mfg Thomas :winken:
zur Zeit in Arbeit :
1:200 Trumpeter Sovremenny + WEM Ätzteilsatz
Baubericht   Stand 3.6.07

Merkabach

  • Gast
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #4 am: 20. April 2007, 05:57:24 »
Danke für die Vorstellung, aber da ich Nelsons Navy besitze kommt dieses Buch
für mich nun nicht mehr in Frage (obwohl vielleicht kann ich doch nicht wiederstehen  ;) )

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #5 am: 20. April 2007, 08:01:31 »
Mein Budget ist momentan reichlich strapziert. Und dann diese buchvorstellung  :5:  ;)
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #6 am: 20. April 2007, 08:46:14 »
Hallo Philipp,

Nelson's Navy ist sicher dicker und "besser". - Aber ich glaube nicht, daß ein Brian Lavery dasselbe Buch zweimal schreibt. - Sicher, es gibt einige Überlappungen (ich habe beide Bücher), aber die Zielrichtung ist leicht anders und ich habe bereits einige Bilder gesehen, die in Nelson's Navy nicht vorkommen.

Ich spekuliere derzeit ein wenig darauf, dass in "Jack Aubrey Commands" einige Lücken geschlossen werden, die "Nelsons Navy" offen gelassen hat. - Sonst hätte das Buch nicht geschrieben werden müssen.

Ich muss zugeben, ich habe beide noch nicht gelesen (Beide noch nicht, weil ich beide erst kürzlich erworben habe), aber das ist so mein erster Eindruck. - Ich vermute, die beiden ergänzen sich gut.

Wer "Einsteiger" ist, sollte sich "Jack Aubreys Commands" kaufen. Und wen das Thema danach weiter interessiert, sollte sich "Nelson's Navy" noch dazu stellen.

Ciao,

HWE
 :mariinee:

Merkabach

  • Gast
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #7 am: 20. April 2007, 09:03:38 »
Na ja als Einsteiger bezeichne ich mich nicht mehr (zumindest kein völliger) Mal sehen ob mein Schatz das Budget frei gibt  :D
Kannst gerne mehr solcher Vorstellungen machen bin immer an weiterem Material zu diesem Thema interessiert  :D

Marcus.K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1001
  • Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #8 am: 20. April 2007, 14:57:05 »
Hey HWE!

Sehr schöne, Vorstellung - und damit wieder ein Buch auf meiner Amazon-Wunschliste. Tja .. ich glaube, wenn ich mal alle habe, brauche ich eine Regalwand - nur für dieses Thema. Und vermutlich hört das ja auch nicht auf ...
 :santa:
Danke für den Tipp!

Falko

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 644
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #9 am: 23. April 2007, 22:47:35 »
gelöscht
:winken: Peter

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1734
    • http://www.cat1.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #10 am: 24. April 2007, 00:40:01 »
HI,

danke für die Buchvorstellung :), die ist so gut das ich mir das Buch bestellt habe :).
Schon seit meiner Kindheit lese ich mit Vergnügen diese Romane :).
Wenn ich mich nicht irre will Zevezda diese Jahr noch eine Französiche Fregatte nach dem Film von Master and Command ruasbringen.

Gibt es darüber noch mehr Infos?

cu
U552

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #11 am: 24. April 2007, 08:06:41 »
Zitat
Original von U552
HI,

danke für die Buchvorstellung :), die ist so gut das ich mir das Buch bestellt habe :).
Schon seit meiner Kindheit lese ich mit Vergnügen diese Romane :).
Wenn ich mich nicht irre will Zevezda diese Jahr noch eine Französiche Fregatte nach dem Film von Master and Command ruasbringen.

Gibt es darüber noch mehr Infos?

cu
U552


Hi U552,

dir ist schon klar, dass es sich bei der "Acheron" im Film "Master und Commander" in Wahrheit um eine amerikanische Fregatte (wie die Constitution) handelt? - Warum sollten die Franzosen ein Schiff in Boston bauen lassen? - Die Amerikaner haben damals die Fregatte "revolutioniert". Deswegen auch das Erstaunen und die Begeisterung von Jack Aubrey, als er das Modell in der Hand hält.

Deswegen auch die Sprüche im Film: Der 'französische' Kapitän sei Jack Aubrey 'so ähnlich', oder 'genauso'. - Damals war der amerikanische Unabhängikeitskrieg in der Tat so etwas wie ein "Bruderkampf". Briten kämpften gegen "Ex-Briten". Die waren sich so nah, wie es nur geht!

Aus der amerikanische Fregatte wurde im Film eine französische, weil man die Einnahmen in den USA in die Höhe schrauben wollte. - Dort wäre der Film gar nicht gut angekommen, wenn es eine amerikanische Fregatte gewesen wäre...

Deswegen wäre eine "französische" Fregatte gemäß dem Film schon wieder eines von den furchtbaren Phantomschiffen!  :5:  :5:  :5:  :5:  :5:   :12:  :12:  :12:  :12:  :12:  :tröt:  :tröt:  :tröt:  :tröt:  :tröt:

Ich wünsche mir, dass Zvesda diese "Acheron" NIEMALS herausbringt! - Wenn sie wirklich was gutes tun wollen, sollen sie eine saubere Rekosntruktion der Constitution von 1812 auf der Basis des Hull-Modells herausbringen!

Manche lernen es eben nie!  trinken  :blaw:  :12:  :aerger:  :haudrauf:

Ciao,

HWE
 :mariinee:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #12 am: 24. April 2007, 09:26:31 »
Zitat
Original von U552
danke für die Buchvorstellung :), die ist so gut das ich mir das Buch bestellt habe :).
Schon seit meiner Kindheit lese ich mit Vergnügen diese Romane :).
Wenn ich mich nicht irre will Zevezda diese Jahr noch eine Französiche Fregatte nach dem Film von Master and Command ruasbringen.


Das ist mir neu. Auch auf der Homepage ist noch nichts gelistet.

Zwei Anbieter von Holzbausätzen werden Modelle der HMS Surprise -u.a. Caldercraft- auf den Markt bringen. Vlt. springt Zvezda auf den zug auf. Da die HMS Surprise ursprünglich eine franz. Fregatte war, ... mal abwarten.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1734
    • http://www.cat1.de
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #13 am: 24. April 2007, 11:49:16 »
Hi,

ihr beiden :), das Zvezda so was machen will habe ich aus der noch Aktuellen "Der Schiffsmodellbauer 01/07.
Auf der Seite 13 bei den Neuheiten von Zvezda steht:
" Als weitere Neuheit wird die französiche Fregatte Acheron im Maßstab 1/200 angekündigt. Das Modell ist dem französichen Segelschiff aus dem Roman und Film Master and Commander nachempfunden und soll in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen."

Deshalb war meine Frage nach dem Schiff.

cu
U552

Marcus.K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1001
  • Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!
Jack Aubreys Commands - Das Buch zum Film "Master and Commander"!
« Antwort #14 am: 24. April 2007, 13:48:30 »
Hallo Leute,

habe gerade nochmal nachgesehen: hier schon mal die Homepage der HMS Rose, die im Film die HMS Surprise "mimt" ...

HMS ROSE Link!

Dann hier nochmal lesenswertes zum Film auf Wikipedia:

Master and Commander - Wiki-Eintrag

EDIT: Gefunden!!

Hier bitte runterscrollen bis zu "Frigates 1700 ..." und dann nach rechts scrollen bis zur Endeavour.
Die war wohl in einigen Scenen die "Archeron"...

Klick mich!