Autor Thema:  Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!  (Gelesen 3063 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« am: 17. November 2007, 21:47:57 »
Hornblower - The Complete Collection (DVD)    

Sorry, kein Bild, aber dafür ein Link zu einer möglichen Bezugsquelle:

Beispiel für eine Bezugsquelle


Beschreibung:  

Die vollständigen acht Folgen der britischen Fernseh-Serie "Hornblower". - Eine sehr aufwendige Verfilmung auf der Basis der Romanserie von C.S. Forrester.

Die Filme handeln angeblich (ich habe gerade erst die erste Folge gesehen) die ersten 4-5 Bücher ab.

Es handelt sich um eine Kassette mit 4 DVDs. Jede DVD beinhaltet 2 Folgen. - Die erste (und vermutlich auch die weiteren) Folge hatte alleine Spielfilmlänge (mindestens 90 Minuten!) und ist im 16:9 Format aufgezeichnet. - Eine DVD ist (aus welchen Gründen auch immer) im 14:9 Format aufgezeichnet.

Die DVDs sind derzeit nur auf Englisch erhältlich. - Wer einigermassen Englisch kann, kann das meiste problemlos verstehen. - Die Schauspieler sprechen meist recht deutlich und man kann sie gut verstehen.
Zur Hilfe kann man die englischen Untertitel einschalten, dann klappt das eigentlich ganz gut.

Die Verfilmung klammert sich nicht sklavisch an den Inhalt der Bücher, aber man ist "nah" dran.

Die Schiffe sind leider nicht so ganz authentisch, obwohl es doch (gerade zu Anfang...) einige recht schöne
Szenen gibt.

Gefechte gibt es "zu Hauf", schliesslich ist Hornblower nicht von Beruf Gärtner...

Zu Anfang wirkte einiges noch ein wenig "gestelzt", aber man sieht sich so langsam ein und selbst meiner Frau hat die erste Folge gefallen.  :6:

Die Filme zeigen recht anschaulich das Leben (und Sterben) an Bord solcher Schiffe. Die Schauspieler sind ganz ordentlich und historisch ist auch viel richtig gemacht. - Trotzdem kann man es nicht übersehen, dass die "Fregatten" sehr hochbordig sind und vermutlich einfach nur irgendwelche alten Frachter, denen man Masten aufgesetzt hat und die man mit Stückpforten versehen und ein Galion angepappt hat. - Die Heckansichten sind leider am hässlichsten geworden. - Trotzdem sollte man sich davon nicht die Laune beim schauen verderben lassen. - Schliesslich geht es ja auch um das Leben und den Aufstieg unseres Helden! - Und das "Leben" wird ausführlich gezeigt!


Fazit:  

Eine schöne Idee für die kommenden, langen Winterabende, wenn man nicht basteln kann und die Familie lieber "fernsehen" möchte. ;)

In die Verfilmung wurde sicher nicht das Budget einer Hollywood-Produktion gesteckt, trotzdem ist zu sehen, dass sich alle redlich Mühe geben. Und mit ein bisschen guten Willen und wenn man sich die Schiffe nicht zu genau anschaut, kann man richtig Freude an den Filmen haben. - Die lange Laufzeit hat mich anfangs ziemlich erstaunt. - Wir wollten eigentlich nur "mal eben eine Folge" schauen. - Daraus wurden
dann locker anderthalb Stunden.

Sicher nicht mit "Master and Commander" vergleichbar. - Dort wurden die Details noch viel besser umgesetzt. Aber ich möchte hier keinesfalls die Leistungen dieser Filmkassette klein reden. - Im Gegenteil!

Hat man sich erst einmal an alles gewöhnt, kommt sogar so etwas wie Stimmung auf. - Man leidet zu Anfang mit dem jungen Hornblower mit, der "seekrank in Spithead" zur Strafe in die Wanten gebunden wird, weil er den anderen Midshipman, der ihn zusammengeschlagen hat, gedeckt hat.

Man versteht seinen Zorn, wieso er sich duellieren möchte. Und am Ende freut man sich mit ihm, als alles ein gutes Ende nimmt.

Meine Frau konnte ich nicht so recht davon überzeugen die Hornblower Bücher zu lesen. - Den Film mag sie schauen...

Ich freue mich auf die weiteren Folgen, das wird noch ein gemütlicher Winter!

Ein paar Tipps muss ich unbedingt noch loswerden:

- Hornblower ist relativ typisch "englisch". Deswegen steht zu befürchten, dass die Serie niemals eingedeutscht wird. - Hier in Deutschland gibt es leider keine "Hornblower-Manie", die den Aufwand dafür rechtfertigen würde.

- Der Preis in Höhe von über 90 Euro für die Kassette ist heftig. - War mir ZU heftig. - Dass es billiger geht, sieht man an den "gebraucht & neu"-Preisen unten... - Für etwas über 40 Euro (inkl. Porto und Verpackung) muss ich sagen, ist das ein echtes Schnäppchen!

+  Endlich mal mehr als nur ein Film aus der Hornblower-Reihe!
+  Mit viel Liebe gemacht
+  Viel "Kino" für wenig Geld (wenn man richtig einkauft)

-  Nur auf Englisch erhältlich
-  Etwas "unförmige" Schiffe (Vor allem die Fregatten! - Die 74er und kleinere Schiffe sehen besser aus!)

Alles zusammen: Stimmungsvoll und nett gemacht. - Die Schauspieler sind auch Okay. - Eine schöne Beschäftigung für die Winterzeit, wenn man mal nicht basteln kann, oder möchte.


Ciao,

HWE
 :mariinee:

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1734
    • http://www.cat1.de
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #1 am: 19. November 2007, 03:52:16 »
Hi,

ich kann mich da nur voll und ganz anschließen :).
Ich habe die DVD Box seit anfang des Jahres :), und bin immer noch begeistert :).
Dann habe ich mir noch die DVD Box von Sharpe zugelegt, spielt zwar nicht auf dem Wasser aber ich war damals als die Serie bei uns lief hell auf begeistert :).

cu
U552

McCool

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
    • Line of Battle - Seekrieg gegen Napoleon
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #2 am: 21. November 2007, 17:51:56 »
Bisher habe ich ein oder zwei Episoden gesehen (The Even Chance und irgendeine andere) und fand sie für eine Fernsehproduktion nicht übel gemacht. Man kann sich sicherlich über unangemessene Uniformen, eigenartige Befehle und seltsame Schiffe mokieren (HMS Indefatigable wurde von einer plumpen "Replica" namens Grand Turk gespdielt, die in die 1740er gepaßt hätte, aber schwerlich in die 1790er). Dennoch recht nette Unterhaltung. Die literarische Vorlage wurde hat fernsehgerecht  verändert. Das düstere und grüblerische an Hornblower ist in den Filmchen nicht erkennbar.  Den Darsteller mit einem für mich unaussprechlichen Namen fand ich für den jungen Hornblower an sich recht treffend; wenn man jedoch noch Gegory Peck im Hinterkopf hat, wird man vielleicht enttäuscht sein. Ein ganz anderer Typ.  ;)

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #3 am: 22. November 2007, 07:29:06 »
Zitat
Original von McCool
Bisher habe ich ein oder zwei Episoden gesehen (The Even Chance und irgendeine andere) und fand sie für eine Fernsehproduktion nicht übel gemacht. Man kann sich sicherlich über unangemessene Uniformen, eigenartige Befehle und seltsame Schiffe mokieren (HMS Indefatigable wurde von einer plumpen "Replica" namens Grand Turk gespdielt, die in die 1740er gepaßt hätte, aber schwerlich in die 1790er). Dennoch recht nette Unterhaltung. Die literarische Vorlage wurde hat fernsehgerecht  verändert. Das düstere und grüblerische an Hornblower ist in den Filmchen nicht erkennbar.  Den Darsteller mit einem für mich unaussprechlichen Namen fand ich für den jungen Hornblower an sich recht treffend; wenn man jedoch noch Gegory Peck im Hinterkopf hat, wird man vielleicht enttäuscht sein. Ein ganz anderer Typ.  ;)


Hallo Knut,

ich habe inzwischen die ersten drei Teile gesehen. - Wie schon erwähnt, jeder Teil hat durchaus Spielfilm-Länge. - Das finde ich Klasse!

Bei den Uniformen kenne ich mich nicht so gut aus, daher sind mir eventuelle Ungereimtheiten nicht aufgefallen.

Auf die "Plumpheit" der Fregatten (speziell der "Indefatigable") hatte ich ja auch schon hingewiesen. - Netter Hinweis am Rande: Ich lese gerade ein bisschen in "Fleet Battle and Blockade" (Robert Gardiner als "General Editor" und Haupt-Contributor) und wenn man dann im Kapitel über Sir Edward Pellew und seine "Indefatigable" angekommen ist, fühlt man sich irgendwie plötzlich sofort "zu Hause". - Was ich nicht wusste, ist dass die "Indefatigable" unter Sir Edward Pellew eines der erfolgreichsten Schiffe war. Und dass sie von einem 64-Kanonen-Schiff zu einer 38-Kanonen-Fregatte umgebaut wurde. - Dadurch war sie schwerer und stärker als normale 36-Kanonen-Fregatten...
Zum Beispiel trug sie 24-Pfünder, anstatt 18-Pfünder, wie ihre "Schwestern".

Der Jüngling mit dem unaussprechlichen Namen ist wirklich etwas "heroischer" und weniger grüblerisch als man sich Hornblower allgemein so vorstellt. - Allerdings kann man auch nicht immer so dunkle und trübe Stimmung verbreiten, sonst kann man solche Filme nicht mit der Familie gucken (deswegen ist der Typ auch relativ "hübsch"), sondern würde die Leute massenweise in den Suizid treiben. ;)

Wobei er in der Folge, wo er Kriegsgefangener in Spanien ist, durchaus die ganze Zeit am grübeln ist, wie er da wieder rauskommen kann. - Trotzdem erscheinen mir seine Handlungen dann unterm Strich wieder ziemlich unüberlegt. - Sitzt zuerst monatelang in Haft und versucht zu entkommen und Fluchtwege zu finden, und dann, als plötzlich das eine Schiff strandet, organisiert er auf die schnelle ein Rettungsaktion (wie das läuft, ist im Buch besser beschrieben), um dann die Gelegenheit doch wieder NICHT zur Flucht zu nutzen. - Gut, er hat sein Ehrenwort gegeben. Das wird ihm allgemein ja auch hoch angerechnet. - Deswegen steht einem dann gegen Ende der Episode eine Träne im Knopfloch, als sich seine Leute, mit denen er in Gefangenschaft war, dafür entscheiden, mit ihm zusammen zurück in den Kerker zu gehen.

Also, die entscheidenen Situationen sind dann doch wieder da, man lernt auch diesen jungen Hornblower zu mögen.

Wer natürlich auf Gegory Peck wartet, hat verloren. - Wer einen neuen, jungen Hornblower vertragen kann, dem kann geholfen werden! :)

Ciao,

HWE
 :mariinee:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #4 am: 22. November 2007, 08:17:40 »
Vielleicht habe ich ja Glück und die Serie kommt irgendwann ins Fernsehen.

@Herbert

gem. Highlander: Es kann nur einen Hornblower geben :1:
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Marcus.K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1001
  • Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #5 am: 22. November 2007, 08:40:49 »
Zitat
gem. Highlander: Es kann nur einen Hornblower geben  :6:  


Genau so geht es mir altem Knacker auch!

Es gibt nur EINE Enterprise!
Es gibt nur einen James Bond!
Und eben eigentlich auch nur einen - ahem - Hornblower!

Irgenwie sind alle anderen nur müde Abklatsche vom Original.

Wird mich aber nicht daran hindern, die Hornblower-Serie entspannt zu geniessen!

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2516
Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #6 am: 22. November 2007, 08:50:05 »
Zitat
Original von Marcus.K.
Zitat
gem. Highlander: Es kann nur einen Hornblower geben  :6:  


Genau so geht es mir altem Knacker auch!

Es gibt nur EINE Enterprise!
Es gibt nur einen James Bond!
Und eben eigentlich auch nur einen - ahem - Hornblower!

Irgenwie sind alle anderen nur müde Abklatsche vom Original.

Wird mich aber nicht daran hindern, die Hornblower-Serie entspannt zu geniessen!


Jawoll!  :1:

(will damit sagen: Sehe ich alles ganz genau so)
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Dierk3er

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 531
  • Dierk W. Dreier
    • PMC Dortmund
Re: Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #7 am: 05. Januar 2012, 23:39:29 »
Mal als kurzes Zwischenupdate:

Hornblower gibt es ja nun schon komplett auf deutsch auf DVD.
Die Syncro finde ich auch überraschend akzeptabel.
Ist bei kleineren, ausländischen Serien ja nicht immer so...

Als Box:
http://www.amazon.de/C-S-Foresters-Hornblower-DVD-Digi-Pack-Collectors/dp/B002AECL3S

Oder auch jeweils einzeln.

Im September 2012 kommt die Box dann sogar auf Blu-Ray in HD raus.
Darauf freue ich mich schon riesig.

Btw: Vom Feeling her gucke ich auch sehr gerne den TV-Vierteiler "Die Schatzinsel" aus den 70ern.
Kommt zwar segeltechnisch noch weniger an die Realität als Hornblower. Aber das Gesamtpaket stimmt halt.

Gruss, Dierk

masch3

  • Gast
Re: Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #8 am: 12. Januar 2012, 15:37:17 »
Wer ohne Sunchronisierung auskommt bekommt die ganze Box bei A-zon.co.uk für wenig mehr als 25 Pfund.

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2458
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Hornblower - The complete Collection - DVD-Tip!
« Antwort #9 am: 12. Januar 2012, 16:03:26 »
Zitat
Wer ohne Sunchronisierung auskommt bekommt die ganze Box bei A-zon.co.uk für wenig mehr als 25 Pfund.

gibt es inzwischen auch als Einzel-DVDs und da jede Folge auch gut 90 Minuten Laufzeit hat, kann man die Anschaffung durchaus aufteilen. Nicht zu vergessen, erscheint im September 2012 die ganze Edition auch als Blu-Ray.  :)

Gruß Marcel
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)