Autor Thema:  Kampfflieger - Classic Colours  (Gelesen 1225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4529
Kampfflieger - Classic Colours
« am: 06. Dezember 2007, 14:18:03 »
Kampfflieger: Bombers of the Luftwaffe    


Titel:  Kampfflieger: Bombers of the Luftwaffe
Volume One: 1933-1940
Autoren:  J. Richard Smith & Eddie J. Creek
ISBN:  9781903223420

Volume Two: 1940-1941
Autoren:  J. Richard Smith & Eddie J. Creek
ISBN:  9781903223437

Volume Three: January 1942-September 1943
Autor:  Dr Alfred Price
ISBN:  9781903223499

Volume Four: Summer 1943-May 1945
Autor:  Nick Beale
ISBN:  9781903223505

Format:  303 x 226mm, vier Bände je 96 Seiten
Sprache:  Englisch
Preis ca. :  jeder Band ca. 26,50 € bis 32,50 €


1. Band  
2. Band
3. Band
4. Band



Beschreibung:  

Da es über die Bomber der deutschen Luftwaffe sonst nicht sehr viele gut illustrierte Bücher gibt, ist es schon sehr erfreulich, dass diese vier Bände erschienen sind. Der erste Band behandelt die Entstehung der deutschen Bomberflotte und endet mit der Kapitulation Frankreichs. Der zweite Band beginnt mit der Schlacht um England und behandelt auch den Einsatz an der Ostfront bis Ende 1941. Der dritte Band beginnt Anfang 1942 und endet mit dem Einsatz der Lenkwaffen bei Angriffen auf Schiffe wie die Roma und die Warspite im September 1943. Der letzte Band behandelt den Zeitraum Sommer 1943 bis Kriegsende.

Der Text macht einen guten Eindruck, die ganze Aufmachung auch, man findet zahlreiche interessante Fotos, von denen etliche auch dem Experten unbekannt sein dürften, es gibt jedoch vor allem in den ersten beiden Bänden zu viele Irrtümer bei der Identifizierung der Varianten, was zu teils krassen Fehlern bei den sonst recht schönen Farbprofilen geführt hat. Es ist z.B. schwer zu verstehen, dass die im ersten Band abgebildete He 111 H-1 A1+BH als »H-6« identifiziert wird, wo die Verfasser doch wissen müssen, dass es diese Variante im Frühjahr 1940 noch nicht gegeben hat. Genau so schwer nachvollziehbar ist der Umstand, dass es dieses wohlbekannte Foto einer He 111H-1 des KG 1 gleich zweimal gibt – im ersten und im zweiten Band. Einige He 111P werden für H's gehalten, Ju 88A-1 als A-4 identifiziert, obwohl der Unterschied schon angesichts der unterschiedlichen Tragflächenenden leicht erkennbar ist.


Fazit:  

Diese vier Bände sind recht interessant und auch für den Modellbauer empfehlenswert, man sollte sich jedoch mit den einzelnen Versionen der deutschen Bomber gut auskennen, denn auf die Angaben zu den Fotos und die Farbprofile kann man sich nicht wirklich verlassen.



+  insgesamt guter Eindruck
+  interessante Fotos
+  schöne Farbprofile

-  relativ hoher Preis
-  einige krasse Fehler bei den Farbprofilen in den ersten beiden Bänden
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang