Autor Thema:  Voll Funktionsfähiges Geschütz  (Gelesen 13019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« am: 11. Januar 2003, 10:27:13 »
ich baue ja zZ an einem KriegsModellschiff. Ich suche daher einen Laden, der Modellgeschütze verkauft, sprich mit 6mm schreckschuss.. ;)

ich hab aber noch nirgends so was in der art gefunden.. Kennt jemand eine Adresse?

thx

bebbo_=HWC=

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #1 am: 11. Januar 2003, 15:49:42 »
also da kenn ich mich jetzt nicht aus aber wie wärs wenn du sowas selber baust???? hab dazu mal irgendwo was gelesen frag bloß nicht wo wünsch dir aber aufjedenfall viel glück und gutes gelingen und post nen paar bilder wenn dein modell fertig ist

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #2 am: 11. Januar 2003, 16:03:46 »
Zitat
Original von bebbo_=HWC=
also da kenn ich mich jetzt nicht aus aber wie wärs wenn du sowas selber baust????



soll ja auch funktionieren.. :D

will ja net das ich das erste mal feuer und der turm geht hoch... :13:

Burkhardt

  • Drehwurm
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • أحب النمذجة
    • https://shop.modellmarine.de
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #3 am: 11. Januar 2003, 19:13:54 »
Hallo,
Auch hier schaut ihr am besten bei http://www.fumotech.com/index.html vorbei!
Er hat ein 38cm Bismarkturm mit Schwarzpulver im bau, auserdem ein Geschütz mit 16er Magazin (Bild) und einen Raketenwerfer im Programm. Solltet euch mit dem Kolegen vieleicht mal kurzschliessen.

Hoffe es hilft!

Gruß
Burkhardt

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #4 am: 16. Januar 2003, 15:44:58 »
so ich bau mir jetzt selbst eine.. Theoretisch sollte sie gehn... :1:


es handelt sich dabei um einen 6läufigen zwillings gatling turm.. :13:

Ich habe mich einfachheithalber zu einer gatling entschieden, weil ich da jedem rohr einen eigenen Züner bauen muss, so bin ich mal auf der sicheren Seite, was treffen der Patronen gilt!  

der Schlagbolzen, besteht aus einem Rohr(Zünder) in dem eine Druckfeder ist ( nach der such ich noch!  :(  ) in das Rohr(Zünder) wird ein L reingeflext. der bolzen bekommt einfach ein Loch wo ein kleiner Metalsplint befestigt wird( verlötet o.ä.), der ist dann im bespannten zustand in dem untern balken des L( anders kann ich das nicht beschreiben) . wenn sich nun das Gatling dreht, bewegt sich der splint heraus und hat kann nun zuschlagen ( daher der name schlagbolzen  :17: )

angetrieben werden die 2 gatlings von einem getriebemotor, der über zahnräder die rohre antriebt.. :D

so.. ich hoffe das teil geht...

nur es fertigen kann ich es über das wochenende nicht, weil Conrad den falschen artikel geliefert hat und ich brauch die zahnräder und muss noch druckfedern finden  :5:


PS: sollte das gehn bau ich noch nen prototyp mit einem magazinband  :13:  :13:

Burkhardt

  • Drehwurm
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • أحب النمذجة
    • https://shop.modellmarine.de
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #5 am: 16. Januar 2003, 20:07:58 »
Hallo Gingerale,

Uiiiiiiii, bin gespannt wie ein Flitzebogen :D

Frage1: Wie groß (Abmessungen) wird der Geschützturm?

Frage2: Hast Du ein Vorbild für die Gättling oder ist das nur für versuchszwecke?

Frage3:Auf was für ein Schiff willst Du den dann Bauen?

So hoffe da passiert dir nichts und viel Glück!

M.f.g.
Burkhardt

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #6 am: 16. Januar 2003, 22:55:56 »
Zitat
Original von Burkhardt

Frage1: Wie groß (Abmessungen) wird der Geschützturm?



öhm gute frage.. ich rechne mit einer länge von öhm..25cm.. :8: so ca

Zitat
Original von Burkhardt

Frage2: Hast Du ein Vorbild für die Gättling oder ist das nur für versuchszwecke?



soll gehn ist kein versuch... ich infestiere, keine 50-75€ nur für nen test.. :2:

Zitat
Original von Burkhardt
Frage3:Auf was für ein Schiff willst Du den dann Bauen?



öhm mein boot... das einzige was wirklich real an dem sein kann ist, öhm.. ka
teils ist es der stealhfregatte der Norweger ( oder Finnen??? ) teils aus nen Flugzeugbuch( Die seitlichen Raketenbuchten sind der F16 Lufteinlasse nachempfunden)  teils aus irgendwelchen designtechnischen perfekten ideen von mir.. :13:   :13:


wie gesagt, es dauert da noch wochen... kann zZ nicht schleifen, da mein arm, danach höllisch wehtut...  :16:

Burkhardt

  • Drehwurm
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • أحب النمذجة
    • https://shop.modellmarine.de
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #7 am: 17. Januar 2003, 16:11:09 »
Hallo Gingerale,

Hehe, schleifen ist cool :16: aber am besten ist, wenn du denkst du hast es glatt genug und dann kommt der Füller drauf und siehe da es ist ein Diorama für ne Mondlandung :5:  
Ich kann dir da ein Lied von Singen denn ich hab 2 Monate geschliffen! Hatte sich aber gelohnt! Dann noch Epoxy drauf und wieder schleifen *wuerg*

Schon klar das 50-75€ nicht einfach so für einen Test rausgehen! Ich dachte auch eher an den Funktionsversuch! Also, learning by doing so Mach ich das auch und es ist immer wieder schön, wenn es dann Funktioniert. Und man braucht auch nicht immer ein Vorbild für so ein Schiff ;) muss aber schon ein ganz schöner Brocken sein wenn der Rumpf deine "Wumme" Tragen soll :D

Wie gesagt ich bin gespannt auf Bilder.

M.f.g.
Burkhardt

jörg

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #8 am: 17. Januar 2003, 17:58:46 »
Hi,
mit oder ohne PTB?  :D

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #9 am: 17. Januar 2003, 20:57:08 »
142cm auf max 40cm ;)



zu deiner Sig... ich hätte da was.. Ich habe mir mal das Buch "sonderfunktionen im SchiffsModellbau" gekauft (ISBN: 3788306734)

dort hat sind verschiedene Sonderfunktionen beschrieben, darunter ein paar vol funktionsfähige geschütze ( will ich nicht nehmen, da dort alles einläufige sind und man da auch exakt arbeiten muss, IMHO auch ne drehbank benötigt.)

darunter ist auch ein 4 Fach Torpedowerfer, der mit Druckluft 4 Torpedos herausfeuert.. kann dir auch mal die seiten schicken.. bzw einscannen

Burkhardt

  • Drehwurm
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • أحب النمذجة
    • https://shop.modellmarine.de
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #10 am: 18. Januar 2003, 16:59:15 »
Hoi Gingerale,

Ich habe leider nicht so viel Platz für eine Druckluftabschusseinheit :5:  Ich werde ein Torpedorohr mit einer Feder bestücken und durch zurückziehen des Sicherungsstifftes den Torpedo Rausschießen! Auch wird er nicht Angetrieben sondern nur Versenkt :D denn mit 5,3mm Durchmesser ist es zwar nicht unmöglich aber schwer ihn Funktionstüchtig zu machen.
Aber Danke für dein Angebot habe auch hunderte von Büchern zu dem Thema.

Gruß
Burkhardt

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #11 am: 26. Januar 2003, 00:12:06 »
druckfedern

ich hab nun ein problem.. das erste gatlingroh ist gelötet.. ging seht einfach wenn man sich zuvor 2 dicke holzplatten genommen hat und sich da ein 6stern hineingebohrt hat, wo man sich die 6 rohre und ein trägerroh reinsteckt und dann verlötet.. das "getriebe" ist auch schon soweit fertig, das es läuft..


(mir fehlen halt noch 2 zahnräder und 2 rohre blöder conrad...  :16: )

so nun wäre noch der zünder dran nur mir fehlen wie gesagt die 12 federn... :(


ich war im nahen baumarkt.. nichts..
ich war in nächsten werkzeugladen.. der hat noch 6 federn(oder noch weniger) aber 12cm lang  (langer spannweg, wenn ich davon 12 zusammendrücken müsste...okay lassen sich auf 4cm zusammenschieben aber sind doch etwas schlecht, da sie 6,1mm haben und nicht 6mm wie der innendurchmesser wie vom rohr... :7:

es leigt nur an den federn.kennt jemand nen laden wo ich so was bestellen kann?

conrad, reichelt ect hat nichts.

das einfachste wäre jedoch mir einfach eine kleine platine zu ätzen wo ich mit einem schleifer die rohrmuniton ( schwarzpulverpäckchen) zünde.. aber das macht nur puff anstatt peng ;)

Lucky Fu

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #12 am: 26. Januar 2003, 09:39:07 »
Zitat


das einfachste wäre jedoch mir einfach eine kleine platine zu ätzen wo ich mit einem schleifer die rohrmuniton ( schwarzpulverpäckchen) zünde.. aber das macht nur puff anstatt peng ;)


da musste das schwarzpulver höher verdichten, dann machts auch peng... aber sei vorsichtig mit sowas... das kann ganz schnell ins auge gehen

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #13 am: 26. Januar 2003, 11:21:23 »
Zitat
Original von Lucky Fu
Zitat


das einfachste wäre jedoch mir einfach eine kleine platine zu ätzen wo ich mit einem schleifer die rohrmuniton ( schwarzpulverpäckchen) zünde.. aber das macht nur puff anstatt peng ;)


da musste das schwarzpulver höher verdichten, dann machts auch peng... aber sei vorsichtig mit sowas... das kann ganz schnell ins auge gehen



es ginge auch, wenn ich zu dem schwarzpulver pulver von den Fastnachtkinderpistolen dazu geben würde.. das macht nur peng und hat keinen druck...  ;)

aber ich will 6mm, da ist es am einfachsten zu laden!

Jack O´Neill

  • Gast
Voll Funktionsfähiges Geschütz
« Antwort #14 am: 27. Januar 2003, 23:17:04 »
status:

1.Antrieb im Bau, fertig sofern Conrad liefert
2. Geschützgatlingrohr 1 Fertig Rohr 2 ,sofern Conrad liefert
3. schlagbolzeneinheit 1/6 fertig dH L reingeflext


1-Test 27.Januar 2003 23:05
Platzpatrone delle ohne effekt... :16:


Möglichkeiten
a) zu viel reibung = bolzen abschleifen
b) spitze zu groß = bolzen nachformen
c) Feder zu schlaf = unmöglich da ich schon bei 2,5cm die das L hat mit einer zange nachspannen musste..

morgen Abend bolzen schleifen und L nachschleifen ggf öllen..


ich halte euch mal auf dem laufenden.. :winken:



gesamtlänge 25cm  :13: