Autor Thema:  Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976  (Gelesen 9160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« am: 10. Dezember 2008, 14:35:12 »
Hasegawa Ferrari 312T2 – 1976 Monaco Winner    


Modell:  Ferrari 312 T2 – Monaco GP 1976
Hersteller:  Hasegawa
Maßstab:   1:20
Art. Nr. :   FG-1
Preis ca. :  ca. 30 Euro bei HLJ ohne Versand







Beschreibung:  

Mit Hasegawa betritt nun nach Fujimi der zweite Volumenhersteller die Bühne der 1:20er Formel 1 Modelle. Der erste Bausatz trägt die Bezeichnung FG-1, was auf weitere noch erscheinende Bausätze schließen lässt.

Dieser Bausatz hier stellt den Ferrari 312 T2 von 1976 Monaco Grand Prix dar. Beide Versionen, d.h. Lauda und Regazzoni sind baubar.

Nach dem öffnen der optisch sehr schönen Packung wird man von der Anzahl der Gussrahmen förmlich erschlagen.. Auf 10 Rahmen verteilen sich die Bauteile in verschiedenen Farben, die Teile sind in weis, rot, grau, schwarz, farblos und chrom gegossen. Zusammen mit den sehr schönen Gummireifen ergitb sich eine Teilezahl von 191, also jede Menge Arbeit.
Die Gussqualität ist durchweg gut bis sehr gut, wobei bei einem direktem Vergleich mit dem neuestem Fujimi Ableger die Auswerfermarkierungen etwas größer sind und die kleinen Details nicht ganz so scharf ausgeprägt sind. Die Qualität ist trotzdem auf sehr hohem Nieveau!

Was mir weniger gut gefällt ist die Tatsache das an vielen kleinen filigranen Teilen viele kleine “Gnubbel” dran sind, die offenbar wie eine Art Ausgleichsbehälter beim Guss gedacht sind. Die zu entfernen macht viel Arbeit und es besteht immer die Gefahr die zarten Aufhängungsteile dabei zu beschädigen.

Die Decals sind von hervorragender Qualität, “Printed by Cartograph” ist alles was man dazu sagen muss. Weiterhin liegen auch Goodyear Decals für die Reifen bei, auch an Decals für die Reifenmarkierung “R” und “L” wurde gedacht.

Weiterhin sind bereits Zurüstteile von KA Models aus Korea erhältlich, bestehen aus einem Ätzteilebogen und kleine Gitter für die 12 Ansaugtrichter. Auch erhältlich bei HLJ für ca. 22€.

http://www.hlj.com/product/HSGQG31


Die Giesäste
























Anleitung



Cartograph Decals



Goodyear Decals






Fazit:  

Alles in allem ein sehr guter Bausatz mit hervorragenden Decals, der sicher viel Arbeit aber auch viel Freude machen wird.

+  Cartograph Decals bereits enthalten
+ angesichts der Teilezahl und Decals sehr guter Preis
+

- "Gnubbel"an zarten Teilen
-



 :winken:
« Letzte Änderung: 20. Mai 2015, 19:01:12 von Tormentor »

freddy84

  • Gast
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2008, 14:53:35 »
sehe ich das richtig das für die großen lufteinlässe vor dem cockpit keine decals beigelegt sind, man muss sie also mühsam abkleben, um sie dann zu lackieren.

gruss

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2491
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2008, 15:11:36 »
Ein schöner Bausatz:
+ Viele Teile mit feinen Details
+ Cartograph Decal
+ Ätzteile schon verfügbar

der aber im Detail einige Nachlässigkeiten hat:
- Bremsen nicht beweglich wie bei Fujimi
- Räder werden aufgesteckt wie bei Tamiya, die Lösung vom 641/2 ist besser
- für die weissen Flächen am Cockpit fehlen die Decals -> könnte man gut als Vorlage für die Abkleberei nehmen.
   Dafür sind die roten Kanten als Decal vorhanden, d.h. man kann die Haube weiß lackieren und die roten Decals benutzten.
- superdünne weiße 'Zierstreifen'-Decals, sind sicher nicht einfach anzubringen


aber mit etwas Geduld kann man sich ein schönes Modell in die Vitrine stellen.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2008, 19:23:32 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

gotcha31

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Thomas Engel
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2008, 10:45:16 »
Echt ein schönes Modell! Die Knubbel würde ich nicht als den großen Nachteil ansehen, auch wenn die Entfernung nervig ist. Sie dienen nämlich als Auswerfer und ich denke das Beseitigen von Auswerfermarken an so filigranen Stellen ist etwas komplizierter.

Eine Frage hätte ich noch zu den Belüftungen der Frontbremsen. Sind diese Bauteile an dem grauen Spritzling oder an dem transparenten? Im Original sind die Glasfieberteile ja leicht durchscheinend.

Ich freue mich schon darauf zu sehen was Du aus diesem Teil zauberst.

Viele Grüße
 :winken: Thomas
“Ich dachte, nach der Kuppe geht es geradeaus.” Ring-Novize Robby Unser, nachdem er beim Training zum Nürburgring 24h-Rennen 1991 den einzigen Werks-Porsche am Flugplatz zerbröselte.

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2008, 12:25:21 »
Die Belüftungen sind als Klarsichtteile angelegt, mal sehen wie sich das farbtechnisch realisieren lässt.

Danke übrigens für den Hinweis mit den Auswerfern, das wusste ich noch gar nicht.

 :winken:

A7

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 221
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2008, 17:45:17 »
So langsam hasse ich diese Bausatzbeschreibungen :5: :5: ;(
Ständig neue Ferrari-Bausätze, und was für geile Dinger! Und das Beste, die sind auch noch einigermaßen leistbar (im Gegensatz zu den MFH, Studio 27 u.a.)!

Aber die kommen gerade so geballt auf den Markt............man.............. das sprengt mein Budget :12: Wie soll ich den die alle kaufen können?

Im Ernst: die neuen Kreationen aus dem Haus Fujimi und Hase sind wirklich klasse (wie die Bausatzbeschreibung übrigens auch), gerade der 312 T2 füllt eine Lücke im Bereich Low-Price-Kit (natürlich in Anführungszeichen). Hoffe es kommen noch weitere Kits aus diesem Bereich, aber schlonznochmal, ich weiß immer noch nicht, wie ich das finanziell verkraften soll :D
Grüße
Ralf

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #6 am: 03. Januar 2009, 10:31:34 »
So, meine Ladung Ätzteile ist heute aufgeschlagen. Hier mal die Bilder des Packungsinhalts der Ätz- und Metallteile für den 312T2:







Meiner Meinung nach sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das Set kostet derzeit bei HLJ ca. 20€, der Umfang des Ätzteilbogen ist sozusagen Studio27-Standart. Als Highlight liegen aber gedrehte Ansaugtrichter und winzige Gitter zum Schutz der Ansauganlage bei - das geht bei anderen Herstellern (z.B. Acu Stion) richtig ins Geld.

Gut gemacht Hasegawa ! Gerne mehr von solchen klasse Bausätzen !

 :winken:

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2732
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #7 am: 03. Januar 2009, 21:01:19 »
Ich glaub, ich muss doch mal wieder was aus JP bestellen... thx  :)
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1228
    • PMVA
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #8 am: 04. Januar 2009, 22:23:13 »
Zitat
Mit Hasegawa betritt nun nach Fujimi der zweite Volumenhersteller die Bühne der 1:20er Formel 1 Modelle. Der erste Bausatz trägt die Bezeichnung FG-1, was auf weitere noch erscheinende Bausätze schließen lässt.



Eigentlich bin ich ja Flugzeugbauer, aber ich weiß auch das Tamiya schon seit Jahrzeiten 1/20  F-1-Modell hat. Damit ist Hasegawa der 3.Hersteller von 1/20ern.

Gruß

      der 104FAN
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #9 am: 05. Januar 2009, 05:09:53 »

Eigentlich bin ich ja Flugzeugbauer, aber ich weiß auch das Tamiya schon seit Jahrzeiten 1/20  F-1-Modell hat. Damit ist Hasegawa der 3.Hersteller von 1/20ern.

Gruß

      der 104FAN

Das weiss ich wohl, allerdings war mein posting so gemeint das ich jetzt nur die Hersteller gezählt habe die momentan auch neue Bausätze entwickeln und verkaufen - sonst hätte ich z.B. auch Modeler's und Academy mit rechnen müssen.
Ist vielleicht etwas unglücklich formuliert - trotzdem danke fürs aufmerksame lesen !

 :winken:

Dr. K

  • Gast
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #10 am: 30. Januar 2009, 15:33:34 »
Bekommt man das Modell auch in Europa? Bei Ebay wollen sie knapp über 50Euro haben ohne versand. Was kostet der Versand bei HLJ?

Das Modell kostet da wie gesagt knapp 30 Euro.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2491
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #11 am: 03. Juli 2009, 10:18:43 »
Der 312T2 Japan GP ist jetzt auch verfügbar.
Er entspricht dem Monaco-GP mit den folgenden Ausnahmen:
Heckflügelseitenteile:

Decalbogen:

Regenreifen:



Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3730
  • Peter Justus
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #12 am: 03. Juli 2009, 14:20:17 »
schöne Modelle sind das, besonders gefallen mir die Regenreifen der Japan-Version.

Vieleicht hab´ ich es ja überlesen, aber sind die Modelle denn auch in D erhältlich oder muss man in Japan bestellen?

Peter :klatsch:

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4102
Re: Hasegawa Ferrari 312 T2, Monaco Grand Prix 1976
« Antwort #13 am: 03. Juli 2009, 17:48:52 »
Lässt sich schwer sagen. Ich habe so das Gefühl das der deutsche Händler sich etwas scheut solche Sachen aus Jp zu importieren und sich mehr auf sein Revello Militär Standart Programm konzentriert. Ab und zu sind mal welche bei ebay drinn (schau mal im Marktplatz!) aber selbst solche Händler wie Nimpex sind nicht gerade vorbildlich bei sowas.

 :winken: