Autor Thema:  Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144  (Gelesen 4345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2984
Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« am: 06. März 2009, 21:26:16 »
Suchoj S-37 BERKUT, 1/144


 


Modell: Suchoj S-37 BERKUT
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/144
Material: Polystyorol
Art.Nr.: 04000
Preis: 4,49 €



ORIGINAL

Die immer noch geheimnisumwitterte, revolutionäre S-37 Berkut (Königsadler) des russischen Entwicklungsbüros Suchoi hob am 25. September 1997 zum ersten Mal vom Testfluggelände Gromow in Shukowski bei Moskau ab. Bereits seit vielen Jahren werden Testmodelle und auch einige Flugzeuge mit vorwärts gepfeilten Tragflächen gebaut.  („forward swept wings“, im Englischen kurz FSW), wie zum Beispiel die experimentelle US-amerikanische X-29 und die deutsche Serienmaschine HFB 320 Hansa Jet. Erste Informationen über die Existenz des Projekts S-37 wurden 1993 bekannt, als das TsAGI (Zentralinstitut für Aero- und Hydrodynamik) verkündete, dass für die Firma Suchoi ein neuer Jagdflugzeugtyp mit vorwärts gepfeilten Tragflächen entwickelt wurde. Bis zur Fertigstellung der S-37 war wenig mehr als das bekannt, und noch immer stellen viele Details ihres komplexen Entwurfs ein Geheimnis dar. Die Vorwärtspfeilung hat verschiedene Vorteile gegenüber auf herkömmliche Weise gestalteten Tragflächen, ganz besonders, wenn im Luftkampf Geschwindigkeiten im schallnahen Bereich geflogen werden. Außerdem ist – vor allem, wenn Verbundmaterialien verwendet werden – die Verdrehsteifigkeit der Tragfläche deutlich gesteigert und auch der Luftwiderstand, die Manövrierfähigkeit, das Lande- und Startverhalten können günstig beeinflusst werden. Der Prototyp der Berkut wurde von Suchoi finanziert und nutzt verschiedene Bestandteile von deren bereits vorhandenen Typen, wie z.B. das Fahrwerk der Su-27k. Angetrieben wird das Muster von zwei Aviadvigatel D-30F6 Turbojets mit einer Leistung von je 93,2 kN trockenem Schub bzw. 152 kN mit eingeschalteten Nachbrennern. Detaillierte Leistungswerte wurden noch nicht herausgegeben, die Höchstgeschwindigkeit wird jedoch auf ungefähr 1.400 km/h auf Meereshöhe und 2.200 km/h in optimaler Höhe geschätzt. Die S-37 Berkut ist ein Prototyp, der die Machbarkeit des Entwurfs belegt. Die weitere Entwicklung ist derzeit ungewiss und wird wahrscheinlich von zwei Faktoren beeinflusst: von einem möglichen Finanzierungsproblem und von größeren Unstimmigkeiten zwischen den interessierten zivilen und militärischen Beschaffungsbehörden. Tragflächenspannweite: 16,70 m, Länge: 22,60 m, Höhe: 6,40 m
Quelle: Revell

BAUSATZ

Drei in schwarzem Polystyrol gespritzte Gussrahmen, ein Klarsichtteil, Decals und eine Anleitung kommen in einem farbig bedruckten und seitlich verschließbarem Karton zum Modellbauer. Der Guss selbst entspricht der Höhe der Zeit und lässt hinsichtlich der Detaillierung in diesem Maßstab keine Wünsche offen.
Der erste Gussast beihaltet die Rumpfoberschale mit sehr gut strukturierten Details und versenkten Blechstößen, die Fahrwerksbeine, Räder und die Fahrwerksklappen. Der nächste Gussast die detaillierte Rumpfunterseite, das Cockpit, Triebwerksauslässe und Ansaugteile, der letzte Gussast die Tragflächen, Höhen- und Seitenruder. Das Klarsichteil für die Kanzel ist ebenso von guter Qualität.

 

  

 

 

 




 

DECALS

Das Decal-Blatt ist sauber gedruckt und enthält die verschiedenen Kennungen  und Abzeichen der russischen Luftflotte für die Prototyp-Version. Ein Decal für die Instrumententafel rundet das Ganze ab.

 

ANLEITUNG

 

 

Die Anleitung ist sehr übersichtlich, gut durchdacht und führt den Modellbauer in 16 Baustufen sicher zum Ziel. Die Bemalungsanweisung bezieht sich auf Revell-Farben, wobei Revell für die Lackierung des Rumpfes eine Farbmischung angibt.

FAZIT

Hervorragende Detaillierung für den Maßstab. Detaillierter Rumpf mit versenkten Blechstößen, detailliertes Cockpit und Fahrwerk, Abziehbilder für die Prototyp-Version. Für einen Straßenpreis von gerade mal 4,49 € gibts jede Menge Bastelspass.


MfG Jörg.  :winken:


« Letzte Änderung: 09. März 2009, 19:24:23 von starship24 »

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #1 am: 07. März 2009, 13:45:48 »
Ja, nur - die Su-37 ist eigentlich eine aufgemotzte Su-35 (oder auch Su-27M, NATO: Flanker-F). Die Berkut ist jetzt offiziell die Su-47 (NATO: Firkin). Deren optischer Eindruck ist etwas schlanker als der des Revell-Modells ... kann aber auch täuschen, müsste man nachmessen. Auf der Sukhoi-Webseite ist das Flugzeug gar nicht mehr zu finden, lediglich als winziges Bild taucht die Berkut im Header auf ...

Um den Wahnsinn noch auf die Spitze zu treiben, gibt es auch eine US-Berkut: http://www.parkerprojects.com/berkut.htm

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2984
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #2 am: 07. März 2009, 18:42:17 »
Anscheinend hatten die sowjetischen/russischen Luftstreitkräfte mehrere Experimantalflugzeuge als Prototyp-Version entwickelt, um Erfahrungen in die Konstruktion der Sochoi T-50 einfließen lassen zu können, ein Mehrzweckkampflugzeug der 5. Generation: http://www.suchoj.com/ab1953/T-50/home.shtml MfG Jörg.  :winken:

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 392
  • Denn man Tau!
    • Pete's Mancave
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #3 am: 08. März 2009, 01:50:34 »
Den Bausatz habe ich mir letzten Sommer auch geholt. :3: Ist wirklich eine schönes kleines Modell, welches für den Preis auch sehr gut gemacht ist.
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Pete's Mancave

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #4 am: 08. März 2009, 09:19:47 »
Anscheinend hatten die sowjetischen/russischen Luftstreitkräfte mehrere Experimantalflugzeuge als Prototyp-Version entwickelt, um Erfahrungen in die Konstruktion der Sochoi T-50 einfließen lassen zu können, ...

Auch nicht so ganz, denn die T-50 ist eigentlich ein ganz neues Projekt, dass aber vorhergehende Entwicklungen "kannibalisiert" - die Su-47 war nicht mit Hinblick auf die Entwicklung der T-50 entwickelt worden, gewissermassen als Testobjekt, sie war ein echtes Projekt.

Die Weiterentwicklung der T-50 (bislang ein Reissbrettprojekt) hängt letztlich von einem Geldgeber ab. Erst hatte man auf China geschielt, das ist aber vorbei - jetzt soll es wohl Indien werden: http://www.livemint.com/2009/02/09171719/Sukhoi-opens-office-in-New-Del.html

PS: Getestet werden alle diese russischen Jets in области пятьдесят-одна  :D

Punischer

  • Gast
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #5 am: 08. März 2009, 09:40:28 »
Anscheinend hatten die sowjetischen/russischen Luftstreitkräfte mehrere Experimantalflugzeuge als Prototyp-Version entwickelt, um Erfahrungen in die Konstruktion der Sochoi T-50 einfließen lassen zu können, ein Mehrzweckkampflugzeug der 5. Generation: http://www.suchoj.com/ab1953/T-50/home.shtml MfG Jörg.  :winken:

Kannst mich ja prügeln , aber für mich sieht die "T-50" fast so aus wie die "F-22 RAPTOR"....... alles wieder abgekupfert  :12: :5:

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #6 am: 08. März 2009, 09:52:53 »
... für mich sieht die "T-50" fast so aus wie die "F-22 RAPTOR"....... alles wieder abgekupfert ...

Ja. äusserlich sind die sehr ähnlich, wie Buran und Space Shuttle ... nur wie in dem berühmten Fall sind wohl erhebliche technische Unterschiede da.

Davon abgesehen müssen sich technische Geräte mit derselben Verwendung letztlich sehr ähnlich sehen.

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3695
  • Peter Justus
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #7 am: 08. März 2009, 10:08:51 »
wann wird´s denn gebaut? ?(

Peter :winken:

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #8 am: 09. März 2009, 09:51:44 »
Den Bausatz hatte ich mir letztens auch besorgt. Hervorragendes kleines Modell!!!  :1:  :P
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

lev

  • MB Routinier
  • Beiträge: 83
    • http://www.kuttner.de.tt
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #9 am: 14. März 2009, 18:53:31 »
ui, baue den Flieger gerade in 1:72, mal schauen ob ich iwann mal einen Größenvergleich dazubaue .

BIn mir nicht sicher ob der 72er von Zwesda ist - wie schauts beim 144er aus?

mfg

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2984
Re: Revell: Suchoj S-37 BERKUT, 1/144
« Antwort #10 am: 15. März 2009, 18:36:37 »
Italeri und Zvezda bieten das gleiche Modell in 1:72 an. Bin mir aber nicht sicher, ob da ein Formentausch vorliegt. :winken: Jörg.