Neuigkeiten:

Autor Thema:  Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor  (Gelesen 4761 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2599
    • http://www.scaleautofactory.com
Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« am: 15. April 2010, 13:38:33 »
Lockheed_Martin F-22 Raptor  


Modell: F-22 Raptor
Hersteller:  Hasegawa
Maßstab:   1:48
Art. Nr. :   PT-45
Preis ca. :  40€ (Direktimport aus Japan)



Beschreibung:  

Die Lockheed Martin F-22 Raptor ist ein Luftüberlegenheitsjäger der US-Flugzeugbauer Lockheed Martin und Boeing.
Sie wird ausschließlich von der United States Air Force eingesetzt und soll die F-15A-D Eagle weitestgehend ablösen.
Besondere Merkmale sind ihre Tarnkappeneigenschaften, die hochmoderne Avionik und ihre Fähigkeit, ohne Nachbrenner überschallschnell zu fliegen („Supercruise“).
Die F-22 gilt des Weiteren als das aktuell teuerste Jagdflugzeug der Welt.
Wikipedia Eintrag zur Lockheed_Martin F-22

Hasegawa legt den neuesten US-Kampfjet im Maßstab 1:48 vor.
Der Bausatz besteht aus 368 Teilen. Dazu gibt es einen großen Decalbogen für 3 Markierungen und ein kleiner Ätzteilbogen für die Triebwerksauslässe.
Der Rumpf besteht aus eine Ober und einer Unterschale.
In den Rumpf werden die Luftansaugkanäle und die Schächte für die Waffen und das Fahrwerk eingebaut.
Das Cockpit besteht aus der Cockpitwanne mit deatilierten Seitenkonsolen, einer Instrumententafel mit Strukturen und Decals für die Bildschirme.
Der Schleudersitz besteht aus 10 Teilen, von Eduard gibt es einen für den Academy F-22 der besser aussieht.
In den Waffenschächten sind diverse Rohre und Kabel nachgebildet.
Es gibt auch einige Avionik- und Elektronikboxen, die kann man mit Kabeln noch verfeinern.
Die Bewaffnung besteht aus 6 AIM-120C und 2 AIM-9X. Die Leitwerke der Waffen sind seperat sehr dünn ausgeführt.
Die Kanzel liegt in klarer und in 'Rauch'-Ausführung bei.
Der Triebwerksauslassbereich kann mit den beliegenden Ätzteilen verfeinert werden.

Hier noch etwas Statistik:
368 Teile
394mm lang
282mm Spannweite
13 Gießrahmen
1 Decalbogen
1 Ätzteilbogen














Fazit:  
Alles in allem wohl einer der besten 1:48'er Raptoren die es z.Z. gibt.

+  saubere Bauteile - kein Grat, Fischhaut etc.
+  filigrane Teile
+  viele Details der Ausrüstung dargestellt
+  Glasteile schlierenfrei
+  Ätzteile

-  vielleicht der Schleudersitz...


Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

heinz baccardi

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 640
  • Christoph Meens
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #1 am: 15. April 2010, 21:16:19 »
Hallo Torsten,

vielen Dank für die Vorstellung!

Das ganze grenzt schon beinahe an Gedankenübertragung. Ich hatte eben noch im Academy-Katalog geblättert und
mich gefragt, welcher Raptor besser ist und dann sehe ich deine Vorstellung hier :P


Übrigens, den Aires-Sitz gibts momentan bei Luckymodel für 3,17 € versandkostenfrei!

http://www.luckymodel.com/scale.aspx?item_no=AI%204417

Gruß,
Christoph

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4695
  • Triplexer
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #2 am: 16. April 2010, 00:35:13 »
Wegen dem Sitz, abwarten! Eduard will bald eine neue Reihe Resinteile heraus bringen die auf Basis von CAD hergestellt werden. In der aktuellen MF ist da untere anderem Räder und Sitz für die Raptor zu sehen. Die Qualität soll über allen (derzeit erhältliches) erhaben sein.


Ob das nun alles so stimmt wie es da steht wird die Zukunft zeigen aber evtl. lohnt sich die Wartezeit.



Ach so, danke für die Vorstellung! Endlich packt auch Hase mal Ätzteile bei, auch wenn diese ein wenig dürftig ausfallen. So wird für mich aber der hohe Preis ein wenig durchschaubarer ;).

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2599
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #3 am: 16. April 2010, 00:50:34 »
Eduard's neue Serie: Brassin

Einen habe ich auf ebay geschossen für 7€, Eduard verlangt 12$~8,84€.
Mal sehen ob der in den Hasegawa passt.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4695
  • Triplexer
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #4 am: 16. April 2010, 09:40:13 »
@tengel

Ich wusste gar nicht das die Reihe schon verkauft wird. Wie ist die Qualität nun? Gibt es einen merklichen Unterschied zu den konventionel hergestellten Zurüstteilen?

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2599
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #5 am: 16. April 2010, 09:54:32 »
@Stiftroyal,
wenn das Teil auf meinem Basteltisch liegt mach ich eine Vorstellung.
Das Bild ist von der Eduard-HP - mit einem Klick kommt man zur Eduard-HP mit der Brassin-Serie...
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2599
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Eduard 1:48 Brassin Seat for F-22A
« Antwort #6 am: 22. April 2010, 13:13:26 »
Hier nun der Sitz von Eduard aus der neuen BRASSIN Reihe,
der ist zwar für den Academy-Bausatz, aber erste Passproben zeigen, das er auch in den Hasegawa passt.
Preis 8€ + 2€ Versand.
Die Verpackung:

Die Resin-Teile:

Die farbigen Ätzteile:

Ein paar Vergleiche mit dem Bausatzsitz:




Bauanleitung

IMHO: Der Eduard-Sitz ist besser als der Bausatzsitz in den Details. Ob das Sitzpolster so aussieht kann ich nicht sagen.





« Letzte Änderung: 22. April 2010, 13:30:48 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4695
  • Triplexer
Re: Hasegawa 1:48 Lockheed Martin F-22 Raptor
« Antwort #7 am: 23. April 2010, 15:17:32 »
Danke für die Vorstellung in der Vorstellung :D.

Sieht ja alles in allen sehr interessant aus was da Eduard dank neuster Technik produziert. Da bin ich mal gespannt was die Zukunft noch so alles bringt, ein paar Klicks reichen ja theoretisch aus und man bekommt die Teile in 1:72 z.B. für die Revell Raptor.....mal abwarten.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...