Autor Thema:  Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !  (Gelesen 1118 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3985
Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« am: 18. September 2010, 00:37:17 »
Hallo , ich möchte mal endlich meine vor geraumer Zeit begonnene Loire 130 Colonial von Azur in 1/72 beenden.
Azur "untypisch" gibt es da aber ein paar Ungereimtheiten.
Zum einen geht es darum wie die Aussenfarbe der Maschine der Escadrille 17 S 2 (Azur Angabe ) stationiert im Senegal 1940 (Vichy) war.
Laut Azur Aluminium aber laut Deckelbild eher Grau.
zweites problem ist der bereich hinter dem fenster wo Azur ein paar Fenster angraviert hat die aber nach Bildvergleichen und anderen bauberichten nicht stimmig sind.
Hat da jemand ein Foto aus dem Bereich ?
Und der bisher grösste knackpunkt sind die Höhenruder die wenn ich die in der angegebenen Höhe platziere etliche mm breiter sind als das Seitenruder an der Stelle.
Ich fürchte diese zurecht schleifen zu müssen und könnte da zeichnungen in 1/72 gebrauchen.
Kann da jemand helfen ?

Gruss

Markus

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1140
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #1 am: 19. September 2010, 14:42:32 »
Hallo Tsurugi,

das müsste nach "Le Loire 130" von Lucien Morareeau, Editions LeLa Presse, Collection Profils Avions No. 11, die Nummer 14 gewesen sein.Die Markierung wurde demnach im Juni 1940 aufgebracht.

Der Schinken ist mit Abstand das beste Werk zur Loire 130M/Loire 130Cl. Ich weiß nicht, ob es dieses Buch derzeit noch im Handel gibt.

Die Einheit Escadrille 8S2, später 17S war da wohl auf in Fort-de France stationiert

Die Maschine war aluminiumfarbig mit schwarzer Rumpfunterseite lackiert. Das Aluminium war aber offensichtlich matt. Die Loires wurde auch für die Einsätze "outre-mer" alufarbig lackiert, obwohl die normale Farbe der dort eingesetzten Maschinen weiß war. gebaut wurde die 1939 und mnüsste dann am 17.09.1943 nach einem Wartungsfehler notgelandet verschrottet werden (Ersatzteilträger)

Die angravierten Fenster sind teilweise geschlossen zu halten. Das hat der Bauplan hier wohl falsch bzw. nicht eindeutig dargelegt

Backbord: Das letzte rechteckige und das davor gelegene runde Fenster sind zu öffnen, dazu kurz hinter der Verglasung der Pilotenkanzel ein kleines rechteckiges Fenster anzubringen. Auf der Steuerbordseite sind es zwei runde Fenster und das rückwärtige, rechteckige Fenster zu öffnen. Das war wohl bei fast allen Typen gleich.

Ich würde die restlichen Gravuren zuspachteln. Wenn ich heute abend dazukomme, scanne ich Dir die Pläne und Infos kurz ein und schicke sie Dir per Mail. 

Gruß

Michael

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3985
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #2 am: 19. September 2010, 16:17:07 »
Hallo Michael, vielen Dank für die Informationen !
Ich habe gestern von einem Kollegen genau diese Buch ausgekiehen bekommen daher brauchst Du die Pläne nicht mehr scannen !
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe.
ich habe die Fenster wie von Dir beschrieben angeordnet aber ich habe das so gelöst in dem ich den ganzen Fensterberreich grossflächig ausgefräst habe.
Dann habe ich die Seitenwände ausgedünnt um 0,2 mm und darauf 0,2 mm klare Plastikkarte aufgeklebt und darauf an den entsprechenden Stellen lackiermasken aufgebracht.
Bei den Plänen musste ich feststellen das das Seitenruder ca. 4mm zu kurz ist.
das habe ich mittlerweile korrigiert.
Ausserdem habe ich die Höhenruder auch um 2mm gekürzt weil die sonst immer noch zu gross gewesen wären.
Die beiden oberen Stabilisierungsflossen muss ich komplett neu fertigen da diese viel zu klein ausgefallen sind.
Die unteren stimmen genau.
Alles in allem ein schlechter Bausatz eines interessanten Typs.
Mal sehen eas noch auf mich zu kommt.

Gruss und Dank

Markus

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1140
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #3 am: 19. September 2010, 20:16:15 »
Hallo Markus,

deswegen liegt er bei mir noch rum und wartet auf meinen Ruhestand. Vorher habe ich vermutlich nicht den nerv, das ding zu bauen.

Gruß

Michael

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3985
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #4 am: 08. November 2010, 08:13:28 »
Hallo, ich habe etwas weiter gemacht an der Gurke und bin jetzt bei den Höhenrudern wobei auch schon wieder ein Problem auftauchte.
Und zwar bin ich mir nicht sicher ob die Höhenruder rechtwinklig zum Seitenruder montiert werden müssen oder ob die  etwas nach oben angewinkelt sind.
Ich habe zwar ein Buch über die Loire mit Risszeichnungen aber leider keine Zeichnung von hinten und auf der Frontsicht sind die Ruder von vorne verdeckt.
Auf Bildern schwanke ich immer zwischen rechtwinklig und angewinkelt.
Wer weiss da genaues ??
Und ein weiteres nicht gerade kleines Problem ist das ich die Frontverglasung aus Vacu verbummelt habe.
Hat vielleicht jemand mal diese Loire versucht und diese nicht fertig bekommen und könnte mir die Scheiben spenden ?
Bei Azur/MPM  habe ich versucht nachzubestellen aber die wollen mittlerweile 10 € Porto !
Sonst ging das immer für lau wobei ja bereit wäre einen humanen Portopreis zu bezahlen.
Alternativ könnte ich da ein Modell bestellen, dann würden mir die MPMler die Scheiben mitschicken aber wenn die jetzt so einen schlechten Service haben halte ich mich jetzt mit dem Kauf von MPM und Co. Modellen zurück.


Gruss

Markus

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1140
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #5 am: 09. November 2010, 09:04:11 »
Hallo Markus,

Du hast das Buch über die Loire. Auf S. 257 ist auch eine Rückansicht. Da ist eindeutig an V-Stellung erkennbar. Der Winkel der Flügeloberseite dürfte so bei 2-3° sein. Auch die Tragflächen haben eine geringe V-Stellung.

MPM ist ja sicher kein "Billigheimer" udn als Short-Run-Hersteller sicher in Sachen Ersatzteile nicht ganz so spendabel wie beispielsweise Revell, die ja eine mustergültige Abwicklugn bei solchen Sachen haben. Das Porto aus Tschechien ist mittlerweile recht hoch, so dass ich, ehrlich gesagt, hier nichts an den 10,- EUR auszusetzen hätte. Schöner wäre es aber sicher, wenn die von vorneherein eine zweite Kanzel zum "Zerschneiden" beilegen würden.

Gruß

Michael

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3985
Re: Loire 130 Colonial von Azur Hife benötigt !
« Antwort #6 am: 09. November 2010, 18:08:42 »
Hallo Michael, die Zeichnung habe ich doch tatsächlich voll übersehen.
Danke sehr für den Hinweis !
Ich habe jetzt einen Kontakt gefunden der mir die Hauben besorgt, hoffe das klappt.
Zerschnippelt habe ich die Hauben zwar nicht aber voll verbummelt.

Gruss

Markus