Autor Thema:  Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen  (Gelesen 2860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Modellbaumechaniker

  • Gast
Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« am: 10. Juli 2011, 13:49:52 »
Hallo zusammen,

mich beschäftigt demnächst ein Thema beim Dioramenbau. Da hab ich vor Pflastersteine in Spachtelmasse zu ritzen. Die Spachtelmasse darf dazu halt nicht zu schnell aushärten, brauch ja genügend Zeit für das Ritzen. Kann mir wer da ne Spachtelmasse empfehlen welche lang zum Aushärten braucht? Am besten ein paar stunden bearbeitbar, gibt es sowas?

Wäre super wenn mir da jemand infos zu geben könnte.

Lg Oli
« Letzte Änderung: 10. Juli 2011, 13:53:51 von Modellbaumechaniker »

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18865
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #1 am: 10. Juli 2011, 15:00:59 »
Da gäbe es mehrere Möglichkeiten. FIMO zb kann man auswalzen (zB Teigrolle, Flasche, billiger Druckroller) und dann tagelang drauf rumritzen. Danach in Röhre und backen.
Epoxid-2-K-Massen sind ähnlich, sie brauchen zumindest Stunden, härten dann aber von selbst, was Frieden mit dem Haushaltsvorstand beschert anstatt einen höllisch stinkenden Herd.

Aber eigentlich rate ich von dieser Vorgehensweise ab. Wenn du in weiches Material ritzt, ritzt du nicht, sondern verdrängts das Material. Die Steine bekommen einen erhöhten Rand. Nach dem Härten schleifen wäre eine Möglichkeit, macht aber das Leben nicht leichter und eine gewisse Ungleichförmigkeit muss sein.

Ich würde zu Gips raten. Ob du die "normale" Version oder die härtere Version Modellgips (gibts beides für wenig Geld im Baumarkt), bleibt sich fast gleich, die härtere Version ist halt etwas spröder. Nach dem Aushärten kannst du auf Herzenslust drin gravieren und du "entnimmst" dabei das Material, es wölbt sich nix hoch. Der Gips ist wirklich klasse zum gravieren, geht viel einfacher als im zähen Spachtel. Du musst dir "nur" eine kleine einfache rechteckige Form bauen, die du dann mit dem Gips ausgiesst. Die untere Seite des Gusses wäre dann deine Oberseite. Dicker giessen macht zudem Stabilität, aber mehr als 5mm brauchts auch nicht. Du kannst es auch "in situ" auf der Grundplatte giessen, musst dann halt im nassen Zustand und dann nochmal im lederharten Zustand glätten.

Versuchs wirklich mal mit Gips, kostet fast nix und ist einfach das besser geeignete Material. Nehmen im übrigen auch die Profis.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

IchBins

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 794
  • Home of the Focke-Wulf
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #2 am: 10. Juli 2011, 19:54:11 »
Moin

Gerade gestern habe ich mich mal wieder durch die klasse Videos einer japanischen Modellbaushow geklickt, und habe eine interessante Idee zum Thema Pflastersteine gesehen.
Ich halte sie für nicht wirklich aufwendig und das Ergbenis überzeugt, wie ich finde. Der einzige Haken: Ich habe keine Ahnung, was für eine Masse das ist, in die er den Stift reindrückt.



So ab 4:35 wird es interessant.

Ich wills auch mal ausprobieren, aber mir fehlt halt noch diese Masse.

Vielleicht wäre das auch eine Idee.

Olli
Sine Ira et Studio

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18865
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #3 am: 10. Juli 2011, 20:38:59 »
Plastilin (richtiges Plastilin! Nicht irgendeine Knete...), ausgegossen mit Gips. http://www.strohmedia.de/product_info.php?products_id=98692

So zumindest mein Verdacht bzw so würde ich es auch machen, wenn ich es so machen würde.

Was hälst du davon?
http://www.pits.biz/Pflastersteine/Pflastersteine-1-35:::34_16.html

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

IchBins

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 794
  • Home of the Focke-Wulf
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #4 am: 10. Juli 2011, 20:51:37 »
Danke für Link und Erläuterung. Ich denke, dass könnte es auch im nächsten Künstlerbedarf (Gerstaeker ums Eck) geben.

Olli
Sine Ira et Studio

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18865
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #5 am: 10. Juli 2011, 21:16:49 »
Klar doch.
http://www.gerstaecker.de/shop/unser-angebot/keramik-modellieren/plastische-massen/kolb-kuenstler-plastilin-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-49000a?refId=5099

Talkumpuder als Trennmittel beim Stempeln nicht vergessen ( Babypuder ist einfach beschaffbar). Als Trennmittel beim Gipsguss dann irgendein Öl, was grad bei der Hand ist, notfalls Salatöl.

Es gibt da auch noch härtere Abgussmassen als Gips, wenn du schon da bist, würde ich sowas nehmen:
http://www.gerstaecker.de/shop/unser-angebot/keramik-modellieren/abform-und-giessmassen/artidee-artelin-reliefgiessmasse-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-49420a

H
« Letzte Änderung: 10. Juli 2011, 21:18:34 von Hans »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

IchBins

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 794
  • Home of the Focke-Wulf
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #6 am: 10. Juli 2011, 21:19:17 »
Sehr schön, habe ich auch grade gefunden. Ich glaube, damit könnte man auch mal einen Diountergrund bearbeiten.

Mal sehen, wann ich dazu komme.

Olli
Sine Ira et Studio

Modellbaumechaniker

  • Gast
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #7 am: 11. Juli 2011, 05:23:29 »
Danke an euch für eure vielen Vorschläge. Muß mal schaun wie ich es mache. Auf die Idee es "richtig" zu pflastern bin ich auch schon gekommen. Wäre bisher wohl die beste idee, muß ja nicht nur die Steine ritzen sondern dann auch jeden bemahlen.... :pffft:
Den Shop kannte ich noch gar net, vielen dank.

Lg Oli

Knacki

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 362
Re: Pflastersteine in Spachtelmasse ritzen
« Antwort #8 am: 12. Juli 2011, 15:21:57 »
Hi,
mich hat das hier voll überzeugt:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=36280.msg528704#msg528704

"Einfach" in Gips geritzt mit wahnsinns Ergebnis.
Unten erklärt Pofftoff noch wie er es gemacht hat.