Autor Thema: Zivilfahrzeuge Jaguar E2A Prototyp 1960 1/8 Revellbasis  (Gelesen 10398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Zivilfahrzeuge Jaguar E2A Prototyp 1960 1/8 Revellbasis
« am: 07. August 2011, 12:08:11 »
Hallo Modellbaufreunde, heute möchte ich meinen ersten BB hier im Forum starten. Es handelt sich um einen Jaguar EA2 im Maßstab 1/8. Als Basisbaukasten verwende ich den Revellbausatz. Ich habe bereits einen EA2 gebaut, allerdings habe ich den Bau abgebrochen, da ich als Basis gebrachte Teile eingesetzt habe. Diese waren so schlecht, dass ich keine Lust mehr hatte. Hier das Auto:


Ich hoffe das ein paar Leute Interesse am Bau haben, da das Forum ja überwiegend im Militärbereich tätig ist.
Der Bau wird einige Zeit im Anspruch nehmen, da ich zur Zeit an meherern Modellen arbeite.
Ich habe schon einige Varianten des Jaguars gebaut, hier eine kleine Vorschau:

Heute morgen habe ich nach dem Frühstück mit dem Bau begonnen, erstmal ein bisschen verklebt und die Teilepassung geprüft.

Um im Schwellerbereich die Sicken zu schliessen, müssen die verspachtelt werden. Dadurch verändert sich der ganze Bau des Modells.


Desweiteren muss der Body gecleant werden. Alle Anbauteile und Zierleisten müssen weg.

Die Front, sowie das Heck müssen ebenfalls verspachtelt werden.

« Letzte Änderung: 22. November 2011, 22:00:05 von Rolle »

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #1 am: 07. August 2011, 12:16:04 »
Genaues Arbeiten spart hinterher Zeit.


Da ich später das Dach abtrenne, wird der Boden mit einem Sheed verstärkt.

Im ersten Spachteldurchgang verwende ich Glasfaserspachtel, hier ist kein Absacken zu befürchten.


Die Türen habe ich mit Glasfasermatten einlaminiert, ohne diese Versteifung hätte das Modell später nicht genügend Stabilität.



Letzter Schritt für heute ist das Dach abzutrennen. Ich warte noch auf das bestellte Material für den Heckaufbau.

Das wars erstmal...Gruß Karsten
« Letzte Änderung: 08. August 2011, 12:59:25 von ksprotein »

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14041
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #2 am: 07. August 2011, 13:12:04 »
Hi Carsten,

das freut mich, daß du uns einen Baubericht von Dir gönnst. Und was ich bis jetzt sehe... Hut ab!

Was die "Zivilen" angeht, denke ich übrigens, daß wir da im Modellboard noch gut dabei sind. Hier gibt es ja wirklich zahlreiche Auto-Fans, und auch die Modelle machen schon einen beachtlichen Anteil aus (siehe Tags). Ich denke also, unsere Aufmerksamkeit ist dir sicher.  :1:

Keep on!

Schöne Grüße
Klaus



Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8868
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #3 am: 07. August 2011, 13:56:56 »
Ich selbst schaue auch ab und an einmal über meinen "Tellerrand".

Das ist dann natürlich auch abhängig vom Objekt. Hier bleibe ich, wenn auch sicher mal wieder im Hintergrund, sicher dabei.


Ulf :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

SKAOS

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 408
  • ~Micrometallbauer~
    • Modell-Bau-Miniaturen & Art
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #4 am: 07. August 2011, 14:12:44 »
Großes Kino im großen Maßstab, das gefällt mir.  :P
Einige Deiner Raubkatzen hast Du ja schon vorgestellt und das wird auch ein gefährliches Tier.  :D
Gruß
Carsten

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3808
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #5 am: 08. August 2011, 07:04:56 »
Da bin ich natürlich mit dabei, Karsten!  :D

Was die "Zivilen" angeht, denke ich übrigens, daß wir da im Modellboard noch gut dabei sind.
Ja, finde ich auch. Da geht in letzter Zeit einiges ab! Also keine Sorge...

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3692
  • Peter Justus
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #6 am: 08. August 2011, 12:09:44 »
Sauber, endlich (noch)mal ein BB von dir.

Deine Berichte in dem "anderen" Forum fand ich immer spannend, weil du Sachen gemacht hast, die ich mich nie trauen würde, einfach weil mir die Fähigkeiten dazu fehlen.

Freue mich schon wie Bolle auf den Jag, auch wenn ich nur mitlesen werde/kann.

Peter  :winken:


FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #7 am: 08. August 2011, 13:06:27 »
Hallo zusammen, feue mich ueber das rege Interesse. Wie schon erwaehnt, warte ich noch auf Material fuer das Heck (sollte diese Woche noch eintreffen). Der Bausatz wurde von meinem Vorbesitzer schon etwas begonnen, ist aber kein Problem, da keine relevanten Teile verhunzt sind. In der Zwischenzeit bis das Material da ist, habe ich den Motor schon mal angefangen. Den konnte ich leider nicht mehr ganz zerlegen (der hat wohl Kraftkleber verwendet?!), ist aber nicht schlimm. Setzte Morgen die ersten Bilder rein.
Gruss Karsten

Thomade

  • MB Routinier
  • Beiträge: 75
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #8 am: 08. August 2011, 16:26:13 »
Hallo Karsten,

da kommt man nach 2 Wochen wieder aus dem Urlaub und bekommt von Dir einen Baubericht geschenkt.
Freut mich wirklich hier dabei sein zu können. Gibts sicher wieder was zu lernen.

Grüsse Thomas

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #9 am: 09. August 2011, 07:37:19 »
Wie versprochen zeige ich euch nun die Bilder des angefangenen Motors. Diesen musste ich erstmal mit Backofenspray entlacken und reinigen.


Danach habe ich ihn grundiert und schwarz glänzend lackiert. Das finish wurde mit Alclad Chrom und Aluminium gemacht. Das Ganze habe ich einfach freihändig mit der airgun lackiert, da er sich nicht mehr auseinanderlegen ließ. Ich dachte mir, bevor er bei der Demontage kaputt geht, lass ich ihn lieber so.

Die Anbauteile waren sehr verhunst, deshalb habe ich auf Teile von TDR Innovations zurückgegriffen.

So sieht er momentan aus, es kommen noch superschöne Weber Doppelvergaser und ein paar andere Kleinigkeiten drauf.



Ich hoffe die Bilder sind einigermaßen, da ich sie mit dem Handy gemacht habe. Gruß Karsten

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3692
  • Peter Justus
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #10 am: 09. August 2011, 09:29:14 »
Das Handy macht aber gute Bilder...

Schöner Motor, und so sauber lackiert.  :P
Hast du das Alclad auch abgeklebt oder "einfach" drauflosgelackt?

Deinen Schachbrettboden finde ich immer genial.

Peter  :winken:

SKAOS

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 408
  • ~Micrometallbauer~
    • Modell-Bau-Miniaturen & Art
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #11 am: 09. August 2011, 11:08:52 »
Der Umbaubericht und besonders der Motor kommt genau zur richtigen Zeit, denn ich baue z.Z. den Jaguar MKII Saloon in M1/24 von Tamiya und da bin ich dabei den Motor zu -verkabeln.  :P
Gruß
Carsten

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #12 am: 11. August 2011, 09:36:55 »
Hallo, hier die Fortschritte des Jaguars:
Die Motorhaube habe ich nochmals verspachtelt und gefuellert. Denke es passt alles, wird sich nach dem Schleifen zeigen.


Die Mittelkonsole soll einen runden Kardantunnel erhalten, also habe ich die Abdeckung entchromd und aufgeklebt. Das ganze erst mit Glasfaserspachtel, dann mit Polyesterspachtel bearbeitet.


Sieht alles im Moment wild aus, wird aber schon......
Weiterhin muss ich mir noch Felgen machen, da bin ich gerade wild am abgiessen.

Gruss Karsten

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #13 am: 13. August 2011, 19:10:50 »
Hallo, gestern habe ich die wunderschönen Webervergaser montiert. Leider ist der erste etwas schief, da ich vorher Arme trainiert habe und leichte Krämpfe im Bizeps hatte. Das lässt sich leider nicht mehr korregieren, da ich die Resinteile mit Sekundenkleber montiert habe. Aber halb so wild, sieht trotzdem gut aus. Die Teile habe ich natürlich vorher grundiert und mit Alcad Alu lackiert. Jetzt fehlen nur noch die Ansaugtrichter, die will ich poliert darstellen.

Die Motorhaube ist jetzt lackierfertig, bin noch überlegen, ob ich Spritzwände einbauen soll?!

Mit dem Innenraum bin ich ebenfalls weitergekommen, der Mitteltunnel ist fertig und die Feuerwand eingeklebt. Die hellen Punkte sollen Nieten darstellen, hoffe sie kommen nach der Alulackierung gut raus (sowie die Schweissnähte). Das Amanturenbrett muss ich selber bauen, diese Version Prototyp hatte ein sehr spartanisches.


Die Hinterachse ist auch fast fertig...

Nun das beste zum Schluss, ich habe natürlich auch am Kernstück was gemacht.


Der Anfang ist gemacht, nun heisst es alles in Form schleifen, Flosse anfertigen und spachteln.
Gruss Karsten
« Letzte Änderung: 14. August 2011, 06:39:51 von ksprotein »

FineModelCars

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
    • Automodelle in 1/8
Re: Jaguar EA2 1/8 Revellbasis
« Antwort #14 am: 20. August 2011, 21:39:09 »
Hallo, heute moechte ich euch den aktuellen Stand des Modells zeigen. Den Body habe ich soweit in Form geschliffen. Es fehlen jetzt lediglich noch die Feinheiten.

Hier die gegossenen dreiteiligen Felgen....

...und lackiert

...die Bremsen....

Der Motorhaube habe ich noch was fuer die Luftfuehrung spendiert und Gurtschliesser.

Da ich auf Rechtslenker umbaue sitzt nun Pedalerie und Lenkstange hier.