Autor Thema:  AC-130H 1/72 Italeri  (Gelesen 5484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

echo

  • Gast
AC-130H 1/72 Italeri
« am: 30. November 2011, 11:29:46 »





HERSTELLER: Italeri

ARTIKELNUMMER: 1310

MAßSTAB: 1/72

LÄNGE: 41,3cm

BREITE/SPANNWEITE: 55,8cm

TEILE: ca.100

ERSCHIENEN: Neuauflage 2011 (Ehemals ESCI)

MONENTANER PREIS: ca. 42€


Das Orginal:

Schrecken aus der Luft
.
Die Gunship’s können eine Feuerkraft
entfesseln, die kein anderes Flugzeug auch nur annähernd erreicht.
Die Entwicklung der AC-130-Gunships geht zurück auf den Vietnamkrieg. Dort wurden erstmals
zweimotorige Maschinen vom Typ  AC-47 (Codename: "Puff The Magic Dragon") mit bis zu 4
20mm Maschinengewehren ausgestattet, um größere Ansammlungen von Infanterie aus der Luft
anzugreifen. Die aus allen Rohren feuernden Maschinen waren eine tödliche Bedrohung für
Bodentruppen, die nicht durch Luftabwehr geschützt sind.
Kurz Gesagt sind Gunship’s heute nichts anderes als fliegende, schwer gepanzerte Artillerie- Batterien die Theoretisch in der Lage sind 12.000stk. 20mm, 120stk. 40mm und bis zu 15stk. 105mm Geschosse in einer Minute ins Ziel zu bringen.

Vernichtende Feuerkraft über dem Schlachtfeld.
Die AC-130 ist die Weiterentwicklung der Transportmaschine C-130 "Hercules" und trägt je nach
Version die Codenamen "Spectre" (Schreckgespenst) oder "Spooky" (gespenstisch). Sie
fliegen jedoch mit rund 500 Stundenkilometern vergleichsweise langsam.
Seitlich eingebaut und schräg zum Boden gerichtet, hat die AC
Schnellfeuerwaffen, die sowohl gegen Infanterie als auch gegen Gepanzerte Ziele
gesetzt werden können. Dazu zählen zwei sechsläufige 20mm
M61-Vulcan, einer 40mm Bofors Kanone, die normalerweise als Flakgeschütz eingesetzt wird, und einer 105mm M-102 Haubitze.
Wahlweise kann Explosiv- oder Splittermunition verschossen werden, sowie panzerbrechende Munition aus abgereichertem Uran

Technische Eckdaten
Hersteller: Lockheed Aircraft Corp..
Länge: 29,8 m
Spannweite: 40,40 m
Abfluggewicht: 69,75 t
Leistung: vier Turboproptriebwerke Allison T56
Höchstgeschwindigkeit: 480 km/h
Dienstgipfelhöhe: AC-130H: 7576 m /
Reichweite: AC-130H: 1500 km
Bewaffnung: AC 130H:
2. 20mm Maschinenkanonen M61A
1. 40mm Boforskanone L60
1. 105mm Haubitze M102

Das Modell ''Spectre'' kam 1989 während der US-Intervention in Panama (Operation Just Cause) sowie während des Zweiten Golfkrieges im Jahre 1991 zum Einsatz. Während der Schlacht von Khafji wurde eine Spectre von der irakischen Luftabwehr abgeschossen, als sie im Gegensatz zu ihrer Einsatzdoktrin bei Tageslicht eingesetzt wurde. Dies war der einzige dokumentierte Verlust einer dieser Maschinen.





Hallo,

heute möchte ich euch gerne eine Neuauflage von Italeri Vorstellen des handelt sich dabei um den alten ESCI Bausatz der AC-130H in 1/72 .

Alt muss aber nicht immer gleich schlecht sein der Bausatz stammt zwar aus den 80/90igern ist aber immer noch auf Höhe derZeit und doch recht gut Detailliert wie z.B. Frachtraum mit 105mm, 40mm und 20mm Bewaffnung und diversen andern Teilen
Zu meiner Freude habe ich festgestellt das der Bausatz über Versengte Gravurren verfügt was den ersten Eindruck doch sehr Positiv Ausfallen lässt.
Die Decals hinterlassen auch ein sehr guten Eindruck da sie mit den alten von ESCI nichts mehr gemein haben.
Alles in allem sieht es nach viel Bastelspaß aus, und auch für die Detail/Umbaufreaks sollte es eine mehr als gute Basis sein, zumal Nahmhafte Hersteller wie z.B. EDUARD oder Flightpath jede Menge im Programm haben.

Die Spritzrahmen.









Die Klarsichtteile (nicht Ausgepackt wegen Zerkratzen)



Decalbogen.



Bauplan.





Und nun ein Paar Detailaufnahen.













Fazit:

Tolles Modell, dass es aus meiner Sicht Entlich wieder gibt. Der Bausatz verfügt über feine Details und verspricht einigen Bastelspaß.

+    moderater Preis.
+    schöne Details.
+    lang erwarteter.

-    zum Teil leichter Versatz bei Kleinteilen.
-    zum Teil etwas Schwammige Details.




Wie ich den Bau angehe weiß ich noch nicht 100%, ich werde jetzt erst einmal auf den Big ED Satz von Eduard warten und dann Entscheiden ob ich den Innenraum in Angriff nehme oder lieber nicht, der Bau beginnt auf jeden Fall in kürze...

 :winken: Frank

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3274
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: AC-130H 1/72 Italeri
« Antwort #1 am: 30. November 2011, 11:40:13 »
[...] der Bau beginnt auf jeden Fall in kürze...

Na, ich hoffe doch dann mit Baubericht... ;)

Danke für die Vorstellung!

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!


Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3274
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: AC-130H 1/72 Italeri
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2011, 15:02:32 »
Ja den wird es geben..... wenn ich nur annähernd an das da ran komm bin ich schon mehr als zufrieden  :6:

Hola...  8o Da hast Du Dir ja 'n hohes Ziel gesetzt!  :P :D
Ich freu mich schon drauf.  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4197
  • Berlin, Lichterfelde
Re: AC-130H 1/72 Italeri
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2011, 19:11:39 »
Sollte Interesse sein:

Hier ein Baubericht von mir mit dem Esci-Original.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.