Autor Thema: Flugzeuge Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72  (Gelesen 1562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Minikette

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Ralf
Flugzeuge Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« am: 14. Dezember 2011, 18:19:13 »
Hallo,
ich möchte Euch mal wieder einen meiner kleinen Japaner zeigen. Diesmal den Ki-84 Prototypen von Sword. Die Hayate war sicher einer der besseren Jäger der IJAAF, da mit ihr auch Luftsiege über Hellcat und Corsairs gelangen. Der hier gezeigte Prototyp hatte noch die Abgasführung zu einem Auspuffrohr auf jeder Seite, dies wurde in der Serie dann geändert. Mit Verschmutzungen habe ich mich, bei diesem Modell, zurückgehalten, da es eben der Prototyp war. Bei der Tarnung habe ich mich auf die Swordanleitung verlassen, da Fotos dieser Maschine entweder nicht so aussagekräftig oder von schlechter Qualität sind. Hier nun die Fotos

Gruss Ralf





Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1093
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #1 am: 14. Dezember 2011, 21:23:32 »
Hallo Ralf,

sehr schön ist sie geworden. Japaner möchte man im ersten Moment immer mit starken Lackabplatzern sehen, insofern hebt sich Dein Modell wohltuend ab  :P.

Die Flecken sehen sehr nach braunviolett aus, ist das tatsächlcih belegt? Und eine weitere Frage: sind die Propellerblätter bei den Originalen nicht rotbraun gewesen?

Ein sehr schönes Modell. Besonders hervorheben möchte ich die hervorragend gespannte Antenne! Wie gehst Du dabei vor?

Viele Grüße

Kai  :winken:

Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)

Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4308
  • Achtung! Spitfire!
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #2 am: 14. Dezember 2011, 21:32:30 »
Sehr schön geworden, das mit dem Propeller ist mir auch aufgefallen. Ungewöhnliche Farbgebung, die kannte ich bis jetzt noch gar nicht.

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

Russfinger

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3015
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #3 am: 14. Dezember 2011, 21:46:12 »
Mir gefällt sie!  :P
Wie war denn die Qualität Deines Bausatzes, musstest Du viel Spachteln und Schleifen oder hielt sich das in Grenzen?


 :winken:

Russie



No Kit left behind!

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6479
  • Marc Schimmler
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2011, 22:52:54 »
Ach ich mag die japanischen Maschinen.
Die hier gefällt mir gut, auch wenn ich im Gegensatz zu Kai genau die Lackabplatzer als fast obligatorisch empfinde (was natürlich Nonsens ist, da die Maschinen ja auch aus der Fabrik kommen).

Das Seitenleitwerk ist bemerkenswerk in seiner Form. Hatte ich bisher so noch nicht wahrgenommen.
War der Propeller echt grün?  8o Ich hätte mit Braun gerechnet ...

Gruß,

Marc

Kurfuerst

  • Gast
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2011, 23:16:48 »
Wunderprächtig!! Mein absoluter Lieblingsjapaner!  :P :P
Sehr schön gebaut und lackiert. Die für Hayates makellose Lackierung betont die elegante Linienführung des Entwurfs noch stärker. Ist zumindest meine Meinung.

Was die grünen Propellerblätter angeht, passt das so.
Sword hat die "24" (in einigen Quellen auch als "124" bezeichnet) offensichtlich sehr gut wiedergegeben - die zusammengefassten Abgasöffnungen, die frühe Form der Kopfstütze und das breite Seitenruder.
Die wichtigsten Charakteristika der ersten Vorserienmaschine sind also vorhanden.

Die Aufnahmen der "24", die ich kenne, lassen wirklich keine eindeutigen Rückschlüsse auf die Lackierung zu. Einfach nur scheckig aufgetragen oder doch eine richtige 2-Ton Tarnung? Man erkennt es nicht wirklich.

Hier ein Link zu einem recht interessanten Fotostream, der auch einige Aufnahmen von Ki-84 in Farbe (mit grünen Props) enthält.
http://www.flickriver.com/photos/tags/ki43/interesting/

Danke für's Zeigen!

 :winken:
Erik

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2011, 23:35:52 »
Tolles Modell mit einer sehr schön dezenten Tarnung - gefällt mir sehr gut! :P :P :P

Frage an die Fachleute: hatten Flugzeuge, die mit zwei Antennendrähten ausgerüstet waren, zwei verschiedene Funkgeräte oder was ist der Grund dafür?

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4174
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2011, 23:48:02 »
Ist das Tarnmuster mit Schablone oder Freihand aufgetragen ?
Überzeugt der nette kleine Reiskocher  :P

Gruß Gerhard
... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Kurfuerst

  • Gast
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #8 am: 15. Dezember 2011, 00:26:09 »
(...)
Frage an die Fachleute: hatten Flugzeuge, die mit zwei Antennendrähten ausgerüstet waren, zwei verschiedene Funkgeräte oder was ist der Grund dafür?
(...)

Insgesamt drei Antennendrähte können am Original ausgemacht werden:
Einer von der Seitenflossenspitze zum Antennenmast verlaufend, und vom Mast selbst wiederum einer zur rechten Höhenflossenspitze.
Kurz hinter dem Mast, bei Spant 10, war ein weiterer Draht nach unten direkt zum Funkgerätesatz abgespannt. Der Funkempfänger, entweder ein "Type 99 Hi Model 3" oder ein "Type 99 Hi Model 5" mit größerer
Reichweite war zwischen Spant 10 und 12 eingebaut und über eine Wartungsklappe auf der Backbordseite zugänglich.

Ob die Anzahl der Drähte für gesonderte Funktionen stehen oder dazu dient, die "Antennenfläche" zu vergrößern, kann ich abschließend nicht beantworten. In jedem Fall war nur ein Fungerätesatz eingebaut.
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 07:01:37 von Kurfürst »

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #9 am: 15. Dezember 2011, 07:02:44 »
Hallo Erik,

hab wahrscheinlich Tomaten auf den Augen, aber auf jeden Fall ein herzliches "Danke!". :winken:

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Kurfuerst

  • Gast
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #10 am: 15. Dezember 2011, 07:34:56 »
Moin Ulf,

am Modell sind nur zwei Drähte zu sehen; "Original" bezog sich dabei auf's historische Vorbild.
Dass der dritte Draht am Modell nicht dargestellt ist, kann man sicherlich verschmerzen und tut dem tollen Gesamtbild nicht den geringsten Abbruch.
Selbst im Maßstab 1/32 hatte ich mir diesen bei meiner Frank "geschenkt". Ich hasse dieses Gefummel...
Immerhin dürfte das Modell in 1/72 gerade mal um die 14cm lang sein.

 :winken:
Erik

Minikette

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Ralf
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #11 am: 15. Dezember 2011, 11:55:54 »
Vielen Dank, mal wieder, an Alle für`s anschauen und die netten Kommentare.

@Mr.Hudson  Kai, die Tarnung war so in der Sword-Anleitung und auf dem Kartondeckelbild. Die von mir gefunden Originalfotos sind nicht wirklich aussagekräftig, siehe hier

 http://www.ijaafphotos.com/jbwki841.htm

Da sind auch ein paar erstaunlich gut lackierte Ki-84 zu sehen.
Allerdings hatte Hasegawa den Hayate-Prototypen mal in 1/48 im Programm, da war die Maschine nur einfarbig obenrum. Vielleicht hat den Bausatz jemand im Bestand und kuckt mal rein. Antennendrähte sind gezogener Gussast und verklebt mit Sekundenkleber, gestrafft mit einer Wärmequelle, Nagel oder ähnlichem.

@Russfinger Die Qualität war gar nicht mal schlecht und spachteln musste ich nur an der Motorunterseite, da auch nicht viel. Besonders positiv sind die schön reproduzierten Oberflächendetails, also ich finde den Bausatz besser als das Hasegawa Modell.

@Steiner Die Flecken sind freihand lackiert, allerdings bin ich mir da auch nicht ganz so sicher ob braun auf grün richtig ist . Der Kollege aus Tschechien hat das hier genau andersherum gemacht

http://www.modelforum.cz/viewtopic.php?f=6&t=50920&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Hayate+Sword

@Kurfürst  Erik, ganz besonderen Dank für die Unterstützung!!! Natürlich hatte ich keinen Bock mehr den dritten Antennendraht, den von der Antenne zum Rumpf, nachzubilden. Vielleicht mache ich das noch, mal sehen. Der Vorteil solcher kleinen Ungenauigkeiten ist natürlich der, es wird darüber geredet..... :D :D.
Warum haben wir 72er Leute nur so einen Mann an die dunkle Seite der Macht verloren???

@all Der nächste Japs dann mit Lackabplatzern, versprochen.

Gruss Ralf




« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 11:58:53 von Minikette »

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19240
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #12 am: 15. Dezember 2011, 17:42:11 »
Das mit den Propellerblättern habe ich mich auch gefragt aber das wurde ja erklärt.

Sehr schöne Hayate. Die japanischen Flugzeuge haben was.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3927
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Nakajima Ki-84 Hayate Sword 1/72
« Antwort #13 am: 17. Dezember 2011, 07:55:50 »
 :respekt:

Ein tolles Modell! Sauber gebaut und die Lackierung ist das Sahnehäubchen! :klatsch: Ginge glatt als 1/48er durch!

Liebe Grüße,

Karl

Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")