Autor Thema: Schiffe Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350) - Galeriebeitrag!  (Gelesen 147344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3924
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Hallo Allerseits! :winken:

Euch bleibt aber auch gar nix erspart! Ein Baubericht von mir! Und dazu noch mein erster! :6:

Nichtsdestotrotz, zum Thema: wie unschwer aus dem Threadtitel zu erkennen ist, werde ich das Wrack der Titanic bauen. Da das Schiff während des Unterganges ja auseinandergebrochen ist, liegen – neben den ganzen Trümmern – das Vorschiff und das Achterschiff ca. 600 Meter voneinander entfernt auf dem Meeresgrund. Ich werde das Projekt daher in 2 Teile aufteilen: das Vorschiff und das Achterschiff. Da es äußerst unsicher ist, ob in Irrenanstalten Modellbau erlaubt und ein Internetanschluß vorhanden ist, habe ich sicherheitshalber beschlossen, zwischen diesen beiden Teilen zur Erholung den Bau von anderen Modellen einzuschieben. Für den Bau des Wracks des Achterschiffs wird es also einen eigenen Baubericht geben.

Das Ganze soll eine Art Diorama werden, also das Vorschiff auf dem Grund, Meeresboden rundherum samt „Alvin“, Robert D. Ballard’s Tauchboot, mit dem er seine Expeditionen zur Titanic unternommen hat. Damit von diesem Dio auch etwas von jener „Athmosphäre“ ausgestrahlt wird, die der Anblick eines seit Jahrzehnten in 3800 Meter Tiefe liegenden Schiffes bietet, wird das Wrack von dem Tauchboot beleuchtet werden. Und damit das Ganze für den Betrachter nicht zu fad – und für den Modellbauer zu leicht – wird, habe ich auch vor, die „Alvin“ das Wrack umkreisen und dabei auch steigen bzw. sinken zu lassen. Das Wrack werde ich im Zustand zum Zeitpunkt der Expeditionen von Ballard darstellen und sollte dann ungefähr so aussehen:

Quelle: http://www.astrosurf.com

Ach ja, der Bausatz! Dran glauben muss der hier:


Ursprünglich wollte ich den Bau mit der Herstellung der Bewegungsmechanik für „Alvin“ beginnen. Der Großteil der Teile dafür ist schon eingetroffen, ein paar Sachen fehlen allerdings noch. :12: Sollten diese bis Wochenende nicht eintreffen (was ich befürchte), dann beginnt der Bau eben mit dem Wrack. Man ist ja flexibel!

Zum Geschichtlichen: da ich euch nicht seitenweise langweilen will, habe ich mir überlegt, zu Beginn eines jeden Updates in einem kurzen Absatz die Geschichte der White Star Line und der Titanic beginnend 1867 über die Katastrophe im Jahre 1912 bis zu Ballard’s zweiter Expedition 1986 abrissartig zu erzählen. Wer das alles schon kennt bzw. nicht lesen will, kann dann den ersten Absatz einfach überspringen. Als Quelle dient mir Ballard’s ausgezeichnetes Buch „Das Geheimnis der Titanic“.

Dass ich heuer – 100 Jahre nach dem Untergang des Schiffes – den Bau beginne, ist übrigens Zufall, ich habe schon seit längerer Zeit vor, das Projekt zu verwirklichen, komme aber erst jetzt dazu.

So weit, so gut! Ein bisschen Vorarbeit habe ich schon geleistet: da ich versuchen werde auch die Rostzapfen, die sich rund um das Wrack gebildet haben, möglichst realistisch darzustellen, habe ich schon herumexperimentiert, wie das am Besten zu lösen ist. Das momentane Ergebnis sieht so aus:


Die Farbgebung ist noch nicht endgültig. Hergestellt wurden diese Probezapfen aus einem Gerüst aus Litzendraht, das in eine raue Modellierpaste getaucht wurde:


Ein großer Vorteil dabei ist, dass die Zapfen auch nach dem Trocknen gebogen werden können (die Masse bleibt leicht elastisch) und somit problemlos um Bullaugen etc. gelegt werden können, genauso wie es auch am Wrack zu sehen ist. Und: die Sklavenarbeit der Herstellung von tausenden solcher Zapfen kann auch meine Fr… oder, nein, drücken wir’s lieber so aus: dabei kann mir auch meine Frau helfen. :6:
Im Ernst: mein Schatz hat sich vollkommen selbstlos dazu bereit erklärt, mich bei der Zapfen-Massenproduktion zu unterstützen. :kuss: Sollte das Modell also gelingen, gehört auch ihr zweifellos ein großer Teil der Anerkennung zugeschrieben.

Zum Schluss hoffe ich auf eure zahlreiche Unterstützung und Hilfe bei den Problemen, die der Bau sicherlich aufwerfen wird. Da der Bausatz eigentlich nur das „Grundgerüst“ darstellt, wird sehr viel Eigenbau und Ideenreichtum notwendig sein. Spätestens Anfang nächster Woche fällt der Startschuss und dann geht’s an’s Eingemachte….!

Bis dann,

Karl
« Letzte Änderung: 21. Juli 2017, 09:30:06 von Puchi »
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1582
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #1 am: 03. Januar 2012, 16:27:21 »
Ich habe jetzt zwar noch nichts gelsen, will aber gleich als Erster zum ersten Baubericht gartulieren.   :klatsch: :winken:
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Murphy

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1088
  • Captain Durchsichtig
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #2 am: 03. Januar 2012, 16:28:13 »
 :winken:

Da bin ich doch der Erste der sich hier als Stammleser anmeldet. Ich hab vor knapp 15 Jahren sowas auch versucht aber mehr als das zersägen ist nicht passiert. Werde hier sehr interessiert mitlesen, da hier noch eine Bismarck steht der ähnliches bevorstehen soll.

MfG Ronny

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2458
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #3 am: 03. Januar 2012, 17:50:26 »
da melde ich mich hier doch gleich auch mal an und wünsche gutes Gelingen beim Wrack-Bau  :1:

Grüße Marcel
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6473
  • Marc Schimmler
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #4 am: 03. Januar 2012, 18:11:40 »
Ge*le Idee!  :P :P

Da bin ich dabei!

Gruß,

Marc  :winken:

Eimerchen

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 222
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #5 am: 03. Januar 2012, 18:20:23 »
Sehr interessant,ich mag kaputte Modelle. ;)

Ich freue mich dir über die Schulter schauen zu dürfen. :klatsch:

Gruß jörg
Jeder Mensch ist zu etwas nütze und sei es als schlechtes Beispiel.

Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1044
  • Werner M.
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #6 am: 03. Januar 2012, 20:00:56 »
das hört sich ja richtig interessant an. Da bin ich auf jeden Fall als Mitleser dabei.
Wünsch dir gutes gelingen und das dir die Anstalt erspart bleibt  ;)

gruß Werner  :winken:
Unterfranke

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #7 am: 03. Januar 2012, 22:09:00 »
Ein sehr ambitioniertes Projekt!
Da nehm ich doch schon mal Platz und mache es mir gemütlich! 8)

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3924
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #8 am: 04. Januar 2012, 07:38:38 »
Danke euch allen für euer Interesse an dem Projekt und auch für die Glückwünsche!  :meister:

Ich hoffe auch, dass mir die Anstalt erspart bleibt, obwohl wenn ich mir so die Detailfotos in Ballard's Buch ansehe und anfange die Rostzapfen zu zählen....  :D

Na, wird schon schief gehen.

Ach ja, da das mein erster BB ist, eine Bitte an Euch: wenn ich irgendwas zu wenig ausführlich schildere, bitte macht mich drauf aufmerksam (gilt natürlich auch für den Fall, wenn ich was zu ausführlich schildere. Ein kurzes "Halt die Klappe, Karl" genügt. :6:) Ich hab' hier zwar schon massenweise Bauberichte mitverfolgt, und man bekommt da auch ein bisschen ein Gefühl dafür, aber wenn man dann selbst vor der Tastatur sitzt, schaut die Welt dann doch ein bisschen anders aus!

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4438
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #9 am: 04. Januar 2012, 08:01:35 »
Da ich das Ballard Buch auch "gefressen" hab und mich dieser Mythos der Titanic fasziniert bin ich natürlich mit dabei (auch wenn ich wahrscheinlich nicht viel sagen/schreiben werd) ...

Ich werde das Projekt daher in 2 Teile aufteilen
.....  ich möchte das Ganze aber auf einer Base sehen  :D ...... was sind schon läppische 1,7 m  :pffft:


:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3924
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #10 am: 04. Januar 2012, 08:21:39 »
.....  ich möchte das Ganze aber auf einer Base sehen  :D ...... was sind schon läppische 1,7 m  :pffft:
Eben, ein Klacks! :D

Ich habe anfänglich geplant ein drittes Dio zu bauen, das Vor- und Achterschiff samt Trümmerfeld zeigt. Massstab wäre dann 1/1400 gewesen. Ist schon ein bisserl handlicher. Mal sehen, ob's dazu kommt...

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Ne0n

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 547
  • Manuel
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #11 am: 04. Januar 2012, 14:16:27 »
Sehr interessant,ich mag kaputte Modelle. ;)

Allerdings ist das kaputte herstellen fast schon schwieriger als das Akurate :D
Aber eine tolle Idee und bin auf die Umsetzung gespannt! :P
Signaturen sind wie Frauen:
Hat man keine, will man eine.
Hat man eine, will man eine andere.
Aktuelles Bauprojekt: Eigenheim in 1:1


nuggetier

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1582
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #12 am: 04. Januar 2012, 16:38:08 »
Ich selber würde nicht zwei Dioramen des Wracks bauen, nur um darzustellen, dass die beiden Wrackteile hunderte Meter auseinanderliegen.
Denn man wird zum Betrachten eh beide nebeneinanderstellen.
Dann würde ich die gleich auf eine Grundplatte drauf machen, mit akzeptabler Entfernung.
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3924
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #13 am: 04. Januar 2012, 17:11:08 »
Das war früher auch mein Gedanke. Aber ich hab' mich dann aus folgenden Gründen für 2 Dio's entschieden:

1.) möchte ich zumindest 1 Wrackteil in absehbarer Zeit für die Vitrine fertigbekommen (wann ich das Achterschiff angehen werde, weiß ich noch nicht, es wird aber sicher eine Pause nach dem Vorschiff geben).

2.) dadurch, dass das Tauchboot "Alvin" das Wrack umkreist (und beleuchtet) müsste es dann beide Wrackteile umkreisen, was die Teile in unmittelbare Beziehung zueinandersetzen würde. Anders ausgedrückt: es könnte beim Betrachter tatsächlich ein falscher Eindruck der Distanz zwischen den beiden Teilen entstehen, wenn sie gemeinsam in 1 Umkreisung vom Tauchboot umrundet werden.

Ausserdem wird jedes Wrackteil in eine "Box" gesetzt, die nur nach vorne zum Betrachter hin offen ist und mit schwarzem Samt (lichtschluckend) ausgekleidet ist (ich hoffe dadurch die Stimmung etwas vertiefen zu können). Durch die Box ist dann quasi eine optische Abtrennung der beiden Dio's gegeben.

Trotzdem: Danke für den Vorschlag! :P

Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6504
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Das Titanicwrack - Teil 1: das Vorschiff (Minicraft, 1/350)
« Antwort #14 am: 04. Januar 2012, 18:01:03 »
Bist Du sicher, dass das Rost und nicht irgendwelche Tiefseealgen sind?
:winken:  Christian

in der Werft: HM Cutter Cheerful, 1805 - 1/48; Medway Longboat, 1742 - 1/24, 
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773 - 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."