Autor Thema: Flugzeuge Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa  (Gelesen 3609 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Minikette

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Ralf
Flugzeuge Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« am: 15. Mai 2012, 12:19:05 »
Hallo,
ich möchte Euch heute meine Ju 188 vorstellen. Die Weiterentwicklung der Ju 88 mit stärkeren Motoren, verbesserter Kabine und dem grösseren Leitwerk gehört, wie ich finde, zu den attraktivsten Flugzeugen die damals gebaut wurden. Zum Glück hat Hasegawa diese Version herausgebracht. Ich muss zugeben, dass die Realisierung dieses Modells zu den anspruchsvollsten Projekten gehört, die ich bisher gebaut habe, manchmal stösst man schon an seine Grenzen. Besonders die Befestigung der Antennenhalterungen und deren Ausrichtung ist nicht so einfach. Eine sehr gute Referenz, hier im Modellboard, ist das 48er Modell von -Skyfox- in der Gallerie, ich habe mir sein Modell sicher hundertmal angeschaut und auch viel abgekuckt. Meine Interpretation der Mäandertarnung ist ein wenig anders, aber das ist sowieso immer ein Thema für sich...... Hier nun die Bilder und ich hoffe auf Eure Kommentare








Gruss Ralf
« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 12:22:47 von Minikette »

Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4757
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #1 am: 15. Mai 2012, 12:25:30 »
Wow! Die ist doch wirklich wieder toll geworden!
Finde die Mäander auch toll gelungen. Iiirrgendwann trau ich mich auch mal an die Dinger...

Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3278
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #2 am: 15. Mai 2012, 12:49:35 »
Moin Ralf

die Vorschau war ja schon mal echt fein , aber was nun fertig zu sehen ist  :respekt:

echt tolle Lackierung , die Mäander schön sauber durchgezogen , klasse Arbeit , insgesamt  :P

danke fürs zeigen  :1:
Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

fellfrosch79

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2594
  • thy furryeth froggeth
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #3 am: 15. Mai 2012, 13:12:46 »
Moin Ralf,

schönes Ding :klatsch:!
Fetten :respekt: vor allem für die futzeligen Antennchen und die Lackierung. Wirklich ein Traum :meister:

:winken:
Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1609
  • Markus Pudziow
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #4 am: 15. Mai 2012, 13:42:57 »
Moin Ralf.

Wieder ein wunderbares Modell von Dir !!!  :P  :meister:  :klatsch:
Was war schwieriger, die Mäander oder der Hohentwiel-Antennenwald  ;)
Verrätst Du uns wie die Mäander gespritzt wurden (Druck, Farbe, Verdünnung)?
Nur eine Sache wünsche ich mir von diesem Highlight noch - Bilder von der Unterseite, bitte.

Grüße,
Markus.
F U B A R

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #5 am: 15. Mai 2012, 14:22:33 »
Hallo Ralf,

da ist ja das nächste Highlight von Dir, Bravo! :klatsch:
Jede Menge Gelegenheit für einen ausführlichen "Augenspaziergang", hab ich sehr genossen! :P

Ich würde gern auch nochmal einen Blick auf den Torpedo und das Fahrwerk werfen, insofern schließe ich mich dem Wunsch nach Bildern von der Unterseite an.

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 987
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #6 am: 15. Mai 2012, 18:49:50 »
Was hier in letzter Zeit so alles im kleinen Maßstab geboten wird ist echt der Hammer.

Ich bin schwer beeindruckt und verbleibe mit einem lauten und klar ausgerufenen "  :respekt: "

Beste Grüße,
Torben

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19031
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #7 am: 15. Mai 2012, 18:57:48 »
Wunderbar, wunderbar. Sehr überzeugender Bau mit ebenso sehr überzeugender Lackierung. Die Radarmatraze liegt dieser Version bei ?
Welche Bausatzversion wäre das denn dann?

H.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2052
  • LiLaLauneKlebär
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #8 am: 15. Mai 2012, 19:04:15 »
Sehr schön geworden  :klatsch:

Besonders das Gewächshaus und der Antennenwald sind beeindruckend.
Und wenn Du den Vogel gaaaaanz vorsichtig umdrehst......

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8873
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #9 am: 15. Mai 2012, 19:13:15 »
Sehr sehr schick geworden. Stimme mit Dir überein, die Ju 188 finde auch ich äußerst attraktiv. Umso besser hier auch einmal ein wirklich ansprechendes Modell zu sehen. Zumal Hasegawa da ja wirklich was schönes in den Karton gepackt hat.

Mäander finde ich immer irgendwie "Krickel-Krakel". Nicht schlagen bitte!  

Vielleicht könntest Du Dich ja dazu durchringen die verfassungswidrigen Zeichen einfach mit einer Vollfläche abdecken. Why not, gemacht werden muss es eh So "mäandermäßig" ;)  wie Du es hier machst, siehts imho nun auch nicht unbedingt besser aus.

Nochmal. Klasse Modell. Wartet bei mir auch noch....


Ulf :winken:

 
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Moonraker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 299
  • Holm und Rippenbruch!
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #10 am: 15. Mai 2012, 20:19:30 »
Eines meiner Lieblingsflugzeuge!
Und ein SUPER Modell!  :respekt:
Besonders die sauber lackierte Kanzel und der Antennen-Wald sind beeindruckend. Ganz große Klasse!! :klatsch:

Moonraker :winken:
Momentan im Bau: Altlasten fertigstellen ;)
-----------------------------------------------------------------------

Minikette

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 542
  • Ralf
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #11 am: 15. Mai 2012, 20:47:50 »
Hallo und, wie so oft, vielen Dank für die lobenden Worte.

Ich glaube ich muss mir angewöhnen gleich im ersten Beitrag, ein Bild der Unterseite zu zeigen, damit ich nicht immer erst dazu aufgefordert werden muss. Am Ende dieses Beitrages ist die Unterseite zu sehen. Wer genau hinschaut, wird den fehlenden Propeller des  rechten Torpedos bemerken. Das war sicher Sabotage oder ich habe es vergessen, der Schuldige wird angemessen bestraft  :D

@ Mini sein Assi  Der Anbau der Antennenanlage war eindeutig die Herausforderung. Ich habe nach der Lackierung und Demaskierung der Kanzel erst damit angefangen, damit ich möglichst wenig mit angebauter Antennanlage hantieren muss. Es werden erst ziemlich kleine Ätzteile verklebt, an diese wird ein Zinnteil gebaut an welches dann die einzelnen Antennen befestigt werden. Da sich alles in der Nähe der Glasteile befindet, war grosse Vorsicht geboten. Es ist auch alles ziemlich klein. Zu den Linien, Kringeln oder auch Mäandern. Es ist wirklich nur Übung! Ich bringe die Farbe mit einer Gabbert Triplex auf meine Modelle, die hier verwendete Farben sind sämtlichst Vallejo Air Color, verdünnt mit Sidolin Konzentrat, Druck ca. 1,8bar. Ich bin aber der Meinung, dass man ähnliche, wenn nicht bessere Ergebnisse, mit jeder Farbe hinbekommt. Es liegt viel am Verdünnungsgrad und der Erfahrung mit der Airbrush.

@Hans Ja, es ist alles im Bausatz. Bis auf die Gurte im Cockpit und die obligatorischen Masken von Eduard alles aus dem Kasten. Das ist so eine Limited Edition von Hasegawa auch mit dieser Bemalung auf dem Deckelbild (natürlich viel besser als mein Modell)

@Spritti Danke erstmal für die lobenden Worte, ich weiss dass Du immer einen Zacken kritischer bist, was ich aber sehr zu schätzen weiss. Schlagen würde ich Dich nicht, da Du denke ich, älter bist als ich. Die Alten soll man doch ehren :D :D
Zum Übermalen der bösen Zeichen bediene ich mich immer bei MS Paint, Bill Gates hat so eine Spraydose mit verschiedenen Farben eingebaut. Ich muss mir da mal etwas anderes aneignen. So richtig gefallen tut es mir nicht.

So jetzt genug gelabert, eigentlich hasse ich lange Beiträge und noch mal Danke fürs Anschauen und die tollen Kommentare



Gruss Ralf


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19031
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #12 am: 15. Mai 2012, 21:01:26 »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3763
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #13 am: 15. Mai 2012, 21:30:15 »
Hi Ralf

Was soll ich sagen? Die Referenz hier im Board gehört dann ja wohl Dir... :6:
Ohne Flachs - ganz hervorragend geworden! Ohne wenn und aber ein Traumhaftes Modell, wunderbar umgesetzt und diese willkürlichen Mäander sehen sehr realistisch aus!
(man sollte sich verdeutlichen: da "latschte" damals ein armer Wicht mit dem Farbspritzapparat über den Vogel und sollte Kringel malen - bei 22m Spannweite bestimmt kein reines Vergnügen.
Ich glaube auch, das die meisten dabei mehr oder weniger "wild um sich herum" gesprüht hatten - eben willkürlich).
Die "Matratzen" der Hohentwiel-Anlage machen auch echt was her: sieht so filigran wie hier gezeigt, unfassbar gut aus - man bedenke: es ist 1:72!!!
Würde mich sehr Freuen, die mal in Natura zu sehen...

Glückwunsch zu Deinem tollen Modell!
 :winken:
Skyfox

P.S.: und ich muß Dir Beipflichten: die Junkers Ju 188 ist definitiv eines der ästhetischsten Flugzeuge seiner Zeit!
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

TomcatFan

  • Gast
Re: Junkers Ju 188A-3 1/72 Hasegawa
« Antwort #14 am: 15. Mai 2012, 21:49:38 »
Der Hammer :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Super geworden, deine 188iger.
Die Mäandertarnung sieht klasse aus; kann mit jeder anderen
"Interpretation" mithalten.
Ein schöner Vogel einwandfrei umgesetzt. :respekt:

Gruß,
Bernd