Autor Thema:  F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48  (Gelesen 3151 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1730
  • Aachen - Köln
F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« am: 25. Juni 2012, 14:32:33 »

F-94C Starfire Fighter
Maßstab 1:48
Hersteller Kitty Hawk (http://www.kittyhawkmodel.com/)
Item Nr.: KH80101
Spannweite: ca. 235mm
Länge: ca. 285mm



Heute will ich mich mal an einer Bausatzvorstellung versuchen. Aufmerksam wurde ich auf die F-94 hier im MB durch den
Neuheiten-Fred. Weder Flugzeug noch Hersteller waren mir vorher bekannt, aber das Ding musste ich sofort haben.
Die klappbare Nase mit den Raketen dahinter - der Vogel könnte einem James Bond Film entstammen. ;)

Bezogen habe ich den Flieger bei http://www.luckymodel.com für 35,99$/24,84€. Hinzu kamen 4,76€ Versand und beim
Zoll wurden noch einmal 5,70€ fällig. Insgesamt kostete mich das Modell also 35,30€.
Geliefert wurde schnell: Bestellt am 13.06, am 22.06 lag der Brief vom Zollamt im Briefkasten, heute Morgen habe ich die
Sendung abgeholt.

Der Bausatz besteht aus 135 Kunststoffteilen, davon 10 Klarsichtteile, auf 4 Rahmen einzeln in Tüten verpackt. Hinzu
kommen 42 PE-Teile und 3 Stahlkugeln als Nasengewicht.



Es können zwei Varianten dargestellt werden, die Farbangaben beziehen sich auf Gunze. Das Schöne: beide Versionen
stehen in Museen und es gibt von ihnen viele Detailaufnahmen im Netz, was bei Bau und Lackierung hilfreich sein dürfte.
Das Cockpit kann offen oder geschlossen dargestellt werden, ebenso die Bremsklappen. Leider lässt sich die Nase nicht
öffnen und dieser Anblick bleib einem verwehrt: http://i914.photobucket.com/albums/ac342/mike-black511/F-94FFAR2.jpg





Die Spritzlinge sind gut detailliert, die Gravuren fein und nicht übertrieben. Die Bauteile sind ungewöhnlich dünn, was z.B.
bei Fahrwerksklappen sehr gut aussieht.
Bei meinem Exemplar ist kein Versatz der Formenhälften erkennbar, was wenig Nacharbeit an den Teilen bedeutet. Auch
Fischhäute sind kaum vorhanden. Perfekt!
Dafür sind viele Angüsse ziemlich dick, beim heraustrennen sollte man entsprechend vorsichtig sein.







Hier sieht man gut, wie dünn die Teile sind:



Das Fahrwerk wirkt etwas zunächst schwach detailliert, es wird aber noch mit Teilen (u.a. PE) aufgewertet:





Abgeflachte Räder - sehr gut!





Die Klarsichteile sind für meine Begriffe auch recht dünn und klar. Allerdings wirken sie im Gegenlicht etwas wellig,
rau - schwer zu beschreiben. Auf dem extremen Macro kann man es erkennen. Nichts dramatisches, aber ein Bad in Future
dürfte nicht schaden (wenn ich denn irgendwann mal an eine Flasche gelange).





Der PE-Bogen ist fein geätzt und weist schöne Strukturen auf:





Sauber, dünn und ohne Versatz gedruckt. Sehr schön. Leider liegen für das Cockpit nur Decals für das Dashboard bei,
zusätzliche Aufkleber für die seitlichen Schaltkulissen würden ein einheitlicheres Bild ergeben.





Zum Schluss noch zwei Bilder der 12seitigen Bauanleitung:





Fazit:
Ein gelungener Einstieg des neuen Herstellers Kitty Hawk mit einem ungewöhnlichem Flugzeug!
Wenn die Passgenauigkeit jetzt nicht noch enttäuscht, freue ich mich auf weitere Modelle der Firma.

+ Sauberer Guss und feine Details
+ Abgeflachte Reifen
+ Sehr detailiertes Cockpit
+ Preis-Leistung
+ Guter Zugang zu Vorbildfotos

- Relativ dicke Angüsse
- Kanzel nicht 100%ig glatt
- Cockpitdecal nur für das Instrumentenbrett
- Nase leider nicht geöffnet darstellbar




control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1014
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #1 am: 26. Juni 2012, 11:08:03 »
Cool, vielen Dank für die Vorstellung! Wenn in meinem Lager wieder ein wenig Platz ist, wird er auch mit einer F-94 gefüllt werden  :D

Machst Du einen BB?
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #2 am: 26. Juni 2012, 11:47:33 »
Die klappbare Nase mit den Raketen dahinter ...
...
Nase leider nicht geöffnet darstellbar

Mal eine bescheidene Frage - vielleicht liegt es an der Formulierung: War die Nase wirklich klappbar? Oder sind die Raketenwerfer hinter der Nase aus dem Rumpf ausgeklappt worden?

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1014
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #3 am: 26. Juni 2012, 12:00:58 »
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #4 am: 26. Juni 2012, 12:06:57 »
Äh ja ... und was ist da abklappbar? Ich kenne Fotos, wo die Racks ausgeklappt werden (zum Beladevorgang) - hier sieht das ja nun so aus, als ob einfach gefeuert werden könnte? Und anders als das Deckelbild sieht es auch aus ...

Oder gehen die Klappen nach innen?

 ?(
« Letzte Änderung: 26. Juni 2012, 12:11:12 von Bernd B. »

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1014
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #5 am: 26. Juni 2012, 12:19:18 »
Jepp, die Klappen gehen nach innen und dann Feuer frei!
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #6 am: 26. Juni 2012, 12:24:50 »
Aaaaaaaaaaaaah! Nu macht's Sinn! Danke!

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1730
  • Aachen - Köln
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #7 am: 26. Juni 2012, 13:32:11 »
Sorry, habe mich bei der Nase etwas dämlich ausgedrückt. Die Nase klappt natürlich nicht weg, nur die vier "Luken" klappen nach innen. Control hat es ja schon richtig erklärt.

Einen BB? Puh... kann ich noch nicht sagen, an so etwas habe ich mich noch nicht gewagt.

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1014
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #8 am: 26. Juni 2012, 13:59:00 »
Ich will Dich zu nichts drängen (ist mir auch zu aufwändig, außerdem fehlt es an geeignetem Kameraequipment). Aber 'ne Rückmeldung über Passgenauigkeit, Schleifmittelverbauch etc. wäre cool  :)
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1730
  • Aachen - Köln
Re: F-94C Starfire Fighter von Kitty Hawk - 1:48
« Antwort #9 am: 26. Juni 2012, 15:18:44 »
Das ist kein Problem. Aber wahrscheinlich stehen schon drei andere hier fertig in der Galerie, wenn ich mit meiner anfange. :3: