Autor Thema:  Lockheed Super Constelation Revell 1:144  (Gelesen 3809 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« am: 19. Februar 2013, 15:28:55 »
Lockheed Super Constelation



Hersteller: Revell
Maßstab: 144
Erschienen: 2006
Preis: 8 Euro auf dem Stammtisch

Original

Die Lockheed Super Constellation (englisch umgangssprachlich: „Super Connie“) war, wie das Vorgängermodell Constellation, ein viermotoriges Verkehrsflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Lockheed, das auch für militärische Zwecke verwendet wurde. Zu den wichtigsten Änderungen, die zur Super Constellation führten, zählten: Verlängerung des Rumpfes, Verstärkung der gesamten Flugzeugzelle, Einbau von viereckigen Kabinenfenstern, geänderte Kanzelverglasung, Vergrößerung des Tankvolumens und der Einbau von leistungsfähigeren Wright R-3350-CB1-Triebwerken.

Die Super Constellation war die erfolgreichste Version einer Baureihe, die 1943 die Constellation, 1950 die Super Constellation und schließlich 1956 den Starliner hervorbrachte. Sie bildete zusammen mit den Konkurrenzmodellen Douglas DC-6 und Douglas DC-7 den technischen Höhepunkt der Langstreckenflugzeuge mit Kolbenmotorantrieb. Bei allen Versionen der Constellation-Baureihe bis hin zur Lockheed Starliner wurden Sternmotoren des Herstellers Curtiss-Wright in verschiedenen Ausführungen und Stärken verwendet.


Modell


Das 2006 erschienene Modell besticht durch eine gute detailierung und wunderbare Decals, isngesamt kann man 6 Maschienen darstellen, 3 Lufthansa sowie 3 TWA maschienen.
Wobei man auch die berühmte D-ALIN bauen kann, welche Konrad Adenauer als Persönliche Reisemaschiene nach Moskau diente.


Die Flügel machen einen guten Eindruck




Auswurfmarken gibt es reichlich, jedoch sieht man diese nicht, zumindest nicht am fertigem Modell.


Gilt auch für die Rumpfhälften






Kleinteile


Und im Detail.


Klarsichtteile


Propeller und Steuerflächen


Details




Die wunderbaren Decals



Zu letzt die darstellbaren Maschienen







+ Tolle Details
+ Keine sichtbaren Auswurfmarken
+ Tolle Decals
+ Übersichtliche Bauantleitung

- Der Bausatz ist außer Produktion

Fazit

Ein Bausatz den ich nur empfehlen kann.

PS: Ich kann mich nicht entscheiden welche ich bauen soll, zumal ich auch noch Decals für eine Militärmaschiene hab.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2013, 20:05:18 von cookiemonster »

effpe

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #1 am: 19. Februar 2013, 16:29:16 »
Wenn Du die beiden Rumpfhälften genauer ansiehst, erkennst Du an der Flügelwurzel (dort, wo die Tragflächen
angeklebt werden) eine Kante. Die sollte eigentlich entfernt werden, so daß eine plane Fläche entsteht.

Ansonsten ergibt sich eine falsche Flügelstellung, d.h. von vorne betrachtet sind die dann fast im rechten Winkel.
Es sollte aber eine leichte V-Stellung sein.

Nur so als Tipp.

Ansonsten ein tolles Vorbild.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #2 am: 19. Februar 2013, 16:33:32 »
Ist notiert, danke.  :P

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8871
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #3 am: 19. Februar 2013, 18:23:35 »
Eine wirklich super-elegante Erscheinung. Auch einer meiner Favoriten unter den Verkehrsfliegern.

A man who is tired of Spitfires is tired of life

Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4305
  • Achtung! Spitfire!
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #4 am: 19. Februar 2013, 18:49:18 »
Sehr elegant, die habe ich oft gesehen, als im am Flughafen Zürich gearbeitet habe, und sie Rundflüge damit gemacht haben. Krasser Sound beim Gasgeben...

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19011
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #5 am: 19. Februar 2013, 19:58:54 »
Ach verflixt nochmal!!! Das ist ja eine neue Form! Die hab ich aber völlig verpasst. Ich hab vor Jahren die "alte" gebaut und sogar mich hat damals die Passung und die mangelnden Details geärgert.
Also danke für die Aufklärung!

H.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3220
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #6 am: 19. Februar 2013, 20:37:42 »
Genau dieses Modell werde auch ich hier im Groupbuild bauen.
Hier noch ein Link zu den schon erwähnten Flügelstellung. Einfach lesen und nachmachen, dann passt es auch. http://www.ipmsdeutschland.de/Flugzeuge/Damaschek/Lockheed_L-1049_Super_Constellation.html

Angeblich soll es noch mehr Ungereimtheiten am Modell geben, aber wenn das Modell fertig gebaut ist, sehen das eh nur die Nietenzähler.  8)
Hörnchen hatte diese Maschine schon gebaut. Auch nach de obigen Anleitung. http://www.modellboard.net/index.php?topic=24707.0
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------
Modellbau-Stammtisch-Hamburg.de

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #7 am: 19. Februar 2013, 21:18:22 »
Vielen dank Rolle, das werde ich berücksichtigen.

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 578
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #8 am: 19. Februar 2013, 23:15:41 »
Danke für die Vorstellung. Die Connie ist einfach eins der schönsten Flugzeuge.
Und hier sehe ich nun, dass der Revell-Bausatz deutlich besser aussieht als die Minicraft-Krücke, die ich vor einigen Jahren gebaut hatte. Wäre vielleicht nicht schlecht noch eine Lufthansa-Maschine neben die TWA-Connie zu stellen...

Gruß
Christian

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #9 am: 19. Februar 2013, 23:20:41 »
Find ich auch.
Es fällt mir schwer mich zu entscheiden welche ich bauen soll, Lufthansa oder TWA.

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 578
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #10 am: 19. Februar 2013, 23:24:37 »
Ja, sind beides schöne Lackierungen.

Bei der LH-Version ist das Abkleben etwas einfacher, weil die weiß-alu-Kante am Rumpf unter den Decals läuft, dafür sind die Decals bei TWA etwas einfacher aufzubringen. Auch das schenkt sich also nichts. :)

Gruß
Christian

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #11 am: 19. Februar 2013, 23:26:13 »
WEnn ich irgendwo nochmal eine sehe nehme ich sie mit.

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 578
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #12 am: 19. Februar 2013, 23:37:04 »
Guter Plan! 8)
Ich glaube, wenn ich eine sehe, stelle ich mir auch noch eine neben die Minicraft-Version.

Gruß
Christian.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
  • Duncan Cook
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #13 am: 19. Februar 2013, 23:51:44 »
Würd mich über eine Galeriebeitrag freuen. von beiden.

mfg. cookie

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 578
Re: Lockheed Super Constelation Revell 1:144
« Antwort #14 am: 20. Februar 2013, 10:50:17 »
Naja, die eine ist ja noch nicht einmal physikalisch vorhanden. Und die alte Minicraft-Connie willst du, glaube ich, nicht wirklich sehen. Die stammt aus einer Zeit, als ich noch nie was Spachtelmasse, und anderen wichtigen Utensilien gehört hatte. Ist also nach meinen aktuellen Maßstäben leider nicht wirklich ansehnlich.
Aber wenn eine neue dazukommt, mache ich sauf jeden Fall einen Beitrag.

Gruß
Christian

« Letzte Änderung: 20. Februar 2013, 11:09:39 von chriock »