Autor Thema: Flugzeuge Spitfire Vb - Revell - 1/72  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dragon666

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
  • Ralf
Flugzeuge Spitfire Vb - Revell - 1/72
« am: 26. März 2013, 23:27:36 »
Hi Folks...

Eigentlich sollte die Überschrift - Back to the roots - oder: ein Neuanfang - lauten.

Was ich damit sagen will. Seit Jahren bin ich nun schon damit beschäftigt im neue, hochtrabende Projekte anzufangen. Da ich diese in den seltensten Fällen fertig bekommen habe und dabei auch immer mehr die Lust am Modellbau verlor musste ich mir jetzt endlich mal gehörig vor das Schienbein treten und wieder da anfangen, wo ich vor ca. 20 Jahren schon mal war.

Kleine Bausätze, zügig gebaut ohne mich gross in Kleinigkeiten zu verrennen.

Das Ergebnis des ersten Neuanfangs will ich Euch jetzt präsentieren.

Sich zum Thema Spitfire zu äussern wäre wie Eulen nach Athen tragen. Das erspare ich Euch besser. (und mir, bei der Gelegenheit auch  :D )

Da lass ich mich lieber über den Bausatz aus.
Der Kit müsste aus der gleichen Ära stammen wie z.B. die Mustang von Fellfrosch, ist aber nicht so toll gelungen wie diese.
Wo die Mustang noch bzw. nur Probleme mit der Haube bereitet und die Raketenwerfer nicht so optimal sind, geht die Spitfire noch ein bis zwei Schritte weiter.

Zum einen empfinde ich die MK 20 zu grob wiedergegeben. Aber was wirklich nicht passt, ist der Versatz der Rumpfhälften.
Sowohl auf der Motorverkleidung oben als auch hinter den Tragflächen musste Spachtel eingesetzt werden. Die Haube ist auch zu klein und hinterlässt einen Absatz. (Da ich die Haube eh vergurkt habe will ich es nur mal erwähnen  :rolleyes: )

Das Ziel war also.. ohne Umschweife das Ding zusammenklatschen... Hehe... Hat nicht geklappt.
An der einen oder anderen Ecke hab ich dann doch wieder "gefrickelt".. war ja klar.

Sitzgurte aus Malertape
Kanonenläufe aus Spritzennadeln
Aluminiumgrundierung (das war der grösste Reinfall)
Seitenrudergestänge aus Gitarrensaite
Bremsschläuche und Antenne aus Koaxialkabelabschirmung

Aber seht erstmal selbst:




















So.. nu habt Ihr schön was zu meckern  :14:

Ich habe vor noch eine zweite Spitfire Vb mit gestutzten Tragflächen zu bauen. Ich denke da kann ich den ein oder anderen Fehler vermeiden.
Vielleich gibts davon sogar nen Baubericht... wenn gewünscht...  8)

Viel Spass beim Gucken  :winken:
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 12:14:22 von Dragon666 »

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1609
  • Markus Pudziow
Re: Spitfire Vb - Revell - 1/72
« Antwort #1 am: 27. März 2013, 08:04:52 »
Moin.

So, so... zusammengeklatscht also....
Also ich finde die kleine Spit durchaus gelungen, viele bekommen das in 1:48 nicht so hin, daran merkt man, daß Du sowas nicht zum ersten
Mal machst  :P  :P
Einzig mit den m.E. zu starken Schmauchspuren der Bewaffnung und den doch etwas heftigen Lackabplatzern an der Tragflächenwurzel kann ich mich
nicht so recht anfreunden.
Trotzdem, bei all' den von Dir erwähnten Hürden, die der Bausatz so auf Lager hat ist die ein schönes Modell gelungen.

Und, Baubericht zur nächsten Spit? Wat 'ne Frage...
Klar, gerne  :1:

Grüße,
Markus.
F U B A R

Dragon666

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
  • Ralf
Re: Spitfire Vb - Revell - 1/72
« Antwort #2 am: 27. März 2013, 09:11:08 »
Hallo Markus...

na ja... ich hab das Washing auf der Unterseite so vergeigt, dass ich die Mühle einfach versiffen musste.
Vorher hab ich mit Washing nie so richtig gearbeitet. Weder bei Militärfahrzeugen noch bei Flugzeugen. Ich sehe es als Übung an.

Aber ich freue mich dass sie Dir gefällt. Und wenn man sie vor sich hat sieht es noch ganz anders aus. Makro ist sooooo grausam. ;(

jazznote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 395
  • 35. Modellbaujubiläum 1983-2018
Re: Spitfire Vb - Revell - 1/72
« Antwort #3 am: 27. März 2013, 17:11:58 »
Die hab ich auch noch zuhause rumliegen.
- - - - - - - - - -
gebaut 1:72: U-VIIC 1:48: P-38,I-16,Delta Dagger,Black Widow,Corsair,B-29,Corsair 1:35:Firefly,Jagdpanther 1:32:SuperSportster

fellfrosch79

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2594
  • thy furryeth froggeth
Re: Spitfire Vb - Revell - 1/72
« Antwort #4 am: 28. März 2013, 11:31:16 »
zu Meckern gibts da doch nix...

Gut, die Cockpithaube ist an sich etwas suboptimal aber auch nur, wenn man da sooo nah wie auf den Bildern rangeht. Ich schätze, dass das aus "normaler" Betrachtungsdistanz garnicht so extrem auffällt (ist ja bei meiner Mustang auch so ;)) Ich find die Spit toll :P Aus den Revellkits kann man echt was machen :P
Einer der mehr Ahnung hatte als ich sagte mal: Manchmal verspeist man den Bären, und manchmal wird man eben vom Bären verspeist.