Autor Thema: Seeflugzeuge Bordflugzeug Graf Spee  (Gelesen 2336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 783
Seeflugzeuge Re: Bordflugzeug Graf Spee
« Antwort #15 am: 18. April 2013, 19:48:53 »
Zitat
... So, gefunden. SchiffsModell 07/2011 ... ADMIRAL HIPPERr: He 60 keine Kennung bekannt,  Ar 196: T3 + KH ...

Moin moin,

das verwirrt mich nun wieder, denn genau zu dieser Kennung schreibt das Marienarchiv etwas von der Zuordnung zur Gneisenau, dann zu 50% zerstört:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/luftwaffenfahrzeuge/luftwaffen_fahrzeuge_seeflugzeuge/ausgabe.php?flugtyp=%25&where_value=1149

Einfach wird das wohl nicht . . .
Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

geyer1968

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 160
Re: Bordflugzeug Graf Spee
« Antwort #16 am: 18. April 2013, 21:52:02 »
Auflösen kann ich das leider nicht. In seiner Liste ist die T3 + KH nicht für GNEISENAU angegeben, sondern D-IYES und D-ISFD für die Erprobung eines Landesegel sowie T3 + CH / T3 + DH / T3 + Eh / T3 + RF / T3 + HB.

Ich kann nur wiedergeben, was Rainer Ungänz als Quellen angegeben hat: Belege durch Originalbilder und Logbücher z.B. von Kadetten. Da ich Rainer schon persönlich kennen gelernt habe, habe ich in seine Recherchen vollstes Vertrauen. Was ja nicht bedeutet, das die andere Auflistung falsch ist. Es kann ja durchaus einen Wechsel der Maschinen gegeben haben oder die Kollegen vom Marinearchiv haben andere / neuere Quellen. Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass im Laufe des Lebenslaufes eines Schiffes die Flugzeugbestückung gewechselt hat. So hat Rainer Ungänz für TIRPITZ insgesamt 10 Kennungen angegeben. Und die waren garantiert nicht gleichzeitig an Bord!

Nachtrag: das "heimkehrende" Bordflugzeug von PRINZ EUGEN soll eine Ar 196 A-5 mit Kennung T3 + HK und mit der Werknummer 623183 sein. Wobei beides wohl nicht dokumentiert ist: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18801.0
« Letzte Änderung: 18. April 2013, 22:06:26 von geyer1968 »