Autor Thema: Schiffe By the deep 17 - Holz, Lack, Salzwasser, Sonnenlicht, Rost und ein wenig Dreck  (Gelesen 91240 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Schiffe Re: By the deep 17 - Holz, Lack, Salzwasser, Sonnenlicht, Rost und ein wenig Dreck
« Antwort #870 am: 30. Juli 2019, 20:54:46 »
Und weiter geht es mit den Eisen ...





Man sieht auch den Fehler des ersten Schnittchens: Hier waren die Eisen nicht richtig mit den Pforten abgestimmt, so dass einige Jungfern zuviel nur kurze Eisen bekommen konnten ...

Herzlicher Gruß aus der Küche.
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4421
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Man sieht auch den Fehler des ersten Schnittchens: Hier waren die Eisen nicht richtig mit den Pforten abgestimmt, so dass einige Jungfern zuviel nur kurze Eisen bekommen konnten ...

Jetzt wo Du es sagst .... Jungfern? Eisen?  8o

 :winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4305
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Wunderschön anzusehen mit all den kleinen Details  :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Danke die Herren!

Und endlich mal wieder etwas Gröberes machen, tut ganz gut nach dem ganzen Fiddelkram der Eisen ...



... die Abdeckleiste des Rüstbrettes, ein paar Ringbolzen zum Wantenspannen, die fehlenden Pfortendeckel und der Durchlass des Großhals ...



... dann etwas Farbe drauf ...





... die Halbpforten mit dem aufgetäuschten Fries ...





... und die elegante Führung des Reeps der vorderen Pforte.





XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Dann eines meiner Lieblingsspiele, Miniröhrchen bauen. Gußast von 4 mm mit 3 mm aufbohren ...



... über der Kerze vorsichtig erwärmen, langziehen und das ging schief :-)



Nächster Versuch mit 2,4 mm Loch und über Heißluftfön, gleichmäßig gezogen war viel besser, ergab Röhrchen von 0,3 mm Innendurchmesser und 0,7 mm außen. Hier auf einem 0,3 mm Messingdraht aufgereiht, mit diesem Kern kann man schneiden ohne das Röhrchen zu zerdrücken.



Bohrungen von 0,75 mm im richtigen Winkel vorsichtigst hineingetrieben ...



... und eingeklebt, der Draht dient gegen zerdrücken beim Arbeiten.



Dann noch etwas Farbe drauf - Rotten Leather - , mit der Nadel die Öffnung nochmals gut gängig gemacht und die - im Original aus Leder bestehenden - Stüpselchen harren der Pfortenreeps, denn die sollen sie ja vor schamfilen schützen.

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Sodele, ein bisschen ging es weiter ...

Pfortendeckel angelegt ...



... Scharnierlöcher angerissen ...



... und brav mit Abstand montiert ...



... und Reeps eingezogen.




Die Halbpforten haben die Besonderheit, da wegen der profilierten oberen Barkhölzer die Pfortendeckel viel Abstand haben müssen.



Deshalb sind die Scharniere sehr weit außen neben den Pforten und mit Abstand zu setzen.



Dann noch die Reeps eingezogen.



So langsam ist Endspurt :-)



XXXDAn
« Letzte Änderung: 14. August 2019, 12:06:54 von dafi »
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6467
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Wenn ich mir Deine Bilder so ansehe, verstehe ich nicht, warum jeder die Vic als Biene Maja baut. Die ursprüngliche Version sieht deutlich eleganter aus.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24; HMS Winchelsea, 1764 - 1/48
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Ganz einfach: Doppelte Anzahl Kettenglieder, fiese Friese zum Bemalen und - davon sieht man ja hier nix - viele Skulpturen ;-)

XXXDAn
« Letzte Änderung: 16. August 2019, 13:31:08 von dafi »
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
:-) :-) :-)

Und wie sticht man einen Nadel durch ein 0,2 mm Fädelchen? Aufdröseln hat nicht so gut funktioniert, also ...



... Faden an eine runde Kante, straff gehalten, eine gut angespitze Nadel im richtiger Anstellwinkel ...



... juhui durch, Ringbolzen vorbereitet ...



... aufgefädelt und durchs Auge ...



... und die Nadel nochmals durch um den Spleiß fertig zu machen. Etwas Klebstoff der Wahl - bei mir etwas Sekundenkleber für den Halt, abschneiden und Uhu Plast für die Form um abstehende Härchen zu bändigen - , unn fädisch!!!



Die Pfortendeckel warten schon :-)

XXXDAn
« Letzte Änderung: 17. August 2019, 09:30:32 von dafi »
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Schwäbischer Orgasmus: Sodele, jetzetle, mir henns.

Und es kömmt nicht soo häufig vor, aber das dafi hat mal wieder was fertig :-)





















Die Farbe der Geschützrohre ist noch nicht definitiv, im MSW tobt eine interessante Diskussion, ob die Vic vor 1782 noch Bronzegeschütze - wie von Bugler und McKay vermutet - oder schon Eisengeschütze hatte.

Also man sieht, Halbzeit ist. Die oberen zwei, ca. 1780 und 1920 sind feddisch, 1805 und 2018 sind noch in der Mache.



Freudig grins, das dafi
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6200
  • Reling-Verweigerer
Toll geworden!  :klatsch:

Da sieht man aber auch, warum nicht viele die Victory in den frühen Zustand umbauen. 1805 war sie halt viel einfacher aufgebaut, weniger Schmuck.

Die Entwicklungsreihe ist wirklich interessant! Ich war 2009 an Bord und hatte angenommen, dass das der 1805-Zustand ist. Da hatte sie schon das hochgezogene Schanzkleid auf der Back?


http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_imagebrowser&view=gallery&folder=victory-portsmouth&Itemid=55
Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)


dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Danke Maxim,

laut der nach Trafalgar angefertigten Zeichnungen von William Turner war das Schanzkleid gebaut. Und noch einige andere Überraschungen gibt es dort auch ;-)

Lieber Gruß, DAniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
    • To HMS Victory and beyond
Und keine Gefangenen, nach der Fertigstellung ist vor der Fertigstellung :-)

Die erste 2018er-Version hat nun eine etwas angepasstere Farbe bekommen.



Und das Brett unter den Hängematten ist auch dran :-)





XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de