Autor Thema: Schneiden, Sägen, Bohren etc. Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer  (Gelesen 91502 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Schneiden, Sägen, Bohren etc. Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #315 am: 14. Juli 2019, 23:28:44 »
Mikrometer ist die Genauigkeit mit der Corel arbeitet.  1  mm = 10.000 Mikrometer (lt.Google).  Ich wollte damit nur ausdrücken, das Corel Kommastellen SEHR ERNST nimmt.

Was deine Trapeze angeht. Die mache ich dir in 5 Minuten.  Du gehst dazu folgendermassen vor. Du machst ein geraden Strich.
STRG-TASTE festhalten ;)

Dann in den Eigenschaften die Länge einstellen.

Nun die y position der Linie runden. (macht das Leben einfacher)

Die Linie kopieren, und die Kopie nach oben schieben durch veränderung der Y-Achse in den Eigenschaften (Wert ist die Höhe des gewünschten Trapez.)

Dann die Linie mit den Eigenschaften verkürzen.

Das Ergebnis an der 1. Linie zentriert ausrichten. (Falls es ein gleichwinkelig Trapez ist).

Nun noch die Eckpunkte der Linien (mit Knotenfang) verbinden. Das ganze Gruppieren, X mal kopieren und schneiden lassen.

Ich persönlich benutzte für sowas (um an die Zahlen zu kommen) eine DIGITALE Schieblehre. Analog geht auch, aber da bin ich zu faul und zu blind um an saubere Werte zu kommen. 

Gruß

   Pucki




Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3583
    • http://www.Modellbaufreunde-Siegen.de
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #316 am: 15. Juli 2019, 06:52:53 »
1 mm (Millimeter) = 1.000 µm (Mikrometer)
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.Modellbaufreunde-Siegen.de

 http://www.scale-world.de/

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #317 am: 18. Juli 2019, 13:07:58 »
1 mm (Millimeter) = 1.000 µm (Mikrometer)

Ok. Hab ich ne 0 zuviel im Kopf. Ist aber trotzdem verdammt fein. ;)

Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Darklighter

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
  • We love to MB you :-)
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #318 am: 18. Juli 2019, 18:49:51 »
Mikrometer kenne ich - die sind quasi mein täglich Brot - aber du hattest ja Mirkometer geschrieben und explizit darauf hingewiesen, dass das kein Tippfehler sei. ;)
Und wie gesagt, mit CorelDraw kenne ich mich aus. Habe damit schon hunderte Grafiken erstellt.
In meiner Vorlage entspricht ein Pixel 0,16 mm. Nehme ich das als Nachzeichengenauigkeit an, sollte das eigentlich reichen. Ich bezweifle, dass ich mit Messen (4 Längen oder 2 Längen+2 Winkel...; Fehler pflanzen sich fort) genauer bin.
Gruß
Markus

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #319 am: 22. Juli 2019, 07:34:14 »
Nehme ich das als Nachzeichengenauigkeit an, sollte das eigentlich reichen. Ich bezweifle, dass ich mit Messen (4 Längen oder 2 Längen+2 Winkel...; Fehler pflanzen sich fort) genauer bin.

Stimmt. Es ist aber genauer als eine Vectorisierung eines gescannten "etwas".  Vectorisieren benutze ich nur als "letzten Ausweg". Das Ergebnis ist sehr oft nur zu gebrauchen wenn man es zeitaufwendig nachbearbeitet.

Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1186
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #320 am: 31. August 2019, 12:57:15 »
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Volksinitiative für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in NRW https://www.steuerzahler.de/nrw/

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #321 am: 31. August 2019, 16:08:15 »
Liest sich prima.  Ich werde ihn zwar nicht kaufen, mir reicht meiner, aber wenn ich über die Anschaffung eines neuen Gerät nachdenken würde, und es nicht Mega eilig hätte, würde ich mit Sicherheit warten.

Was nämlich ein echtes Argument ist, sind die 5 KG !!!! Andruckgewicht. Damit kommt man nämlich wenn das Messer was taugt, wirklich durch fester Materialien. Besonders hier im Modellbau denke ich das man dann durch Kunststoff und Metallfolie durch kommen müsste.

Aber das sind nur meine Gedanken dazu. Der praktische Beweis müsste noch erbracht werden.

Gruß

   Pucki

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1801
  • Aachen - Köln
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #322 am: 31. August 2019, 20:32:04 »
Die 5 Kilo reizen mich auch. Aber ich schneide viel zu wenig, als dass er mir die rund 300(?)€ wert wäre. Da muss mein alter Portrait weiterhin genügen. ;)

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #323 am: 01. September 2019, 14:18:27 »
Genau,

Das meiste was ich schneide, sind Etiketten (Besonders CD/DVD/BR Etiketten). Sind nämlich ein prima preiswertes Sicherheitsmedium für meine Fotos und so. Der Modellbau ist eher Nebensache, was das schneiden angeht.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4381
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #324 am: 29. November 2019, 09:08:01 »
Auf diesen Plotter hatte ich ein Auge, er war aber die letzte Zeit immer bei knapp 170€.

Jetzt, zum Black Friday gibt es ihn gerade für 138,99€ vewrsandkostenfrei!
https://www.kreativplotter.de/geraete/silhouette-portrait-2/a-12830

Nein, ich bekomme da keine Provision :6:

Viel Spaß beim Einkauf,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4381
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #325 am: 29. November 2019, 09:59:51 »
Die 5 Kilo reizen mich auch.
Ach ja, den Cameo 4 gibt es auch mit 19% für 265€, Cameo 3 noch günstiger.
https://www.kreativplotter.de/geraete/schneideplotter/silhouette-cameo-4-12-schneideplotter/a-13386

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1801
  • Aachen - Köln
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #326 am: 29. November 2019, 20:54:55 »
Danke für den Tipp, aber 265€... dafür nutze ich ihn einfach zu wenig. Ne, ich beherrsche mich. ;)

darkmoon2010

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1647
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #327 am: 01. Dezember 2019, 07:44:59 »
Gibt es für den Portrait 2 eigentlich auch die günstigen Ersatzmesser, wie für den Vorgänger oder gehen da nur die Originalen ?
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
--------------------------------

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4381
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #328 am: 07. Dezember 2019, 23:08:43 »
Was für Transferfolie könnt Ihr empfehlen?
Habe Orafol gefunden, aber nur in Großpackungen, teurer als Oramask 810.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1127
Re: Silhouette Portrait - Schneidplotter für Modellbauer
« Antwort #329 am: 07. Dezember 2019, 23:41:31 »
Was für Transferfolie könnt Ihr empfehlen?
Habe Orafol gefunden, aber nur in Großpackungen, teurer als Oramask 810.

Viele Grüße,
Bughunter

Die Frage kann man nicht so einfach beantworten.  Eine Transfer-Folie ist ja für den Transport !!!! von  Folie da.

Ein Beispiel.  Du plottest die Buchstaben A B C an. Dann willst du diese Buchstaben als "Schutz" auf deine Grundfarbe auf den Modell geben. 

Also musst du folgender massen vorgehen.

1.) Die Transferfolie auf (z.b. !!!! ) deine Orcafolie 805 legen, und die Buchstaben "fest rubbeln".
2.) Nun die Transferfolie vorsichtig abziehen, und deine Buchstaben auf den Objekt legen mit der Transfer-Folie.
3.) Nun die Buchstaben auf das Objekt "rubbeln"
4.) Die Transferfolie abziehen, so das die Buchstaben kleben bleiben auf den Objekt.

Wieso ich das schreibe und meine Behauptung das das nicht so einfach ist.  Ganz einfach. Du musst 2 gegensätzliche Eigenschaften haben. Die Folie die du schneidest muss an der Transferfolie haften und sich auch wieder lösen. Und das kann je nach Folie/Material (Papier z.b. ) ein Problem sein.


Aber ich gebe dir mal ein Tipp zum Testen.  Funktioniert nur sauber wenn das Objekt kleiner 40 mm ist. !!

Ich selbst besitze nämlich keine Transferfolie.  Ich mache den Transfer mit billigen Klebeband aus den 1-Euro-Markt. Das Zeug was so lausig ist, das es kaum ein Karton zu hält. Das ist meist 40 mm breit und ca. 10 Meter lang und kostet halt 1 Euro.

Ich habe damit Schriften Font Arial 16 vektorisiert auf Orca 805 geplottet,  und dann mit einen Holzstäbchen (von Eis ;) ) angerubbelt.  VORSICHTIG abgezogen, auf das Zielobjekt (Eine DVD-Tasche) übertragen und und festgerubbelt. Danach die Schrift nach gemalt UND die Folie weggeworfen. War ein Negativ-Folie (bedeutet Folie = Umriss. Buchstaben = Luft)

Benutze und sauber !!! Eisstäbchen sind dafür Perfekt geeignet. Da das leicht runde und weiche billig-Holz nix scharfes bildet und es zur Kantenbildung/Beulen oder schlimmeres kommen kann.

Sollte also das was du transferieren willst, kleiner 40 mm Kantenlänge haben, teste mal meine Methode.

Ansonsten gilt, das Plottermaterial bestimmt die Transferfolie.

Gruß

   Pucki




Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.