Autor Thema:  deAgostini Millennium Falcon  (Gelesen 51456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #60 am: 13. Dezember 2015, 17:03:23 »
Leute, bitte jetzt keine Diskussionen über den Sinn oder Unsinn von Abos. Das führt zu nichts. Danke.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

c.b.ramone

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 130
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #61 am: 13. Dezember 2015, 18:07:00 »
Leute, bitte jetzt keine Diskussionen über den Sinn oder Unsinn von Abos. Das führt zu nichts. Danke.




yup...genau meine Meinung!

Der Falke ist mein erstes Abo von deAgostini einfach aus dem Grund, weil ich ihn haben will.
Wer es nicht will muss es auch nicht kaufen!

Riecan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #62 am: 14. Dezember 2015, 16:04:40 »
So sehe ich das auch!

Thorsten, solch Diskusionen wird es leider immer geben.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh das DeAgo den Falken jetzt auch in DE als Abo herausgibt. Denn anders könnte ich mir den gar nicht leisten.
so long,
Riecan

Gordon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
  • "Köln kommt!"
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #63 am: 18. Dezember 2015, 07:40:30 »
Ja,
bei jeder Sammelserie geht die Diskussion von vorne los. Ich habe, weil ich es wollte die folgenden Serien geholt.
Bismarck
Victory
Sovereign of th Seas
Prinz Eugen

Und da ich Star Wars Fan der ersten Stunde bin, kommt auch der Falke in meine Sammlung!

Grüsse
Bombenmässiger Lieferservice....


Intel i7 7700K @4,2Ghz / Win10 64 / 16GB / Nvidia GTX1060 6GB

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #64 am: 18. Dezember 2015, 20:01:48 »
Hier ein paar Detail-Fotos der Bauteile für die Unterschale:







Auf alle Fälle sollte man den Falken noch farblich weiter verbessern - die gelieferten Teile haben quasi nur die Grundfarbe und etwas Verschmutzung.
Die ganzen farbigen Flächen muss man sowie selber bemalen.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1080
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #65 am: 18. Dezember 2015, 23:49:19 »
Also meiner unbescheidenen Meinung nach, hätten die die "Verschmutzung" aus sein lassen können.  Immerhin ist das ein Schiff was ein "bewegtes Leben" hinter sich hat. Die Bauteile sehen aus wir ein dreckiges Museumsteil. Das Teil ist doch aus Metall oder so. Da ist "dreckig-Weiß" und somit meiner Meinung nach absolut unrealistisch.

Würde ich mir das kaufen, würde das Teil von mir eine komplette NEU-Grundierung bekommen, mit der Airbrush, und danach würde ich die Details komplett neu machen, soweit ich das kann :(

Was mir eigentlich sehr gut an den Fotos gefällt ist, das die Teile wenigstens in mein Augen gut detailliert sind. Allerdings denke ich wenn ich mir die Rahmen so ansehe, das auch da viel nacharbeiten notwendig ist. Aber wayne  :pffft: , ist ja schließlich ein Modellbausatz  :3:

Gruß

   PUCKI
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #66 am: 19. Dezember 2015, 08:35:53 »
@Pucki,
Das Teil ist aus einem Metall-Rahmen Unterbau welcher mit ABS-Platten beplankt wird.
OOB muss man einige Teile entsprechend Anleitung bemalen.
Wer ein richtig gutes Modell haben will, der bemalt sowieso alles selber....

Das 32" Orignal-Studiomodell war aus schwarzen Material, welches entsprechend lackiert wurde.
Dabei haben mehrere Modellbauer mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet.
Auf youtube gibt es 3 Videos von Steve Dymszo, welcher als Berater für deAgostini für den Falken gearbeitet hat, der beschreibt recht gut die verschiedenen Bemalungsmethoden und die vielen Details, z.b. Das die ILM-Modellbauer nicht ganz perfekt lackiert haben...
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2015, 12:44:16 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2604
  • Let the Good Times Roll
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #67 am: 19. Dezember 2015, 08:57:47 »
Lustig, das man erkennt, wo die Teile ursprünglich herkamen. Das erste Teil ist ja wohl eindeutig ne Motorabdeckung vom Tiger I :D
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #68 am: 19. Dezember 2015, 10:30:27 »
Jupp, und das 5.Bild zeigt ein Teil des Ford Cosworth V8 F1-Motors, ich glaube da wurden mehrere P34 und M23 Bausätze für den Falken geschlachtet.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 659
  • Haberdere
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #69 am: 19. Dezember 2015, 20:21:11 »
Ist ja normal Studiomodelle wurden ja auch aus Teilen von Bausätzen gebaut.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #70 am: 21. Dezember 2015, 16:29:52 »
Hier mal eine Teileübersicht für die Ausgaben 1-50 (UK-Version)
http://www.scaleautofactory.com/build.php?file=starwars/deagostini/issues.xml
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Riecan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #71 am: 25. Dezember 2015, 11:45:00 »
Danke für die Übersicht.

Sach ma tengel, UK-Ausgabe 40 ist doch die Ersatzlieferung für die Kanzel von A-6. Was ist Ausgabe 46? Ersatzgläser für A-40 und einen neuen Ersatz für A-2?
so long,
Riecan

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #72 am: 25. Dezember 2015, 12:35:03 »
In Ausgabe 46 liegt die Verglasung für das Cockpit aus Ausgabe 6 und nochmals die Verglasung für die "Turm"-Fenster.
Ich baue die Verglasung nicht ein, da das Filmmodell auch keine hatte und die Scheiben viel zu dick sind.
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2015, 12:51:32 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Riecan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #73 am: 25. Dezember 2015, 15:23:24 »
Ja das mit der schlechten Umsetzung der Verglasung hab ich bei´nem Youtube-BB  auch schon gesehen. Dachte nur das DeAgo da evtl. mit der A-46 Nachgebessert hat … scheint leider nicht so. Mhh… mal schauen … nächstes Jahr um diese Zeit hab ich dann endlich auch jene Ausgaben … also noch genügen Zeit sich was einfallen zu lassen.

Noch ne Frage …  ist die runde Außenhautplatte von A-2 das Bauteil TP-3 und die Platte von A-46 das Bauteil BP-2? Wenn ja, inwieweit (bis auf die Lackierung und das lose Fenster) unterscheiden die sich?
so long,
Riecan

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2533
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: deAgostini Millennium Falcon
« Antwort #74 am: 25. Dezember 2015, 15:48:57 »
Der "Fensterrahmen" für die Geschützturmverglasung von Ausgabe 2 ist falsch:
IST:

SOLL:

Da der Rahmen bereits eingeklebt ist, muss man ihn vorsichtig heraus operieren und den Zapfen entfernen.


Den Rahmen für den Geschützturm für die Unterseite hat deAgostini dann richtig gemacht:

Leider kann man nicht das Bauteil aus Ausgabe 46 für die Oberseite nehmen:

Also bleibt nur die Operation am Bauteil oder deAgostini liefert für D bereits die korrigierte Version, was aber unwahrscheinlich ist, wenn man sich die Vorschau der Teile auf der offiziellen Seite anschaut.
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2015, 15:57:40 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory