Autor Thema:  Ferrari F2000 (Revell 1:24)  (Gelesen 1132 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1200
Ferrari F2000 (Revell 1:24)
« am: 11. Dezember 2015, 22:45:18 »
Guten Abend liebes Forum.

Derzeit verhindert ein starker Husten jegliche weitere Baumaßnahme an meinem F10 bzw Red Bull, aber es ist mir gelungen vor kurzer Zeit ein seltenes Exemplar eines Revell F2000 zu kaufen. Den Bausatz habe ich von einem Privatanbieter - sogar hier aus Hannover . hab kaufen können und möchte nun mit euch gemeinsam einem Blick in die Schachtel werfen. Zuerst einige Infos zum Bausatz:

Modell: Ferrari F2000
Artikelnummer: 07223
Version: M.Schumacher/ R.Barrichello
Skill-Level: 3
Teileanzahl: 48
Preis: ab 15,00€ via ebay bis 49,00€ Amazon
Maßstab: 1:24


Fangen wir mit der Schachtel an:

     


Der Wagen auf dem Karton zeigt einen "Ausschnitt" des Rennens von Malaysia, bei dem Petronas Hauptsponsor seit Jahren ist.



Die Anleitung ist Revell-Standard aufgebaut und zeigt in 23 (bzw. 25) Schritten wie das Modell zusammen zu bauen ist. Natürlich werden die Profis sich wieder bewusst darüber hinwegsetzen und den Boliden wie "aus einem Guss" bauen...  :pffft: und daran gezielt optimierungen vornehmen!

     
     

     



Wir holen den Bausatz raus und oh Schreck...da kullern (ein Wunder, dass die das überhaupt können  :12:) die "Reifen" entgegen. Was Revell hier abliefert ist glatter Unfug und überhaupt nicht zu gebrauchen! Da MUSS Improvisiert werden...

     



Selbstverständlich sind auch hier wieder Karsichtteile beigelegt. Die sind recht ordentlich und stabil ausgeführt. Nicht so wie beim F10, wo das Frontglas so dünn ist dass es schon bei einer falschen Berührung bricht...

     



Kommen wir nun zum ersten Gussast (Schwarz). Dieser beinhaltet alle Nicht-Chassisteile wie Aufhängung, Motor und Sitz. Appropos Sitz. Erfreulicherweise hat dieser KEINE angegossene Gurte.Da kann man auf jeden Fall was schönes draus machen!

     


Ansonsten sind die Teile gut und - für das Alter des Bausatzes - relativ filigran gegossen. Das ist ein weitere Pluspunkt.


     

     
     


     



Es folgt nun Gussast zwei der in Rot gegossen wurde. Auch hier wieder dasselbe Bild. gut gegossene Teile mit feinen Strukturen (sprich Panel-Lines) drin.
Jedoch weisen beide Gussäste viele Sinkmarks auf, die es ordentlich zu verspachteln gilt. Fischhäute sind jedoch kaum auszumachen und daher schnell entfernt werden können.

     


Hier sehen wir ein gutes Beispiel welche Sinkmarks es auszumerzen gilt:

     

Was mich übrigens an dem Unterboden stört, ist die Tatsache dass die Windabweiser (Bardgeboards) schon gleich angegossen sind. Um diese vor frühzeitigem abbrechen zu schützen, werden diese sauber entfernt werden müssen und später seperat eingebaut werden. So erspart man sich auch das lästige abkleben wenn lackiert werden muss.



Kommen wir zu guter letzt (weil das Beste immer zum Schluss kommt) zu den Decals: Diese sind absolut einwandfrei und sauscharf gedruckt. Kein Versatz, verschwommen o.ä. Wie es allerdings mit der Verarbeitung dieser aussieht kann ich nicht sagen - hoffe jedoch dass sie sich genauso gut verarbeiten lassen wie sie auch aussehen!


     


     


Bemerkenswert positiv finde ich, dass eine nicht unerhebliche Anzahl an Carbon-Decals auf dem Bogen vorhanden ist. Das ist bei den früheren Bausätzen so weit ich weiß selten gewesen. Daher ist dieses Detail umso bemerkenswerter.


Fazit:

+ Keine angegossene Gurte
+ Wenige Fischhäute
+ Gute Decals
+Carbon Decals

- Relativ viele Sinkmarks
- "Reifen"


Mit ein wenig Hingabe und einem Auge für's Details kann man daraus ein wahrhaft historisches Formel 1-Schmuckstück bauen!


ron_killings

  • Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3526
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F2000 (Revell 1:24)
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2015, 23:10:08 »
Hahaha, geile Reifen. Da hast du noch einen alten Bausatz erwischt.
In meinem sind schon bessere Reifen drin.

Danke jedenfalls für die Vorstellung.

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1200
Re: Ferrari F2000 (Revell 1:24)
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2015, 23:18:46 »
Hi Ron!

Ja offenkundig habe ich einen alten Bausatz erwischt. Hast du vor deinen F2000 zu bauen? Ich würde gerne mal deine Reifen sehen!


ron_killings

  • Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3526
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F2000 (Revell 1:24)
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2015, 20:21:06 »
Ja kann ich dir gern zeigen meine Reifen.
Nicht wundern, die hab ich schon ein bisschen angeschliffen.

Die Vorderreifen wirken eine Spur zu schmal. Vielleicht liegt das auch einfach am Übergang zwischen Lauffläche und Flanke.
Alles in Allem aber doch 100 Mal besser als die alten Gummifetzen.


"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--