Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa  (Gelesen 8678 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2667
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Flugzeuge Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« am: 26. November 2016, 18:24:34 »
Moin,

möchte euch hier den japanischen Schweren Bomber von dem zum Ende des Kriegs 4 Prototypen fertiggestellt waren vorstellen.
Die Rita war ein hervorragender Entwurf, der zum Einen dem Mangel an leistungsstarken Motoren wegen, und der Beschädigung bzw. Zerstörung der japanischen Kriegsindustrie durch die US Luftwaffe, nie die EInsatzreife erlangte.
Während einer der Probeflüge mit 4x 2000PS starken Homare Motoren + Abgasturboladern erreichte die Maschine knapp 600 km/h in 6000m Höhe..ohne Bewaffnung und Zuladung.

Meine Interpretation ist eine What if Variante die im Oktober 1945 von Akita, im Nordwesten Honshus aus, Einsätze gegen die US Flotte flog.
Das "kleine" Dio soll eine entspannte Szene zwischen den Einsätzen zeigen.
Der Kit der als Basis diente stammt aus den 60er Jahren und aus den Werkzeugen der Firma Hasegawa, Frog (damals der größere und in Europa bekanntere Hersteller) verpackte die Sprizlinge in eigene Kartons so das es sie von beiden Firmen gab. Hasegawa verkauft den ursprünglichen kit bis heute... siehe Bausatzvorstellung http://modellboard.net/index.php?topic=44422.0  Vielen Dank nochmal für den Hinweis Hans :P
Sämtliche Nieten wurden weggeschliffen und die Maschine neu graviert. (sehr tief zum Teil :pffft:) Mehr im dazugehörigen Baubericht: http://modellboard.net/index.php?topic=44602.0
Ansonsten, auch da es keinerlei zubehör für den Bausatz gibt bis auf die Auspuffe von Quickboost alles ooB bzw. selbst erstellt.

Nun aber Bilder:


















Ich hoffe Sie gefällt euch trotz der ein oder anderen Unzulänglichkeit und nicht korrigierten Fehler des Erbauers.
Das etwas fleckige schattige auf der Fläche soll fast verdunstete Feuchtigket darstellen was ich mit AK Wwet effects erstellt habe. Kommt aber nur im original wirklich rüber und ist auf den Bildern größtenteils unsichtbar. Genau wie die obere Antenne.
Gruß
Daniel

« Letzte Änderung: 27. November 2016, 19:40:17 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Floppar

  • Gast
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #1 am: 26. November 2016, 19:18:34 »
Mir gefällt deine Rita als IJN/IJA Fan richtig gut und auch die Base passt hier gut dazu. (Hast du die selbst gebaut?) :1: :P
Mein größter Respekt vorm neugravieren, welches dir in meinen Augen gut gelungen ist.

Ich hoffe ja immer noch, dass Hasegawa uns irgendwann eine neue G8N (gern auch ne G5N) bringt, aber das wird vermutlich dauern. :(

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2667
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #2 am: 26. November 2016, 19:23:35 »
Hi Sören,

Danke Dir.... :P Ja die ist selbstgebaut... Siehe den Link zum BB oben im Text..  :1:
Das werden wir wohl  nicht mehr erleben.. Ich zumindeste nicht. Wenn dann traue ich das eher Airfix oder Revell zu

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Floppar

  • Gast
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #3 am: 26. November 2016, 19:26:38 »
Hmm willst mir so ne Base nicht mal gegen bissel Entgelt  :pffft: :pffft: :pffft: bauen?

Und hast du vermutlich Recht, aber es hat ja auch keiner mit ner neuen H8K von Hasegawa gerechnet - auch wenn Sie auf nächstes Jahr verschoben wurde  :D.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2667
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #4 am: 27. November 2016, 10:31:46 »
Moin Sören,

ist ganz einfach.. kann dir gerne ne art How to machen , aber schau am Besten mal bei Bongolos Snowwhite Baubericht rein.
Da ist das supersimpel erklärt und als grobe Richtlinie absolut zu empfehlen..

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Floppar

  • Gast
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #5 am: 27. November 2016, 10:34:37 »
Ok, werde ich mal tun, weil an so was würde ich mich bei meinem momentanen Stand definitiv nicht rantrauen.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 20401
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #6 am: 27. November 2016, 10:54:51 »
Beeindruckend, wunderbar. Saubere Arbeit, tolle Präsentation. Super!
Auch die Idee, eine fiktive Einsatzmaschine zu zeigen, finde ich überzeugend. Bei der geringen Menge an Fotos einen bestimmten Prototypen genau zu treffen, ist ja fast unmöglich. Auch deshalb:  :P :P

Nur als Hinweis: Es ist ein Hasegawa-Modell, von Anfang an. Frog hatte eine ganze Reihe von Hasegawa-Modellen in eigenen Schachteln, die Viermots zB und die 1/32er.
Ceterum censeo: Die Lackierung ist wichtiger

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3879
  • Peter Justus
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #7 am: 27. November 2016, 11:12:00 »
Schön gemacht, Daniel.

Mir fällt bei japanischen Fliegern immer auf wie verwittert die aussehen und das jede Menge Lackabplatzer zu sehen sind.
Hatten die Jungs damals so schlecht Farbe oder ist die Luft über den japanischen Inseln mit größeren Partikeln ( :6:) bestückt?

Peter  :klatsch:

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2667
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Moin,

Vielen Dank fürs Lob euch beiden!!

@Hans
Sehr nützliche Information..Man lernt nie aus... Habe es im Text entsprechend korrigiert.  :P
Und genau diese Unklarheiten bez. der Prototypen, war der Grund warum ich mich dafür entschieden habe dann doch ne fiktive Maschine zu bauen, da man anhand der Bilder nicht sicher sein kann:

-Inwieweit wurde da schon von den Amis rumgefummelt an den Originalmaschinen, Wie genau sah die Fargebung nebst Kennung zur sicheren Identifikation wenigstens einer
Maschine aus...  Zudem sind fast alle gebauten Renzan Kits orange... Sicher attraktive Farbgebung aber der Vorschlag von Hasegawa gefällt mir und ich habe Ihn eben noch nie umgesetzt gesehen. Nicht in Frage kam die Alternative aus dem Bausatz als Deutsche Maschine mit Segmenttarnung. Das Design der Kiste war so typisch japanisch...Balkenkreuze passen da gar nicht.

Wobei Hasegawa die Hinomarus etwas zu klein geraten sind mmn.  Egal Ich bin zufrieden und sie gefällt auch den Betrachtern. Und dafür lohnt sich dann as Ganze auch :P

@Peter Datt is Nordjapan nicht Benidorm :D   Ok Seeluftgegerbte Haut sollte anders aussehen...Mal sehen ob ich da noch etwas Farbe in die Gesichter bekomme..

Gruß
Daniel


"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3879
  • Peter Justus
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #9 am: 27. November 2016, 14:15:10 »
Ne ne, Bub, ich meinte doch die Flieger die so abgeranzt sind, nix Männekens... :woist:

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1106
  • Marcel K.
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #10 am: 27. November 2016, 14:25:59 »
Peter, das ist das Prinzip, haben wir schon immer so gemacht und es sieht einfach besser aus.
Reale Gründe sind Schall und Rauch  :7:

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2667
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #11 am: 27. November 2016, 14:35:17 »
Ne ne, Bub, ich meinte doch die Flieger die so abgeranzt sind, nix Männekens... :woist:

Aso  :3:

Siehste mal  was ein fehlendes e am ende bewirken kann..
Man munkelt halt immer mal wieder das die Japaner keine Grundierung bzw. keine gegeignete zur Verfügung hatten...  bzw. nichts daran ändern wollten wie Marcel richtig andeutet.

Komischerweise sind aber vor allem die Grünen Maschinen so extrem verwittert...
Bei den Segmenttarnungen die vor allem in China und Burma zu finden waren zu beginn des Krieges war das nicht so extrem. Auch an den dunkleren Bereichen nicht...

Gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 22:42:18 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3348
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #12 am: 28. November 2016, 12:41:59 »
Servus Daniel,
ich wiederhole mich gern aus dem Baubericht - Gratulation zum Modell, zur Base und zum Durchhaltevermögen  :klatsch:  :meister:  und  :respekt:. Prima Fotos  :P
Ich freu mich, die Rita mal live zu sehen.

Tja, und zur japanischen Farbe: sie hatten halt kein RLM  :pffft:  :ziel:

Gruß
Jürgen  :winken:

Skyfox

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4057
  • Tinkus, 2000-2020
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #13 am: 28. November 2016, 16:22:36 »
Moin Daniel

Gratuliere zum fertigen 4-Mot-Groupbuild Modell und vor allem, das dir "Rrrrrrrrita" so wunderbar gelungen ist!
Ganz tolles, beeindruckendes Modell eines – wie ich finde, sehr eleganten – 4-Mot-Bombers.
Schon allein das Du Dir die Mühe gemacht hast, die erhabenen Blechstöße wegzuschleifen und den Riesenvogel nachzugravieren, verdient allergrößten  :respekt:
Und im Gesamtbild mit Base, "fiktiver" Story und der makellosen "makelvollen" Lackierung  8) eine echte Augenweide!

Kurz: eine wirkliche Schönheit mit Seltenheitswert – da freue ich mich auf die Live-präsentation in W.
 :V:
AnD.Y.
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4639
Re: Nakajima G8N1 Renzan "Rita" 721 Naval FG 1945 (What if) 1/72 Hasegawa
« Antwort #14 am: 28. November 2016, 21:42:29 »
Wie am Ende des BB schon geschrieben, eine schönes Modell und Präsentation :P
Die kleinen Nettigkeiten auf der Base machen es auch interessant, die kleinen 72er Pelzknäuel sind Spitze! Wenn ich das mal in Originalgröße vor mir habe sollte, wäre ich sicher über die Größe dieser Details überrascht.

Was kommt nun? Vorgestellt hast Du ja einige Schätzchen ...

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.