Neuigkeiten:

Autor Thema:  Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus  (Gelesen 3128 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Kawanishi H8K2 Emily  
 


Modell:  Flugboot
Hersteller:  Hasegawa
Maßstab:   1/72
Art. Nr. :   E45
Preis ca. :  90-120€ bei Händlern in Japan selber bestellt etwa 50€ + Zoll





Original
Hat Wikipedia mal wirklich gut zusammengefasst. Daher statt vieler Worte meinerseits... folgender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kawanishi_H8K




Beschreibung: 

Erfreulicher-und auch überraschenderweise (auch wenn bereits letzten Herbst angekündigt) hat Hasegawa Anfang des Jahres einen komplett neuen Bausatz dieses wohl
besten und modernsten Flugbootes des WWII auf den Markt gebracht.
Das erste Produktionslos vertreibt Hasegawa als Bonus Edition zum 75. Geburtstag der Firma. Diese beinhaltet eine komplette Crew, Maskierfolie für die Kanzeln etc. und als wirklich
nettes Extra, ein Poster mit einer Seitenansicht und einer Grafik des Cockpits. Natürlich sämtliche Bezeichnungen in japanisch.
Einen Ätzteilbogen zumindest für die Radarantennen hat Hasegawa leider nicht spendiert. Einen entsprechenden Bogen in dem auch sämtliche Aussendetails und weitere Verfeinerungen enthalten sind, musste ich für umgerechnet etwa 25 Euro dazu bestellen.

So nun zum Kit selbst: Macht man den massiven Stülpkarton mit sehr attraktivem Deckelbild auf blickt man zunächst auf die riesigen Rumpfhälften und auch sonst einem Berg von Plastik.
Leider Hasegawatypisch sind die insgesamt 11 Spritzlinge in 2 Tüten gestopft. Nur die Kanzelteile sind ectra in Folie eingetütet. Die Decals wie leider auch gewohnt liegen lose im Karton.

Die grauen Spritzlinge beherbergen 260 Einzelteile und sind in einer QUalität gefertigt , die ich bislang noch selten in dem Masstab gesehen habe. Die versenkten Gravuren sind dezent und sehr sauber ausgeführt die Kleinteile wie Motoren etc. sind knackig und blitzsauber, und die Oberflächendarstellung der Tragflächen insbesondere der stoffbespannten Steuerflächen ist schlicht ne Wucht.
Die Innenseiten des Rumpfes sind ebenfalls ziemlich originalgetreu nachempfunden, allerdings mit einigen unschönen Auswerfermarkern, die es zu bearbeiten gilt.
Der Bug ist separat ausgeführt was mich vermuten lässt das Hasegawa noch weitere Versionen plant.
Klasse ist auch die Montage der Tragflächen mittels zweier Riesenholme gelöst. Was auch nötig ist das die Spannweite des Modells am ende etwa 50cm betragen wird.
Die Figuren die als extra beiliegen machen einen gute Eindruck und bestehen jeweils aus mehreren Einzelteilen.
Die Glasteile sind über jeden Zweifel erhaben und absolut klasse. Einzig das Hasegawa auch Seitenfenster mit 2-4 angüssen gespritzt hat ist mühsam aber ok, halt etwas mehr Schleiferei.
Die Bauanleitung ist recht umfangreich und die einzelnen Schritte werden sehr genau dargestellt. komplett in Japanisch wohlgemerkt.
Der riesige und tadellos gedruckte  Decalbogen enthält auch sämtliche Wartungshinweise und enthält Decals für zwei Varianten.


Schachtelinhalt: 


















Als Größenvergleich eine Zero im gleichen Masstab ;)




Fazit:  

Wirklich großes Flugboot-Kino was Hasegawa hier dem geneigten Japanerbauer hier in den Karton gepackt hat. Der Preis wird für den ein oder anderen natürlich erstmal abschreckend wirken, vor allem da keinerlei Ätzteile oder Resindetails dem Kit beiliegen. Die Spritzgussteile an sich sind aber wirklich von herausragender Qualität, bis auf einige stellen im Innenbereich der Rumpfhälften.
Für mich hat sich das Warten aber auf jeden Fall gelohnt und ich kann den Bausatz jedem vorbehaltlos empfehlen, der schon immer mal ein großes Flugboot bauen wollte, welches nicht Sunderland, Viking oder Cat gerufen wird ;) Aufgrund der Anzahl von knapp 300 Einzelteilen sollte man schon etwas Erfahrung mitbringen.

+ Vorbildauswahl und Umsetzung bei Oberflächen vor allem die Tragflächen sind klasse
+ Hervorragende Gussqualität der Teile
+ Bonusmaterial

- Preis und Vefügbarkeit in Europa bez. D (für mich aber noch ok wenn in Japan bestellt)
- Sinkstellen hier und da im Innenbereich
-  Ätzteile für die Antennen wären ganz nett gewesen
« Letzte Änderung: 27. Mai 2017, 23:24:44 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4481
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #1 am: 27. Mai 2017, 00:38:33 »
Sieht beeindruckend aus was in der Kiste drin ist.
Ich glaub mittlerweile bietet Eduard schon 5 Ätzteilsets dazu an und einen gibbet von Hasegawa selber.
Ob man das braucht ist eine andere Frage.

Danke für die Vorstellung !

Floppar

  • Gast
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #2 am: 27. Mai 2017, 00:45:12 »
Danke für die Vorstellung und ja es ist wirklich ein sehr schöner Bausatz.
Und ja Eduard hat fünf Ätzteilsets im Angebot, welche aber andere Bereiche abdecken als das Hasegawa Pe-Set.
Des Weiteren wird es nächsten Monat auch die Engines und die Guns von Eduard (Brassin) geben.

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8771
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #3 am: 27. Mai 2017, 04:57:35 »
Danke für´s Review. Sieht wirklich gut aus, auch wenn´s nachher nen Riesenklopper zu werden scheint.

Wann geht´s los?  ;)
A man who is tired of Spitfires is tired of life

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #4 am: 27. Mai 2017, 17:22:40 »
Moin,

@markus
Ja ist auch beeindruckend.... Alle sätze braucht man wohl nicht, allerdings den Hasegawa kann man schon empfehlen und den Eduard Zoom fürs Cockpit und die Wartungsplattformen werde ich mir noch zulegen.

@ Ulf
sobald das Thermometer sich wieder bei Höchstwerten um 25 Grad einpendelt gehts los

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4605
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #5 am: 27. Mai 2017, 18:37:57 »
Was für ein Brocken!
Auf den BB bin ich gespannt  :6:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8771
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #6 am: 27. Mai 2017, 22:20:18 »
Unterschiedliche Markierungsvarianten gibt´s sicher nicht. Oder?
A man who is tired of Spitfires is tired of life

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #7 am: 27. Mai 2017, 22:55:04 »
Hi Ulf,

Doch 3 Varianten gibt es.. Unterscheiden sich aber nur bez. der Markierungen des Seitenleitwerks.
Farbgebung ist bei allen identisch Kawanishi Grün oben und Naturmetall unten...

Ich glaube nur der rototyp und einige Transportversionen H8K2-L waren in Naturmetall über alles bzw.  auch mal IJN Grau lackiert.

Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4481
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #8 am: 27. Mai 2017, 23:03:56 »
Kawanishi grün hab ich als Enamel von WEM.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #9 am: 27. Mai 2017, 23:06:22 »
Moin Markus,

hattest Du :D



Langsam muss man sich echt Sorgen machen woll?  ;)

Gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 27. Mai 2017, 23:25:01 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4481
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #10 am: 27. Mai 2017, 23:26:38 »
nö, kein Grund zur Sorge.
Wenn Du die Farbe von mir hast dann hatte ich die doppelt.
Hab ich eben noch in Händen gehalten.
Hab da noch etliche farben von und massig japs Enamels von agama.

 :winken:

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #11 am: 27. Mai 2017, 23:29:11 »


Ah ok gut zu wissen :D
« Letzte Änderung: 27. Mai 2017, 23:35:19 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4481
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #12 am: 28. Mai 2017, 00:27:51 »
Seh ich auch so  :D
Meinst Du das ich die Farben habe oder das ich nicht ganz verblöde ?

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2382
  • Machs gut Fellnasenkumpel
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #13 am: 28. Mai 2017, 00:50:43 »

Beides  :P :D
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4481
Re: Flugboot Kawanishi H8K2 "Emily" Hasegawa 1/72 First Edition+Bonus
« Antwort #14 am: 28. Mai 2017, 01:40:45 »
Bei den Agama Farben ist die Zuordnung schwer da da nur ein Buchstaben und Zahlen Code drauf steht.