Autor Thema:  Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72  (Gelesen 2399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« am: 01. Juli 2017, 18:44:18 »
Schönsten guten Tag,
zwei Modelle sind fertig (Fotos folgen), 3 liegen auf Halde ( :pffft:), also wirds wohl Zeit für was neues auf der Werkbank. Und da ich mehrfach gemerkt habe, wie meine Ungeduld an mir nagt, wenn ich warten muss, dass der Kleber fest, die Farbe trocken wird, gibt es gleich zwei Modelle.

F6F-3 Hellcat von Cyber-Hobby https://www.scalemates.com/kits/258715-cyber-hobby-5117-f6f-3-hellcat-w-carrier-deck
F6F-3 Hellcat von Eduard https://www.scalemates.com/kits/1067663-eduard-7441-f6f-3

Zum Original bitte die einschlägigen Quellen nutzen.

Ich werde also beide Modelle, höchstwahrscheinlich ooB, bauen und die Fortschritte vergleichend nebeneinander zeigen.

Den Anfang habe ich gestern gemacht. Folgendes ist bisher passiert:

Bild 1+2: Cockpitteile Cyber-Hobby (CH)
Bild 3-5: Cockpitteile Eduard (E)
Bild 6+7: erste Farbe CH
Bild 8+9: erste Farbe E

Wie man hoffentlich sieht, Cyber-Hobby wartet mit mehr Teilen auf und ist auch detailierter. Eduard passt dafür etwas besser zusammen.

Lozenge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
  • Langsamkeit ist das, was ich erlernen muß.
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #1 am: 01. Juli 2017, 19:38:29 »
Klasse - PzGren!

Dank Dir habe ich jetzt ein Vorbild, wie ich die beiden MiGs besser Vergleichen kann...  jetzt habe ich eine Idee wie's gehen kann.
Schöne Anregung mit den Namensschildchen.
 
Klappe mal meinen Stuhl auf und sichere mir einen Platz hier.
Vielen Dank,

Gruß von Lozenge
__________________
Warum soll ich keine Modelle in meine Regale stellen?
Andere müßten sich Highscores ausdrucken,
um sich zu erinnern, wie sie ihre Zeit verbrachten!

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #2 am: 01. Juli 2017, 21:13:36 »
Danke Dir, Lozenge.

Folgend der aktuelle Stand. Farbe, Washing. CH hat für die Gurte Ätzteile, E Decals vorgesehen. Sollte man beides anbringen, bevor der Siz eingebaut ist. Nicht so wie ich...

Bild 1+2: CH
Bild 3+4: E


Lozenge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
  • Langsamkeit ist das, was ich erlernen muß.
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #3 am: 02. Juli 2017, 11:38:11 »
Sieht klasse aus  8)
Das Innenleben  des Rumpfps der CH regt mich ehr an, alleine der Spanten willen. Wäre großartig, wenn Du Dir Zeit nähmst die beiden Cockpits nebeneinander  abzulichten.

Kannst Du etwas zum Kunststoff sagen - gibt's da Unterschiede? (Z.B. bemerke ich gerade, daß HobbyBos  viele kleine Speiser setzt, die war abzumontieren sind und Angußstellen zum Putzen erzeugen aber andererseits sehr dünne und feine Gußteile ermöglichen, weil der Kunststoff aus diesen Stellen noch nachlaufen kann, fachsprachlich nachspeise(r)n kann, wenn die Teile aushärten. )

 
Gruß von Lozenge
__________________
Warum soll ich keine Modelle in meine Regale stellen?
Andere müßten sich Highscores ausdrucken,
um sich zu erinnern, wie sie ihre Zeit verbrachten!

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #4 am: 02. Juli 2017, 15:56:28 »
Hi Lozenge,

die Cockpits kann ich leider nicht mehr direkt nebeneinander ablichten, denn die beiden Rumpfteile sind bei beiden Modellen jetzt schon verschlossen. Das ging ohne Spalt und ohne Probleme ab. Null Versatz bei beiden  :P Allerdings habe ichs bei beiden mit dem Versäubern der minimalen Klebenaht etwas übertrieben und muss nun erstmal schauen, wie ich die Panellines wieder richtig hinbekomme.

Zu den Unterschieden im Kunststoff: da kenn ich mich jetzt nicht so aus. Von der Härte sind beide praktisch identisch. Beim Bearbeiten merk ich keine Unterschiede. Beide haben hervorragend feine Details im BEreich Panellines und Nieten. Ich mache mir schon Sorgen, was nach den ganzen Farbschichten davon noch übrig bleiben wird. Ein dicker Surface-Primer verbietet sich wohl. Die Detailierung bei Cyber-Hobby ist weiterhin besser als bei Eduard. Besonders bietet CH einfach mehr Möglichkeiten der Darstellung. So kann man die Flügel, typisch Trägerflugzeug auch angeklappt zeigen, was ich auch bei mindestens einer Seite zeigen möchte. Und es gibt mehr im Rumpfinneren. Mit dem passenden Werkzeug zum Öffnen des Rumpfes kann man sich hier ziemlich austoben. Ich habe diese Mittel leider nicht und 1/72 ist wirklich grenzwertig für meine dicken Finger  :1: Folgend mal ein Bild vorm Verkleben des CH-Rumpfes:

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #5 am: 02. Juli 2017, 19:05:45 »
Schön, so ein Wochenende. Da schafft man was.

Bild 1-3: Die Rümpfe
Bild 4+5: keine Spalten, nichts (CH) Eduard ist anders konstruiert.
Bild 6: die beiden Cowlings. Bei CH lassen sich die Kühlöffnungen geöffnet verbauen  :P
Bild 7+8: die Motoren. Die Detailierung bei CH (hell) ist deutlich besser. DIe Zähne an der Propellernabe!

Lozenge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
  • Langsamkeit ist das, was ich erlernen muß.
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #6 am: 03. Juli 2017, 07:31:08 »
Klasse, CyberHobby liegt da ganz klar vorn - da stimm ich Dir zu. Allerdings ist die ja wohl auch teurer... You get what you pay for - what you didn't pay you won't get.
Danke für die ausführliche Antwort. Ich bin in.1/72 mit meinen Wurstfingern auch nie heimisch geworden - von diversen Sehnervprellungen mal ganz abgesehen.
Ja geklappte Flügel beim Trägerflieger sind schon eine feine Sache... willst Du nicht doch beim Eduardmodell zur Säge greifen um die Flügel einzuklappen - oder zerrst Du dazu die dritte (siehe gaaaaanz oben)  F6F aus mehrwöchiger Dunkelhaft?

Gruß von Lozenge
__________________
Warum soll ich keine Modelle in meine Regale stellen?
Andere müßten sich Highscores ausdrucken,
um sich zu erinnern, wie sie ihre Zeit verbrachten!

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #7 am: 03. Juli 2017, 19:19:30 »
Hey,

1/72 ist bei Fliegern momentan das einzig mögliche. Hab einfach keinen Platz für 48er  :1: Nur bei Fahrzeugen gönne ich mir 1/35.
Die Eduard'sche werd ich schön lassen, wie sie ist. Der Faltmechanismus bei der Hellcat orientiert sich leider nicht an einer geraden Kante, sondern geht im zick-zack durch die Flügel. Da falte ich lieber die, die es ermöglicht und stelle die E in voller Ausdehnung daneben.
Zum Preis und was man dafür bekommt: ich bin gerade erschrocken, für wieviel MBK den CH-Kit verkauft. Ich bin mir relativ sicher, dass ich in der Bucht kaum mehr als 15€ bezahlt habe und ärger mich gerade, nicht zwei oder drei gekauft zu haben. Klar wären 15 fast doppelt soviel wie die von E, aber es gibt zwei Figuren, Ätzteil-Gurte, 4 Decal-Versionen, mehr Darstellungsmöglichkeiten und ein Flugdeck dazu. Da zahlt man den Aufpreis gern und nimmt zusätzlich die bessere Deatilierung als i-Tüpfelchen mit.
Und eine dritte F6F hab ich nicht rumliegen  8o

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Marcel K.
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #8 am: 03. Juli 2017, 19:47:12 »
Moin PzGren,
Sehr interessante Kombination von F6F die Du da verbaust.  :P
Da werde ich gerne weiter zu schauen.
Gruß
Marcel

Lozenge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
  • Langsamkeit ist das, was ich erlernen muß.
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #9 am: 04. Juli 2017, 00:15:08 »
(...)
Und eine dritte F6F hab ich nicht rumliegen  8o

Dabei gäb's noch aus den frühen 90ern die Gußform von Acadamy - um das Trio zu komplettieren!  :D

...für rund 10 Euro sind Sie dabei!!!

Gruß von Lozenge
__________________
Warum soll ich keine Modelle in meine Regale stellen?
Andere müßten sich Highscores ausdrucken,
um sich zu erinnern, wie sie ihre Zeit verbrachten!

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #10 am: 08. Juli 2017, 19:50:16 »
Wie erwartet, unter der Woche geht es nur sehr langsam voran. Aber zumindest haben die Hellcats jetzt ihre Flügel.
Bei E gestaltete sich das wunderbar einfach. Schwierig da einen Spalt zu fabrizieren. Mir gefällt diese Lösung sehr.
Bei der CH habe ich mich dazu entschieden, nur eine Seite anzuklappen. Sonst sieht man gar nix mehr von der Rumpfseite. Die Passung war im Grunde nicht schlecht. Aber ganz einfach war es nicht. Die ausgeklappte Tragfläche hat nur sehr dünne Kontaktpunkte für den Kleber. Da habe ich schon etwas geschwitzt. Die angeklappte Seite wird erst nach Farbauftrag angeklebt. Bei dem Schritt der Tragflächen muss man allerdings aufpassen. Die Teilenummerierung in der Anleitung war flasch. Teils gegengesetzt falsch, teils komplett falsch. Und die Zeichnungen, besonders für die geklappte Variante lässt ein paar Fragen offen. Wie man im zweiten Bild sieht, bleibt bei angeklappter Tragfläche ein RUmpfteil ziemlich frei in der Luft schwebend zurück. Das ist in 1:1 statisch sicherlich fragwürdig. In 1/72 nicht viel weniger. Im Netz habe ich ein Bild von einem Ätzteilsatz gefunden, wahrscheinlich 1/48, das mir hier eine Lösung zeigte. Es fehlt eine Querstrebe im Fahrwerkschacht, die dieses Teil stützt und gleichzeitig eine Aufnahme für das Fahrgestellbein hat. Das hat CH komplett unterschlagen und ich muss das jetzt mal irgendwie scratchen, dass das nach Flugzeugteil aussieht.

Bilder 1-2: CH
Bild 3: gestrichelte Linie: da muss die Strebe hin. Kreis: da wartet noch Feinarbeit.
Bild 4+5: so einfach kanns eben auch mal gehen.

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #11 am: 09. Juli 2017, 21:59:24 »
Das Strebenproblem ist gelöst. Mittels Sheet und dem Verlust weiterer 0,5 Dioptrien ist was ganz taugliches bei rumgekommen.

Bild1: Grundform
Bild2: Nieten
Bild3: Halterung für das Fahrgestellbein
Bild4: so siehts dann eingebaut aus

Ein weiteres kleines Ärgernis zeigt sich auf dem letzten Bild. Die Abstrebung für das Fahrwerksbein stützt sich im luftleeren Raum ab. Macht natürlich auch wenig Sinn. Entwerder muss ich die Strebe etwas nach innen biegen, oder eine Aufnahme scratchen, die von innen her kommt. Vorbildfotos sind da leider nicht ganz eindeutig.

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 915
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #12 am: 09. Juli 2017, 23:22:59 »
 :klatsch: :klatsch: :klatsch:

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #13 am: 16. Juli 2017, 21:46:39 »
Folgendes ist in den letzten Tagen passiert:
Ich habe die Fahrgestelle, noch ohne Reifen, zusammengefügt. Man sieht auch hier die Unterschiede zwischen Cyber-Hobby und Eduard.

Dann kam heut die erste Farbe drauf. Zuerst grauer Primer. Dann folgte auf der Oberseite der Flügel, Vorderseite Cowling und seitlicher Rumpf "zinc chromate" drauf. Gefolgt von einer Schicht Haarspray. Ob ich am Ende tatsächlich bis aufs zinc rubble, weiß ich noch nicht. Ich wollte mir zumindest die Möglichkeit geben.
Und dann gabs eine erste Schicht weiß auf die Unterseite der CH-F6F. Davor hatte ich ja schon Bammel. Weiß habe ich noch niemals nie gut aus der Gun bekommen. Aber heute...perfekt.


PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Doppel F6F-3 Hellcat, Eduard + Cyber-Hobby, 1/72
« Antwort #14 am: 22. Juli 2017, 18:27:16 »
Nun kam erstmals Blau auf den Pelz der beiden Katzen.