Autor Thema: SciFi&Weltraum&Fantasy Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT  (Gelesen 618 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pilotace

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 435
SciFi&Weltraum&Fantasy Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« am: 24. März 2019, 15:19:58 »
Hallo zusammen :winken:,

derzeit läuft hier im Board ja ein Group Build anlässlich des 50. Jahrestages der ersten bemannten Mondlandung.

Das Thema "Raumfahrt" belegt jedoch schon seit ca. 1,5 Jahren meinen Basteltisch, somit möchte ich, in Anlehnung an den Apollo GB, mal zeigen was da bisher so bei rum gekommen ist.

Gebaut habe ich einen Teil des "Man In Space - Rocket Collection" Kits von AMT in 1/200. Der Bausatz ist schon älter, Scalemates datiert die Ursprünge dieses Kits auf die 1960er Jahre, dementsprechend rudimentär sind die einzelnen Modelle gehalten.

Mittels einiger 3D-gedruckter Teile von Shapeways (Premiere für mich), viel Plasticsheet und noch viel mehr Recherche habe ich versucht ein möglichst getreues Abbild der jeweiligen Trägerrakete zu schaffen, wobei stets die entsprechende Mission zu berücksichtigen war. Dazu habe ich Decalbögen von Indycals und Tango Papa Decals verwendet. Ausserdem habe ich versucht einige Decals selber zu Drucken, was leider nur minder erfolgreich war :rolleyes:

Am Ende ist es wohl mein (bisher) aufwendigstes Projekt und auch das wo das meiste Geld (Bücher, Zurüstteile, Decals, Material, Sockel,usw) und die meiste Zeit rein geflossen sind.

Project Mercury
Mercury Redstone und Mercury Atlas

Der Redstone Booster wurde um 10mm verlängert, der Bausatz basiert auf der militärischen Variante der Redstone, die bei Mercury verwendete Verison hatte verlängerte Tanks.







Project Gemini











Project Apollo













Die Saturn V steht schon in den Startlöchern, muss aber warten bis mein aktuelles Lunar Module Projekt abgeschlossen ist. Des weiteren liegen noch ein Space Shuttle und eine 3D-gedruckte Soyuz, beide ebenfalls in 1/200, im Regal.

Bei Fragen, immer her damit! :D

Gruß
Daniel

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18948
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #1 am: 24. März 2019, 15:52:57 »
Beeindruckend, saubere Arbeit, sehr überzeugend. Ich hab den Kit auch seit Zeiten herumliegen..... :woist:.

Frage: Bist du im Laufe deiner Recherche auf irgendwas gestossen, welche Art von Schwarz die Mercury und Gemini lackiert waren? Einfaches schwarz-schwarz? Sieht auf jedem Foto anders aus....früher hab ich die beiden sogar für dunkelblau gehalten....
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

pilotace

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 435
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #2 am: 24. März 2019, 17:38:55 »
Hallo Hans,

die Mercury und Gemini Kapseln waren nicht "lackiert" im klassichen Sinne. Die Oberfläche bestand aus Beryllium-Platten (oder Schindeln - "Shingles") die mit einem schwarzen Keramik Überzug versehen wurden.

Ich zitiere:
The beryllium shingles were chemically oxidized to provide a high emittance surface. An air curing silicate bonded black ceramic coating that had a significant degree of toughness at room temperature...
Quelle: http://www.astronautix.com/g/geminitechnaldescription.html

Das sagt jetzt erst mal nichts über die Farbe. Je nach Foto sieht das immer anders aus, mal schwarz-bläulich, mal schwarz-braun, mal eher gräulich, je nach Zeitpunkt, Licht, etc.

Ich habe mich für einfaches Schwarz mit ein paar Tropfen Blau und einem Tropfen Aluminium entschieden. Das kommt auf den Bildern oben kaum rüber, erst recht nicht in dem kleinen Maßstab. Bei größeren Maßstäben kann man da schon eher mit der Farbe spielen.

Im Endeffekt sucht man sich möglichst viele Fotos der Mission die man bauen möchte und findet für sich einen Mittelweg. Niemand wird sagen können "Oh, deine Gemini/Mercury ist aber zu blau/braun/grau/schwarz/regenbogenfarben!" :3:

Gruß
Daniel

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 352
  • Es geht immer um alles!
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #3 am: 24. März 2019, 19:15:50 »
Klasse Arbeit und ein tolles Projekt  :respekt: .

M. :winken:

Ralf_B

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 724
  • Realspacenut + Restaurator
    • Mein Portfolio
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #4 am: 25. März 2019, 08:51:38 »
Hallo Daniel,

super gebaut und detailliert! Besonders die Umbauten beim CSM und der Redstone sind beeindruckend.   :klatsch:

Deine Modelle passen ja genau in den Groupbuild, darf ich diesen Beitrag daher mit der Groupbuild-Startseite verbinden, quasi als Galeriebeitrag ohne Baubericht?

Gruß

Ralf  :winken:

Ich versuche mich zu bessern! :V:
KLICK: Mini-GB 50 Jahre Mondlandung





pilotace

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 435
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #5 am: 25. März 2019, 09:45:19 »
Aber klar 8)

Freut mich das die Modelle gefallen, danke! :1: :9:

Gruß
Daniel

Ralf_B

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 724
  • Realspacenut + Restaurator
    • Mein Portfolio
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #6 am: 25. März 2019, 10:41:06 »
Schon erledigt!  8)

Ralf  :winken:

Ich versuche mich zu bessern! :V:
KLICK: Mini-GB 50 Jahre Mondlandung





f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2987
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #7 am: 25. März 2019, 11:29:58 »
Sehr schön  :klatsch:, erinnert mich an meinen Spaziergang im Wald - äh - im Rocket Garden im Kennedy Space Center. Ich habe damals, mangels vernünftigem Fotoapperat, keine guten Aufnahmen von den beeindruckenden Raketen geschafft.

Was den Farbton der Mercury- und Gemini-Kapseln anbelangt: ich denke, das läßt sich am ehesten mit dem Farbton von brüniertem Metall beschreiben, auch der Glanzgrad. Sehr dunkles Antrazit mit einem metallischen Schein, seidenmatt. Nicht ganz so schwarz wie die Space-Shuttle Kacheln, eher so wie ein Gehäuse von einem MG. So zumindest meine Erinnerung an die Kapsel im Kennedy Space Center.

Gruß
Jürgen  :winken:

pilotace

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 435
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #8 am: 25. März 2019, 16:49:49 »
Hallo Jürgen,

ja stimmt schon, die Farbe erinnert schon sehr an brüniertes Metall. Je nach Zeitpunkt variierend. "Frische" Kapseln eher ins bläuliche gehend, nach dem Wiedereintritt eher ins bräunlich-gräuliche tendierend.

Es kommt also nicht nur darauf welche Mission man darstellen möchte, sondern auch zu welchem Zeitpunkt.

Habe eine Menge Bilder damals im KSC Rocket Garden gemacht, die sind aber nur bedingt verwendbar. Die Raketen dort sind teilweise ein bunter Mix aus zusammengewürfelten Version und Mockups :3:

Gruß
Daniel

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2987
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #9 am: 26. März 2019, 10:01:17 »
Tja, liegt irgendwie auf der Hand, dass da nicht lauter flugtaugliche Originale mit allen Details rumstehen - die Originale sausen als Schrott um unsere blaue Kugel  :pffft:

Ich finde es schon bemerkenswert, dass sie sich die Mühe gemacht haben, den Rocket Garden zu errichten und sich die Mühe machen, ihn für die Nachwelt zu erhalten. Da ist es wohl nicht so wichtig, ob jedes Schräubchen am richtigen Platz ist.

Gruß
Jürgen  :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18948
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #10 am: 26. März 2019, 10:52:31 »
Wenn ich aus der Erinnerung argumentiere: In Luzern stand vor Jahren ein ungeflogenes, aber aus der Produktion stammendes Ersatzexemplar. Das habe ich als extrem mattes blau-grau in Erinnerung.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1331
Re: Von Mercury bis Apollo - Man In Space 1/200 AMT
« Antwort #11 am: 26. März 2019, 13:07:54 »
Hallo,

ein sehr schönes und interessantes Projekt.  :P

Toll wäre, wenn immer noch ein "Menschlein" dabeisteht, damit man die Dimensionen der Raketen nachvollziehen kann.


Grüsse