Autor Thema: Schiffe Französisches Polarforschungsschiff L'Astrolabe (Masters of Military, 1/700)  (Gelesen 528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6252
  • Reling-Verweigerer


Die L'Astrolabe wird gemeinsam von der französischen Marine, den französischen Süd- und Antarktisgebieten (TAAF) und dem Paul-Émile Victor-Polarforschungsinstitut (IPEV) betrieben und dient der Versorgung der französischen Forschungsstationen in der Antarktis, der Unterstützung der Forschung sowie als Patrouillenschiff. Sie wurde 2015-17 gebaut.

Das Modell beruht auf einem gedruckten Modell von Masters of Military auf Shapeways (siehe Besprechung). Diverse Details wurden selbst gebaut bzw. aus vorhandenen Zubehörteilen ergänzt. Die Abziehbilder sind von Tailormadedecals.

Siehe mehr über das Original und Modell hier:
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5475:polarforschungsschiff-l-astrolabe&catid=112:lars







Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)


Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2661
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Kurz und knackig: Wow.  :P :P
Wie immer finde ich Deinen Hang zum außergewöhnlichen Modell wirklich klasse. Und hier hast Du einen echten Exoten wunderschön in Szene gesetzt. Allein der Hubschrauber ist der Hammer. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Jens  :winken:

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6252
  • Reling-Verweigerer
Vielen Dank!

Von dem Schiff hätte ich keinen Bausatz erwartet - ein typischer Vorteil von 3D-Druck, so dass es auch von solchen Schiffen Modelle gibt.
Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)


Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4297
  • Achtung! Spitfire!
Wow, erinnert mich etwas an die niederländischen Holzzockeln. ;) Sehr schön, der Heli ist wirklich ein Hingucker!

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1122
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Richtig häßlich, ich meine nicht das Modell, sondern das Vorbild. Ich wundere mich, warum bei der Konstruktion die Back über dem Knick im Rumpf nicht in der Farbe der Aufbauten gepönt wird, das würde eine elegantere Anmutung ergeben und dem 'Clog'-Effekt entgegenwirken.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3896
  • Seine Filigranität (ernannt v. Polystyrol Senator)
Großartig, Lars! :klatsch:

Solch ausgefallene Vorbilder im Modell gefallen mir ausnehmend gut! Fein, dass es da jetzt durch den 3D-Druck eine steigende Anzahl an Bausätzen solcher Schiffe gibt (wenn auch nicht in meinem favorisierten Maßstab).

Du hast daraus jedenfalls wieder ein sehr feines Modell gemacht! :P


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18901
Beim Hubschrauber fehlt die Kennung.  :D :D

Nee, einfach klasse. Modellauswahl, Ausführung, Präsentation. Einfach fantastisch.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6252
  • Reling-Verweigerer
Vielen Dank! Freut mich, dass sie Euch gefällt!

@ Hans: habe die Fotos mit dem Hubschrauber erst gefunden, nachdem ich die Abziehbilder bestellt hatte - und so kleine Schriftzüge sind nicht ganz so einfach zu finden. Aber der Anstrich des Hubschraubers war einfach zu attraktiv und deshalb musste der sein.

@ Alex: die H125 Écureuil ist aus dem Shirase II-Bausatz von Seals Models - mit selbst gemachten Kufen und angepassten Fotoätzteilen von WEM.

@ Karl: man könnte das Modell sicher auch im Maßstab 1/350 drucken - die Frage ist, ob es noch in der gleichen Qualität geht oder ob dann nur in einer schlechteren Qualität drucken kann. Das Schiff ist relativ klein, das 1/700 ist nur etwas über 10 cm lang.

Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)


b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1240
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Einfach nur Klasse. Und das bei der Größe. Der Heli ist natürlich ein Highlight.
Glück Auf, Björn


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4341
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Sehr schön gemacht Lars  :P
Ein interessentes und farbenprächtiges Modell. Mit der "Eisdeko" sieht es verblüffend echt aus  :1:
Gut dass es den 3D-Druck gibt, dadurch gibts auch solche Exoten als Modell.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6252
  • Reling-Verweigerer
@ Björn und Walter: Vielen Dank!

Die Eisplatte ist die alte vom "10 Jahre Contest" - die Zeit und Umzüge haben ihr auch nicht unbedingt gut getan. Gips geht halt leicht kaputt.
Im Bau: Fregatte USS Trenton und Korvette SMS Olga (Eigenbauten)