Autor Thema:  Modell der Voyager  (Gelesen 4396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19229
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Modell der Voyager
« am: 17. Dezember 2001, 20:37:30 »
Hallo, meine Tochter ist großer Voyagerfan. Da ich mich nicht in diesem Bereich auskenne, hier meine Frage. Gibt es ein gutes Modell der Voyager? Wenn ja, wie groß ist das dann?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Gast

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2001, 01:15:20 »
Es gibt oder gab :gg: 3 Modelle von der Voyager und zwar von REVELL.
Revell hat aber glaube ich die Produktion eingestellt.

Also die Modelle:

Der Maßstab ist ca: in etwa und fast in 1:1400.
Und die Voyager ist 25,5 cm lang.
Den Bausatz gibt es noch bei Starbase8 für 49,90.
Die Modelle sind recht gut geworden, nur bei der bemalung sollte man sich mal ein paar Bilder der Voyager besorgen und nach denen dann bemalen.


Dann gibt es noch eine sehr große Voyager.


Hier ist die Voyager so 51,5 cm lang.
Sie ist aber auf Starbase8 schon ausverkauft.

ZUR ZEIT NICHT VERFÜGBAR
VORMERKUNG MÖGLICH

KEINE GEWÄHR AUF WIEDERBESCHAFFUNG

Aber:
ACHTUNG:
Wir konnten noch einmal einen allerletzten Restposten von 30 Stück des Voyager-Modells der Firma Monogram beschaffen.

Wir haben jetzt noch 19 Exemplare !
Das Modell kostet schon 139 DM
Und hier findest du sie "SPACE-Art-"

Das Modell selber ist sehr gut geworden und man kann sogar die Warpgondeln noch oben oder unten klappen.
Ich habe bei ihr mal nach Revells wünschen gemalt und muss sagen, sie ist nicht schlecht geworden.

Bilder nicht von mein Modell der Voyager:

1:1400 Voyager:





Und hier ist eine mit Licht eingebaut.

Und nun noch mal die große Voager:





Und dann gab es noch eine Mini Voyager, die ist dann 6,4 cm lang.
Aber nich sehr gut gemacht worden, einige Fehler sind da schon.


Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 19229
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Modell der Voyager
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2001, 12:41:55 »
Erst einmal vielen Dank für die Info. Ich werde mal sehen dass ich mir eins von den ersten beiden Modellen besorge. Nach dem Maßstab müßte die echte Voyager ja ca. 357 m lang sein. Gibt es eigentlich eine wirklich gute Internet Seite mit technischen und historischen Daten aus dem Star Trek Úniversum? Interessant wäre auch mal eine Reihenfolge der Episoden zu erfahren.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Abrams

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2001, 13:43:16 »
Versuch es mal unter http://www.lcars.purespace.de  .

TomCat911, wie siehts denn eigentlich mit der Website  aus???


Gast

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2001, 14:59:37 »
Die Voyager ist genau 344m lang.
Der Maßstab 1:1400 ist nicht von Revell, er wird aber von den Fans so angegeben für die Voyager, weil der ja fast hinkommt und die meisten Modelle von Star Trek in 1:1400 sind, oder etwa 1:1400.

Und das mit der Webseite über Technischen und historischen Daten.  Naja wenn du Englisch kannst wirst du einige gute Seiten finden aber Deutsche.
Auf sollchen Seiten muss man die Infos in "canon" oder "non canon" unterscheiden.
Canon heist, es sind Fakten die von Star Trek machern sind.
Non canon heist, es sind von Fans oder Anderen Personen, frei Erfundene Sachen. Wie Raumschiffe oder Texte in denen einfach was dazu gedacht wurde, was sein könnte.
Und auf einigen Seiten wird angegeben was canon ist und bei Anderen ( die meisten ) Seiten wird nicht gesagt ob es nun wahr ist oder nicht.
Wie bei technischen angaben der Schiffe, da findet man wirklich die tollsten Sachen. Der eine schreibt 300 m und der Andere 700 m.
Aber eine Liste mit den Reihenfolgen der Serien, findest du fast auf jeder Star Trek Seite.

Am besten du besorgst dir ein Buch und dann hast du die Fakten und brauchst dich nicht zu wundern, wenn im Internet auf jeder Seite was anderes steht.

Und welche Webseite meinst du denn Abrams.
Die vom Projekt?


Abrams

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2001, 16:03:16 »
Na welche denn sonst oder baust du an mehreren Websites???

Man kann natürlich auch im Star-Trek-Forum fragen.
Die Mitglieder dort kennen bestimmt gute Websites.


Max

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2001, 20:36:33 »
Viele Leute wettern über AMT/ERTL.

Dazu kann ich nur sagen, dass ich dass Modell der Voyager um einiges schlechter finde, als das schlechterste AMT-Modell, dass ich je gebaut habe!


Gast

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2001, 21:45:04 »
AMT/ERTL ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei. :jj:

Und die Voyager gibt es nun ja nur halt von Revell.
Und so schlecht ist die ja wohl nicht von Revell.


Captain Hirni

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 194
Modell der Voyager
« Antwort #8 am: 08. Februar 2002, 03:24:40 »
Das Modell von Revell ist ganz gut.
AMT's Modelle (Enterprise) sind aber auch gut. Habe absolut keine Probleme beim Zusammenbau gehabt und aussehen tut das Modell auch super! :ki:
Ich habe auch schon diverse Revell Kits gehabt, die ich am liebsten sofort nach dem Oeffnen in der Tonne verschwinden lassen wollte...

Kopernikus

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #9 am: 08. Februar 2002, 11:58:51 »
Hallo Wolf,
das Problem bei Star Trek Bausätzen im allgemeinen ist, das es z.Z. keine Firma mehr gibt, die die Dinger herstellt. Alles was noch in den Läden sieht, sind Restposten, insofern bleibt einem meistens nur Ebay oder eine andere Onlineauktion. Zum Voyager-Bausatz: Der Revell ist absolut klasse, auf jeden Fall sein Geld wert. Wie üblich bei Star Trek Bausätzen ist die angegebene Bemalung teilweise totaler Blödsinn, aber das läßt sich ohne Probleme durch einen Blick in eine Zeitschrift oder ein entsprechendes Buch umgehen. Ist aber auch nix neues, AMT hat es in 20 Jahren nicht hinbekommen, mal ne vernünftige Farbanleitung zu produzieren.

Abrams

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #10 am: 08. Februar 2002, 17:20:47 »
Ich verweise da blos auf meine Bemalungsanleitung für die Voyager im Workshopsforum!:ki:

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4600
  • Rhein-Neckar Kreis
Modell der Voyager
« Antwort #11 am: 08. Februar 2002, 17:59:05 »
IIRc gab es die Voyager in zwei Ausführungen von Monogram (=Revell). Die erste Version ist die Revell-Version, die zweite ist eine verbesserte Version (angeblich mit Hilfe von Rick Sternbach) mit besseren Decals, Shuttlebay, besseren Details. Ich Trottel hatte damals, als das Ding erhältlich war, weder Interesse am Modellbau noch an einer Voyager. :hg:

Wenigstens habe ich von der Defiant noch 3 Modelle ergattern können.

Gruß
Thorsten

P.S.: Die Voyager, die auf ebay tonnenweise versteigert wird (aus dem raum Stuttgart) ist angeblich die erste Version.

Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Kopernikus

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #12 am: 08. Februar 2002, 21:18:49 »
Was um Himmels Willen hast du mit 3 Defiant's vor? Die Schlacht von Cardassia Prime nachstellen?

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4600
  • Rhein-Neckar Kreis
Modell der Voyager
« Antwort #13 am: 08. Februar 2002, 22:19:50 »
@Kopernikus
Irgendwann mal bauen :smile:

Die Defiant gefällt mir einfach gut, ein bis an die Zähne bewaffnetes, kampfstarkes Kriegsschiff, das aber nicht so groß und unübersichtlich wie ein großer Kreuzer ist. Zur Anzahl selbst, die AMT Ertl Modelle werden nicht mehr produziert, da sollte man schon ein paar haben, schließlich werden die eigenen Fähigkeiten immer besser, ergo kann man das Modell auch öfters bauen.
Außerdem kann man ja etwas künstlerische Freiheit an den Tag legen und ein paar Lackiervarianten versuchen.

Grzuß
Thorsten

Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Abrams

  • Gast
Modell der Voyager
« Antwort #14 am: 11. Februar 2002, 14:38:44 »
Eine Defiant mit Tarnanstrich z.B. wäre sicherlich auch mel ein interessanter Anblick.

@Thorsten
Du kannst ja auch mal eine "beschädigte" Defiant gestalten.
Natürlich ist das aber deine Entscheidung.