Autor Thema: Militär Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35  (Gelesen 4360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Militär Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« am: 22. August 2019, 11:48:43 »
Hallo Teil 1, um im Sommer etwas Einfaches zu bauen wollte ich nur mal das Sd.Kfz.221 aus dem Lager holen.

Weit gefehlt, die Recherche hat ergeben dass der Bronco Sd.Kfz.221 vom Hersteller ein Schnellschuss war und unzählige Fehler hat.

Wieder im Lager gewühlt und einen 1:35 Hobby Boss  Nr. 83812 Sd.Kfz.221 Leichter Panzerspähwagen (3rd Series) gefunden.

https://www.scalemates.com/kits/hobby-boss-83812-sdkfz-221-leichter-panzerspaehwagen--951459#



Und was soll ich sagen auch der ist nicht ohne Fehler, aber wenigstens keine gravierente Aufbau Unstimmigkeiten.

An allen sichtbaren Teilen wurden die Senkstellen verspachtelt, der Boden im Fahrzeug hat kein Riffel Muster.



Einen Ätzteile Satz für das Sd.Kfz.221, konnte ich im Internet nicht finden die vom Sd.Kfz.222 passen nicht.

Da die Panzerung vom 221 hinter den Längsträger sitzen, und beim 222 vor den Längsträger was einen breiteren Boden macht.



Aus Panzer Tracks No. 13-1

Auch ist die Form der Seitenwände eine andere.

MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 29. August 2019, 10:29:57 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221
« Antwort #1 am: 22. August 2019, 13:35:18 »
Teil 2, vom Bau.

Die Schleiferei bezog sich nicht nur auf die Wanne, auch die Kotflügel und der Rahmen waren betroffen.



Der Rahmen wurde zusammengebaut, ganz wichtig die Teile C22 und C23 nicht einbauen.



Diese Teile sind im original überhaupt nicht vorhanden, auch ist die Lenkung an den Hinterrädern hinten angeschlagen.

Ein must have von Literatur ist Panzer Tracks No.13-1, hier ein Auszug zur Verdeutlichung der Lenkung.





Neue Widerlager zur Aufnahme der Lenkungsschenkel wurden aus Evergreen Profilen gebaut.



Das Umsetzungsgelenk der Allrad Lenkung von links nach rechts, befindet sich oberhalb des Rahmens, und nicht darunter.



Die Lenkkugelköpfe der Lenkung wurden mit einem Bohrer geöffnet und mit heiß gezogenen Gussast verbunden.

Die Räder sind zu klein die Felge ein Witz, wurde durch DEF.Model DW 30010 oder Panzerart Re35-382 ersetzt.



Von Links nach Rechts, Bronco, Panzerart, DEF.Model und Hobby Boss, macht ca.2mm im Durchmesser aus.

Da ich beim bauen wieder zu schnell war und die Aufhängung der Räder nach Bauplan erstellte sind die Räder
viel zu tief am Rahmen.

Das sieht am Fertigen Modell so aus als ob das Fahrzeug zu Hoch steht, versuche das mit dem verkleben der Räder
außerhalb der Mitte etwas zu korrigieren.

Die Fahrzeuge der 221 Reihe stehen etwas niedriger auf Räder als die 222/223 Reihe, beladen noch tiefer?

MfG Ostwind








« Letzte Änderung: 29. August 2019, 10:29:24 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #2 am: 23. August 2019, 11:53:28 »
Weiter geht es mit Teil 3.

Auf der Oberwanne wurde die Klappe für den Kühler verspachtelt diese gab es in der dritten Serie (Produktionszeitraum Jun.1939-Aug.1940)
nicht mehr nur noch die runde Kappe war vorhanden.

Der Motor ist nur ein Fragment komplett ist etwas anderes, wird einfach schwarz lackiert fertig.

Die Inneneinrichtung ist teilweise Falsch, die Munitionshalter für die langen Kästen gab es erst ab 3/1942
da wurde die 221 nicht mehr hergestellt.

Munitionsvorrat 1050 Schuss in Doppel Patronentrommel Magazine a.75 Schuss, ich habe vier Magazin- Behälter
im Fahrzeug montiert und einen an der Waffe.

Der Behälter an der Waffe ist im Bausatz dabei, die anderen 4 wurden Scratch gebaut.



Evergreen Profile und Plastikcart eine Sache von einer halben Stunde.





Auch wurde der Innenraum cremeweiß Lackiert und mit Ausrüstungsgegenstände bestückt.





Ein Großteil der Ausrüstung kam aus der Ersatzteil Box.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 23. August 2019, 12:59:09 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #3 am: 24. August 2019, 11:17:35 »
Heute Teil 4,
dieser Hobby Boss 221er verlangt in Punkto Ätzteile schon mein ganzes altersbedingtes können ab.

Ich hasse es solch Regenleisten als Ätzteil fünf mal biegen zu müssen, ein Plastik Spritzgussteil wäre auch ausreichend gewesen.





Da muss ich mit flüssig Spachtel noch mal etwas ran.

Die hinteren Gitter sowie der geänderte Kühler Zugang sind hier deutlich zu sehen.

Kommen wir nun zur Waffenstation die auch hier nur im Ansatz Original umgesetzt wurde.



Die Sitzhalterung an der Traverse bestand im Original aus einem Kastenprofil, wobei im länglichen Kasten
der nach unten zeigt eine Zahnstange zum höhen verstellen vom Sitz montiert war.



Hobby Boss hat den Sitz einfach mit einem kleinen Stift an der Traverse montiert, vollkommen falsche Umsetzung.

Heute erreichte mich noch eine schöne passende Figur von Panzerart (FI35-017) für den Spähwagen.





Die Konturen sind etwas weich habe da schon bessere gesehen, aber bei dem Preis ist das ok.

MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 25. August 2019, 10:08:29 von Ostwind »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4048
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #4 am: 24. August 2019, 20:16:55 »
Was für ein gewurschtel aber Respekt ür die Ausdauer !

juan

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #5 am: 25. August 2019, 09:19:44 »
Sehr schön  :klatsch:

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #6 am: 25. August 2019, 13:54:25 »
Teil 5, ein mini update.

Eigentlich korrigiere ich in erster Linie nur Fehler die auch sichtbar sind, und sich mit wenigen Mittel beheben lassen.

So ein Fehler ist diesmal der vordere Kotflügel, schon ab der zweiten Serie wurde die Ausbuchtung entfernt.



Etwas Plastik von einem Gussast, ein wenig zurecht geschnitzt und eingeklebt.

Jetzt lass ich das über Nacht durchtrocknen, danach zurecht spachteln und schleifen.

NfG Ostwind

« Letzte Änderung: 29. August 2019, 10:28:36 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #7 am: 29. August 2019, 10:26:32 »
Teil 6, die Kotflügel wurden verspachtelt und verschliffen.



Jetzt wurde noch der Innenraum mit den Decals für die Beschriftung der Ausrüstung- Gegenstände bestückt.



Eigentlich vollkommener Blödsinn die kann man unter der Lupe lesen, welche Dämonen reiten mich
das zu machen man sieht danach eh nix.



Der Innenraum wurde noch verschmutzt, auch kaum noch zu sehen wenn alles zu ist.



Jetzt kann dann endlich die Wanne verschlossen werden.

MfG Ostwind


doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3774
  • Null Problemo!
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #8 am: 29. August 2019, 12:24:15 »
Gefällt mir gut. Vielleicht magst du noch ein leichtes wash machen.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #9 am: 29. August 2019, 13:20:19 »
Jau, sollte man noch machen, habe aber keinen Plan welcher für Innenraum geht?

MfG Ostwind

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3774
  • Null Problemo!
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #10 am: 29. August 2019, 21:47:01 »
Ich würde ein graugrün bevorzugen.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #11 am: 13. September 2019, 09:44:48 »
Teil 7, es hat sich seit dem letzten Mal viel getan an meinem Spähwagen.

Am Anfang der Woche das Interiors Wash A.MIG-1003 von ammo mig  bekommen und gleich mal innen benutzt.



Danach wurden der Rahmen die Wanne und das Oberteil verklebt, ach ja vorher noch Motor und Kühler eingebaut.
 


Die vorderen Kotflügel und Staukisten für de Geländeketten wurden montiert.



Dann die hinteren Kotflügel mit den Staukästen darauf die Nummernschilder aus Ätzteilen.



Der kleine Kegel ist die Halterung für das Ersatzrad, eine Nacharbeit am Ersatzrad gewährleistet den korrekten sitz von dem Teil.

Keine große Sache aber einige scheitern schon an solchen banalen Dingen wie im engl. Forum zu lesen war.

Der Wagenheber ist komplett falsch für diese Fahrzeuge, es sollte ein Kasten-Wagenheber sein also scratch bauen ist angesagt.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 13. September 2019, 09:50:38 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • We love to MB you :-)
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #12 am: 14. September 2019, 18:09:48 »
Teil 8, heute wurde Lackiert hatte den Putzteufel in der Wohnung und habe mich in den Keller zurück gezogen.

Bedanken möchte ich mich bei meinen drei Follower  :D (tsurugi, Juan und doom99) bei 960 mal angeschaut
hatten die drei mal die Zeit etwas zu schreiben.

Nochmals Danke. :winken:

Außen wurde das Fahrzeug nun komplettiert, und kann jetzt Lackiert werden eine frühe Farbe
für den Zeitpunkt 01.09.1939 soll es werden.



Ein German Grey 2/3 von Tamiya XF-63 und Red Brown 1/3 von Tamiya XF-64 wurden auf dem Spähwagen aufgebracht.







Das alles muss jetzt erst mal ein zwei Tage trocknen.

MfG Ostwind


doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3774
  • Null Problemo!
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #13 am: 15. September 2019, 21:34:41 »
Sieht schon gut aus! Ich hätte die Farbe mehr moduliert.

juan

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 207
Re: Hobby Boss Sd.Kfz.221 1:35
« Antwort #14 am: 16. September 2019, 12:21:48 »
Lieber Ostwind!
Was soll ich schreiben? Beim Lesen Deines Bauberichtes sitze ich überwiegend staunend mit offenem Mund da, ein Speichelfaden bis zum Boden hängend...
Ich finde Deine Arbeit absolut bewundernswert und fühlte mich bisher nicht befugt, meinen unqualifizierten Senf dazu zu geben. Von einem solchen Niveau wie Du es hier zeigst bin ich noch weit entfernt.
Dennoch gibt mir Dein Baumbericht wertvolle Anregungen, zumal ich den Bausatz auch selber besitze.
Also chapeau und bitte weiter, ich bin dabei! Gruß Juan