Autor Thema:  AK farbensatz 65 Marineflieger  (Gelesen 1202 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Peter74

  • MB Routinier
  • Beiträge: 62
AK farbensatz 65 Marineflieger
« am: 30. September 2019, 17:08:03 »
Hallo
Habe mir de satz von AK nummer 65 zugelegt für die Marine flieger
Wenn ich die farbe Ral 7012 so ansehe ist die doch ziemlich ein helleres grau wie ich von Humbrol, Extra color usw gewohnt bin.
Hat jemanden erfahrung mit den satz von AK?
Möchte erst mal ein Tornado als versuch im Ral 7012 -Ral 7035 malen (geht das mit pinsel oder muss das unbedingt Airbrush sein?)
Wenn das gelingt werde ich das zweite modell  im Norm 1983 A malen.
Danke für euere ratschlege
Freundlichen grüssen
Peter

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19163
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: AK farbensatz 65 Marineflieger
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2019, 10:07:58 »
Vom Grundsatz her würde ich mich nicht nach den Farben anderer Modellfarben Hersteller richten sondern nach dem originalen Farbton.

Des weiteren ist es nicht unbedingt verkehrt, wenn die Modellfarbe etwas heller wirkt als die Originalfarbe (Maßstabseffekt)

Die AK-Farben sind von ihrer Konsistenz eigentlich für die Airbrush eingestellt. Sie werden vermutlich nicht beim ersten Pinselauftrag decken. Wie sie sich beim 2. oder 3. überpinseln verhalten (ob die untere Schicht wieder angelöst wird) entzieht sich meiner Kenntnis.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

jacobm

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1139
  • Westerwald Kreis
    • Military Modelling Info
Re: AK farbensatz 65 Marineflieger
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2019, 10:45:16 »
Peter,

wie Wolf schon schreibt solltest du dich grundsätzlich nach den Originalfarben richten und nicht die Farben untereinander vergleichen.

Wenn ich es richtig interpretiere redest du von dem REAL Color Set, oder? Gerade bei den AK Real-Color Farben kann man schon getrost sagen, das diese nahe dem Original sind. RAL ist leider auch nicht gleich RAL, wie uns die Zeitgeschichte gelehrt hat.

Die Real-Color Farben solltest du nach meiner Erfahrung mit dem Original-Verdünner verdünnen, sofern du sie mit dem Airbrush verwenden willst. Aber, man höre und staune, sie lassen sich auch prima pinseln. Aber auch hier würde ich eine geringfügige Verdünnung mit dem Originalverdünner empfehlen.

Gruß
Marcus :V:
..habt Geduld. Ich lerne "immer" noch. ;-)


Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19163
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: AK farbensatz 65 Marineflieger
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2019, 17:30:37 »
Marcus, gibt es da eventuell Unterschiede? Ich habe AK RK Farben, die sich gut unverdünnt sprühen lassen.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

jacobm

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1139
  • Westerwald Kreis
    • Military Modelling Info
Re: AK farbensatz 65 Marineflieger
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2019, 20:10:44 »
Wolfgang, ich verdünne die RC Farben eigentlich immer recht hoch. Mindestens 1:1, meist noch mehr
Verdünnung. Die Farbsättigung ist sehr gut. Dann mit recht wenig Druck und los.

..habt Geduld. Ich lerne "immer" noch. ;-)


Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2678
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: AK farbensatz 65 Marineflieger
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2019, 23:19:57 »
Ich nutze diese AK Farben auch und bin recht zufrieden allerdings verdünne ich sie auch noch (oft mit bis zu 3 Teilen Verdünner) und trage eher mehrere dünne Farbschichten auf. Das ermöglicht das Herantasten an die richtige Farbsättigung.
Die Resultate waren bisher echt gut. Die lassen sich ähnlich gut verarbeiten wie Vallejo Model Air Farben. Allerdings ist es "gefährlich" , Fehlstellen mit dem Pinsel nachzuarbeiten. Die unverdünnte Farbe ist wesentlich intensiver.
Jens  :winken: