Autor Thema:  Pilatus U-28A von Sova-M in 1:72  (Gelesen 891 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4273
  • Berlin, Lichterfelde
Pilatus U-28A von Sova-M in 1:72
« am: 01. November 2019, 16:35:06 »
Pilatus U-28A  
 


Modell:  Pilatus U-28A / PC-12
Hersteller:  Sova-M / Amodel
Maßstab:   1:72
Art. Nr. :   SVM-72016
Preis ca. :  37 Euro







Beschreibung: 


Die U-28A von der schweizer Flugzeugschmiede Pilatus ist die militärische Variante der PC-12. Im grauen, militärischen Kleid wird die Maschine vor allem für ISR (Intelligence, Surveillance, Reconnaissance) sowie die Unterstützung von Spezialeinsätzen genutzt.
Sova-M hat hier wieder eine Kleinserie, limitiert auf 450 Stück, aufgelegt, und hier gibt es einen ersten Eindruck.

Wenn der Bausatz von derselben Qualität ist wie die Hansa HFB-320, dann wartet hier eine große Menge Bastelvergnügen!

Schachtelinhalt: 



Der Bausatz ist konventionell gehalten, jeweils zwei Rumpf- und Flügelhälften stellen den Kern der einmotorigen Turboprop dar.
Decals und eine kleine Platine mit PE-Teilen ergänzen das Plastikmaterial.



Die oben gezeigten Spritzlinge im Überblick:



Rumpfhälften, die jedoch ohne jegliche Kabinendetaillierungg sind. Zumindest die USAF-Version der Maschine hat aber eh teilweise überlackierte Scheiben, da sollte man aber ggf. sein Vorbildmaterial kontaktieren. Variationen sind - wie bei Spezialeinsatzmschinen üblich - teilweise im Monatsrhythmus zu beobachten. Das Cockpit selbst ist nicht allzu umfangreich detailliert.



Verschiedene Propeller sowie unterschiedliche Aufsätze für das Seitenleitwerk.



Fahrwerk, Flügelkanten sowie Sensorausstattung für die Unterrumpfstation.



Diverse Kleinteile an Spritzling "E", der zwei Mal vorhanden ist.



Sehr klare Klarsichtteile sowie Masken für die Frontscheibe.



Decals für zwei Versionen, einmal USAF, einmal Finnische Luftwaffe.

USAF:



FAF:





Fazit:  

Für jemanden wie mich, für den jedes Vorbild attraktiv ist, das "Special Forces"-Zugehörigkeit aufweist, natürlich ein "muss". Aber auch sonst wird mit der U-28A sowie der zivilen Variante PC-12 (die ebenfalls von Sova-M angeboten wird) eine Lücke geschlossen. Es gibt zwar auch hier bereits Angebote dieses Flugzeuges, aber diese sind schwer zu kriegen und von geringerer Qualität. Der Preis ist allerdings mit rund 37 Euro allerdings auch etwas happig...

+  Endlich eine im Handel verfügbare U-28A/PC-12
+  Gute Außendetails
+  Umfangreiche Sensor- und Antennenausstattung
+  PE-Teile sowie Masken für die Klarsichtteile
+  zwei verschiedene Versionen (USAF, Finnish Air Force)

-  Happiger Preis
-  keine bzw. nur geringe Innendetaillierung
-  limitierte Auflage


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 782
  • Marcel K.
Re: Pilatus U-28A von Sova-M in 1:72
« Antwort #1 am: 17. November 2019, 11:20:47 »
Danke Dir für die Vorstellung eines sehr interessanten Fliegers sowohl als Original, wie als Modell.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2580
  • Mir doch egal!
Re: Pilatus U-28A von Sova-M in 1:72
« Antwort #2 am: 17. November 2019, 14:00:26 »
Als ziviler Business-Flieger könnte mich der Vogel auch reizen.
Ich bin multitasking-fähig. Ich kann mehrere Arbeiten gleichzeitig liegenlassen.